Bando´s Rache

von Grundy
KurzgeschichteDrama, Freundschaft / P12
Bandou Nyu/Lucy
18.09.2014
18.09.2014
1
1364
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Herzlich willkommen zu einem kleinen One-Shot der nach dem Ende
von Elfenlied spielt also nach der 13 Folge
Ich bin ein großer Fan vom Anime und auch vom Manga
Ich wollte eigentlich eine eigene 2 Staffel schreiben aber das haben schon
so viele Gemacht deshalb ein kleiner One-Shot
es geht um Bando und es spielt nach dem Anime nicht dem Manga !
Viel Spaß :)

Bando´s Rache


"Anlegen !" Befahl einer der Soldaten, Lucy blickte sich um 8 Soldaten
hatten ihre Waffen auf sie angelegt es müsste eigentlich zu schaffen sein "FEUER !!!"
Zwei riesige Wellen von Patronen kamen von beiden Seiten auf sie zu, Lucy presste ihre
Vektoren auf den Boden und sprang mit dem Rückstoß hinauf.
"Ducken !" schrien die Soldaten und Duckten sich vor den auf sie zukommenden Patronen,
Lucy zog sich mit ihren Vektoren wieder zum Boden genau vor die Soldaten
"aahhhh" schrie ein Soldat als sie ihm beide Arme mit ihren Vektoren durchtrennte "warst wohl
zu langsam" sagte sie "verdammt Schießen ! ".
Lucy war grade damit Beschäftigt die anderen Soldaten zu bekämpfen als
die 3 anderen Soldaten anfingen zu schießen,
3 Kugeln bohrten sich ihr in den Rücken
und ein weiterer trennte ihr ihr Horn ab. "waaahh" ein lauter Schrei Schoss aus ihr wie
eine Kugel aus der Pistole, sie ging zu Boden jetzt war es vorbei
nichts konnte sie jetzt noch retten aber eigentlich hätte sie sich einen anderen Tot gewünscht
Friedlich an Kotas Seite zu Sterben das wäre schon gewesen aber jetzt war es zu spät.
Die Soldaten nährten sich ihrem schwer Atmendem Körper
"Eliminieren sie das Ziel !"
"Verstanden" der Soldat richtete seine Waffe auf Lucy, ein Schuss löste sich und der Soldat ging zu
Boden "Feindlicher Beschuss !!!" riefen die Soldaten durcheinander
"wo ist der Schütze ?"
"ich habe keinen Sichtkontakt "
Ein weitere Schuss kam wie aus dem Nichts und brachte einen weiteren Soldaten zu Fall.
"verdammt wo ist er !" die Soldaten verfielen immer mehr in Panik, plötzlich so schnell
wie eine Kugeln tauchte ein Mann zwischen den Soldaten auf
"Ich bin der Jäger und das ist meine Beute !"
Einige weitere Schüsse lösten sich und der Rest des Soldatentrupps lag am Boden,
nun wandte sich der Mann zu Lucy die versuchte weg zu kriechen
"so und jetzt zu dir" sagte er und ging zu ihr, er packte sie und legte sie unsanft auf ihren
Rücken "Erinnerst du dich noch an mich ?"er hielt eine über Durchschnittlich große Waffe
auf sie "Ich hätte dir doch den Kopf abreisen sollen" sagte Lucy sie erkannte ihn
es war der Soldat der sie schon die ganze Zeit verfolgt hat und den sie schon
Dutzende male Besiegt hatte. "Hättest du machen sollen"
Lucy wollte etwas tun nur noch er trennte sie von Kota die Soldaten waren Tod nur noch
dieser Mann war es. Der Mann beobachtete sie es schien im zu gefallen wie sie unter ihren
Verletzungen Litt, plötzlich fielen Lucys Augen langsam zu "nein Verdammt !"
schrie er "jetzt wage es bloß nicht Abzukratzen !".

Bando blickte auf die anscheinend grade Verblutende Lucy, er sagte kein Wort sondern nahm
ihren Körper und legte sie über seine massige Schulter. Blut bedeckte seine Rote Jacke,
"So sollst du nicht sterben" murmelte er.
Bando blickte hinauf in den Himmel "bald müsste die Sonne aufgehen"
Er ging mit ihr über die Schulter gehangen Richtung Strand,
er würde sie nicht einfach Verbluten lassen das wäre im nicht genug er würde
sie irgendwann Umbringen aber nicht jetzt. Als er den Strand erreichte fing es an zu Regnen
"na ja zumindest wird der Regen das Blut von meiner Jacke wischen",
er ging weiter bis zu den Docks wo er sich ein kleines Lager aufgebaut hatte und legte sie auf
den Schmutzigen Bretterboden. Er selber setzte sich auf eine Kiste und beobachtete Lucy,
"Scheiß Soldaten wenn sie mir jetzt Verblutet...."
Er zog seine Jacke aus und wickelte sie um das Mädchen "das sollte das Verbluten etwas
hinauszögern" er wischte sich mit der Hand die Regentropfen aus dem Gesicht.
Ewig würde er das Verbluten nicht hinauszögern können
er musste etwas machen, aber er konnte sie jetzt nicht einfach Abknallen
sie war zu Schwach als das es ihm Spaß machen würde sie zu Töten.

Später die Sonne war bereits Aufgegangen und Bando war auf seiner Kiste eingeschlafen
als Lucy wieder erwachte, sie setzte sich auf und blickte sich um "Nyu ?"
sagte sie. Bando sprang auf und innerhalb von einigen Sekunden hatte er seine Waffe auf sie
Gerichtet, "Du dachtest wohl du könntest mich im Schlaf abmurksen ?"
"Nyu ?"
"nein nicht schon wieder !, jetzt bist du wieder die andere" er seufzte
"Klasse wirklich Klasse"
"Nyu"
"kannst du auch mal was anderes sagen !!!" schrie er wütend
"Nyuuuu" sie fing an zu weinen "jetzt fängt sie auch noch an zu heulen !"
Nyu stand auf und machte ein paar taumelige Schritte "was soll das werden ?"
Nyu hielt sich einige Sekunden auf den Beinen und ging dann zu Boden
"Nyuuu". "Was bringt es mir jetzt noch dich Umzubringen.... in deiner jetzigen Form
würdest du es nicht einmal Mitbekommen" Er saß weiter auf der Kiste und lies Nyu liegen,
"Hau am besten ab"
Nyu hielt ihren Kopf schief "Nyu ?"
"du sollst abhauen !" schrie er los worauf sie versuchte wieder aufzustehen.
Aber sie schaffte es nicht sie war einfach zu Schwach, Bando
blickte auf den Boden wo sie saß eine große Blutfütze breitet sich aus "Scheiße sie Verblutet !".
Er griff zu seiner Jacke und ging zu Nyu "hier" er legte ihr die Jacke über die Schultern
und griff sie auf. Er hielt sie nun ihn seinen Armen so wie ein Bräutigam seine Frau
aber in keiner Welt die er kannte wäre so ein Dämon wie sie seine Frau, "So damit wir und
verstehen wir sind Feinde ich hasse dich bis aufs Blut aber jetzt hätte es keinen Sinn dich zu
töten" Mit ihr nun im Arm ging er Richtung Stadt, er nahm den Weg welches das Mädchen mit
dem Hund genommen hatte sie wohnten zusammen und so würde er den Weg zu ihrem
Haus finden. Er ging am Straßenrand genau den selben Weg wie es das Mädchen getan hatte
wenn sie mit ihrem Hund vorbei kam, nach einiger Zeit kam er zu einer Treppe die hinauf zu einem
großen Anwesen führte "das muss es sein sonst ist hier nichts".
Er ging die Treppe hinauf und blieb dann vor der Schiebetür des Anwesens stehen, es gab keine
Klingel aber als er vor der Tür stand fing plötzlich ein Hund von der anderen Seite an
zu bellen. Er sah kurz zu Nyu die eingeschlafen war und blickte dann wieder auf die Tür,
er hörte Schritte eine Tür öffnete sich und das Schlagen einer Standuhr war zu hören
" Sie geht wieder" sagte eine Stimme und dann öffnete sich die Tür.
Ein Junger Mann mit schwarzem Haar öffnet die Tür "Nyu !" schrie er auf
"großer Gott Nyu geht’s dir gut ?" Nyu lag in einer Roten Jacke vor ihm, er ging runter auf die
Knie "Nyu ! Kannst du mich hören"
Nyu öffnete langsam die Augen "Kota" sagte sie mit einem kleinen lächeln auf den Lippen
"es geht dir gut Gott sein Dank... aber wo kommt den die Jacke her ?"
Kota blickte sich um und entdeckte einen Mann mit seinen Händen in der Hosentasche ging er
davon "hey warten sie !" der Mann blieb stehen drehte sich aber nicht um
"Sie ist wohl auf sie hat eine Menge Blut verloren, bringt sie am besten ins Krankenhaus
jetzt sollte sie dort ja nicht auffallen" sagte er und
ging weiter "Moment mal wer sind sie ?" fragte Kota aber der Mann war schon Verschwunden
er hörte nur noch eine Stimme die sagte "meine Rache wird noch warten müssen"

Ende

So das war der kleine One-Shot ich hoffe es hat euch gefallen
last eine Review da wenn ihr wollte
würde mich freuen :)
Review schreiben