TENEBRAE season 01

GeschichteDrama, Mystery / P16 Slash
19.08.2014
27.12.2014
22
143269
2
Alle
4 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
TENEBRAE


"Auf der Flucht"




starring:

CHRIS BROCHU

DANIELLE CAMPBELL

ANSEL ELGORT

EMILY MEADE

ERIK KNUDSEN

CANDICE ACCOLA

DAVE FRANCO

RACHEL HURD-WOOD

and

GABRIELLA WILDE

as

"Jenna"




also starring:

DEBORAH ANN WOLL

JESSE McCARTNEY

KACEY BARNFIELD

DANIELLE PANABAKER

MAX CARVER

TERRA VNESA

ANNA HUTCHISON

CHARLIE CARVER

KATE WINSLET

ZAC EFRON




guest starring:

TRYSTAN BULL

NIKO KOSHET

DEREK THELER

SHAUN SIPOS

CHRISTOPHER MINTZ-PLASSE

MICHAEL TREVINO

INBAR LEVI

CLAIRE HOLT

with SEAN FLYNN as "Chase"

and ELYSE LEVESQUE as "Sabrina"


Jenna erwacht in der Ruine der alten Gründervilla, dem ersten Haus, welches in Tenebrae gebaut wurde. Vor einigen Tagen konnte sie der Sekte der Rame Tep entkommen und versteckt sich nun in dem alten Haus im Wald. Da sie ihr Handy nicht dabei hat ist es Jenna nicht möglich gewesen Hilfe zu rufen, doch sie fürchtet den Rückweg in die Stadt, da sie regelmäßig die Patroullien der Sekte bemerkt hat. "Was soll ich jetzt nur machen?" fragt sich Jenna, welche frierend in den Überrresten des Esszimmers sitzt...

Luke geht auf die Tür zu und öffnet diese, als plötzlich ein blonder junger Mann vor ihm steht. "Hier steckt ihr also..." spricht er und grinst Luke an. "Sam?"f ragt Luke ungläubig nach und sein älterer Bruder grinst. "Was machst du hier?" fragt der Jüngere verwirrt und sein Bruder drückt sich an ihm vorbei, ins Haus. "Nun, ich mach gerade ne kleine Pause vom Collage-Stress." sagt er und sieht ins Esszimmer und dann rüber ins Wohnzimmer. "Mom und Dad sind nicht da, du musst nicht nach ihnen suchen...." meint Luke und auf Sam's Gesicht breitet sich ein Grinsen aus. "Nein, du wirst hier nicht einfach so eine Party schmeißen...." reagiert Luke genervt von seinem großen Bruder. "Mach dir mal keine Sorgen, ich verbringe nur ein paar freihe Tage hier und noch ehe Mom und Dad wieder da sind bin ich wieder verschwunden." meint Sam und grinst breit. "Du tust ja eh das, was du willst." sagt Luke und schüttelt mit dem Kopf. "Hey, ich will dir keinen Ärger machen Lu." sagt der Ältere und Luke erinnert sich an ihre Kindheit, in welcher beide Jungs sich gut verstanden haben. "Wenn du nach hause kommst werde ich dir was zu essen auf den Tisch gestellt bekommen und dann siehst du die ganze Sache viel entspannter, Lu." meint Sam und grinst.

Der Wagen hält an und Chloe atmet durch. Sie sieht in den Rückspiegel und prüft ihr MakeUp und steigt dann aus. Sie geht mit sexy Hüftschwung über den Parkplatz, wobei einige Schüler sie mit offenem Mund ansehen, während sie in ihrem Kleid, welches knapp über den Knien endet das Gebäude betritt. "Guten Morgen Chloe!" ruft grüßt der Cheerleader Joan und Chloe grüßt zurück. Sie durchschreitet den Flur D130 und gelangt durch die nächste Tür in den Flur C197, wo Casey und Jenny ihr entgegenkommen. "Hey!" grüßen die Beiden Chloe gleichzeitig und Jenny fragt: "Du bist auf alles vorbereitet, was?" und Chloe nickt. "Natürlich, habt ihr was anderes erwartet?" fragt sie und Casey verneint. Die Mädchen gehen nun rechts und links von Chloe das Trio geht hinaus auf den Schulhof, wo Cleo, Rick, Tom und Bobby versammelt sind. "Guten Morgen meine Schönen." begrüßt Rick die Drei und Jenny gibt ihrem Freund einen Kuss. "Na, erholsame Ferien gehabt?" fragt Tom und Casey meint: "Na ja, ich hatte mehr mit der Umstellung zu tun, dass Marc wieder da ist und jetzt meine Tante bei uns wohnt." "Also meine Ferien waren durchaus erholsam." meint Chloe und lächelt in die Runde. "Na, das hört man doch gern." reagiert Bobby und Chloe wendet sich Cleo zu. "Ach Cleo." spricht sie und Cleo ist ganz Ohr. "Du weißt sicher, dass es für die nächste Saison besser ist, wenn du auf die Ersatzbank gehst,." sagt der Captain ihrem Teammitglied, welches sie verwirrt ansieht. "Na, du weißt doch, dass unsere Pyramdien und ähnliches auf Vertrauen und Teamarbeit basieren..." "Ja, aber da habe ich doch kein Problem mit!" wirft Cleo entsetzt ein und Chloe grinst und meint: "Aber ich Süße, da ich dir nicht mehr vertrauen kann und es ist kein Zeichen von Teamplay dem Captain den Freund ausspannen zu wollen." "Das ist doch ein Witz, oder?!" fragt Cleo, noch, doch Chloe, Casey und Jenny gehen weiter.

Nina, ihr Freund Luke, ihr Cousin Chase, sowie die Freunde Nick, Ben, Diana, Sue, Mia und Mel sitzen in der Mittagspause in der Mensa. "Echt, du kommst?" fragt Nina begeistert und Mia nickt mit einem leichten Lächeln. "Das sind ja tolle Neuigkeiten, dann feiern wir mal alle zusammen." mein Luke und Nick meint: "Dann muss das auf jeden Fall ne riesen Party werden!" "Warum seit ihr Ami's eigentlich so versessen aufs Feiern?" fragt Chase skeptisch nach und Diana reagiert: "Nun, weil es doch genial ist mit seinen Freunden Zeit zu verbringen und Spaß zu haben." "Wir können natürlich für dich auch vorher eine Teegesellschaft einrichten, Cousin." wirft Nina neckisch ein und alle lachen, als Chris an ihrem Tisch vorbeigeht. "Wo will er den hin?" fragt Sue verwirrt und Ben meint: "Nun, er wird sich nicht zu uns setzen, solange die Situation zwischen Mel und ihm noch so angespannt ist." "Wieso angespannt?" fragt Mel verblüfft und Nick zuckt mit den Schultern. "Nun, ihr habt nicht miteinander gesprochen, seit eurer Trennung..." meint Nina und Luke nickt nachdenklich. Mel sieht grübelnd zu Boden. "Da kann euch keiner helfen." meint Diana und Ben nickt. "Ich weiß... Ich weiß nur nicht, was ich sagen soll..." meint Mel und Nina reagiert: "Nun, Mikaela hat den Jungs irgendwelche Drogen untergemischt.... Du solltest zumindest versuchen ihm zu verzeihen...." "Ich weiß...." spricht Melanie und sieht betrübt auf ihr Essen. "Vielleicht sollten wir ihn einfach zur Party mitnehmen und ihr redet da." wirft plötzlich Mia ein und die anderen sehen sie für einen Bruchteil einer Sekunde verwirrt an. "Das ist eine gute Idee." meint Luke und Sue nickt. "Fragen wir zusammen?" fragt Nina und Mel nickt. Die Beiden gehen zu dem Tisch, an dem Chris mit zwei Mitschülern aus dem Lieteraturkurs sitzt. "Ich wollte dich nur zu meiner Geburtstagsparty einladen." spricht Nina lächelnd und Chris nickt...

Seth, Remo und Norman sind die letzten, die die Turnhalle zusammen verlassen und in den Flur C197 kommen. "Ja, wir müssen auf jeden Fall fit für die neue Saison sein." meint Norman und Seth nickt, als Remo auf etwas zeigt und meint: "Da." und als Seth sich umdreht steht Chloe an der Tür zu D131. "Wir sehen uns nachher." meint Seth und die Jungs gehen weiter in Richtung Innenhof und Seth nähert sich Chloe. "Können wir reden?" fragt sie und Seth lächelt leicht und spricht: "Natürlich.", woraufhin die Beiden in den Flur gehen. "Wie geht es dir?" fragt Seth und Chloe meint: "Nun, wie es einem halt in so einer Situation geht." "Chloe, es tut mir so leid...." spricht Seth und Chloe hält inne. Sie sieht ihm in die Augen und spricht: "Das weiß ich Seth... Aber das was vorgefallen ist, das ist nicht unser erstes Problem..." "Was meinst du?" fragt der Footballspieler verunsichert und Chloe meint: "Deine Aggressionsprobleme und all diese Dinge belasten uns schon länger... Das mit Cleo war nur der Auslöser...." "Chloe, ich kann mich sicher ändern." meint Seth mit zitternder Stimme und in ihren Augen spiegelt sich tiefe Trauer wieder. "Das wünsche ich mir von ganzem Herzen und ich will dir dabei helfen, wenn ich kann, aber das können wir nicht mehr als Paar machen... Für uns beide gibt es keine Chance mehr..." sagt sie und plötzlich laufen ihr Tränen die Wangen runter und Seths Augen werden auch feucht. "Chloe..." spricht er ihren Namen zitternd und die Stimme des Cheerleaders erklingt: "Es tut mir leid..." dann wendet sie sich ab und eilt den Flur entlang. "Chloe..." wiederholt Seth ihren Namen traurig und wischt sich die Tränen aus den Augen. "Verdammte Scheiße!" faucht er und schlägt mit der Faus auf einen der Spinte, wodurch die Tür des Spints plötzlich eine starke Druckstelle bekommt, woraufhin der Sportler den Gang zurückgeht...

Jenna ist in ihrem Versteck und sieht sich um, doch niemand ist zu sehen. Sie fasst sich ein Herz und macht einen Sprung durch ein Loch in der Wand, in welcher sich ein st ein Fenster befand. Dann sprintent Jenna los in der Hoffnung, bald Hilfe finden zu können...

Luke und Nina betreten das Haus, als auf dem Tisch im Esszimmer bereits ein Essen steht. "Sieht aus, als wurdest du erwartet." meint Nina und Luke sieht sich um. Die Beiden gehen ins Esszimmer, als Sam aus der Küche kommt. "Lu, du bist wieder da!" begrüßt der ältere seinen jüngeren Bruder freudig und dieser wendet sich sich Nina zu. "Nina, das ist mein Bruder Sam. Sam, das ist meine Freundin Nina." "Deine FREUNDIN?" fragt Sam undgläubig nach und Nina nickt kichernd. "Da hat mein kleiner Bruder also doch Geschmack." meint Sam und zwinkert Nina zu, welche rot wird. "Hast du nichts zu tun?" fragt Luke seinen großen Bruder genervt und Sam meint: "Nun, eigentlich wollte ich ja noch etwas fürs Collage tun, aber ich weiß ja nicht, was ihr noch machen wollt." "Nichts." entfährt Luke, doch im selben Atemzug meint Nina: "Feiern.", woraufhin das Paar sich ansieht. "Nichts feiern? Das klingt gut." meint Sam und grinst die Beiden an. "Genau genommen feiern wir meinen Geburtstag, draußen bei dem alten Friedhof." erklärt Nina und Sam spricht: "Immernoch die Feierlocation da draußen? Haben die Leute aus der Stadt wohl endlich aufgegeben, sich da rein zu hängen?" und Nina nickt. "Aber du hast ja sicher noch was wichtigeres zu tun." meint Luke und Sam lacht. "Seit wann lasse ich eine Party ausgehen?" fragt er und Luke verdreht die Augen. "Also, meinetwegen kannst du kommen." meint Nina und Luke fällt auf seinen Stuhl und sieht auf das köstlich wirkende Essen.

Mia steht vor ihrem Schrank und sieht sich ihre Garderobe an, als ihre Mutter eintritt. "Und, suchst du dir ein Kleid aus?" fragt Mary und Mia nickt. "Ich weiß nur nicht was..." sagt sie niedergeschlagen und ihre Mutter tritt neben sie. Ich denke, dass hier ist das Schönste." sagt sie lächelnd und holt ein dunkelblaues Kleid heraus, auf dem ein paar kleine Edelsteine glitzern. "Denkst du nicht, dass das etwas viel ist?" fragt Mia skeptisch und Mary lacht. "Glaub mir, mein Mädchen, das ist genau das Richtige." spricht die Mutter freundlich und Mia lächelt sie an, während sie das Kleid nimmt. "Ich bin so froh, endlich dorthin gehen zu können." meint Mia und dreht sich, das Kleid vor sich haltend, begeistert vor dem großen Spiegel, welcher nahe des Kleiderschranks steht. "Ja ich weiß... Und ich bin auch froh, dass dieser Tag gekommen ist." sagt sie und Mia sieht sie verwundert an. "Nun, ich vertraue dir und deinen Freunden so sehr, dass ich endlich ein bisschen loslassen kann." sagt die Mutter gütig lächelnd und Mia lächelt auch und nickt. Sie betrachtet sich im Spiegel und plötzlich ist ihr, als hätte sich das Bild ihrer unklaren Haut etwas verändert. "Unmöglich..." flüstert Mia und ihre Mutter sieht sie verwundert an. "Nichts, Mutter." entgegnet die Tochter und lächelt weiter erfreut vor sich hin.

Nick sitzt auf einer Bank auf dem Markt, als er ein rothaariges Mädchen trifft, welches über den Platz spaziert. Der Schüler erhebt sich, geht zu ihr und spricht: "Hey, ich hab dich hier noch nie gesehen...." "Was Besseres ist dir nicht eingefallen?" fragt sie und Nick sieht sie verwirrt an, als Casey zu den Beiden kommt. "Wie ich sehe hast du Nick kennengelernt, Sabrina.... Können wir weiter?" spricht diese und Sabrina nickt. Sie lächelt Nick kurz an und geht dann...

Ben und Diana sind inzwischen im Café Sonn, welches unweit vom Marktplatz entfernt ist. "Der Eiskaffee hier ist echt der Beste." meint Diana und Ben nickt und meint: "Du bist aber glaube ich auch die Einzige die zu dieser Jahreszeit noch Eiskaffee bestellt." "Ja, aber er ist einfach so gut!" meint Diana, als die Bedienung, Dina Wagner, zu ihnen kommt. "Sagt mal, wisst ihr was davon, dass Sam wieder in der Stadt ist?" fragt sie die Beiden, welche einander verwirrt ansehen. "Der große Bruder von Luke. Ich weiß, er war damals nicht oft hier, aber vielleicht hat Luke euch ja was erzählt, dass sein Bruder hier ist." "Ja er erwähnte was. Aber warum fragst du?" reagiert Diana und die Bedienung meint: "Nun, ich würde mich freune, Sam mal wiederzusehen." "Dann musst du vermutlich zu Luke nach hause gehen." wirft Ben ein und Diana nickt. "Vielleicht mache ich das nach der Schicht auch." meint sie nachdenklich.

Sue ist im Kommunikationslabor der Highschool und sieht sich um. "Jenna?" ruft Sue, welche mit ihr verabredet war, doch niemand reagiert. "Wo ist sie denn?" fragt Susan sich verwirrt, als sich die Tür öffnet. Lana Kent tritt ein. "Hey Sue, kann ich dir helfen?" fragt sie und Sue reagiert: "Ja, ich wollte mich hier mit Jenna treffen, wegen des Artikels über den Wettbewerb des besten Thanksgiving-Bratens." "Stimmt... Sie wollte das gleich nach den Ferien durchziehen... Ich frage mich nur, wo sie ist. Sonst kommt sie zu solchen Terminen doch nie zu spät." entgegnet Lana nachdenklich und Sue stimmt ihr zu. "Ich werde mich mal umhören." sagt sie dann und geht nach draußen. Susan folgt Flur B141 und nach einigen Metern biegt sie durch B135 ab und gelangt auf den Innenhof, wo Chase ist. "Hey, hast du Jenna Hendriks gesehen?" fragt Susan besorgt nach...

Jenna stürzt durchs Unterholz. Hinter sich hört sie Schritte, als sie schließlich die Ruine der alten Kathedrale erreicht. Jenna sieht sich um und eilt durch die alte Tür in die ehmalige Gebetshalle. "Verdammt, ich habe mich verlaufen!" faucht Jenna sich selbst an, da sie nun weiter von der Stadt entfernt ist als zuvor. Plötzlich ist draußen eine Stimme zu hören: "Sie muss hier irgendwo sein." und Jenna eilt zu einem Loch im Boden, über dem früher vermutlich mal eine Klappe war. Eilig kletter die junge Frau nach unten und befindet sich nun im Keller der Kathedrale. Die junge Reporterin presst sich an der Wand hinter ein paar Kisten und hält inne. Oben hört sie die Schritte ihrer Verfolger und wieder ertönt die Stimme, welche Jenna kennt, aber nicht zuordnen kann: "Seht euch genau um... Das kleine Wiesel darf uns nicht entkomme." und eine Gestalt nähert sich der Klappe. Jenna sieht sich pansich um, als sie einen engen Tunnel bemerkt, welcher unweit ihres Verstecks ist. Vorsichtig schleicht das Mädchen aus seinem Versteck und nähert sich dem Tunneleingang. "Ich geh hier runter." spricht der Mann mit den Anderen und eilig quetscht sich Jenna in den Tunnel. Sie entfernt sich immer weiter von der Kammer und taucht in eine scheinbar nicht enden wollende Dunkelheit ein...

Chase und Sue erreichen die Lobby wieder. "Ich hab keine Ahnung, wo sie ist..." meint Sue niedergeschlagen und Chase zuckt mit den Schultern. "Bestimmt hatte sie einfach irgendwas wichtiges vor." meint Chase, aufmunternt und Sue nickt. Sie bedankt sich für die Hilfe und geht dann aus der Schule, wobei Chase ihr nachdenklich nachsieht. "Ich hoffe nur, dass es Jenna wirklich gut geht..." flüstert er nachdenklich zu sich selbst...
Seth befindet sich in Wendy's Bar und trinkt ein Bier, welches er ausnahmsweise von Wendy bekommen hat, wodurch er versucht die Gedanken an Chleo runterzuspülen, als sich die Tür öffnet, woraufhin Cleo, Carter und Tina die Bar betreten. "Ja, die paar Tage frei haben echt gut getan." meint Carter und lacht laut. "Und Chloe hat dich echt aus der Mannschaft genommen?" fragt Tina und Cleo nickt. "Sie hat mich quasi auf die Ersatzbank geschickt..." erklärt sie und Tina schüttelt mit dem Kopf. Seth beobachtet das Trio genervt, welches sich auf einen Tisch nahe des Eingangs setzt. "Glaub mir, sie wird das ganz sicher noch bereuen." meint Cleo und lacht. Sie gibt Carter dann einen Kuss. Seth erhebt sich und geht an den Tisch des Trios. "Hey Seth, was läuft?" fragt Carter und grinst den Captain der Footballmannschaft an. "Nicht viel... Ich habe mir nur gerade überlegt zu gehen, weil mir schlecht ist." spricht er und Tina entgegenet: "Wirklich? Hast du was falsches gegessen?", doch Seth ignoriert sie. "Ihr seit einfach nur ekelhaft..." spricht er Carter und Cleo an und sie sehen ihn erwartungsvoll an. "Du Miststück machst dich an mich ran, zerstörst meine Beziehung zu Chloe und rennst dann gleich wieder zu deinem Freund, der so dumm ist und dich mit offenen Armen empfängt!" faucht Seth, als Carter sich erhebt. "Wenn du nochmal so mit meiner Freundin redest fehlen dir ein paar Zähne mein Freund!" plärrt er, als Wendy an den Tisch kommt. "Hört sofort auf! Wenn ihr euch schlagen wollt, dann tut das woanders!" faucht sie die jungen Männer an und Carter setzt sich. "Nein, ich denke, ich habe es nicht nötig mich mit ihm zu prügeln..." sagt er und Tina spricht Seth an: "Du solltest einfach gehen und uns in Ruhe lassen." "Ihr seit einfach nur das Allerletzte..." meint Seth und geht dann zu Wendy. Er wirft sein Geld auf die Bar und eilt aus dem "Wendy's".

Nina, Luke, Nick und Sam sind auf dem alten Waldfriedhof, wo sie Nina's Geburtstagsparty vorbereiten. "Wo kommt das hin?" fragt Sam, welcher ein Bierfass trägt und Nina reagiert weisend: "Das kommt da drüben hin." "Denkst du, dass Mia sich auch amüsieren wird?" fragt Luke und Nick reagiert: "Natürlich wird sie das. Das wird die beste Party ihres Lebens!" "Vermutlich auch die erste..." meint Luke und Nina nickt. "Wir werden schon dafür sorgen, dass es allen Gästen gefällt." spricht Sam, welcher sich dem Trio anschließt und Nina nickt, als Lukes Handy klingelt. Er geht ran und tritt etwas zur Seite. "Wie meinst du das?" fragt er nach und die Anderen sehen ihn verwirrt an. "Hey Leute!" erklingt da eine Stimme, als Ben und Diana sich zu der Gruppe gesellen. "Schön, dass ihr da seit." meint Nina und Diana wendet sich Sam zu. "Sam, richtig?" fragt sie und er nickt, woraufhin Diana weiterredet: "Dana aus dem Café Sommer wird dich vermutlich demnächst aufsuchen." "Dana?" fragt er nach und Ben nickt zustimmend. "Die habe ich ja eine Ewigkeit nicht mehr gesehen..." "Das wird sich demnächst vermutlich ändern." meint Diana und lacht, als Luke zur Gruppe zurückkehrt. "Ich muss schnell nochmal in die Stadt, Dan hat wohl ein Problem, bei dem er meine Hifle braucht. "Heute?" fragt Nina nach und Luke lächelt. "Keine Sorge, ich bin so schnell es geht wieder hier." meint er und gibt ihr einen Kuss, woraufhin er sich Sam zuwendet. "Ja, du bekommst den Wagen." sagt der große Bruder und Luke nickt dankbar. Mit dem Schlüssel eilt er zum Wagen und verlässt den Waldfriedhof. "Manchmal nimmt ihn Mr. Polanski schon ganz in Beschlag, oder?" fragt Diana und Sam reagiert: "Nun, dann ist er ja wirklich wie ein echtes Elternteil." "Stimmt. Aber bestimmt dauert es nicht lange und Luke ist bald wieder da." meint Nick und Nina stimmt ihm zu.
In der Bibliothek sind Casey, Chase, Mel und Sabrina versammelt. "Wo sind Dan und Luke?" fragt Mel verwundert und Chase reagiert: "Dan hat heute seinen freien Tag und geht mit Selina ins Kino. Ich wollte ihm auch einmal ruhe gönnen." "Außerdem können wir das hier auch allein lösen." sagt Casey und Sabrina nickt, als sich die Tür öffnet und Luke da steht. "Hier bin ich!" ruft Luke, außer Atem und Chase meint: "Susan VanHouten hat mir gesagt, dass Jenna vermisst wird und wir haben sie nirgendwo gefunden." "Das heißt?" fragt Sabrina nach und Casey reagiert: "Denkst du, dass die Rame Tep hinter ihr her sind?" "Leider befürchte ich genau das." "Aber warum?" fragt Luke und Sabrina erklärt: "Unseren Nachforschungen zur Folge versuchen die Rame Tep ihren finsteren Gott mit Hilfe des Season-Rituals auf diese Welt zu holen." "Das Jahreszeiten-Ritual?" fragt Luke verwirrt nach und Chase nickt. "Bei diesem Ritual muss man 20 Opfer bringen, jeweils eine Jungfrau zu einer Jahreszeit." "Und scheinbar arbeitet dieser Kult schon eine ganze Weile daran..." meint Mel, woraufhin Luke und Casey einander verwirrt ansehen. "Warum hat das keiner gemerkt?!" fragt Casey entsetzt und Chase meint: "Wir befürchten, dass jemand in der Polizei sämtliche Vermisstenmeldungen verschwinden lässt..." "Das klingt übel..." meint Luke nachdenklich und Casey spricht: "Und was ist, wenn sie Jenna schon erwischt haben?!" "Das sollten wir nicht hoffen." meint Sabrina und Mel reagiert: "Außerdem wurde Jenna zu Thanksgiving noch gesehen, das heißt, sie ist noch nicht all zu lange weg." "Und wie wollen wir sie finden?" fragt Luke nach, woraufhin Sabrina spricht: "Wir können einen Lokalisierungszauber anwenden, wenn wir etwas finden, was Jenna gehört." "Dann suchen wir als erstes die Redaktion ab, sicher ist da was!" meint Luke ernst.

Mary's Auto hält nahe des Waldfriedhofs. "Danke fürs Fahren, Mutter." spricht ihre Tochter lächelnd und Mary erwidert: "Keine Ursache. Jetzt hab Spaß, Schatz." "Danke." reagiert Mia und gibt ihrer Mutter einen Kuss auf die Wange. Anschließend steigt das Mädchen aus und Mary fährt ein Stück in den Wald hinein. Dort hält sie an und holt ein Handy aus der Tasche. Sie wählt eine Nummer und der Chef-Fänger der Sekte geht ran. "Hast du sie schon?" fragt Mary gereizt und der Fänger antwortet: "Nein, das Biest ist schlauer als die Anderen..." "Du musst sie finden und einfangen!" faucht Mary ins Handy und legt dann wütend auf.

Die Sonne geht langsam unter, als auf dem Waldfriedhof Nick, Nina, Ben, Mia, Chris, Diana, Susan und Sam versammelt sind. "Wo sind denn Luke, Mel und Chase?" fragt Susan verwundert, doch keiner kann ihnen eine wirkliche Antwort darauf geben. "Ist egal, ich will jetzt mit euch anstoßen!" meint Nina und lächelt in die Runde. "Auf dich, Nina!" ruft Sam und alle erheben ihr Glas und sprechen ihm nach. Danach trinken alle etwas und Sam schaltet die Musik ein. Diana zieht Ben in ihre Nähe und beginnt zu tanzen, er steigt mit ein. "Hat einer von euch zufällig Jenna heute gesehen?" fragt Sue und Nick schüttelt mit dem Kopf. "Warum, ist irgendwas los?" fragt Chris verwirrt und Sue zuckt mit den Schultern. "Ich weiß nur, dass ich heute einen Termin mit ihr hatte und sie nicht gekommen ist." "Jenna? Das kennt man von ihr gar nicht, gerade wenn es um die Schülerzeitung geht." wirft Nina ein und Nick reagiert: "Vielleicht hat sie einfach nen Stecher gefunden und hat was besseres zu tun gehabt." "Ich denke nicht, dass jeder so ist." erklingt da Mia's Stimme und Nick sieht sie verwirrt an.

In der Bibliothek liegt eine Karte auf dem Boden, daneben stehen zwei Kerzen und unweit davon liegt der persönliche Kugelschreiber von Jenna. "Wir das reichen?" fragt Luke und Sabrina antwortet: "Ich hoffe es." "Alles in Ordnung?" fragt Mel Casey, welche etwas blass ist. "Das letzte Mal, als wir das hier machen wollten ist meine Mom gestorben...." sagt sie, mit leicht zitternder Stimme. "Du musst das nicht tun." meint Sabrina ernst, doch Casey schüttelt mit dem Kopf. "Ich will lernen wie man zaubert und Mom sagte, dass das hier ein relativ guter Einstiegszauber ist." "Ja, für eine erfahren Hexe ist er ein Leichtes." meint Sanroma und Mel nickt. "Schließt die Augen." leitet Sabrina an, während Luke und Chase in der nähe stehen und warten. "Sollten wir nicht Dan informieren?" fragt Luke und Chase schüttelt mit dem Kopf. "Wenn es brenzlig wird sage ich ihm bescheid, sonst soll er auch einen Tag Ruhe haben, immerhin bekommen so etwas alle anderen auch." erklärt er und Luke nickt. "Fes matos tribum, nas ex viras." beginnt Sabrina zu sprechen und die anderen Hexen sprechen ihr nach. "Sequidatds saguineers, Mentas asten mihan ega petous." redet die erfahrenere Hexe weiter und die Anderen folgen ihrem Beispiel, als plötzlich ein Punkt auf der Karte, welche Tenebrae und seine Umgebung zeigt leuchtet. "Es hat geklappt!" ruft Luke begeistert und die Hexen sehen auf die Karte. "Das ist beim alten Waldfriedhof." sagt Casey, woraufhin sich Mel und Luke geschockt ansehen. "Dort ist die Party!" meint Luke und Chase spricht: "Stimmt, das könnte bedeuten, dass sich die Anderen auch in Gefahr befinden." "Dann müssen wir sofort in den Wald und sie irgendwie von da weg bringen!" meint Casey und Sabrina spricht: "Zumindest sollten wir auf sie achten, denn es wird vermutlich schwierig werden, sie von der Party wegzubringen, ohne ihnen die Wahrheit zu sagen."

Mia betritt eine der alten Gruften und setzt sich auf einen Stein, als Nina ihr nachkommt. "Hey, alles in Ordnung?" fragt Nina und Mia lächelt und nickt. "Ich wollte nur mal eine kurze Pause und eine Phase für mich." sagt sie und Nina lächelt. "Ich bin froh, dass du jetzt langsam auftaust." sagt Nina dann und geht wieder nach draußen. "Und ich finde es schön langsam zu verstehen, dass deine Freunde mir nichts böses wollen..." flüstert Mia und lächelt in die Dunkelheit. Plötzlich ist ein seltsames Geräusch zu hören und ein Stein fällt zu Boden. "Ist da jemand?" fragt Mia verwirrt, als aus einer engen Spalte in der Wand plötzlich eine Hand kommt. Das Mädchen weicht erschrocken zurück, als sich plötzlich Jenna aus dem Spalt drückt. "Jenna?" fragt Mia verwirrt und eilt zu der Reporterin, die vollter Dreck ist. "Mia... Was machst du hier?" fragt sie nach und das Mädchen reagiert: "Wir feiern hier Nina's Geburtstag." "Oh Gott sei Dank. Ich brauche Hilfe, die Anhänger der Rame Tep verfolgen mich." "Wer?" fragt Mia verwirrt nach und Jenna schüttelt mit dem Kopf und meint: "Keine Zeit für Erklärungen." und als sich die Mädchen in Richtung des Ausgangs drehen steht Coach Winters in der Tür. "Coach! Zum Glück ist auch ein Erwachsener hier!" "Was tun Sie hier?" fragt Mia misstrauisch und Jenna sieht sie verwirrt an. "Es tut mir leid, Freunde... Ich kann euch nicht gehen lassen..." sagt der Coach und die Mädchen sehen einander entsetzt an.

Luke und Casey erreichen die Party, wo Nina entgegen kommt. "Echt jetzt?!" fragt sie wütend, als sich die Anderen verwirrt anblicken. "Du bringst SIE mit her?!" faucht Nina und wendet sich von den Beiden ab. "Nina, es ist nicht so wie du denkst." versucht Casey sie zu beruhigen.

"Ich glaube es war keine gute Idee, ausgerechnet Casey mit Luke mitzuschicken..." spricht Mel nachdenklich und die Anderen sehen sie verwirrt an. "Nun, da war mal so eine üble Geschichte zwischen den Beiden, die Nina vermutlich wieder hochkommen könnte, wenn sie zusammen auftauchen." "Wenn wir aber hier draußen auf die Rame Tep treffen, dann müssen wir uns verteidigen können und darin ist Casey nicht geübt." meint Sabrina und Chase stimmt ihr zu. "Wir müssten ganz in der Nähe von dem Punkt sein, an dem wir Jenna lokalisiert haben." wirft Chase dann ein, als ein Schrei erklingt. Das Trio stürmt los in die Richtung aus der der Schrei kam und sie erreichen eine kleine Gruft. "Jenna?!" ruft Mel und sie eilen durch die Tür, doch der dahinter liegende Raum ist leer. Alles war hier liegt ist das Handy von Jenna, welches Chase aufhebt. "Verdammt..." sagt er besorgt und sieht die Anderen an. "Sieht aus als kämen wir zu spät..." meint Sabrina niedergeschlagen.

Ben und Diana stehen, zusammen mit Chris ratlos neben Nina, Luke und Casey. "Wie willst du mir das erklären?!" faucht Nina und Luke reagiert: "Wir haben uns getroffen und Casey wollte sich entschuldigen, deshalb ist sie mit hergekommen!" "Was?" fragt Nina und sieht verwirrt zu Casey. Diese wirft Luke einen kühlen Blick zu und wendet sich dann zu Mel: "Es tut mir wirklich sehr leid... Wenn ich gewusst hätte, dass du in Luke verliebt bist wäre ich doch nie mit ihm ins Bett gegangen." "Echt nicht?" fragt Ben und Diana drückt seine Hand, als Chase und Mel plötzlich zu der Gruppe stoßen. "Sind wir gerade zur Versöhnung wieder da?" fragt Mel und Chase sieht zu Nina, welche Casey die hand reicht. "Na endlich ist das Thema vom Tisch..." wirft Diana ein, als Chris fragt: "Wo ist eigentlich Mia?"
Co-Starring

AMBER RAYNE as Wendy

HUGO BECKER as Ramon Donovan

NATHAN PARSONS as David Burks

a

CHRIS-DARK

production


Die Charaktere sind frei Erfunden, Verbindungen zu lebenden oder verstorbenen Personen sind rein zufällig.

Die benannten Darsteller dienen lediglich der besseren Vorstellung der Charaktere, sie stehen mit dem Werk in keiner Verbdinung.


So geht es weiter bei Tenebrae

Es beginnt ein Rennen gegen die Zeit, nachdem Jenna(GABRIELLA WILDE) und Mia(RACHEL HURD-WOOD) von der Rame Tep-Sekte entführt wurden. Während Mel(DEBORAH ANN WOLL), Zelda(JULIA ORMOND) und Sabrina(ELYSE LEVESQUE) versuchen Jenna zu orten will Daniel(CHRISTOPHER JENKINS HOLMES) beim Weihnachtsball versuchen in Erfahrung zu bringen, was der Sheriff(MIKE VOGEL) weiß.Während auf dem Ball Nina(DANIELLE CAMPBELL) und Chloe(CANDICE ACCOLA) ihre Freundschaft weiter aufbauen werden Luke(CHRIS BROCHU), Casey(EMILY MEADE) und Chase(SEAN FLYNN) Zeugen eines grässlichen Schauspiels...
Review schreiben