Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Sprotte und das eiskalte Wasser

von Clausii
KurzgeschichteAllgemein / P6 / Gen
Charlotte Slättberg /Sprotte Frieda Goldmann Friedrich Baldwein / Fred Melanie Klupsch Thorsten Stubbe / Torte Wilhelm Blödorn / Willi
14.09.2014
14.09.2014
1
1.015
1
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
14.09.2014 1.015
 
Kuckuck!
Ich danke moonrising für die Nominierung bei der IBC.
Irgendwie ist es sehr viel angenehmer, zu schreiben, wie sich jemand einen Eimer eiskaltes Wasser über den Kopf schüttet, als es selbst zu tun :D
Und so nominiere ich...

Dramine (wer hätt's gedacht, wa^^) mit, wie könnte es anders sein, ihrem Draco (Harry Potter)

-L Love J- mit Lady Arista (Edelsteintrilogie)

und

Carey mit Luke Castellan (*-*)

habt Spaß Leudis!!
Hier noch kurz die Regeln...


Liebe Leser,
sicher habt ihr auch alle in den letzten Wochen und Monate verfolgt, wie sich sowohl ganz normale Leute wie auch Promis gegenseitig herausgefordert haben, sich Eiswasser über den Kopf zu gießen um damit auf eine wirklich schlimme Nervenkrankheit aufmerksam zu machen und für die Erforschung dieser Krankheit Geld zu sammeln. Auch ich habe das natürlich verfolgt, und als ich auf Facebook einen Beitrag von Ralph Rute gesehen habe, bei dem seine beiden Cartoonfiguren Biber und Baum herausgefordert wurden und er einen entsprechenden Cartoon dazu gezeichnet hat, kam ich auf die Idee, das können wir doch auch!! Die Challenge in unsere Welt tragen!!! Die Welt der Fanfictions! Eigentlich geht es doch nur darum, so viel Menschen wie möglich auf diese Aktion aufmerksam zu machen! Und wenn ich mir mal so die Zugriffzahlen einiger meiner Geschichten anschaue, also, ich bin mir ziemlich sicher, dass ich niemals so viele Menschen erreichen würde, wenn ich mir einfach nur einen Eimer Wasser über die Birne kippen würde!!!
Aber wenn ich eine Geschichte darüber schreibe, wie es einer unserer Helden tut, dann lesen das sicher einige Leute mehr!
Und wenn ich dann auch noch andere Autoren nominiere, ebenfalls eine Geschichte zu schreiben, dann könnten wir sicher zusammen eine ganze Menge Menschen erreichen!
Also werte FF-Junkies, wollen wir zusammen die Herausforderung annehmen und zeigen, dass die sprichwörtliche „Feder“ immer noch einige Macht besitzt??

Zu unserem Zweck sollten wir die Regeln aber ein klein wenig anpassen:
Das Spenden sollte Ehrensache sein, nicht jeder hat es so dicke, dass er 10 bzw. 100€ entbehren kann! Aber mindestens 1€ sollte in jedem Fall drin sein! Jeder weitere ist jedem selbst überlassen. (Kleinvieh macht auch Mist!) Spenden z.B. hierhin: http://www.dgm.org/ice-bucket-challenge-als-2014 oder hier: http://www.als-charite.de/VM/Spenden/tabid/603/Default.aspxde/HM/IceBucketCallenge2014/tabid/2763/Default.aspx
Die Zeit sollten wir auf 48 Std. erhöhen! Schreiben dauert nun einmal länger als filmen!
Jeder herausgeforderte nominiert 3-5 Autoren und weist jedem eine Figur zu, die sich die Eisdusche abholt! (Nominiert auch ruhig Autoren aus einem anderen Fandom! Es soll sich ja verbreiten!)
... bevor ich es vergesse, es ist wohl einfach fair, die Nominierten auch per Mail über ihre Nominierung zu informieren und vielleicht auch in der Mail einen Link zu eurer Nominierung hinterlassen.“
~Selina M



Und jetzt geht's auch schon looooooohoooooos!!






"Steve, ist die Kamera bereit?" Steve hob beide Daumen und grinste breit. Alle grinsten. Alle freuten sich schon riesig auf Sprottes bevorstehende Blamage. "Hey, Sprotte jetzt guck doch nicht so!" Frieda legte einen Arm um ihre beste Freundin. "In fünf Minuten ist alles vorbei!" "Na, wenn das so ist, dann mach du's doch!" fuhr Sprotte sie an. Ihre Zähne klapperten. So ein Mistwetter aber auch! Der Nebel hing nur knapp über dem Boden und die Temperaturen waren auf unter zehn grad gesunken.
"Oh, gibt's da etwa Stress bei den Hühnern?" Torte natürlich. Sprotte wollte einfach nicht einsehen, warum sämtliche Pygmäen sich hier versammelt hatten. Sie brauchten Steve, wegen seiner Kamera, und Fred war vielleicht auch noch zugelassen, aber der Rest? Schlimm genug, dass sie sich jetzt eine deftige Erkältung holen würde, nein, alle würden es sehen!
"Stimmt, Hühner sind ja wasserscheu." Torte begann quickend zu lachen. "Was stehst du hier eigentlich so blöd rum?!" fauchte Sprotte. "Ich kann mich nicht erinnern, dir erlaubt zu haben, in unseren Garten zu kommen!" jetzt war es an Fred, einen Arm um seine Freundin zu legen, und ihr ins Ohr zu flüstern: "Ich wäre auch viel lieber mit dir allein, wenn du diese schrecklichen Qualen ausstehen musst."
Aber natürlich hatte Torte es gehört. "Uhhh, Fred und das Oberhuhn, allein, in nassen Klamotten...wohin das wohl führen wird." Willi verpasste ihm dafür einen Klaps auf den Hinterkopf. "Halt die Klappe, Torte, oder ich schütt dir das Wasser über die Birne. Apropos, können wir jetzt vielleicht mal anfangen?" er war wohl der einzige außer Sprotte, den die ganze Aktion hier nervte. Er wollte eigentlich mit Melli ins Kino gehen, und hatte Angst,  sie könnten zu spät kommen.
"Jetzt hör doch mal auf hier ständig Stress zu machen!" schimpfte Sprotte. "Steve, mach die Kamera an..." "HALT!!" alle zuckten zusammen. Es war Melanie, die geschrien hatte, und jetzt eilig auf Sprotte zuhüpfte. "Du hast da was im Haar, warte...halt still!" Willi stöhnte. Keiner bemerkte, wie er den Kübel voll Wasser hochhob und auf Sprotte zuging.
"Melanie, jetzt lass das doch! Ist doch egal, wenn...HEILIGE SCHEIßE!!!!!" Melanie und Sprotte begannen synchron zu kreischen, als Willi das Wasser über sie goss. "Sind wir hier jetzt fertig?" wollte er genervt wissen, aber man konnte die Spur eines Grinsens in seinem Gesicht erkennen. "Willi, was zum Teufel sollte das! Schau dir doch mal mein T-Shirt und meine Haare an! Mir ist eiskalt! Jetzt muss ich mich umziehen, und wir schaffen es nie rechtzeitig ins Kino!" zeterte Melanie, und Willi brummte etwas, das klang wie: "Das war's aber wert." zog aber trotzdem seine Jacke aus und gab sie Melanie.
Torte kringelte sich vor Lachen, und Sprotte rannte schnurstracks auf Fred zu, um ihn zu umarmen. "He, Oberhuhn, was fällt dir ein?! Jetzt bin ich auch vollkommen nass!"
Sprotte stellte sich vor Steves Kamera, nominierte Torte, Willi und Melanie, und dann rannte sie ins Haus ihrer Großmutter, die zu ihrer Schwester gefahren war, um sich umzuziehen.
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast