Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Krabat Heute (Achtung: Lachflash vorwarnung!)

von cryxbcky
KurzgeschichteHumor, Parodie / P16
Krabat
09.09.2014
09.09.2014
1
977
1
Alle Kapitel
7 Reviews
Dieses Kapitel
7 Reviews
 
 
 
09.09.2014 977
 
Hey, alle miteinander!
So das ist jetzt mein erstes One-shot, -shout (keine Ahnung wie man des schreibt :P) Das hier war eigentlich eine Schulaufgabe im Deutschunterricht aber na ja... mir war eben langweilig ;D  Reviews sind wie immer natürlich Wilkommen.Ich entschuldige mich schon jetzt für die vielen Ausdrücke xD Und noch was: Ich schreibe hier die Namen einiger bestimmten Sucht machenden Dinger EXTRA falsch weil.. ja kein Plan. So Und es tut mir jetzt schon leid das Krabat einen gewissen Star so sehr beleidigt *-* Viel Spaß! *Kekse und Milch hinstell*

___________________________________________________________________________________

Krabat Morgen ähh ich meine Heute

Krabat ging also zu diesem beschissenen Wissenschaftler, der ihm diesen komischen Roboter mit so 'ner Nachricht geschickt hatte, die sich in zwei Minuten von selber zerstört. Krabat wollte eigentlich nicht, aber der Roboter zwang ihn dazu. 'Boah!', dachte sich Krabat.
'Lieber würd ich jetzt in der Dorfkneippe sitzen und der Kellnerin in den A**** zwicken (Ich: Satzt wurde von 'Jugend ohne Gott' gestohlen :P). Na ja er ging also dort hin und traf auf den verrückten Wissenschaftler. er wohnte in einer Disko?!
'Geiler kanns nicht werden', dachte sich Krabat. Der Herr Einstein schickte Krabat ins Bett. Er pennte ein und dann weckten ihn elf so komische Cooltuer. ''Was zum..?! Könnt ihr den BOSS nicht mal pennen lassen?!'', schrie Krabat sie an.
''Ach wie heiß ist der denn? Merten der würde sicher perfeckt zu dir passen!'', meinte plötzlich so ein Vollpfosten. Oh scheiße!
Krabat ist mitten in 'ne  Homo-Clique gelandet. FU**! Die Tage vergingen bis Ostern da veranstaltete der Wissenschaftler nämlich eine riesen Fete, und Alle waren eingeladen. Nur keine Mädchen. 'Geht's noch?!', dachte Krabat und schleichte sich zur Kneippe. Dort verbrachte er den Abend damit, Mädchen anzumachen. Richtung Ende des Jahres gab ihm Tonda, der Chef in der Homo-Clique, eine kleine Tüte mit weißem Pulver darin. ''Was ist das'', fragte Krabat. ''Das ist Cristel Meth. Drogen.'', antwortete er. ''WAS?!'', schrie Krabat und warf die Tüte Tonda ins Gesicht. ''Das brauch ich nicht!'',sagte Krabat und zischte ab.(Ich: Ooouwww! Da ist Jemand aber wütend. Krabat: Pssst, erzähl weiter!)  Am Ende des Jahren ist Tonda verreckt, an Drogen.(Ich: Tja, kommt davon)

Im nächsten Jahr passierte das Selbe: Party, Drogen Angebot und 'ne Leiche. Nur das diesmal ein Witko dazu kam und die Leiche Michal war, jedoch ist dieser an Cokalin verreckt.

Im dritten Jahr aber, traf Krabat auf die Liebe seines Lebens.  (Ich: Ulala! *mit Augenbrauen wackel* Aiaiaia was seh' ich da? Ein verliebtes Ehepaar! :D Krabat: Klappe! Ich: Hab gar nicht gemacht! *schmoll*) Tja, Krabat ist eben voll fies.
Na ja wieder zurück zur Geschichte. Er traf auf... Warte...Jetzt kommts... Die Liebe seines Lebens, Kantorka, auch bekannt als: Eurovision Songcontest Gewinnerin CONCHITA WURST! (Sorry Conchita! Mir ist nichts besseres eingefallen)  
(Ich: Hehe! Ganz fies sein und die Geschichte umschreiben! Krabat: NEIN! Nie im Leben ist Kantorka dieses Monster! Ich: Natürlich! Ich hab ein Bild, hier. *bild von Conchita zeig*. DER BEWEIS! Außerdem, Krabat. Conchita ist voll cool also sei still ich will die Geschichte weiter erzählen) Also Conchita ist die Liebe seines Lebens  und da fragte Krabat sie schließlich ob sie zusammen sein wollen. Sie antwortete mit 'Ja' und sie waren beide happy! (Ich: Genau wie ich wenn ich ein neues Buch bekomme ;P Krabat: Interessiert Keinen! Ich: Klappe, Stinker! *Untertasse nach ihm schmeiß* Krabat: Aua! Das tat Weh! Ich: Ist mir egal. Und jetzt Mund halten!)
Eines Tages unterhielt sich Krabat mit Juro und erzählte ihm, dass er und Conchita zusammen seien. Juro sagte ihm dass das nicht wird aus den Zweien, weil der Wissenschaftler eine neue Droge entwickelt hat und an Krabat ausprobieren wird.
Anders formuliert: Krabat = tot (x_x). Doch eine Lösung gab es. Wenn Conchita Krabat erkennt unter all den Müllersburschen, dann kann der Wissenschaftler nur noch eins sagen: Ade, schönes Leben! Und sie versuchten es. Conchita kam zur Disko und sagte das der Herr Einstein nicht die Droge an ihrem Freund ausprobieren durfte. Dieser lachte nur hönisch und sagte:'' Na schön''.
Er verband Conchita die Augen.
Diese musste nun entscheiden welcher Junge Krabat war. Und...BAAM! Sie hatte richtig geraten! Der Wissenschaftler sagte ein letztes mal:''Mist!", und explodierte. Übrig blieb nur ein schwarzer Rußfleck auf dem Boden. Alle waren froh das sie überlebt hatten. (Ich: Eigentlich gab es gar nichts zu Überleben xD) Tja, Ende gut. Alles gut. Alle waren happy.
(Und ich war happy dass diese Geschichte bald fertig war) Krabat und Conchita heirateten und lebten glücklichbis ans Ende ihres Lebens

                                                                                                      ENDE

(Krabat:ZUM taUSENDSTEN MAL!: Ich habe Conchita NICHT gefragt ob wir zusammen sein wollen! Die ist hässlich, ekelig und dumm! Ich: KRABAT! HALT ENDLICH DEINE BESCHISSENE KLAPPE! Krabat: VERPISS DICH! Ich: WAS HAST DU EBEN GESAGT?! Krabat: Ich sagte verpiss dich. Ich: Okay! Jetzt reichts! Jetzt bist du tot! *Krabat mit Klebeband an Wand festkleben* Ich: So! Das müsste reichen. *zufrieden Werk betrachten*)


                                                                                                          ENDGÜLTIGES ENDE
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast