TENEBRAE season 01

GeschichteDrama, Mystery / P16 Slash
19.08.2014
27.12.2014
22
143269
2
Alle
4 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
Eine übersicht über den Großteil des Cast, welcher als Hilfe zur Vorstellung der Charaktere gibt ist zu finden unter

http://www.imdb.com/list/ls075570908/?publish=save

Zusätzlich gibt es hier noch das Opening:
https://www.youtube.com/watch?v=PUYRv2g6Whc

Tenebrae ist eine einfache Kleinstadt in den USA, im Staate Maine.
Früher soll an der Stelle, an welcher die Innenstadt sich befindet ein Dorf gewesen sein, dessen Bewohner finstere Mächte anbeteten und Blutopfer in einem geheimen Tempel brachten, doch irgendwann gab es ein schreckliches Feuer und viele der Einwohner starben. Aus den Ruinen erbauten die wenigen Überlebenden Tenebrae und aus Angst, die einst angebetete Finsternis wäre für die Ereignisse verantwortlich gewesen verschloss man alle Zugänge zu dem alten Tempel und vergrub das Wissen über seine Existenz tief in der Geschichte, bis all das lediglich noch als düstere Legende übrig blieb...

CHRIS-DARK productions presents

a

CHRISTOPHER WELZEL

story


TENEBRAE


"Die Heimkehr"


starring:

CHRIS BROCHU

DANIELLE CAMPBELL

ANSEL ELGORT

EMILY MEADE

ERIK KNUDSEN

CANDICE ACCOLA

DAVE FRANCO

RACHEL HURD-WOOD

GABRIELLA WILDE

and

CHRISTOPHER JENKINS HOLMES

as

"Dan"





also starring:

JESSE McCARTNEY

TERRA VNESA

KACEY BARNFIELD

KATE WINSLET

MAX CARVER

CHARLIE CARVER

DANIELLE PANABAKER

AMBER HEARD

DEBORAH ANN WOLL



special guest starring:

SARAH MICHELLE GELLAR

as "Laura"

DAVID BOREANAZ

as "Patrick"


guest starring:

ZAC EFRON

MAX von SYDOW

TRYSTAN BULL

ANNA HUTCHISON

TOMAS ALF LARSEN

NITZAN KOSHET

JULIET LOPEZ

DEREK THELER

PARKER YOUNG

ANNIE MacDONALD

BONNIE BEDELIA

ELISABETH SHUE

with

CARLY CHAIKIN as "Jane"

and

ERIC WINTER as "Frank"



Am Rand der Stadt, im Vorstadtbereich, steht ein großes Haus an einem See, welches die Familie Williams günstig bekommen hat. Die Familie ist am Wochenende eingezogen und der 16-jährige Sohn Luke hat an diesem Tag seinen ersten Schultag. Er und seine Eltern, Patrick und Laura, sitzem am Morgen gemeinsam in der kleinen Küche, aus deren Fenster man hinaus auf den See schauen kann. "Und, bist du aufgeregt?" fragt Laura ihren Sohn, welcher mit den Schultern zuckt. "Mach dir keine Sorgen, sicher hast du dich schnell wieder eingelebt." wirft Patrick ein und Luke reagiert: "Ja, bestimmt hast du recht, Vater.", während er nachdenklich in seinem Müsli rührt. "Schatz, du weißt, dass du uns auch erreichen kannst, wenn wir an der Ausgrabungsstätte sind, ja?" fragt Laura und Luke nickt, daran denkend, dass seine Eltern die meiste Zeit auf der Arbeit in einer Ausgrabungsstätte sein werden, zig Kilometer entfernt von Tenebrae, weshalb er sie meist nur an den Wochenenden zu Gesicht bekommen wird. "Ich mache mich dann auf den Weg." sagt Luke und erhebt sich, seine Mutter ebenso. "Machs gut." sagt sie und umarmt ihren Sohn. Seinem Vater wirft Luke einen Blick zu und der Mann nickt ihm zu. Daraufhin verlässt Luke die Küche und geht durch das Esszimmer, durch die nächste Tür in den Flur, wobei Luke sich nun nahe der Haustür befindet. Der junge Mann schnappt sich seinen Rucksack, welcher auf einem Stuhl steht und geht dann aus dem Haus. Er folgt der Allee, welche sich auf einen kleinen Tunnel zu bewegt, über welchem die Eisenbahnschienen liegen. Luke geht durch den Tunnel und folgt dem Weg weiter, wobei dies ein Fußgängerweg ist, da die Straße parallel zur Bahn verläuft. Nach einiger Zeit überquert Luke eine kleine, metallene Brücke, welche über den Fluss, die Tenebrae fließt und er hält inne. "Es hat sich nichts verändert." sagt er zu sich.
Tenebrae ist eine Stadt, welche sich langsam bergaufwärts aufgebaut hat.

Der niedrigste Stadtteil ist der, welcher auf Höhe des Flusses liegt, anschließend kommt die Innenstadt und noch etwas aufwärts steht über der Stadt auf dem höchsten Punkt ein dreistöckiges Gebäude, die Tenebrae High School. Durch die drei großen Türen drängeln sich zig Schüler und von dort aus in ihre Klassenzimmer. Unter ihnen sind auch Nina Portman und ihre beste Freundin, die stille Außenseiterin Mia. "Hast du die Mathehausaufgaben?" fragt Nina und Mia nickt, woraufhin Nina lacht. "Wie konnte ich auch etwas anderes denken?" fragt sie und Mia lächelt verlegen. Die beiden Mädchen folgen dem langen Flur, welcher sich in der Nähe der Mensa befindet und neben der Tür zum Klassenzimmer D141, einem Computer-Zimmer, halten sie an und öffnen ihre, nebeneinanderliegenden, Spinte. "Was denkst du eigentlich, was uns dieses Jahr noch alles erwartet. Das Schuljahr läuft zwar schon etwas, aber ich dachte immer, wenn man auf der Highschool ist gibt es ständig irgendwelche Parties." spricht Nina und Mia reagiert zögerlich, während sie verlegen den Dutt, zu welchem ihr langes rotes Haar zusammengeknotet ist, überprüft: "Nun... Ich war noch nie auf irgendwelchen Parties..." "Ach kein Problem, du bist doch mit Nick und mir befreundet, das kriegen wir bestimmt alles hin." meint Nina und Mia nickt, während sie einige Bücher aus dem Schrank holt.

Luke erreicht die Highschool, wo sich die Stimmung beruhigt hat und er betritt das Gebäude durch die großen Türen und durch eine kleine Tür gelangt er in ein Wartezimmer. "Du musst Luke sein, der Direktor erwartet dich." begrüßt Miss Elenore Ruthers, eine Verwaltungsmitarbeiterin den Schüler freundlich.

In Klassenzimmer D225 sitzt Nick Harper im Mathematikunterricht von Mrs. Wilma Fletcher. "Und deshalb ist X die Summe aus a-Quadrat und b-Quadrat." spricht sie und Nick sieht sich im Raum um, als sein Blick auf seine Mitschülerin, Andrea Jones fällt. Sie lächelt ihm zu und Nick grinst sie an. Sie bewegt ihren Kopf leicht, ihm bemerkbar machend, dass sie nach draußen will und er nickt. "Ich gehe kurz auf die Toilette." sagt Andrea dann und verlässt das Zimmer. Nick mach sich einige Noitzen in sein Arbeitsheft und verlässt das Zimmer dann ebenfalls. Draußen folgt Nick dem Flur einige Meter bis dieser eine Biegung macht, doch da öffnet sich die Tür der Mädchentoilette und Andrea steht da. Sie zieht Nick an sich heran und die Beiden geben sich einem leidenschaftlichen Kuss hin. Sie zieht ihn in den Raum, wo er sie gegen die Wand drückt und ihren Hals abwärts küsst, während er mit seinen Händen unter ihr Oberteil fährt und ihre Brüste berührt...

Direktor Prince lächelt Luke freundlich an. "Wir freuen uns, dass sich Ihre Familie entschlossen hat wieder nach Tenebrae zurückzukommen." meint er und Luke reagiert: "Nun, sie meinten es wäre gut, wenn ich meine Highschool an der selben Schule abschließe wie sie damals." "Nun, vermutlich ist das gar keine üble Idee, immerhin sind Ihre Eltern beide ziemlich erfolgreiche Forscher geworden." sagt der Alte und lächelt Luke weiterhin an. "Ja, vermutlich haben Sie recht." meint er und Prince spricht weiter: "Nun, da Ihre Eltern lange auswärts sind stellen wir Ihnen ein Mitglied unserer Fakultät als Beistand zur Seite." und Luke sieht ihn verwirrt an. "Nun, Sie sind gerade mal 16 Jahre alt, ein Alleinleben können wir nicht verantworten. Deshalb melden Sie sich heute bitte bei Mr. Polanski, dem Bibliothekar." erklärt der Alte und Luke nickt, mit skeptischem Blick.

"Dieses Jahr will ich auf jeden Fall was ganz besonderes haben." meint Casey zu ihren Freundinnen, Chloe, Jenny, Cleo und Tina. "Natürlich, man wird ja nicht jedes Jahr 16." wirft Chloe, welche die Anführerin der Mädchenclique bildet, ein, während die Gruppe durch eine geöffnete Tür in den Flur D131, welcher in der Nähe der Mensa liegt geht. "Ich denke ja, dass wir den Boiler Room anmieten sollten." wirft Cleo ein und Tina reagiert: "Das ist eine gute Idee." "Den Boiler Room?" fragt Jenny verwirrt nach und Cleo nickt. "Na ja, immerhin ist das der einzige Club den dieses Kaff zu bieten hat." meint Chloe und Casey muss ebenfalls zustimmen. "Auf jeden Fall bin ich mir sicher, dass dein Geburtstag dieses Jahr alle vorherigen übertreffen wird." meint Chloe aufgeregt zu Casey, während die Mädchen das Computer-Zimmer D141 betreten.

Luke öffnet die Doppeltür und geht langsam in die große, dreistöckige Halle, durch deren Glaskuppel an der Decke und durch die hohen Fenster, welche auf den Innenhof führen, Tageslicht fällt. "Hallo?" erklingt Lukes Stimme, als ein junger Mann aus einer Tür links von ihm kommt. "Guten Morgen." begrüßt er Luke und geht hinter den quadratisch, aber leicht abgerundeten, Thresen. "Was kann ich für dich tun?" fragt er und Luke reagiert: "Sind Sie Mr. Polanski?" fragt er und er nickt. "Der Bibliothekar." wirft der Mann noch ein und Luke meint: "Ich bin Luke Williams." "Oh, herzlich willkommen. Ich war nur etwas verwirrt, dass jemand mal hierher kommt, dass ich nicht daran gedacht habe, dass du Luke sein könntest." "Was meinen Sie?" fragt Luke und sieht sich in dem großen Raum, welcher mit hohen Bücherregalen und Computern ausgestatte ist um. "Nun, in Smartphone-Zeiten kommt niemand mehr in die Schulbibliothekt..."

Es ist Mittag und in der Mensa sind zig Schüler versammelt. An dem Tisch, welcher nahe der Tür zum kleinen Innenhof steht, sitzen Ben, seine Freundin Diana, die beste Freundin der Beiden, Sue, Mel, deren Freund und Ben's bester Freund Chris, Nina, Nick und Mia. "Ja, der Test war echt schwer." meint Chris und Ben nickt. "Ich frage mich, warum Mr. Anderson immer diese dummen Überraschungstests schreiben muss." fragt er und Sue zuckt mit den Schultern. "Er hat einfach Spaß daran den Schülern schlechte Noten zu geben." meint Nick und Diana stimmt ihm zu. "Was ist denn los?" fragt Mia leise Nina, welche verwirrt Richtung des Eingangsbereichs schaut. Die Anderen drehen sich ebenfalls um und erblicken einen jungen Mann, welcher mit seinem Tablett den Raum überblickt. "Ich glaub es ja nicht!" entfährt Nick und er springt auf. "LUKE!" ruft er und stürmt zu dem jungen Mann, welchen er an den Tisch führt. "Bist du das wirklich?" fragt Nina verwirrt und Luke sieht in die Runde. "Ja... Ich bin wieder da." sagt er und Chris entfährt: "Schön für dich..." und isst sein Essen weiter. "Hätte nicht geglaubt, dass du nach fünf Jahren mal wieder hier bist." sagt Susan und Ben nickt. "Setz dich doch." meint Nick und Luke setzt sich zu der Gruppe. "Wie kommt es, dass du wieder hier bist?" fragt Nina verwundert und Luke reagiert: "Nun, meine Eltern meinen, dass es wohl gut wäre, wenn ich hier meinen Abschluss mache." "Und dazu mussten die erst mit dir wegziehen, um das zu verstehen?" fragt Mel verwundert und Luke zuckt mit den Schultern. "Das hier ist übrigens Mia." stellt Nina das Mädchen, welches neben ihr sitzt vor. "Sie ging bisher auf eine Privatschule und ist jetzt hier auf der Highschool und ich will sie mit bei uns integrieren." erklärt Nina und Mia sieht beschähmt zu Boden. "Freut mich dich kennenzulernen." meint Luke und lächelt Mia an.

"Habt ihr den gesehen?" fragt Casey in die Runde, bestehnd aus ihr, Chloe, Cleo, tina, Jenny, Seth, dem Freund von Chloe, Carter, dem Freund von Cleo, den Zwillingen Rick und Tom, sowie Bobby, deren Tisch sich nahe des Ausgangs befindet. "Das ist doch Luke, oder?" fragt Chloe und Carter nickt. "Luke Williams?" fragt Seth nach und Chloe nickt. "Der ist nach 5 Jahren echt wieder hierher gekommen?" fragt Rick und Jenny nickt nachdenklich. "Er sieht echt gut aus." meint Casey und Chloe muss ihr zustimmen. "Tja, aber er braucht nicht zu denken, dass er hier irgendwas reißt." wirft Seth ein und Rick nickt. "Er hängt ja auch mit DENEN rum." wirft Cleo ein und Carter lacht. "Ja, er hat also seinen sozialen Stand gewählt." sagt er und Casey wirft ein: "Die sind doch nicht alle ganz unten... Gut Nick hat's verkackt und vom Freak reden wir gar nicht erst, aber Ben, Sue, Diana und der Rest gehört nur zur Mittelschicht." "So wie ich Luki-Boy kenne wird er sich in die Gesellschaft von Nick begeben." meint Seth und Chloe sieht ihn skeptisch an. "Was denn?" fragt Seth nach und Chloe schüttelt mit dem Kopf. "Fühlst du dich von ihm bedroht." fragt sie und grinst und Seth entgegnet: "Ich? Von DEM?! Niemals!" und lacht dann aufgesetzt.

Mia, Nina, Luke, Nick, Ben und Diana erreichen wieder den Flur D131. "Wir müssen irgendwas machen, damit die Leute merken, dass du wieder da bist." meint Nick und Nina stimmt ihm zu. "Habt ihr was im Sinn?" fragt Diana nach und Nick grinst und spricht: "Nun, er hat keine Eltern zu hause... Demnach wäre eine Party genau das Richtige." "Aber sein Vormund-Typ hat da sicher was dagegen." meint Ben und die Gruppe sieht Luke an. "Na ja... Eigentlich lässt er mir relativ freie Hand, solange sonst alles läuft." sagt er und Nicks Grinsen wird breiter.
Im Raum B139, dem "Kommunikationslabor", sitzen einige Schüler und arbeiten an der Erstellung der wöchentlichen Schülerzeitung. Jenna Hendriks ist die Leiterin der Gruppe und schaut gerade einen Artikel an, als sich die Tür öffnet. Diana Grey und ihre beste Freundin Susan VanHouten betreten den Raum. "Da seit ihr ja." begrüßt Jenna die Beiden, woraufhin Diana meint: "Wir haben etwas, was möglichst schnell die Runde machen muss." und legt einen Zettel hin. "Eine Hausparty bei Luke Williams?" fragt Jenna und Diana nickt. "Nun, er ist wieder in die Stadt gezogen und will jetzt, dass die Leute wissen, dass er wieder da ist." erklärt Sue und Jenna sieht auf das Blatt. "Na ja, ich werde schnell ein paar Flyer drucken, damit wir möglichst schnell etwas verteilt haben und auch ein paar Schüler zur Party gehen." sagt sie und Susan nickt. Jenna setzt sich an ihren PC und beginnt mit der Schnellerstellung eines Flyers für die Party.

Es liegen einige Bücher auf dem Schreitbisch von Daniel Polanski, welcher seit knapp einem Jahr der Bibliothekar der Tenebrae High School ist. "Irgendwo hier muss doch etwas stehen." sagt er leise zu sich selbst und blättert durch ein altes Buch. "Überall in den Wäldern wurden früher Rituale abgehalten, aber wo zum Henker soll sich das mystische Zentrum befinden?" fragt Dan sich selbst, während er das alte Werk überfliegt. Da ist eine Tür zu hören und Dan erhebt sich. Er geht nach draußen und in der Bibliothek stehen Selina Myles und Dr. Frank Cotton, welche gut mit Dan befreundet sind. "Denkst du nicht, dass du langsam fertig bist?" fragt Selina und lächelt Dan an und Frank meint: "Du kennst den Workaholic doch, der ist nie fertig mit der Arbeit." und Dan lacht. "Ich habe nur auf euch gewartet." sagt er und eilt dann in sein Büro, um seine Sachen zu holen.

Andrea Jones ist noch auf der Toilette gewesen und wäscht sich gerade die Hände. "Ich bin froh, dass dieser Schultag endlich vorbei ist." sagt sie leise zu sich selbst. Sie geht auf die Tür zu, welche plötzlich aufgerissen wird. Es stehen zwei Männer vor ihr. Sie sind Oberkörperfrei, tragen unhemliche Tattoos am Körper und ihr Unterleib wird durch beige, leicht glänzende Gewänder bekleidet, an ihren Gürteln hängen lange, blitzförmige Schwerter und die Köpfe sind durch Dämonen-Masken verdeckt. Die Männer kommen auf sie zu, doch es gelingt Andrea zurückzuweichen, als sie nach ihr greifen. "Was wollt ihr von mir?!" faucht die Schülerin und unter der einen Maske ertönt eine Stimme: "Du wirst mit uns kommen, das Ritual muss vollzogen werden." "Was für ein Ritual?" fragt Andrea verwirrt und der zweite Mann meint: "Die Öffnung der Hölle." Die beiden bewegen sich auf Andrea zu, welche es schafft mit einem gezielten Sprung zwischen ihnen durch zu springen. Draußen auf dem Gang stürmt Andrea nach links und um die nächste Ecke. Sie folgt dem Gang B142 bis sie schließlich an das Kommuniakionslabor kommt. "Jenna!" ruft sie und versucht die Tür zu öffnen, doch scheinbar sind alle Mitarbeiter der Schülerzeitung heute pünktlich gegangen. Als Andrea sich umblickt stürmen ihr die beiden unheimlichen Männer nach und Andrea eilt um die nächste Ecke. Sie hält wenige Meter weiter inne. Der weite Gang rechts von ihr führt zum Hinterausgang der Schule und vor ihr liegt die Tür, welche in den Flur C197 führt, welcher den Schulhof mit dem Sportbereich verbindet. Andrea stürmt Gang C197 nach unten und stürmt gleich in die erste Tür, an der rechten Wand. Sie schließt vorsichtig die Tür, welche in den Gang führt und geht leise rückwärts durch den kleien Zwischenraum, als sie gegen etwas läuft. Als Andrea sich umdreht steht dort noch ein Mann und packt sie...
Luke ist inzwischen wieder zu Hause, seine Eltern sind bereits abgereist. "Oh Mann, wie soll das nur enden?" fragt er sich nachdenklich selbst und setzt sich auf die Couch, welche unweit von dem kleinen Kamin steht. Luke überlegt, ob es eine gute Idee war, seine Freunde einen Party für ihn organisieren zu lassen...

Seth Dexter, einer der Starsportler der Tenebrae High und seine besten Freunde, Rick und Tom, sind gemeinsam im Pub, welcher sich auf dem Marktplatz der Stadt befindet. Es ist ein kleiner Pub, dessen Hauptraum in einer L-Form verläuft, wobei Seth und seine Begleiter meistens an dem langen Tisch sitzen, welcher sich links neben dem Eingang befindet. "Was haltet ihr denn von dieser Party?" fragt Seth die Anderen und Tom meint: "Nun, wir sollten Luke eine Chance geben. Wenn ich mich recht entsinne ist er gar nicht mal schlecht beim Football gewesen, das heißt wir können ihn vielleicht für uns gewinnen." "Echt?" fragt Seth skeptisch und Rick wirft ein: "Nun, ich denke wir sollten hingehen und wenn es nur ist, damit wir unsere Mädchen im Auge behalten. Immerhin ist dieser Möchtegern-Casanova Nick auch da und der lässt bekanntlich kaum eine Frau in Ruhe." "Ja, da hast du recht." meint Seth, als Wendy, die Bedienung, den Jungs etwas zu trinken bringt. "Bitteschön." sagt sie nett und die Sportler bedanken sich, wobei Wendy Tom zuzwinkert und dann wieder zur Bar geht. "Scheint, als ob mein Bruder eine Chance bei unserer guten Barkeeperin hat." meint Rick und grinst. "Was? Nein, das bestimmt nicht." entgegnet er und die Anderen lachen. "Das muss dir doch nicht peinlich sein." meint Seth und grinst, während Tom rot wird. "Sie ist doch viel zu alt." "Nun, sie ist so um die 30, aber mit den "dummen Hühnern" in unserem Alter willst du dich doch nicht abgeben." meint Rick und lacht.

Ben ist nach der Schule noch bei Chris zu hause und sie sitzen vor dem TV. "Willst du echt nicht mit auf die Party kommen?" fragt Ben nach und Chris schüttelt mit dem Kopf. "Warum soll ich mich mit ihm abgeben? Luke ist vor 5 Jahren aus der Stadt gegangen und hat sich nicht einmal bei uns gemeldet, also warum sollte ich da auf seine Party gehen?!" "Nun, weil ihr auch befreundet seit und er jetzt wieder hier ist." "Ben, er und ich WAREN mal befreundet..." erklärt Chris ernst und Ben schüttelt mit dem Kopf. "Es tut mir leid, aber es gibt für mich einfach keinen Grund dorthin zu gehen." beteuert Chris dann erneut, als sich die Zimmertür öffnet und Chris's älterer Bruder Alex eintritt. "Hey, heute geht ne Party bei Luke?" fragt er und Ben nickt. "Da müssen wir auf jeden Fall hin." meint Alex und Ben spricht: "Nun, Chris will aber nicht mit." "Warum?" fragt Alex verwirrt und Chris schüttelt mit dem Kopf. "Ich habe keine Lust mich ständig zu wiederholen." sagt er und steht auf, woraufhin er das Zimmer verlässt. Alex sieht verwirrt zu Ben, welcher mit den Schultern zuckt.

Casey steht vor dem Spiegel. "Verdammt nochmal, ich hab nichts anzuziehen." entfährt ihr niedergeschlagen und sie lässt sich auf ihr Bett fallen. "Warum zum Henker kann ich denn nicht einfach was zum Anziehen finnden?!" faucht sie, als ihr das rosé-farbene kurze Kleid auffällt, welches sie sich vor kurzem gekauft hat. "Das ist doch etwas." sagt sie und ein breites Grinsen breitet sich auf ihrem Gesicht aus. Sie holt das Kleid aus dem Schrank und betrachtet sich, das Kleid vor sich haltend, im Spiegel. "Wenn er da nicht dahinschmilzt weiß ich auch nicht..." meint Casey und kichert leise, sich sicher seiend, dass ihr Plan aufgeht, woruafhin sie dann ins Badezimmer eilt.

Andrea öffnet die Augen. Sie befindet sich in einem finsteren Zimmer, als ein Klingeln zu hören ist. "Hallo? Ist da jemand?" fragt sie verwirrt, doch niemand reagiert. Die junge Frau kann die Hand vor Augen nicht sehen und tastet sich zur Wand und von dort aus nach oben. Vorsichtig geht sie an der Wand entlang, als plötzlich Schritte zu hören sind. Andrea hält inne, als sich neben ihr eine Tür öffnet. Zwei Männer treten ein und sehen die Frau ernst an. "Lassen Sie mich bitte gehen!" fleht Andrea, als die Männer sie an ihren Oberarmen packen. Sie schleppen sie aus dem Raum und einen Tunnel entlang in einen weiteren, größeren Raum, in welchem einige Frauen, sie tragen lange Gewänder und ebenfalls Masken, auf sie warten. "Bitte! Was habe ich euch denn getan?!" jammert Andrea und wird von den Männern in die Mitte des Raumes geführt, wo man ihr die Kleider vom Leib reißt. Die Männer entfernen sich daraufhin aus dem Raum und einige der Frauen nähern sich Andrea, welche schluchzt. "Keine Sorge, bald ist es vorbei." spricht eine Stimme und Andrea erblickt eine Frau, mit finsterem Gewand. "Wer sind Sie?" "Ich bin die Oberin." stellt sich die Frau vor und nähert sich Andrea. "Verschwinden Sie!" faucht das Mädchen, als die Frau sie am Kinn packt und sie genau betrachtet. "Ja, ich denke sie ist gut." meint die Frau und plötzlich beginnen die Augen ihrer Maske zu leuchten. "Was bedeutet das?" fragt Andrea, als das Bild vor ihren Augen langsam verschwimmt...

Es klingelt an der Tür und Luke öffnet diese. Nina und Nick stehen dahinter. "Was macht ihr denn hier?" fragt Luke verwirrt und Nick reagiert aufgedreht: "Na, du denkst doch nicht, dass du die Party hier alleine vorbereitest?!" "Wir helfen dir natürlich." fügt Nina hinzu und lächelt freundlich.

Jenna und Sue gehen die Straße entlang. "Und was denkst du wie die Party wird?" fragt Jenna und Sue reagiert: "Nun, ich hoffe doch mal, dass sie nicht so lahm wird wie die letzte Party die jemand aus unserem Freundeskreis gegeben hat." "Ja, ich setze aber viel daran, dass es eine gute Party wird, immerhin haben Nick und Nina sich ja voller Tatendrang auf die Vorbereitungen gestürzt." sagt Jenna und Sue nickt.

Es ist Abend, Luke, Nina und Nick sitzen im Wohnzimmer, unweit des Kamins und Nick sieht auf die Uhr. "Jetzt müssten die ersten Gäste langsam eintreffen." sagt er, als es auch schon an der Tür klingelt. Luke geht an die Tür, gefolgt von Nina. Er öffnet. "Hey, sind wir die Ersten?" fragt Ben, welcher mit seiner Freundin Diana ankommt. "Ja, kommt rein." meint Luke, woraufhin das Paar eintritt. Sie gehen ins Wohnzimmer, als auch der Bruder von Chris, Alex, welcher in der Oberstufe ist, mit seiner Freundin Vivian, aus Luke's Jahrgang, ankommt. "Hey, schön, dass du wieder da bist." meint Vivian und Luke nickt. Die Beiden gehen ebenfalls ins Wohnzimmer. "Sieht so aus, als ob die Einladung die Runde gemacht hat." meint Nina und grinst, während Luke ihr einen skeptsichen Blick zuwirft, der sie zum Lachen bringt.

Der Wagen hält vor dem Haus der Williams's und Jenna und Sue steigen aus. "Ich hoffe mal, dass wir nicht die Ersten sind." meint Jenna und Sue nickt. Die Beiden gehen auf das Haus zu und die Stufen auf die kleine Veranda nach oben. Jenna klingelt, als Luke öffnet. "Hey, schön euch zu sehen." meint er und die Beiden begrüßen ihn freundlich und treten anschließend ein.

Dan, Frank und Selina sind in der Bar und Wendy kommt zu ihnen. "Hey, schön euch zu sehen." begrüßt die Barkeeperin die Gruppe. "Hallo Wendy. Wir machen das Übliche." spricht Selina ihre Freundin an und Wendy nickt. Sie geht dann hinter die Bar und Frank wendet sich den Beiden zu: "Habt ihr schon gehört, dass die verrückte Mary wieder in der Stadt unterwegs ist?" fragt er und Selina sieht ihn verwirrt an. "Nun, Mary White läuft öfter draußen rum und versucht Leute zum Glauben zu bekennen." meint Dan und Frank nickt. "Und ist da was schlimmes dran?" fragt Selina, als eine Stimme hinter ihr ertönt: "Natürlich, sie geht allen Leuten in der Stadt damit gehörige auf die Nerven." und zu dem Trio gesellt sich der Sportlehrer, Coach Winters. "Evan, du auch hier?" fragt Dan und Evan Winters nickt. "Ja, die Alte war heute erst bei mir... Ich frage mich, warum sie uns nicht einfach in Ruhe lassen kann." sagt er und Dan zuckt mit den Schultern.

Die Tür öffnet sich und Mary White tritt in das Haus ein. Sie geht durchs Foyer und hängt ihren Mantel in den Wandschrank rechts von sich. "Was für Tag..." sagt sie leise zu sich selbst. Dann geht sie direkt in das geräumige Wohnzimmer, wo sie sich auf den Sessel fallen lässt. Schritte auf der Treppe sind zu hören und Mary's Tochter, Mia, eilt zu ihr. "Hallo Mutter, ich hoffe du hattest einen angenehmen Tag." grüßt das Mädchen die Frau höflich und Mary lächelt und nickt. "Kann ich irgendetwas für dich tun, Mutter?" fragt Mia nach und Mary schüttelt mit dem Kopf. "Ich gehe jetzt zu Bett." meint Mary und erhebt sich. Mia hält einigen Abstand zu Mary, welche das Zimmer verlässt und den Flur entlang geht, durch eine Tür in ihr Zimmer, von da aus durch eine Tür rechts in ihr eigenens Badezimmer. "Unser Gott wird herrschen..." sagt sie und sieht auf die Maske...

Die Tür des Williams-Hauses steht offen, als nun auch Casey, Chloe, Seth, Cleo, Rick, Tom, Carter, Jenny, Tina und Bobby eintreten. Nick sieht verwirrt zu Luke, welcher auf die Gruppe zugeht. "Hey, es ist hoffentlich in Ordnung, dass wir auch gekommen sind." meint Casey und klimpert mit den Wimpern. Luke nickt und Seth grinst. Er geht ohne weitere Beachtung an Luke vorbei und nimmt sich ein Bier aus der Kühlbox, was ihm Rick nachmacht. "Tut mir leid... Mein Bruder und Seth sind halt so." meint Tom zu Luke, welcher nickt. Tom folgt seinem Zwillingsbruder, ebenso Jenny. Nick flüstert seiner Ex-Freundin, Jane, etwas ins Ohr und sie lacht. "Und, bist du froh, wieder hier zu sein?" fragt Casey und Luke zuckt mit den Schultern. "Ich bin mir noch nicht sicher." meint er, als Chloe einwirft: "Ich denke, ich braucht keine Anstandsdame, ihr seit alt genug." und sie zwinkert Casey dabei zu, wonach sich Chloe zu ihrem Freund begibt. "Es ist einfach komisch wieder hier zu sein." meint Luke zu Casey, welche verständnisvoll nickt. Ben, Diana, Sue und Jenna sehen zu den Beiden rüber und Sue tuschelt etwas. "Wir sollten vielleicht irgendwo reden, wo wir ungestörter sind, oder?" fragt Casey und lächelt Luke verführerisch an. "Ich weiß nicht, ob das eine gute Idee ist." meint er und sieht auf die Bierflasche, welche er in der Hand hält. "Ach komm schon." sagt sie und lächelt ihn an. Sie nimmt dann seine Hand und zieht ihn die Stufen nach oben. "Ich kann mir vorstellen, dass es seltsam sein muss. Wo hast du die letzten Jahre gelebt?" fragt Casey, während die Beiden die letzten Stufen nach oben gehen. "Nun... zwei Jahre in New York, eins in Los Angeles und die letzten Beiden Jahre waren wir in New Orleans." "Und jetzt wieder in das Kuhkaff zurück..." meint Casey und lacht. "Ja... Aber es ist viel seltsamer zu sehen, wie sich alles verändert hat... Die Leute..." "Die Leute?" "Ja... Freunde sind heute Rivalen..." reagiert Luke...

Nina kehrt aus dem Badezimmer an die Vordertür zurück, wo Chris Wayne gerade ankommt. "Du bist doch gekommen." meint Nina lächelnd und Chris nickt. "Nun, ich denke, man muss ihm eine Chance geben." sagt er und Nina nickt. Die Beiden gehen ins Wohnzimmer, wo Ben und Diana am Kamin sitzen, Alex, Vivian und Billy, der beste Freund von Alex, sind gerade an der Kühlbox, aus dem Hinterzimmer, in welchem sich die Bar befindet ertönen Stimmen. "Sicher ist er an der Bar." meint Nina und die Beiden gehen ins Hinterzimmer, wo Jenna und Sue hinter der Bar stehen, Chloe, Seth, Cleo, Rick, Tom, Carter, Jenny, Bobby und Tina sitzen und stehen an der Bar. "Hat jemand von euch Luke gesehen?" fragt Nina in die Runde und Chloe meint schnippisch: "Der muss irgendwo hier rum hängen, mit Casey.", woraufhin Chris und Nina sich verwirrt ansehen. "Verpisst euch also, ihr Loser!" faucht Rick und lacht, Seth grinst ebenfalls, Jenny schüttelt nur mit dem Kopf. Nina und Chris gehen zu Ben und Diana. "Wisst ihr wo Luke ist?" fragt Chris und Diana zuckt mit den Schultern. "Er war vorhin noch an der Treppe. Allerdings sind Billy und Jane auch verschwunden." meint Ben und Nina reagiert: "Eigentlich soll niemand nach oben... Warte hier, ich werde nach Luke sehen." und anschließend geht sie nach oben. Im Obergeschoss ist plötzlich Stöhnen aus dem Elternschlafzimmer zu hören. Nina geht zur Tür und reißt sie auf. "Ihr sollt doch nicht hier sein!" ruft Nina grinsend herein, als sie bemerkt, dass nicht Nick und Jane, sondern Luke und Casey es auf dem Bett der Eltern treiben und nun inne halten. "Schwein..." zischt es zwischen Ninas Zähnen hervor. Sie stürmt die Treppe runter und aus dem Haus. "Nina warte!" ertönt Lukes Stimme aus dem Fenster im Obergeschoss, doch Nina rennt die Allee runter, während Tränen ihre Wangen hinab zu laufen beginnen...

Co-Starring

JIM KEROUAC as "Man #1"

HUGO MARCK as "Man #2"

AMBER RAYNE as "Wendy"


a

CHRIS-DARK

production


Die Charaktere sind frei Erfunden, Verbindungen zu lebenden oder verstorbenen Personen sind rein zufällig.

Die benannten Darsteller dienen lediglich der besseren Vorstellung der Charaktere, sie stehen mit dem Werk in keiner Verbdinung.


So geht es weiter bei TENEBREA

Luke(CHRIS BROCHU) versucht seine Freundschaft zu Nina(DANIELLE CAMPBELL) wiederherzustellen, während Casey(EMILY MEADE) sich nun eine nähere Bindung zu Luke erhofft.
Allerdings wird ihr Leben durch einige mysteriöse Ereignisse durcheinandergebracht und ihre Mutter(MICHELLE PFEIFFER) verrät ihr das Familiengeheimnis, welches das Leben des Cheerleaders für immer verändern wird.
Daniel(CHRISTOPHER JENKINS HOLMES) versucht inzwischen einen schrecklichen Fund aufzuklären, doch sein Collage-Rivale, der nun der neue Sheriff des Ortes ist(MIKE VOGEL) stellt sich ihm dabei in den Weg...
Review schreiben