Bombalurinas Rache und Mistos Beiwerk (Ice Bucket Challenge)

GeschichteRomanze / P12
16.09.2014
16.09.2014
1
1773
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Hier ist ein kleines OS von mir. Das verdanke ich Musicallover 123. Dafür sei ihr gedankt. Es hat mir Spaß gemacht diese Geschichte zu schreib.
Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen.

Es war ein ruhiger Tag auf dem Schrottplatz. Das Wetter war warm und die Sonne schien. Die Jellicles genossen diesen Spätsommertag. Jemima übte ihren Gesangspart für den anstehenden Jellicle Ball. Mistoffelees arbeitete an ein paar neune Tricks. Duma, Tantomile und Bombalurina kamen gerade auf den Schrottplatz. ,,Man sieht sich. Ich geh und suche mal Tugger.", sagte die rote Katzendame. ,,Bis später.", erwiderte der Serval. Auch Tanto verabschiedete sich von ihrem Gefährten. Sie wollte zu ihrem Bruder Coricopat. Duma schlenderte über den Schrottplatz und gesellte sich zu Munkustrap. ,,Grüß dich Munk.", sprach der Serval. ,,Hallo mein Freund.", erwiderte der grau getigerte Kater. Die beiden fingen an sich zu unterhalten. Bomba suchte unterdes nach einer Spur von Tugger. Der Maine Coon hatte ihr versprochen den Tag mit ihr zu verbringen. Sie begegnete Mistoffelees. ,,Hallo Misto. Hast du Tugger gesehen?", fragte die Kätzin höfflich. ,,Nein tut mir leid Bomba. Ich hab ihn den ganzen Tag noch nicht gesehen.", antwortete der schwarzweiße Kater. ,,Oh. Na ja. Trotzdem danke.", erwiderte sie ein wenig geknickt. ,,Bomba wenn du ihn triffst, dann richte ihm bitte von mir aus, dass er mir noch 6 Mäuse schuldet.", rief Misto. ,,Okay das mache ich. Auf wiedersehen Misto.", entgegnete Bomba. ,,Tschüss.", sagte der kleine Kater und sah ihr verträumt hinterher. ,,Was findet sie bloß an diesem aufgeblasenen Tugger so toll?", dachte Misto eifersüchtig. Ja er war vom Kopf bis zur Schwanzspitze in Bombalurina verliebt. Nur leider fehlte ihm der Mut es ihr zu sagen. ,,Hey Brüderchen warum ziehst du so eine Flappe?", fragte Victoria und setzte sich neben Misto. ,,Ach ich weiß auch nicht.", entgegnete der kleine Kater. ,,Komm schon du hast was. Also raus mit der Sprache!", forderte die weiße Katzendame. ,,Es ist nichts Vicky.", erwiderte Misto. ,,Brüderchen du weißt das ich einen langen Atem haben, wenn du nicht willst, dass ich dich in Kreuzverhör nehme dann sagst du mir was los ist!", forderte Victoria grinsend. Mistoffelees wand sich. Er wollte eigentlich mit keinem über seine Gefühle sprechen, aber er wusste, das seine Schwester verdammt hartnäckig sein könnte. Also lenkte er ein. ,,Ich bin verliebt.", sagte Misto leise. ,,Was? Wirklich? In wen? Los Name, Alter, Adresse und lass ja die schmutzigen Details nicht aus!", sprach Vicky aufgeregt. Der schwarzweiße Kater sah auf den Boden. ,,Was hast du?", fragte seine Schwester besorgt. Sie wusste das Misto kein Freund vieler Worte war, aber das war selbst für ihn neu. ,,Ich weiß das meine Liebe niemals erwidert wird.", flüsterte er fast den Tränen nahe. ,,Oh Misto. Das kannst du doch jetzt noch nicht wissen.", versuchte Victoria ihren Bruder aufzumuntern. ,,Bombalurina ist eine Hausnummer zu groß für mich. Sie würde einem kleinen unscheinbaren Kater wie mir niemals ihr Herz schenken. Es ist hoffnungslos Vicky.", meinte Mistoffelees. Die weiße Katzendame wusste nicht was sie sagen sollte. Sie schmiegte sich an ihren Bruder und sagte: ,,Gesteh ihr deine Liebe. Dann hast du es weinigsten versucht und weiß woran du bist." ,,Du hast recht Schwesterherz. Ich werde mich sofort auf die Suche nach Bomba begeben.", antwortete Misto voller Elan.

Tugger wachte in seiner Höhle auf. Er hatte ein super Nacht hinter sich. ,,Tugger du warst einfach großartig.", schnurrte Exotica. ,,Danke für die Blumen Baby. Du warst auch der Hammer.", erwiderte der Maine Coon. ,,Wann sollen wir es den anderen sagen das wir ein Paar sind?", fragte die nussbraune Katzendame. ,,Ehrlich gesagt, ich hab keine Ahnung.", sprach Tugger. ,,Wir sollten nicht zu lange warten. Das könnte sonst Ärger geben.", meinte Exotica. ,,Ruhig Blut Baby. Das wird schon keiner raus kriegen.", sagte Tugger mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Das verschwand allerdings als Bombalurina in seine Höhle kam. ,,Hallo Tugger.", sagte die rote Katze freundlich, aber als sie Exotica sah wurde ihr anders. ,,Was geht hier vor? Was macht diese Tussi hier? Ich will eine Antwort Tugger!", forderte Bomba. ,,Tja wir sind ein Paar. Und jetzt verschwinde! Du störst!", sprach Exotica. Der roten Katzendame brach das Herz. Ihr Tugger hatte sie nur benutz und betrogen. Sie lief so schnell sie ihre Pfoten trugen aus der Höhle. Bitter Tränen lief ihr über die Wangen. Bomba rannt quer über den Schrottplatz. Sie wollte it irgendwem sprechen. Egal mit wem. Sie stieß mit Mistoffelees zusammen. ,,Bomba ich hab dich gesucht. Ich muss dir etwas sehr wichtiges sagen." sprach der Kater. Als er die Tränen der Katzendame sah verstummt er sofort. ,,Misto, Tugger dieses miese Arschloch hat mich betrogen", schluchzte Bombalurina. Der Zauberkater legte ihr sein Pfote trösten auf den Rücken. Dankbar für den Trost, schmiegte sie sich an ihn. Misto hoffte das dieser Moment ewig dauern würde. Langsam beruhigte sich die rote Katzedame. Die beiden verharrten noch eine Weile so. Von weitem sahen sie aus wie ein Liebespaar. ,,Du wolltest mir doch was sagen Misto." meinte Bomba plötzlich. Der Zauberkater dachte: ,,Soll ich oder soll ich nicht? Jetzt reiß dich mal zusammen du  feige Katze!" ,,Bomba ich weiß du hast gerade ein sehr traumatisches Erlebnis hinter dir. Aber das was ich dir sagen möchte ist sehr wichtig für mich. Ich liebe dich von ganzem Herzen.", sagte Mistoffelees. Bombalurina sah ihn schweigend an. Sie wusste wie es sich anfühlt eine Liebe zu verlieren. Aber das Gefühl heimlich geliebt zu werden war ihr neu. Sie wusste nicht was sie sagen sollte. Bomba schloss die Augen und hörte auf ihr Herz. Es sagte ihr: ,,Du kannst Misto vertrauen. Er liebt dich aufrichtig." Sie öffnete ihre Augen und sah den Zauberkater lächelnd an. Sie konnte sehen wie nervös der kleine Kater war. Sanft leckte sie ihm über die Wange. ,,Ich liebe dich auch.", sagte sie.

Mistoffelees und Bombalurina verbrachten ein wundervolle Nacht zusammen. Der darauf folgend Tag startete total entspannt für die beiden. Das änderte sich als Bomba Tugger und Exotica zusammen sah. am liebsten wäre die rote Katzendame auf die beiden los gegangen, aber Misto verhinderte das. ,,Lass die beiden. Es wäre weit unter deinem Niveau zu solchen Mitteln zu greifen.", sagte der Zauberkater. Bombalurina hielt sich zurück. Ihr gefiel die Ausdrucksweise von Mistoffelees. Er schien immer zu wissen, was er sagen oder tun musste um sie zu beruhigen. Innerlich wollte aber auch Misto den beiden eins auswichen. Er überlegte fieberhaft, aber es fiel ihm nichts ein. Er beschloss einen Spaziergang zu machen. Dabei beobachtete er einen Menschen der sich einen Eimer Eiswasser über den Kopf goss. ,,Was für ein Vollidiot!", dachte der Zauberkater. Was ihn aber noch mehr verwunderte war die Tatsache, dass ein zweiter Mensch das ganze mit einer Kamera gefilmt hatte. Misto belauschte das Gespräch der beiden Menschen. So bekam er heraus, dass sich das ganze ICE Bucket Challenge nannte und man dafür nominiert werden musste. In seine Kopf reifte eine Idee heran. Er eilte zurück zum Schrottplatz, um Bombalurina davon zu erzählen. Ihr gefiel die Idee, Tugger und Exotica mit Eiswasser zu überschütten sehr gut. Misto und Bomba planten ihr vorgehen bis ins kleinste Detail. Gegen Nachmittag stand ihr Plan. Bomba stolzierte über den Hauptplatz. Tugger ließ sich wie immer von seinen Fanclub feiern. Auch Exotica war dabei. ,,Hey ihr zwei ich nominiere euch für ICE Bucket Challenge.", sagte die rote Kätzin zu Tugger und Exotica. ,,Zur ICE Bucket was für ein Dingens?", fragte der Maine Coon verwirrt. ,,Seit einfach heute Abend am großen Reifen. Dort werde ich euch alles erklären.", sprach die rote Kätzin und stolzierte wieder von dannen. ,,Was meinst du Tugger? Das richt doch förmlich nach einer Falle.", meinte Exotica. ,,Ach was Baby. Bomba will uns einfach nur bloß stellen, weil ich all die Jahre was vorgespielt hab. Tun wir ihr den Gefallen und lassen uns auf ihr Spiel ein.", sagte Tugger. Ganz wie du meinst.", erwiderte die nussbraune Katzendame. Kurz vor Sonnenuntergang kam der ganze Stamm am großen reifen zusammen. Misto hatte Munkustrap gebeten ein große Versammlung einzuberufen, da er dem Stamm etwas mitteilen wollten. Der grau getigerte Kater gab der Bitte statt. Er wusste, dass der Zauberkater nur um so etwas bat, wenn es wirklich wichtig war. Bombalurina bat Tugger und Exotica auf dem großen Reifen Platz zunehmen. Obwohl sich die beiden etwas unwohl fühlten kamen die der Bitte nach. ,,Liebe Freuden ich habe euch eine wichtige Mitteilung zu machen, aber zuerst gebe ich das Wort an Bomba.", sagte Mistoffelees. ,,Guten Abend zusammen. Ich habe mir erlaubt Tugger und Exotica zur ICE Bucket Challenge zu nominieren.", sprach die rote Kätzin. ,,Was ist das?", fragte Jemima neugierig. ,,Das wird Mistoffelees euch jetzt demonstrieren.", antwortete Bomba grinsend. Der Zauberkater trat vor. Ein Stück über Tugger und Exotica erschienen zwei Eimer. ,,Zählt bitte von 5 aus runter.", bat Misto. Alle Katzen sahen sich etwas unschlüssig an. ,,Jetzt macht schon Leute. Wir haben keine Lust hier obern Wurzeln zu schlagen!", rief der Maine Coon. ,,Der Stamm fing an runter zuzählen. Bei 0 ergoss sich der Inhalt der beiden Eimer über Tugger und Exotica. ,,Ich hab dir gesagt das ist eine Falle.", schrie die nussbraune Katzendame den Maine Coon an. ,,Ihr blöden Arschgeigen! Das bekommt ihr zurück.", brüllte Tugger Bomba und Misto an. ,,Das war die gerechte Strafe dafür, dass du Bomba betrogen hast!", feuerte Mistoffelees zurück. Es ging eine Raunen durch den Stamm. Kurz darauf war ein erstes Lachen zu hören. Es kam von Duma. Alonzo schloss sich dem Gelächter an. Bald darauf lachte der ganze Stamm über Tugger und Exotica. Die beiden zogen sich gedemütigt und mit Eiswasser begossen zurück. ,,Wenn ihr noch mal eine Eisdusche haben wollt sagt einfach bescheid!", rief Bomba den beiden hinterher. ,,Ihr wollte uns doch noch etwas mitteilen.", meldete sich Victoria zu Wort. Sie wusste eigentlich schon, was Misto und Bomba zu sagen hatten. Die beiden Katzen sahen sich kurz an. ,,Wir sind seit gestern ein Paar." sagten die beiden im Chor. Sofort bekamen sie Glückwünsche von allen. Einen Monat später teilte Jenny Bomba mit, dass sie schwanger sei. Die rote Katzendame sprach sofort mit Misto darüber. Der Zauberkater war aus dem Häuschen. Er hatte alles was er wollte. Eine schöne Gefährtin, die ihn liebte und anstehenden Nachwuchs. Mehr Glück im leben konnte man nicht haben.        

Ich hoffe es hat euch gefallen.
Über Anmerkungen und Kritik würde ich mich sehr freuen.

Bis dann Silberfuchs.
Review schreiben