10. - Das Gold der Wikinger

von Chahoz
GeschichteAllgemein / P12
Allan A Dale Isabella Kate Robin
20.08.2014
31.08.2014
8
7689
1
Alle Kapitel
20 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Gut eine Woche nach der missglückten Krönungsfeier saßen die Outlaws eines Nachts vor ihrer Höhle um ein knisterndes Lagerfeuer geschart. Tuck, Much, John, Allan und Kate. Robin war nicht dabei.
„Er ist immernoch nicht zurück.“ Dieser Satz stammte nicht von Much, sondern von Kate.
„Er wird wiederkommen. Vertraue darauf“, versuchte Tuck die junge Frau zu beruhigen.
„Ja, das wird er“, haspelte Much nervös. „Bis jetzt ist er immer wieder zurückgekommen. Wenigstens hat er es sich inzwischen angewöhnt, uns zu sagen, wohin er geht.“
„Mir ist es ein Rätsel was er von dieser Kuh will“, begehrte Kate von Neuem auf.
Allan zog leicht genervt die Luft ein. Es war natürlich verständlich, sich Sorgen zu machen, das war er von Much gewohnt. Aber bei der Art, wie Kate sich um ihren Anführer sorgte, gab es etwas das ihn störte.
„Kannst du dir das wirklich nicht denken?“, feixte der Trickdieb deshalb. „Robin und sie haben sich geküsst. Außerdem ist das eine lange Tradition. Er war auch schon mal mit dem alten Sheriff im Bett.“
Irritiert fuhr Kate zu ihm herum.
„Das stimmt nicht und das weißt du ganz genau“, zischte Much erbost, der selbstverständlich den Leumund seines Masters um jeden Preis zu verteidigen bereit war.
„Jetzt hört auf“, ging Tuck dazwischen. „Robin will lediglich vorfühlen, ob wir mit Isabella zusammenarbeiten können. Nun da sie nicht mehr unter der Fuchtel von Prinz John steht, ist sie ja vielleicht ganz umgänglich.“
„Ich glaube nicht, dass das funktioniert“, brummelte Little John in seinen Bart.
Da hörten sie plötzlich Schritte und die Gestalt ihres Anführers schälte sich aus der Dunkelheit heraus.
„Robin!“ Augenblicklich sprang Kate auf und rannte auf ihn zu.
Ihr folgten Tuck und die anderen.
„Und was hast du erreicht?“, erkundigte sich der Mönch. „Wird sie mit uns zusammenarbeiten?“
„Noch nicht“, grinste Robin schelmisch und kratzte sich kurz am Hinterkopf. „Aber vielleicht überlegt sie es sich noch anders. Morgen wird sie über das Volk Gericht halten. Ich schlage vor, dass wir uns das einmal ansehen.“
„Wozu?“, widersprach Kate. „Sie wird uns nicht helfen. Isabella hat sich damals im Kerker gegen dich gestellt. Weißt du das nicht mehr? Und neulich in der Kirche hat sie gesagt, dass sie dich hasst.“
„In der Politik ist man öfter dazu gezwungen, Bündnisse mit Leuten einzugehen, die einen nicht mögen“, erwiderte Robin schlicht und setzte sich in Richtung Höhleneinang in Bewegung. Er war zu müde für eine Diskussion. Und seine Entscheidung stand sowieso fest!
Review schreiben