TENEBRAE season 01

GeschichteDrama, Mystery / P16 Slash
19.08.2014
27.12.2014
22
143269
2
Alle
4 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
TENEBRAE


"Die Suche"





starring:

CHRIS BROCHU

DANIELLE CAMPBELL

ANSEL ELGORT

EMILY MEADE

ERIK KNUDSEN

CANDICE ACCOLA

RACHEL HURD-WOOD

GABRILLA WILDE

and

CHRISTOPHER JENKINS HOLMES

as

"Dan"




also starring:

DEBORAH ANN WOLL

JESSE McCARTNEY

KACEY BARNFIELD

TERRA VNESA

MIKE VOGEL

CARLY CHAIKIN

KATE WINSLET

ERIC WINTER

AMBER HEARD

JULIA ORMOND

KATIE CASSIDY

ELYSE LEVESQUE

CALLARD HARRIS

PENELOPE MITCHELL



special guest starring:

SARAH MICHELLE GELLAR

DAVID BOREANAZ

guest starring:

MARTIN SPANJERS

SCOTT ADKINS

JASON STATHAM

with KATE CAPSHAW as "Kate"

and SEAN FLYNN as "Chase"




Luke öffnet am Morgen die Augen und liegt in seinem Bett. Er streckt sich und riecht den frisch gekochten Kaffee, woraufhin er aufsteht. Der junge Mann verlässt sein Zimmer und geht zunächst in das nebenan liegende kleine Badezimmer, wo er seiner Morgentoilette nachkommt. Danach geht er nach unten und nach links durch das Esszimmer in die Küche, wo seine Eltern am Frühstückstisch sitzen. "Guten Morgen, Schatz, ich habe dir schon deinen Toast gemacht." begrüßt seine Mutter Luke, welcher sich auf seinen Platz setzt. Der Vater lächelt seinem Sohn zu und Luke sieht auf die Uhr. "Es ist doch in Ordnung, dass ich mich nachher noch mit Nina und den Anderen treffe, oder?" fragt Luke nach und Patrick meint: "Natürlich, du hast Ferien und die solltest du ausnutzen. Hauptsache du bist zum Abendessen wieder da. Du weißt, dass deine Mutter ihren vorzüglichen Thanksgiving-Braten macht." "Ja, keine Sorge, zum Abendessen werde ich hier sein." meint Luke und lacht, während er sein Frühstück zu sich nimmt.

Dan und Chase sitzen gemeinsam in der Bibliothek über den Büchern. "Das macht alles keinen Sinn..." meint Dan niedergeschlagen und sinkt zurück. "Es scheint kein Muster zu geben, nach dem sie ihre Opfer aussuchen, alles was wir wissen ist, dass sie scheinbar nicht viele Opfer brauchen..." wirft Chase ein und Dan nickt. "Soweit ich die Zeiträume überblicken kann, in denen die Mädchen verschwunden sind, so haben sie bisher im viertel Jahr ein Mädchen geholt." erklärt Chase und Dan meint: "Ich weiß nur nicht, wie wir sie aufhalten können...." "Denken Sie nicht, dass der Sheriff vielleicht schon etwas mehr weiß?" fragt Chase und Dan sieht nachdenklich zu Boden. "Ich traue der Polizei nicht... Da niemand nach den Mädchen zu suchen scheint..."

Casey sitzt allein in der Küche und trinkt einen Tee. Ihr Bruder will erst nach den Feiertagen zurück nach Tenebrae kommen und Casey will nicht nochmal zu ihrem Vater fahren. Plötzlich klingelt es an der Tür. Die junge Hexe steht auf und öffnet die Tür, als plötzlich fünf Personen mit Koffern vor der Tür stehen, ganz am Anfang steht eine ältere Frau, welche Casey gütig anlächelt. "Wie hübsch du geworden bist." sagt sie und Casey sieht sie und ihre Gefährten verwirrt an. "Wir sind hier um dir, Marc und Melanie zu helfen." meint die Frau und Casey fragt verwirrt: "Wer seit ihr?" "Hexen." sagt die junge Frau, welche hinter der älteren steht und der einzige Mann in der Runde spricht: "Wir gehören zum Tenebrae-Zirkel, auch wenn dieser kaum noch existent ist." "Was?" fragt Casey verwirrt und eine weitere junge Frau, am Ende der Schlange fragt genervt: "Lässt du uns jetzt rein, oder was?" "Ich bin eure Tante, die Schwester von Dorothea und ich will euch und Melanie Reynolds helfen die Magie kontrollieren zu lernen." spricht die ältere Frau und Casey tritt zur Seite, woraufhin die Gruppe eintritt und zunächst in die Küche geht. "Warum habe ich noch nie von dir gehört?" fragt Casey ihre vermeintliche Tante und sie spricht: "Nun... Dorothea und ich waren uns nicht immer ganz einig... Wir hatten keinen Kontakt mehr..." "Auf jeden Fall wollen wir euch helfen." spricht eine weitere, rothaarige, junge Frau. "Wer seit ihr eigentlich?" fragt Casey und ihre Tante meint: "Nun, die rockige junge Frau da ist Lulu, Sabrina ist unser kleiner Rotschopf, die junge Frau neben mir ist meine Tochter Hilda und der junge Mann ist Jacob." "Und unsere große Meisterin ist Zelda Carrington." wirft Lulu ein und Casey sieht die Gruppe verwirrt an. "Mach dir keine Sorge, wir werden dich nicht belasten." meint Sabrina und Jacob reagiert: "Euer Haus hat ja zumindest genug Platz für uns."

Chloe Carter sitzt mit ihren Eltern, Kate und Steven, am Mittagstisch. "Die Suppe ist wirklich hervorragend meine Liebe." meint Steven und lächelt seine Frau freudig an und sie lächelt zurück. "Ist es in Ordnung, wenn ich jetzt auf mein Zimmer gehe?" fragt Chloe, ohne einen Löffel Suppe gegesen zu haben. "Was hast du, meine Prinzessin, wirst du krank?" fragt Steven besorgt und Chloe spricht: "Ja, ich habe das Gefühl, als wenn ich gleich krank werde..." "Soll ich dir einen Tee machen?" fragt Kate nach und Chloe spricht kühl: "Nein danke..." "Leg dich am Besten etwas hin." meint Steven und lächelt seiner Tochter zu. Chloe lächelt zurück und erhebt sich dann. Sie verlässt das Esszimmer und geht durch den Eingangsbereich zu der Halle mit den Treppen nach oben. "Sie hat glaube ich Probleme mit ihrem Freund." hört sie Kate sagen und Steven reagiert: "Nun, vielleicht redest du mal mit ihr." "Ich werde nachher nach ihr sehen." meint Kate und Chloe geht die Stufen nach oben.

Neil sitzt an seinem Schreibtisch. "Das macht alles keinen Sinn..." sagt er leise zu sich selbst und sieht auf die widerpsrüchlichen Akten. "Irgendwas ist an dieser Geschichte faul... Ich weiß nur noch nicht genau was..." sagt Neil zu sich selbst und lehnt sich nachdenklich zurück.

Mia sitzt mit ihrer Mutter am Tisch im Esszimmer. "Ich hoffe es hat dir geschmeckt." spricht Mary lächelnd und Mia nickt. "Ich bin froh, dass du wieder ganz gesund bist." sagt die Mutter und beginnt den Tisch abzuräumen. "Ja... Ich frage mich nur immernoch, was das war. " "Mach dir darüber mal keine Sorgen, Dr. Cotton sagt, es ist alles in Ordnung." erklärt Mary froh und Mia nickt.

Ben ist in seinem Zimmer und hat sich umgezogen. "So, dann bin ich fertig." meint er zu sich selbst. Anschließend verlässt er sein Zimmer und geht zur Treppe. Im Flur im Erdgeschoss macht seine Mutter gerade sauber. "Ich bin dann weg." meint er und sie fragt: "Bist du zum Abendessen wieder da?" "Natürlich, wie jedes Jahr..." entgegnet der Sohn genervt. Dann schnappt er sich seinen Autoschlüssel und verlässt das Haus. In der Lockwood-Street steigt er in sein Auto ein und fährt los, um seine Freunde zum alljährlichen Thanksgiving-Ausflug zu treffen.

Jenna befindet sich mit Luke, Mel, Chase und Dan in der Bibliothek. "Wissen wir schon was Neues?" fragt Luke, doch Chase und Dan müssen verneinen. "Da fällt mir was ein!" entfährt da plötzlich Mel und die Anderen sehen sie verwirrt an. "Vielleicht helfen uns die alten Hexenschriften weiter!" meint sie und Dan fragt: "Die alten Hexenschriften?" "Ja. Unterhalb der Stadt gibt es eine alte Bibliothek mit Schriften der Hexen von Tenebrae, vielleicht hat man dort bereits etwas von den Rame Tep bemerkt." erklärt Mel und Chase reagiert: "Klingt auf jeden Fall, als sollte man der Sache nachgehen." "Wo befindet sich diese Bibliothek?" fragt Dan und Mel meint: "Es gibt einen Zugang im Haus von Casey." "Gut, Chase, du gehst mit Mel runter. Wir Anderen werden inzwischen unseren geplanten Tagesabläufen nachgehen." spricht Daniel zu der Gruppe und Luke meint: "Warum gehen wir nicht mit runter?" "Ganz einfach, wir vermuten, dass noch mehr hinter der Sekte steckt als erwartet, demnach dürfen wir nicht auffallen." erklärt Chase und Luke wendet sich Mel zu: "Was ist mit dem Ausflug?" "Ich kann Chris jetzt eh nicht sehen..." sagt Mel und sieht zu Boden. "Ich werde versuchen was im Stadtarchiv zu finden." sagt Jenna ernst und Chase nickt.

Chloe ist in ihrem Zimmer und hat sich umgezogen, als es an ihre Zimmertür klopft und ihre Mutter eintritt. "Willst du weg?" fragt Kate verwirrt und Chloe nickt. "Ich dachte, du fühlst dich nicht besonders." spricht die Mutter dann, während Chloe ihre Jacke überzieht. Sie geht auf ihre Mutter zu und schaut ihr kühl ins Gesicht. "Nein, ich sagte nur, dass mir von deinem Essen schlecht wird." spricht sie und lächelt Kate provokativ an. "Was?!" fragt die Mutter entsetzt und Chleo reagiert: "Du hast mich schon richtig verstanden." "Sag mal, was erlaubst du dir eigentlich?!" faucht die Mutter und Chloe schüttelt mit dem Kopf. "Was willst du eigentlich von mir? Hast du nicht noch eine intime Untersuchung bei Dr. Cotton?!" faucht die Tochter ihre Mutter an, welche sie verwirrt ansieht. "Zu Halloween... Ich habe euch gesehen." meint Chloe und drängt ihre Mutter dann zur Seite. Chloe geht durch den Flur, wo ihr ihr Vater entgegen kommt. "Nur ein üblicher Mutter-Tochter-Streit." meint Chloe und gibt ihrem Vater einen Kuss auf die Wange, bevor sie sich aufmacht, das Haus zu verlassen.

Der große Wagen fährt durch den Wald. Am Steuer sitzt Ben, als Beifahrer Chris, auf der ersten Reihe sitzen Luke, Nina und Nick und auf der hinteren Sitzreihe sind Diana und Sue platziert. "Und du bist dir sicher, dass du sie dabei haben willst?!" fragt Ben skeptisch und Nina nickt. "Nachdem Mel kurzfristig abgesprungen ist und Jane auch noch nicht wieder da ist und sie meine Hilfe wollte denke ich ist es richtig das zu tun." "Ich hoffe nur, dass sie auch nicht auf Ärger aus ist." meint Luke skeptisch und Nick stimmt ihm zu. "Wir sollten einfach das Beste draus machen." meint Sue, als der Wagen anhält und Chloe einsteigt. "Hey Leute." begrüßt sie die Gruppe...

"Es ist wirklich so lange her." meint Tante Zelda, während sie Casey einige Bilder zeigt, welche sie, Dorothea, Marc, Zelda und Hilda vor vielen Jahren zeigt. "Ich glaube, ich kann mich daran noch erinnern." meint Casey und Zelda lächelt erfreut. Da klingelt es an der Tür und Casey geht hin. Mel und Chase stehen da. "Hey, alles okay?" fragt Mel und Casey nickt. "Was ist denn los?" fragt sie und Chase reagiert: "Du hast unser Treffen versäumt...." "Oh, tut mir leid, dass hatte etwas mit dem Besuch zu tun, den ich bekommen habe." erklärt Casey und Mel wirft ein: "Wir haben dafür auch keine Zeit, wir müssen in die Alte Bibliothek." "Warum?" fragt Casey nach und Chase meint: "Wir vermuten, dass in einem Hexebuch vielleicht etwas mehr über die Sekte zu finden ist." "Sekte?" erklingt da die Stimme von Zelda und sie kommt zur Tür. "Hallo, ich bin Casey's Tante Zelda... Ich werde sie und ihren Bruder ab jetzt unterstützen... Aber was ist eigentlich hier los?" stellt sich die Dame vor und Mel sieht Casey verwirrt an. "Können wir Ihnen das drinne erklären?" fragt Chase und Zelda nickt.

Mary trägt ein dunkles Gewand und eine schaurige Maske. Sie betritt den Raum, in dessen Mitte Jane steht. "Helfen Sie mir bitte!" fläht das Mädchen, während sie für die Zeremonie angekleidet wird. "Keine Sorge, bald ist es vorbei." meint sie und die Augen ihrer Maske leuchten auf, wodurch das Mädchen in Trance verfällt. Die vier Rame Tep-Frauen kleiden das Mädchen dann in das festliche Gewand. "Komm mit, mein Kind." spricht Mary, woraufhin Jane ihr folgt. Gesang ist zu hören und das große Tor vor Mary und Jane öffnet sich langsam. Heißer Dampf dringt heraus und der Gesang dahinter wird lauter. "El Maltema, Tey Han de Mobbit!" stimmt Mary mit ein und geht, von Jane gefolgt weiter....

Mia sitzt zu hause auf ihrem Bett und liest in einem Buch. "Ich hoffe Mutter kehrt pünktlich zum Essen zurück..." sagt das Mädchen leise zu sich selbst. In dem Buch über Psychologie konnte sie noch keine passende Begründung für das Verhalten von Chris und Ben, welches sie erlebt hatte, finden. Plötzlich hat Mia ein unbehagliches Gefühl. Sie geht zum Fenster und sieht hinaus, wo sie plötzlich eine seltsame Gestalt erblickt. Anstatt eines Kopfs ist eine große Pyramide zu sehen. Mia fährt erschrocken zurück, doch im nächsten Moment ist die Gestalt nicht mehr zu sehen. "Was war das?!" fragt sie sich selbst und sieht sich verwirrt um.

Der Wagen hält hält auf dem kleinen Parkplatz. Luke, Nina, Nick, Ben, Chris, Sue, Diana und Chloe steigen aus. "Das ist es?" fragt Nick und Chris nickt und die Gruppe geht auf das Haus zu, welches auf einigen Säulen vor ihnen steht. "Wenn wir das wieder in Schuss bringen hätten wir auf jeden Fall ne coole Location für den Sommer." meint Ben und Chloe reagiert: "Was ist das für ein Haus?" "Das ist das Haus meiner Großeltern. Sie haben es meinen Eltern vererbt und die waren schon eine Zeit lang nicht mehr hier. Wir wollen es auf Vordermann bringen, dann können wir es von meinen Eltern aus nutzen." erklärt Chris und Sue meint: "Wir müssen nur überlegen, wie wir vorgehen." "Am Besten wir nehmen uns drinnen Raum für Raum vor und danach kümmern wir uns noch um den Bereich außen." schlägt Diana vor und Chris sieht sie skeptisch an. "Ich denke, wir fangen eher außen an, solange es noch hell ist." meint Luke und Nick stimmt ihm zu. "Leute, jetzt lasst mich das mal regeln." wirft Chloe ein und die Anderen sehen sie verwundert an. "Diana und Sue, ihr seit draußen, Ben, Chris und Nina ihr übernehmt den ersten Stock, Luke und Nick kommen mit mir nach oben."

Jenna betritt mit ihrem Presseausweis der Schülerzeitung die Stadtbibliothek durch den Seiteneingang, da diese wegen Thanksgiving geschlossen ist. Sie geht weiter durch einen schmalen Gang und landet dadurch im großen Archiv. Dort geht sie an einen der Rechner, in welchem man nach Stichworten suchen und somit herausfinden kann, wo ein Zeitungsartikel, oder ein ähnliches Dokument aufbewahrt wird. Das Mädchen beginnt nach Worten wie "vermisst" zu suchen. "Irgendwann müssen sie angefangen haben." meint Jenna zu sich selbst und durchsucht die Datenbank des Archivs. "Ab 1998 gibt es keine Daten mehr über vermisste Personen... Irgendwas stimmt doch da nicht..." spricht Jenna und als nächstes geht sie zu einem Schrank in dem mehrere Lagepläne aufbewahrt werden. "Irgendwo muss es auch einen Plan dieser alten Tunnel geben." meint Jenna zu sich selbst und durchforstet das Regal, als sie plötzlich ein Geräusch hört. Jenna wirbelt herum und hört, wie sich Schritte nähern. Eilig springt das Mädchen hinter ein Regal und starrt auf die Tür., hinter welcher jemand stehen bleibt. Jenna stockt der Atem, als die Klinge runtergedrückt wird. Die Schul-Reporterin kneift die Augen zu, als jemand den Raum betritt. Jenna öffnet die Augen und erblickt einen Mitarbeiter der Bibliothek. Sie atmet auf und kommt hinter dem Regal vor. Der Mann nickt ihr zu und geht dann zu einem Schrank. Jenna nimmt eine Karte der Kanalisation und geht zu einem der Tische. Sie breitet sie aus und betrachtet das Kanalsystem von Tenebrae. "Es scheint, als ob hier einige Kanäle nicht fertig gebaut wurden und stattdessen anders gelegt wurden..." stellt Jenna fest, da einige Durchgänge eingezeichnet sind, danach aber durchgestrichen wurden. "Ich denke, wenn wir uns das etwas näher ansehen könnten wir mehr über die Tunnel erfharen." freut sich Jenna.

Mel, Casey, Chase, Zelda und ihre Tochter Hilda betreten die Biblitohek der Alten. "Die ist ja gigantisch." meint Hilda beeindruckt und Chase stimmt ihr zu. "Die Hexen von Tenebrae haben eine der längsten bekannten Hexenlinien... Da hat sich einiges angesammelt." erklärt Zelda und Casey sieht sich bedrückt um. "Alles in Ordnung?" fragt Mel und Casey nickt, mit den Worten: "Ich musste nur gerade an meine Mutter denken..." "Wie finden wir jetzt bitte ein Werk, in dem wir etwas über die Rame Tep erfahren könnten?" fragt Chase und Hilda reagiert: "Es würde auf jeden Fall ziemlich lange dauern, diese Bücher so durchzusehen." "Ich weiß... Ich werde versuchen mich zu konzentrieren... Vielleicht kann ich die Suche magisch etwas eingrenzen..." sagt die ältere Hexe. Sie schließt ihre Augen und murmelt ein paar Worte. "Auf jeden Fall sind hier einige Werke dabei, die uns sicher nochmal helfen könnten...." meint Chase und Casey gibt ihm recht. Plötzlich erscheint eine Lichtkugel über Zelda. "Wenn Lichtstrahlen erscheinen, holt alle Bücher, die angezeigt werden." sagt Zelda leise und konzentriert sich weiter. Die Kugel erstrahlt hell, als mehrere Lichtstrahlen aus der Kugel schießen und einige Bücher markieren. "Los!" meint Hilda und die Gruppe teilt sich auf. Sie nehmen sich alle Bücher, die die Kugel anstrahlt und danach kehren sie zu Zelda zurück. "Wir haben alle." meint Hilda zu ihrer Mutter, über welcher die Lichtkugel verschwindet, woraufhin sie die Augen wieder öffnet. "Sehr gut. Dann bringen wir die jetzt nach oben in die Bibliothek und hoffen, dass wir schnell herausfinden, was es mit diesen auf sich hat." meint die ältere Hexe.

"Ich fühle, dass es bald geschafft ist..." meint der Hohepriester zu Mary, welche sich verneigt und die Kammer dann verlässt. "Sehr bald..."
Ben, Chris und Nina sind im großen Hauptraum. "Wieso hast du sie nochmal mitgebracht?" fragt Ben Nina genervt und sie antwortet: "Damit sie von ihren Problemen weg ist." "Und sie kommandiert uns jetzt hier alle rum, wie ihre Sklaven?" fragt Ben dann nach und Nina sieht ihn skeptisch an. "Das Problem ist einfach, dass sie es gewohnt ist die Situation in der sie sich befindet zu managen und wir kommen so ganz gut voran." muss Chris gestehen und Nina nickt zustimmend. Da öffnet sich die Tür, woraufhin Sue und Diana hereinkommen. "Wir sind soweit fertig." sagt Sue und Diana gibt Ben einen Kuss. "Dann ist das Haus ja fast fertig." erklingt die Stimme von Chloe, welche stolz oben am Geländer steht und nach unten sieht, während Ben die Augen verdreht.

Dan steht in seiner Küche und sieht in den Ofen, in welchem sein Braten schmort. Da klingelt es und er geht durchs Wohnzimmer und öffnet die Tür, wo Selina steht. "Du siehst umwerfend aus." spricht Dan und die Beiden umarmen sich, woraufhin Dan Selina hereinbittet und sich mit ihr auf die Couch setzt. "Heute ohne Mr. Aberline?" fragt Daniel und Selina lacht. "Ja, ich gehe nicht immer mit ihm aus." "Du gehst mit ihm aus?" fragt Dan, leicht skeptisch, nach und Selina schüttelt mit dem Kopf. "Dan, er und ich sind Freunde. Ich gehe mit ihm weg, aber wir daten einander nicht." "Sieht er das genauso?" fragt Dan nach und Selina sieht nachdenklich auf den Couchtisch. "Ich denke schon, dass er das weiß..." sagt sie vorsichtig und Dan reagiert: "Ich bin mir da nämlich nicht so sicher." "Aber er weiß doch, dass..." fängt Selina an und dreht sich zu Dan, doch dann stockt sie. "Er weiß was?" fragt Dan und die Beiden kommen sich näher. "Nun... Er weiß, dass ich...." spricht Selina sanft, als es plötzlich klingelt. "Frank..." grummelt Dan...

Es stehen bereits die Möbel in dem Haus am See, als die Sonne langsam sinkt. Das Kaminfeuer lodert und im Wohnzimmer sitzen Luke, Nina, Ben, Diana, Nick, Chloe und Chris vorm Kamin. "Hätte nicht geschafft, dass wir das heute schaffen." gibt Chris zu und Chloe reagiert: "Nun, ich habe doch gesagt, wenn ich das in die Hand nehme, dann wird das schon." "Hast du eigentlich mal wieder was von Jane gehört?" fragt Luke Nick, welcher mit dem Kopf schüttelt. "Warum sollte ich?" fragt er und Susan wirft ein: "Ist sie nicht deine Freundin?" "Ach so ein Blödsinn... Keine Ahnung, warum wir "zusammen" waren... Auf jeden Fall hab ich ihr geschrieben, dass Schluss ist." "Geschrieben?!" fragt Nina entsetzt und Nick zuckt mit den Schultern. "Das ist wieder typisch Mann..." meint Chloe und schüttelt mit dem Kopf. "Kein Wunder, dass sie sich noch nicht wieder bei uns sehen lassen hat..." meint Sue enttäuscht und Ben spricht: "Du solltest auf jeden Fall mal mit ihr reden." "Warum?" fragt Nick verwirrt und Luke spricht: "Weil jemand aus ihrer Familie gestorben ist und du dann nicht einfach per Nachricht Schluss machen kannst." "Es ist ein Wunder, dass du nicht gleich fremdgegangen bist, scheint ja hier Mode bei den Männer zu sein." meint Chloe zynisch und Chris wirft ihr einen kühlen Blick zu. "Was hängst du dich hier rein?!" faucht Ben Chloe an, welche aufsteht. "Vielleicht weil ich weiß, wie es ist wenn man so verletzt wird von jemandem, von dem man dachte, dass man ihn liebt!" faucht sie und Diana steht ebenfalls auf. "Das ist keinen Grund, meinen Freund anzuplärren!" keift Diana und Luke schüttelt mit dem Kopf. "Wisst ihr was, ich habe es gar nicht nötig mich mit euch abzugeben!" faucht Chloe und stürmt aus dem Haus. "Oh nein..." spricht Nina niedergeschlagen und sieht in die Runde. "Sieht aus, als ob es einfach nicht funktionert...." meint Nick leise.

Jenna, Casey, Mel, Chase, Zelda, Hilda, Sabrina, Jacob und Lulu sind gemeinsam in der Schulbibliothek. "Und was soll hierbei raus kommen?" fragt Lulu genervt in die Runde und Mel reagiert: "Nun, wir versuchen etwas mehr über die Rame Tep herauszufinden." "So können wir vielleicht ihr nächstes Opfer herausfinden und schützen." wirft Jenna ein und Zelda meint: "Alles was wir wissen ist, dass die Sekte uns mächtige Probleme bereiten wird." "Und wenn wir nichts dagegen unternehmen haben wir hier bald die Hölle auf Erden." fügt Hilda hinzu. "Klingt gar nicht mal so witzig." meint Jacob und Casey nickt. "Gibt es keine Möglichkeit, die Bücher mit Magie zu durchforsten?" fragt Jenna und Zelda schüttelt mit dem Kopf. "Wenn wir das könnten, hätten wir es vermutlich schon lange getan." wirft Lulu spöttisch ein und Jacob muss ihr zustimmen. "Wir werden uns auf jeden Fall so intensiv es geht mit den Nachforschungen über diese Geschichte beschäftigen." meint Zelda und Sabrina nickt. "Hast du nichts vor?" fragt Casey dann Jenna, welche mit dem Kopf schüttelt. "Meine saufende Mutter und ihren Bastard von Liebhaber ertrage ich oft genug... Das brauche ich nicht an Thanksgiving..." spricht sie und Casey sieht sie verwirrt an. "Das wusste ich nicht..." sagt sie und sieht bedrückt zu Boden. "Was glaubst du, warum ich alles für meine Stories gebe? Ich will aus diesem Kaff raus, sobald die Highschool vorbei ist und ich will eine echte Reporterin werden... Dafür muss man sich eben auch mal die Hände schmutzig machen." erklärt Jenna und Casey nickt nachdenklich. "Mach dir keine Sorgen, ich bin mir sicher, dass du das schaffst." wirft Sabrina ein und lächelt freundlich. "Ich denke, ihr solltet euch als allererstes um die Karte kümmern." meint Zelda zu Jenna und Chase, welche nicken und auf einem der Tische die Pläne der Kanalisation ausbreiten...

Chloe sitzt am See, als sie Schritte hört, die sich ihr nähern. Der Cheerleader wischt sich die Tränen aus den Augen, als sich Chris neben sie setzt. "Es tut mir leid..." sagt er und Chloe sieht verwirrt rüber. "Nun, das mit Seth..." sagt er und Chloe nickt. "Mir tut es auch leid.... Die Aussage war keineswegs auf dich bezogen." sagt sie und Chris meint: "Nun... Aber es ist richtig... Ich habe Mel betrogen... Und ich weiß nichtmal warum..." "Aber du bist kein schlechter Kerl, denke ich." wirft Chloe ein und Chris lacht auf. "Danke... Aber sie geht mir jetzt aus dem Weg... Das sagt wohl das Gegenteil." "Sie ist verletzt... Ich bin ja heute auch nicht mit Seth zusammen." "Nun... Aber ihm tut es sicher leid... Bitte geh ihm nicht aus dem Weg... Ich weiß, wie er sich fühlt und sicher will er reden..." erklärt Chris und Chloe nickt nachdenklich. "Aber da war noch was anderes, oder?" fragt Chris plötzlich und Chloe sieht ihn verwundert an. "Nun, die Königin der Schule würde beim Thema Betrug doch nicht so heftig reageiren, wenn es nur um einen Jungen gehen würde, oder?" fragt er nach und Chloe lacht. "Ja, du hast recht." meint sie und sieht dann auf den See hinaus. "Meine Mutter... Ich habe sie kurz vor dem Ball gesehen.... Sie hat meinen Vater betrogen..." erklärt Chloe und erinnert sich an das Bild ihrer Mutter, wie sich diese auf Dr. Cotton rekelte und dabei steigen ihr die Tränen in die Augen. "Ich verstehe... Das ist übel... Aber das sagt dir zumindest, dass nicht nur Männer "die Bösen" sind." reagiert Chris und lächelt Chloe an. "Ja, ich denke, du hast recht." sagt sie, als weitere Schritte zu hören sind. "Da seit ihr also!" erklingt die Stimme von Nina und die Beiden sehen zu ihr hoch. "Wir wollen los." sagt sie und Chris sieht zu Chloe rüber, welche nickt. Er hilft Chloe hoch und das Trio geht zum Rest der Gruppe. "Es tut mir leid... Es ist etwas viel los gewesen." meint Chloe und die Anderen sehen einander erstaunt an.

Dan, Selina und Frank sitzen gemeinsam am Tisch in Dan's Essecke. "Den Braten hast du echt gut hinbekommen." meint Frank und grinst und Daniel bedankt sich. "Ich finde auch, dass du den super gemacht hast und ich finde es schön, dass du uns eingeladen hast." spricht Selina und Dan reagiert: "Nun, man soll Thanksgiving doch mit den Menschen verbringen, die einem am Wichtigsten sind." "Was ist mit deinem Schützling?" fragt Frank da nach und Dan reagiert: "Seine Eltern sind da und da hänge ich mich dann nicht noch rein." "Das ist richtig." meint Selina und Frank nickt.

"Das klingt wirklich, als hättest du gute Freunde." meint Laura und Luke nickt. "Und dieser Polanski scheint auch ein anständiger Kerl zu sein." gibt Patrick hinzu. "Wir sind wirklich froh, dass es hier so gut läuft." meint Luke's Mutter und Luke spricht: "Ja, ich habe mich gut eingewöhnt und ich denke, dass ich hier die Higschool anständig absolvieren kann." "Wir sind sehr stolz auf dich." spricht der Vater und die Familie ist glücklich beisammen.

Casey, Zelda, Hilda und Sabrina sitzen in der Küche und haben gerade ihren Braten auf den Tisch gestellt, als es an der Tür klingelt. "Ich mache auf." meint Zelda lächelnd und verlässt die Küche. "Ich bin wirklich froh, dass ihr auch hier seit." gesteht Casey den Anderen und sie lächeln. "Du wirst nicht ahnen wer hier ist." meint Zelda, als Marc und Casey's Vater, Stefan, um die Ecke kommen. "Marc? Daddy?" fragt sie und stürmt auf die Beiden zu und umarmt sie. "Gut zu wissen, dass deine Tante jetzt hier ist." meint Stefan und Marc spricht: "Wir dachten, wir überraschen dich und jetzt hatten wir die Überraschung."

Chloe betritt das Esszimmer, wo ihre Eltern am Tisch sitzen. "Hey, alles in Ordnung?" fragt ihr Vater und sie nickt. "Du siehst hübsch aus." meint Kate und lächelt ihre Tochter an, mit einem Blick, der ihr sagt, dass Kate alles Leid tut. "Danke." entgegnet Chloe kühl, aber mit einer sanfteren Note als bei ihrem Abschied. Dann setzt sich das Mädchen auf ihren Platz und ihre Mutter gibt ihr etwas Braten...

Ben, Diana, Ben's Eltern, sowie sein Bruder Matt und dessen Freundin Chelsea, die Tochter von Coach Winters, sitzen gemeinsam am Tisch. "Ich danke Ihnen nochmal für die Einladung." meint Diana und lächelt die Gastgeber an. "Nichts zu danken." reagiert Vater Andrew und Matt spricht: "Dafür sind wir dann beim nächsten Fest bei den Eltern des jeweils anderen." "Genau." stimmt Chelsea zu und Irene verteilt noch etwas Braten. "Für mich nichts mehr." meint Ben und sinkt in seinen Stuhl zurück.

Mia und Mary sitzen am Esstisch. "Wir danken dir für diese Gaben und werden auch im nächsten Jahr wieder fromm im Dienste deiner Worte stehen." sprechend Mary und ihre Tochter gleichzeitig und beginnen dann zu essen. "Mutter.... Kann ich nächste Woche auf die Geburtstagsfeier von Nina?" fragt Mia vorsichtig. "Das Mädchen ist anständig, natürlich kannst du das." reagiert die Mutter in guter Stimmung.

Jenna erreicht das Haus ihrer Eltern und hält inne. Sie seufzt laut, als plötzlich eine Gestalt aus der Dunkelheit auf sie zukommt und sie aufschreit...
Co-Starring

BRODY WILDER as Pyramid Head

JULIA LEE as Irine Right

RICHARD ARMITAGE as Andrew Right

NATHAN KRESS as Matt Right

ALYCIA DEBNAM CAREY as Chelsea Winters

SIMON KAESER as Library-Worker

Rame Tep:

MANDY MUSGRAVE

MERWIN MONDESIR

NINA HARADA

MICHELLE TOMLISON


a

CHRIS-DARK

production


Die Charaktere sind frei Erfunden, Verbindungen zu lebenden oder verstorbenen Personen sind rein zufällig.

Die benannten Darsteller dienen lediglich der besseren Vorstellung der Charaktere, sie stehen mit dem Werk in keiner Verbdinung.


So geht es weiter bei Tenebrae

Die Ferien sind vorbei und Chloe(CANDICE ACCOLA) rechnet mit Cleo(DANIELLE PANABAKER) ab. Zudem erscheint plötzlich unerwarteter Besuch im Hause Williams in Form von Luke's älterem Bruder Sam(SHAUN SIPOS) und während Luke wenig davon begeistert ist, dass Sam bei der Geburtstagsparty von Nina(DANIELLE CAMPBELL) mithilft wird Mia(RACHEL HURD-WOOD) von ihrer Mutter(KATE WINSLET) überrascht, da diese sie tatsächlich zu der Party gehen lässt. Keiner der Freunde ahnt allerdings in welcher Gefahr Jenna(GABRIELLA WILDE) seit Thnaksgiving allerdings schwebt...
Review schreiben
'