TENEBRAE season 01

GeschichteDrama, Mystery / P16 Slash
19.08.2014
27.12.2014
22
143269
2
Alle
4 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
Bisher bei Tenebrae...

Luke ist in seine alte Heimat, Tenebrae zurückgekehrt. Während sich die Meisten seiner alten Freunde, darunter Nick und Nina, sehr über seine Rückkehr freuen, so sind andere weniger gut auf ihn zu sprechen. Um ihn wieder stärker in die Gesellschaft zu integrieren richten Nick und Nina für Luke eine Party aus. Bei dieser tauchen natürlich auch die beliebten Schüler, darunter Seth, Chloe und Casey auf. Casey ergreift ihre Gelegenheit und verführt den stark angetrunkenen Luke, wobei sie von Nina erwischt werden, welche daraufhin entsetzt die Party verlässt...


TENEBRAE


"Die Wahrheit"
















starring:

CHRIS BROCHU

DANIELLE CAMPBELL

ANSEL ELGORT

EMILY MEADE

ERIK KNUDSEN

CANDICE ACCOLA

DAVE FRANCO

RACHEL HURD-WOOD

GABRIELLA WILDE

and

CHRISTOPHER JENKINS HOLMES

as "Dan"






also starring:

JESSE McCARTNEY

TERRA VNESA

KACEY BARNFIELD

KATE WINSLET

MAX CARVER

CHARLIE CARVER

DANIELLE PANABAKER

DEBORAH ANN WOLL

CARLY CHAIKIN


guest starring:

MAX von SYDOW

EMILY KASSIE

ANNA HUTCHISON

NITZAN KOSHET

DEREK THELER

JACQUI AINSLEY

with MICHELLE PFEIFFER as "Dorothea"

an MIKE VOGEL as "Sheriff Aberline"



Zig Schüler strömen am Morgen wieder in das große Gebäude, die Tenebrae High School. "Ich kanns gar nicht glauben, du und Casey." meint Nick begeistert und Luke schüttelt mit dem Kopf und meint: "Glaub mir, ich würde mir wünschen, dass es nicht passiert wäre." Die Beiden folgen dem Gang C136 und Nick spricht: "Aber es war doch gut, oder nicht?" "Nick, darum geht es nicht." "Worum geht's denn dann?" fragt Nick nach und Luke hält an. Er sieht ihn genervt an und meint: "Es geht darum, dass ich Nina's Gefühle verletzt habe." "Denkst du das wirklich?" "Nun, ich habe ihren Blick gesehen." entgegnet Luke und die Beiden biegen auf D131 ab. "Ich verstehe nicht, was dein Problem ist. Nina ist ein Buddy, sie kommt drüber weg." sagt Nick und Luke schüttelt mit dem Kopf. Er geht weiter, als plötzlich Casey vor ihm steht. "Hey!" begrüßt sie ihn freudestrahlend, Chloe steht nicht weit entfernt an dem Spint. "Guten Morgen." reagiert Luke, leicht verwirrt auf sie, als Nick hinzukommt. "Hey, CiCi." "Hi Nick. Bye Nick." reagiert Casey und richtet ihren Blick dann wieder auf Luke. "Hast du heute Mittag schon was vor?" fragt Casey, als Chloe hinzukommt. "Ganz einfach, Casey will fragen, ob du mit uns Mittag essen willst." sagt sie und Casey sieht sie geschockt an. "Ähm... Ich denke darüber nach..." meint Luke und eilt weiter. "Ich glaube, Luke hat auf euch jetzt keine Lust, Ladies." meint Nick und grinst die Cheerleader an, bevor er Luke hinterhereilt. "Was war denn jetzt los?" fragt Nick und Luke meint: "Ich weiß nicht, wie ich mich Casey gegenüber verhalten soll." "Warum nicht?" fragt Nick verwirrt nach und Luke meint: "Nun... Ich war bei der Party mit ihr letzten Freitag im Bett... Aber ich empfinde nichts für sie..." "Und das Problem daran ist?" "Ist dir nicht aufgefallen, dass sie vermutlich mehr will..." "Mehr?" fragt Nick und Luke greift sich an den Kopf. "Oh Mann, du merkst auch nichts..."

"Musstest du jetzt so direkt sein?" fragt Casey Chloe, welche mit den Schultern zuckt und meint: "Nun, wenn du so um den heißen Brei reden willst, dann muss ich dir unter die Arme greifen.", während die Beiden die einige Stufen auf ein Zwischenpodest nach oben und dann die nächsten Stufen, hinauf in den ersten Stock gehen. "Ich will nur nichts überstürzen, immerhin ist Luke eher der schüchterne Typ, wie du sicher auch schon gemerkt hast." meint Casey und Chloe nickt. "Nun, bei der Party warst du aber nicht so zurückhaltend." wirft Chloe dann ein und grinst. "Haha! Da hatte er was getrunken und es war klar, dass er leicht rum zu kriegen währe." meint Casey, während die Beiden auf Klassenraum D209 zugehen. "Ja, aber ich bin mir sicher, dass du ihn wieder rum kriegst." sagt Chloe, als Casey die Tür öffnet. "ÜBERRASCHUNG!" ruft es da aus dem Zimmer und Casey erblickt, dass das Zimmer geschmückt ist. "Happy Sweet Sixteen" steht auf einem Banner. "Oh mein Gott!" ruft Casey und wird von Chloe in den Raum geschoben. "Alles Gute." meint Seth und umarmt die beste Freundin seiner Freundin, Chloe, freundschaftlich. "Und heute Abend haben wir eine geniale Party am Start, oder?" fragt Tina und Casey nickt. "Logisch, immerhin wird man doch nur einmal 16." sagt sie und die Mädchen lachen. "Hast du schon eine Gästeliste?" fragt Rick und Casey gibt ihm die Liste. "Okay..." meint er, während er beginnt die Namen vorzulesen. "Und, passts?" fragt Bobby, während Cleo und Tina Casey umarmen. "Ist DAS dein ernst?!" fragt Rick da und Casey sieht ihn verwirrt an. "Du willst DEN einladen?!" fragt Seth ebenfalls verwirrt und Casey spricht: "Nun, vermutlich meint ihr Luke... Ja ich will ihn einladen... Er hat uns auch eingeladen gehabt." "Da hat sie recht." wirft Tom ein und Rick sieht skeptisch zu Seth. "Nun, es ist ihre Party..." meint Seth schließlich und Chloe nickt.

Im Chemielabor, B322, sitzen die Schüler an in vier Gruppen an den Experimentiertischen. "Kannst du dir das vorstellen?" fragt Nina und Mia sieht sie verwirrt an. "Ich habe immer gedacht, dass Luke anders wäre, wie die anderen Jungs!" faucht Nina und Mia reagiert vorsichtig: "Nun... Aber du hast ihn doch jetzt fünf Jahre nicht gesehen..." "Das weiß ich, Mia... Aber aus irgendeinem Grund war ich mir sicher, dass er nicht zu den Kerlen gehört, die versuchen ständig eine ins Bett zu zerren... Aber da hab ich mich wohl von Anfang an getäuscht..." "Lass den Kopf nicht hängen." spricht Mia und Nina nickt nachdenklich. "Nun, wenn es dir hilft, er hat damit seinen ersten Skandal in der Schülerzeitung fabriziert." sagt Jenna, welche ebenfalls in der Runde sitzt und Nina sieht sie verwundert an. "Nun, ich versuche die Schülerzeitung spannend zu halten, was glaubst du warum ich bei der Party war? Eigentlich hatte ich eher an etwas wie eine trunkene Schlägerei zwischen der Gruppe von Seth und der von Luke gerechnet, aber auch das ist eine gute Schlagzeile... "DER RÜCKKEHRER LEGT EINEN STAR-CHEERLEADER FLACH UND ZERSTÖRT SO EINE FREUNDSCHAFT"... So oder so ähnlich..." "Hast du echt keine anderen Probleme?" fragt Chris und Jenna sieht ihn verwirrt an. "Ich dachte, du bist auch sauer auf ihn?" fragt sie und Chris sieht sie skeptisch an. "Und weil ich etwas gegen ihn habe muss ich es gut finden, dass du erstens das Problem von Luke und Nina breit tratscht und zweitens den Ruf von zwei Leuten in den Dreck ziehst?" "Hmmm... Ja... Ich denke, dass macht Sinn." "Jenna... Nur weil ich schlecht auf jemanden zu sprechen bin heißt das nicht gleich, dass ich das Leben desjenigen zerstören will... Nicht alle sind so skrupelos wie Möchtegern-Journalisten." entgegnet Chris und wendet sich dann Nina zu: "Nun, aber ich denke, man sollte ihm einen Denkzettel verpassen.

Ben und seine Freundin Diana verlassen den Klassenraum, B204 und folgen diesem in Richtung des Treppenhauses. "Denkst du nicht, dass Luke da etwas zu weit ging?" fragt Diana und Ben reagiert: "Nun... Eigentlich denke ich, dass Nina etwas überragiert." "Was?!" "Ja... Luke und sie sind kein Paar und sie hat auch keine Anstalten gemacht, dass sie etwas von Luke will, also warum soll er jetzt ein schlechtes Gewissen haben, nur weil er besoffen mit Casey im Bett war." meint Ben und Diana sieht ihn skeptisch an. Ben geht an seinen Spint und spricht weiter: "Ich denke einfach, dass Nina und Luke sich über ihre Gefühle aussprechen müssten." "Das sagst DU?" fragt Diana und grinst ihn frech an. "Nur weil ich nicht pausenlos über Gefühle rede heißt das nicht, dass ich nicht weiß, wann es Zeit wäre, über diese zu sprechen." reagiert Ben und holt einige Bücher heraus. "Ich weiß das doch." meint Diana und gibt Ben einen Kuss. "Warum sucht ihr euch kein Zimmer?" erklingt da eine Stimme und die Beiden erblicken Cleo und Tina. "Warum sucht ihr euch nicht endlich ne sinnvolle Beschäftigung, anstatt anderen auf die Nerven zu gehen?" fragt Ben und Tina faucht: "Wir gehen euch auf die Nerven, solange ihr hier seit!" "Komm, lass sie in Ruhe." meint Diana zu Ben, welcher mit dem Kopf schüttelt, während Cleo und Tina weitergehen. "Ja und wie sich dieses Miststück wieder aufgespielt hat!" ertönt Cleos Stimme noch zu Tina, während die Beiden in einem der Klassenräume verschwinden. Ben und Diana folgen dem Flur weiter und gehen durch einen Durchgang ins Treppenhaus und gehen die Stufen nach oben. "Vielleicht sollten wir Luke und Nina unter die Arme greifen." meint Diana und Ben schüttelt mit dem Kopf. "Es ist besser, wenn die Beiden das unter sich klären." meint er ernst und Diana nickt nachdenklich. Dann erreichen die Beiden das oberste Stockwerk und gehen in den Flur.

Dan sitzt in seinem Büro und blättert durch einige alte Bücher. "Verdammt nochmal, so finde ich niemals heraus, wo sich das mystische Zentrum der Stadt befindet!" faucht er und knallt das Buch zu. Dann erhebt er sich und verlässt das Büro. Er geht durch die Bibliothek und durch die Glastür auf der anderen Seite auf den Innehof. Dan schlendert über diesen und setzt sich auf eine Bank. "Ich weiß echt nicht, wie ich weiterkommen soll..." sagt er zu sich selbst und lehnt sich zurück, während er die Sonnenstrahlen genießt.

Casey biegt um die Ecke in den Korridor D131 und folgt diesem, vorbei an dem Durchgang, welcher zur Mensa führt. Casey nähert sich der Tür, welche den überwiegend akademischen mit dem sportlichen Bereich verbindet. Sie eilt um die Ecke, als sie mit jemandem zusammenstößt. Plötzlich erscheint vor Casey's Augen ein Bild. Sie sieht einen jungen Mann, er trägt eine Brille, Casey meint sich an ihn zu erinnern, vermutlich ein Mitschüler. Er steht vor einem Spint und sieht sie an. "Hilf mir..." spricht er, als eine monströse Kralle aus dem Spint kommt und ihn hineinzieht. "Alles in Ordnung?" ruft Casey eine Stimme aus dem Traum zurück und ein hübsches Mädchen steht vor ihr und streckt ihr die Hand hin. "Was? Ja..." reagiert sie verwirrt und das Mädchen hilft ihr auf. "Tut mir leid, ich bin leider in Eile." sagt sie und eilt weiter. "Was war das?" fragt Casey verwirrt und geht über den breiten Flur, B197, weiter durch eine weitere Tür. Casey geht wenige Meter und biegt rechts in einen langen Flur ab. Sie eilt weiter, als sie an der Tür zu den Umkleidekabinen der Jungs anhält. Der Spint, den sie gesehen hat, mit dem Jungen, es war einer in der Umkleidekabine. Casey sieht an die Tür, als sich eine Tür in der Nähe öffnet und Chloe da steht. "Beeil dich, Ms. Kalarjian ist gleich da."

Es ist Mittag, als sich Luke zum Tisch gesellt, an dem Nick, Ben, Diana und Susan sitzen. "Hey Leute." begrüßt er die Gruppe und setzt sich auf seinen Platz. "Wo sind denn die Anderen?" fragt Luke und Diana reagiert: "Nun, die hatten irgendwie keine Lust mit uns abzuhängen." "Vermutlich wegen dieser Sache vom letzten Freitag..." wirft Susan ein und Diana nickt. "Lasst ihn doch in Ruhe." meint Nick und Ben stimmt ihm zu. "Ich weiß, dass es falsch war, was da passiert ist... Aber Nina gibt mir nicht mal die Möglichkeit mit ihr zu sprechen." reagiert Luke und sieht nachdenklich auf sein Essen. "Hast du die denn schon gesprochen?" fragt Susan und Luke antwortet: "Sie scheint mir aus dem Weg zu gehen..." "Soweit ich weiß ist sie mit Chris, Mel und Mia auf dem Schulhof." sagt Diana und Luke erhebt sich. "Was hast du denn jetzt vor?" fragt Nick und Luke reagiert: "Na, ich rede mit ihr!" und eilt dann aus der Mensa.

"Nur zur Sicherheit!" meint Casey, während sie Tom am Arm zieht und die Beiden halten vor der Umkleidekabine an. "Du kannst echt komisch drauf sein." meint Tom und Casey zuckt mit den Schultern. Er öffnet die Tür, welche in den ersten Raum des Umkleidebereichs führt, in welchem einige Spinte stehen. Tom geht, gefolgt von Casey herein. "Hallo?" ruft er, doch niemand antwortet. "Siehst du, keiner da." meint Tom und Casey siehts ich um, als sie den Spint sieht, in welchen der Junge gezogen wurde. Sie geht darauf zu und Tom sieht sie verwirrt an. "Was tust du da?" fragt er und Casey greift nach der Tür. "Bist du sicher, dass du das tun solltest?" fragt Tom erneut nach, darauf verweisend, dass in den Spinten öfter Sachen zurückgelassen werden und Casey in der Umkleider der Jungs nichts zu suchen hat. Casey öffnet die Tür und erblickt die zerfetze Leiche und schreit.
Nina, Mia, Chris und Mel sitzen zusammen an einem der Tische, welche auf dem Innehof stehen. "Bist du sicher, dass du das machen willst?" fragt Mia und Nina zuckt mit den Schultern. "Nun, es wäre einfach Methode ihm zu zeigen, wie dumm er ist." wirft Chris ein und Mel meint: "Aber jetzt eine Party zu geben und alle außer ihm einzuladen wäre auch mies." "Aber irgendwie muss man ihn ja merken lassen, dass das nicht die feine englische Art ist." meint Chris und Mel schüttelt mit dem Kopf. "Nina!" ertönt da eine Stimme und Luke eilt zu der Gruppe. "Können wir was für dich tun?!" fragt Chris genervt und Luke spricht: "Ich will mit Nina reden." "Warum?" fragt Chris erneut nach und Mia gibt Nina einen leichten Tritt mit dem Fuß. Nina wendet sich Luke zu und die Beiden sehen sich in die Augen. "Was eine Leiche im Spint?!" ruft Bobby Rick zu, welche ebenfalls auf dem Hof sind und die Beiden eilen durch die Tür im Südwesten des Hofs. "Hab ich das richtig gehört?" fragt Mel erschrocken und Chris reagiert, verwirrt: "Eine Leiche...." "Im Spint..." beendet Mel den Satz und die Gruppe sieht einander an.

Dan eilt zwischen einigen Schülern und Lehrern durch den langen Korridor F131. Einige Polizisten stoppen die Traube und der junge, neue Sheriff, Neil Aberline, steht wenige Meter dahinter. "Bitte gehen Sie weiter, wir haben hier wichtige Arbeit zu tun und keine Zeit für Schaulustige." "Was ist hier passiert?" fragt Dan und Neil sieht ihn kühl an. "Ich wüsste nicht, was einen Schulbibliothekar die Arbeit der Polizei angeht." sagt er und Dan reagiert: "Neil, wenn es hier einen Mord gab, dann müssen wir als Personal der Schule auch wissen." "Mr. Polanski, ich muss Sie darauf hinweisen, dass ich der Sheriff bin und Sie alle nötigen Informationen vom Direktor erhalten!" faucht der Sheriff den Bibliothekar an.

"Könnt ihr euch das vorstellen? Ihr seit im Sportunterricht und quasi nebenan wird ein Schüler einfach ermordet?!" fragt Chloe in die Runde. "Nein, das ist echt krank..." meint Seth und Jenny reagiert: "Ich hoffe nur, dass Casey und Tom sich wieder gefangen haben." "Ja... Ich werde später mal bei Casey anrufen." sagt Chloe und Rick reagiert: "Ich werde auch so schnell wie möglich nach Tom sehen." "Denkt ihr, dass die Party dann trotzdem wie geplant stattfinden wird?" fragt Tina in die Runde und die Anderen sehen sie verwirrt an. "Hast du jetzt keine anderen Probleme?" fragt Chloe, die Reaktion von Tina nicht verstehend. "Ich dachte mehr daran, dass es für Casey bestimmt doch gut währe, wenn sie jetzt nicht alleine zu hause ist." meint Tina und Cleo stimmt ihr zu. "Wenn ic hsie später anrufe werde ich sie fragen... Aber darauf verlassen würde ich mich nicht." erklärt Chloe und Tina nickt.

Casey sitzt zu hause auf ihrem Bett, als es an der Tür klopft und ihre Mutter, Dorothea, eintritt. "Wie geht es dir?" fragt sie besorgt und Casey meint, noch immer leicht geschockt: "Ich weiß nicht..." "Was ist denn überhaupt passiert?" fragt Dorothea und setzt sich neben ihre Tochter. "Du würdest es mir nicht glauben..." spricht Casey und sieht dann nach unten. "Bitte sag mir, was los war." wiederholt die Mutter ihre Bitte und Casey spricht, stockend: "Nun... Ich habe etwas gesehen... Den Jungen... Er wurde von etwas in den Spint gezogen... Ich verstehe es nicht... Woher konnte ich wissen, dass er wirklich da drinnen war?" "Casey... Deine Kräfte sind heute aktiviert wurden." "Kräfte?" fragt Casey nach und Dorothea lächelt: "Nun... Die Kräfte der Familie Conner... Du bist eine Hexe, Casey..." "Was?" fragt Casey verwirrt nach...

"Ja, er wurde stark zerfetzt." meint Chief Deputy Alan Higgs zu einem Kollegen und fügt hinzu: "Und seine Augen waren einfach vollkommen leer." "Klingt übel..." meint Dan leise zu sich selbst, während er hinter der Tür im Computerraum D141 wartet. Er wartet noch kurz und schleicht sich dann zurück auf den Flur, D131. Er eilt den Flur entlang und gelangt zur Lobby. "Ja, ich werde mit den Kollegen darüber sprechen." meint Direktor zu Sheriff Aberline, welcher nickt. Er wirft Dan einen kühlen Blick zu, welcher diesen nicht erwiedert, sondern direkt in die Bibliothek geht. Dort eilt er zu einem der Bücherregale und holt ein Buch heraus, mit welchem er sich dann an einen der Tische setzt, welche nahe der hohen Fenster stehen. "Nun, wollen wir doch mal sehen, ob ich mit meiner Vermutung richtig liege..." spricht Daniel leise zu sich selbst. Er blättert das Buch durch, darin sind diverse Texte und Bilde von Dämonen jeder Art zu finden, bis er schließlich auf einer Seite stoppt. "Die Nypmhe" steht als Überschrift und der Bilitohekar liest weiter: "Ein weiblicher Dämon, welcher mindestens aller drei Monate die Seele eines Mannes als Nahrung braucht. Während des Akts, ihm die Seele zu nehmen, hat die Nymphe die Angewohnheit ihr Opfer zu zerstückeln.", woraufhin Dan nach oben sieht. "Das passt sehr auf die Ereignisse, die ich hier vor sich gehen." sagt er und stellt das Buch wieder ins Regal. Gerade will er in sein Büro, um alles für die Jagd nach dem Dämon vorzubereiten, als sich die Tür öffnet und der Direktor da steht. "Mr. Polanski..." spricht er Dan an, welcher ihn verwirrt anblickt. "Was kann ich für Sie tun?" fragt Dan und der Direktor spricht: "Nun... Ich weiß nicht, ob Sie es bereits wissen... Aber es gab am Freitag eine Party bei Ihrem Schützling." "Und weiter?" fragt Dan nach, woraufin der Direktor meint: "Sie sollten mal mit dem Jungen reden... Denn es scheint, er hatte Alkohol da... Er ist erst 16..."

"Du willst mich verarschen, oder?" fragt Casey verwirrt und ihre Mutter schüttelt mit dem Kopf, während sie ihrer Tochter einen Tee einschenkt. "Wir sind Hexen?" fragt Casey erneut ungläubig nach, woraufhin Dorothea nickt, als es an der Tür klingelt. Dorothea verlässt die kleine Küche, während Casey auf ihre Tasse blickt. "Hexen?" fragt sie erneut verwirrt nach, als sie Schritte hört und Dorothea mit einer Mitschülerin von Casey zurückkehrt, Mel. "Hallo." grüßt das Mädchen sie und Casey sieht sie und dann Dorothea verwirrt an. "Ich bin auch eine Hexe." meint Mel und Casey lacht. "Alles klar, ihr wollt mich verarschen." meint sie und steht auf und Dorothea meint ernst: "Casey... Wir SIND Hexen..." "Deine Mutter hat recht..." meint Mel und Casey schüttelt mit dem Kopf. "Das macht doch gar keinen Sinn!" sagt sie, leicht gereizt und Dorothe geht zu ihr und nimmt ihre Hand. "Meine Tochter... Du verstehst es nicht, doch in deinem Blut exisitert große Magie..." "Aber was hat das alles zu bedeuten?" fragt Casey, woraufhin Mel meint: "Nun... Es gibt Blutlinien von Hexen... Die Macht einer Hexe wird erst mit ihrem 16. Geburtstag frei gesetzt. Das ist eine Art magischer Schutz, da jüngere Hexen oft keine Kontrolle über ihre Macht haben." "Das heißt Marco ist auch... Eine Hexe?" "Er ist ein Hexer, ja." reagiert Dorothea und Casey sinkt auf ihren Stuhl zurück. "Beweist mir das." sagt Casey ernst zu Dorothea, welche seufzt. Plötzlich beginnt der Tee, welcher eben noch in Casey's Tasse war in die Luft zu schweben. "Was zum Henker..." flüstert Casey leise, während der Tee mehrere Runden durch die Luft dreht und dann wieder in der Tasse landet. "Casey... Wir brauchen deine Hilfe..." sagt Dorothea dann und Casey sieht die Beiden verwirrt an. "Es bedarf drei Hexen, um die Gefahr zu Bannen, welche drohend über der Stadt liegt." erklärt Mel und Casey sieht wieder auf ihre Tasse, nervös und nachdenklich...

Luke öffnet die Tür und geht in die Bibliothek, wo Dan gerade aus seinem Büro kommt. "Sie wollten mich sprechen?" fragt Luke und Dan nickt, bietet ihm dabei einen Platz an. Luke setzt sich, Dan sitzt ihm gegenüber. "Ich habe gehört, du hattest am Wochenende eine kleine Party..." beginnt Dan und Luke sieht ihn irritiert an. "Keine Sorge, ich werde dir jetzt keine Prädigt halten, denn ich denke es ist dir selbst bekannt, dass Minderjährige keinen Alkohohl trinken sollten..." "Aber wenn Sie mir die Prädigt ersparen wollen, warum bin ich dann hier?" fragt Luke nach, woraufhin Dan leicht lacht. "Nun, der Direktor bat mich mit dir zu reden... Und ich wollte bei der Gelegenheit nur fragen, wie du dich eingelebt hast..." "Ach, eigentlich ganz gut." reagiert Luke, wenn er sich auch etwas von dem Thema distanzieren will. "Du hast Probleme mit Nina, oder?" fragt Dan und Luke sieht ihn verwirrt an. "Ich habe gesehen, wie sehr sie sich gefreut hat dich wiederzusehen und es ist nicht schwer, zu merken, dass sie dir aus dem Weg geht und ihr euch den ganzen Tag kaum gesehen habt." erläutert Dan und Luke sieht auf den Boden. "Ja..." "Ist etwas auf der Party vorgefallen?" fragt Dan nach und Luke schweigt. "Was auch immer vorgefallen ist, du musst mit Nina darüber reden... Wenn du ihre Freundschaft zurückgewinnen willst, dann musst du es ihr zeigen." "Als wenn ich das nicht wüsste..." entweicht Luke und Dan grinst. "Nun, scheinbar warst du dabei nicht sehr erfolgreich. Ich schlage dir vor, sie irgendwohin einzuladen, wo ihr zu zweit seit und in Ruhe reden könnt." "Darauf wird sie sich nicht einlassen." meint Luke und hebt den Kopf. "Glaub mir, das wird sie." spricht Daniel und lächelt. "Ich werds versuchen..." entgegnet Luke, noch etwas skeptisch und Dan nickt. "Und jetzt geh und tu als ob ich dir die Hölle wegen der Party heiß gemacht hätte." meint er und grinst breit.

Es ist finster und lediglich eine Fackel erhellt den Tunnel, welchem Casey, Mel und Dorothea folgen. "Was ist das eigentlich für eine Bedrohung?" fragt Casey und Mel reagiert: "Nun, es gibt in der Stadt eine Art mystisches Zentrum, in welchem sich jede Menge Magie ballt und dieses muss versiegelt werden." "Warum?" fragt Casey verwirrt nach und Dorothea meint: "Nun, es stört die Balance zwischen Licht und Dunkelheit, da dieses Zentrum viel zu finster ist." "Die Balance zwischen Licht und Dunkelheit?" fragt Casey nach und Mel erklärt: "Nun, eine unserer Aufgaben als Hexen ist es die Balance zwischen Gut und Böse zu erhalten." "Das heißt?" "Dass wir uns nicht in die Probleme der Menschen mit Magie einmischen, oder in die anderer Wesen... Nur wenn es das Gleichgewicht stört..." spricht Dorothea. "Andere Wesen?" fragt Casey verwirrt nach und ihre Mutter antwortet: "Nun, auf dieser Welt gibt es viele Dinge von denen du nichts weißt... Monster, Geister, Dämonen..." "Diese Geschichte wird echt immer verrückter." meint Casey, als die Drei um die nächste Ecke biegen und einem langen Gang folgen. "Und du denkst wirklich, dass wir dieses Zentrum versiegeln können?" "Ja, natürlich." meint Mel und Dorothea erklärt: "Wenn drei Hexen ihre Macht bündeln, bei einem Ritual können sie das Triforce erschaffen, ein magisches Dreieck, bestehnd aus drei kleinen Dreiecken. Dieses bannt die Macht des Mystischen Zentrums." "Das klingt... Seltsam..." muss Casey erneut feststellen, als die drei Hexen an eine große Tür kommen. "Da sind wir." meint Dorothea und drückt die Tür auf. Dahinter befindet sich ein Raum mit zig uralten Bücherregalen. "Was ist das für ein Ort?" fragt Casey und Dorothea spricht: "Das ist die Bibliothek der Alten." "Was?" fragt Casey nach und Dorothea erklärt: "Die ersten Hexen von Tenebrae begannen hier ihre Zauberpsrüche zu sammeln und dies wurde immer fortgesetzt."

Nina sitzt zu Hause vor dem Fernseher und sieht sich die Nachrichten an.
Madison Peters, eine Lokalreporterin, steht vor der High School. "So geht die Polzei davon aus, dass sie den Mörder bald gefasst haben werden." meint sie, als Nina das Gerät ausschaltet. "Als ob es nicht schon schlimm genug ist, dass einer in der Schule ermordet wurde, nein, man bekommt auch keine Ruhe davor." sagt sie und schüttelt mit dem Kopf, als es an der Tür klingelt. Nina erhebt sich und geht zur Tür. Als sie diese öffnet steht Luke davor. "Was willst du?!" fragt Nina genervt und Luke reagiert: "Nina... Ich... Ich muss mit dir reden... Über das, was passiert ist." "Was gibt es da zu reden?!" faucht Nina, woraufhin Luke ihre Hand nimmt. "Nina, du bist mir eine verdammt wichtige Freundin! Ich möchte mit dir ins Kino gehen. Wir sehen uns einen Film an und reden dann über alles, okay?" fragt Luke und sieht Nina tief in die Augen. "Luke..." ertönt ihre Stimme, nun sanfter als zuvor. "Na gut... Ich hole meine Jacke." meint Nina und geht zurück. Sie schnappt sich ihre Jacke und Luke lächelt, als sie wieder zu ihm kommt. "Freu dich nicht zu früh!" sagt sie mit gespielter Überheblickeit und er nickt.

Die drei Hexen stehen an drei Punkten um das Zentrum der Bibliothek der Alten. "Konzentriert euch..." sagt Dorothea und die jüngeren Hexen schließen die Augen. Sie konzentrieren sich, als ein warmes Licht zu erglühen beginnt. "Was ist das?" fragt Mel, welche die Augen, ebenso wie Casey geöffnet hat. "Das sind wir." meint Dorothea, als ein unheimlicher Wind in dem Tunnelgewölbe zu wehen beginnt. Es formt sich ein schwarzer Ball, als die besagten Dreiecke erscheinen. Sie wirbeln um den Ball herum und bilden dann das Triforce. Die Erde beginnt zu beben, als die Spitzen der Dreiecke sich berühren.

Luke und Nina erreichen gerade das Kino, als die Erde zu beben beginnt. "Was ist das?" fragt Nina und hält sich an Luke fest, welcher sie in den Arm nimmt.

Nick und Jane liegen gerade in Nick's Bett und küssen sich, als die Erde zu beben beginnt. "Was ist denn jetzt los?!" fragt Jane verwirrt und Nick springt auf. "Das ist ein Erdbeben!" ruft er.

Ben, Diana und Chris sind im Pub. "Es nervt mich echt, dass Mel ständig was anderes vor hat!" meint Chris, als die Erde beginnt zu beben. "Raus hier!" ruft Wendy und die Gäste springen auf.

Chloe steht gerade vor dem Spiegel und will ihren Lippenstift ansetzen, als die Erde zu beben beginnt. "Was geht hier ab?!" fragt Seth, welcher ins Bad geeilt kommt. "Warum gibt es ausgerechnet ein Erdbeben, wenn ich versuche mich zu schminken?!" faucht Chloe genervt.

Mia kommt aus ihrem Zimmer, die Erde bebt. "Was ist denn hier los?!" fragt sie, als sie sich den Kopf hält und auf die Knie sinkt. Tränen des Schmerzes steigen in ihre Augen und sie beginnt zu keuchen.

Jenna hält sich an einem Baum im Park fest, um das Beben zu überstehen.

Dan steht vor der Highschool, als das Beben langsam nachlässt. "Was zum Teufel war das?!" fragt er geschockt.
Das Triforce schwebt in der Luft und strahlt. "Es ist wunderschön..." sagt Casey und Mel stimmt ihr zu. "Und es bewahrt die Welt vor einer unausgeglichenen Balance." meint Dorothea und Casey nickt...

"Du kannst mich jetzt wieder loslassen." meint Nina zu Luke, welcher sie aus seinen Armen lässt. "Alles okay?" fragt Luke sie und Nina nickt. "Seit wann gibt es denn hier Erdbeben?" fragt sie und Luke zuckt mit den Schultern. "Ich glaube es gab mal eines... 1938 oder so..." sagt er und Nina lächelt leicht. "Tja, das heißt dann wohl, dass wir das nächste nicht miterleben werden." sagt sie und Luke nickt. "Es war nett, dass du mir so helfen wolltest." sagt Nina und Luke lächelt leicht. "Hey, ich wollte nur nicht, dass du Angst bekommst." "Nur weil die Erde bebt? Wenn du denkst, dass ich davor Angst habe, dann warst du echt noch nicht in Mrs. Fletchers Mathekurs." entgegnet Nina und er lacht. "Stimmt... Aber ich glaube, ich werde morgen in dem Kurs landen... Zumindest sagt das mein Stundenplan." sagt er und die Beiden gehen auf die Eingangstür des "Cinebrea" zu, als Nina anhält. "Warum hast du mit ihr geschlafen?" fragt sie und Luke sieht Nina in die Augen. "Nina... Es war ein versehen... Sie ist attraktiv... Das stimmt... Aber sie hat mich verführen können... Wegen des Alkohols..." "Und das macht es jetzt besser?" fragt Nina und Luke schüttelt mit dem Kopf. "Es war ein Fehler... Und ich will, dass du ihn mir verzeihst... Vielleicht nicht heute... Oder morgen... Übermorgen reicht." meint er und sie lächelt. "Übermorgen klingt gut." sagt sie und die Beiden gehen ins Kino.

"Was ist da geschehen?!" faucht eine Stimme und Mary meint: "Ich glaube, es ist das passiert, was wir befürchtet haben, mein Herr..."
Co-Starring

AMBER RAYNE as "Wendy Wilcox"

ASHTON BINGHAM as "Victim"


a

CHRIS-DARK

production


Die Charaktere sind frei Erfunden, Verbindungen zu lebenden oder verstorbenen Personen sind rein zufällig.

Die benannten Darsteller dienen lediglich der besseren Vorstellung der Charaktere, sie stehen mit dem Werk in keiner Verbdinung.


So geht es weiter bei Tenebrae


Es liegt Rivalität in der Luft, als Nina(DANIELLE CAMPBELL) und Chloe(CANDICE ACCOLA) bei der Wahl um den Titel der Miss Tenebrae gegeneinander antreten. Zur gleichen Zeit ist Dan(CHRISTOPHER JENKINS-HOLMES) auf der Jagd nach der Nymphe, welche einen Schüler ermrodet hat und Casey(EMILY MEADE) hat mit ihrem Gewissen zu kämpfen.
Zu allem Übel sendet Mary(KATE WINSLET) einige Anhänger ihrer Sekte auf die Jagd nach den ihnen unbekannten Hexen, um das Triforce zu brechen...
Review schreiben