Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Schwarzes Blut

von SarElena
GeschichteFantasy, Liebesgeschichte / P16 / Gen
Adrian Ivashkov Jesse Zeklos Mason Ashford Rosemarie "Rose" Hathaway Vasilisa "Lissa" Dragomir
13.08.2014
22.02.2016
39
23.014
5
Alle Kapitel
38 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
13.08.2014 687
 
Das Unterrichtsgebäude der Akademie ragte hoch vor ihr auf als sie den Schulhof überquerte. Heute war ihre erste Nacht und ihr Magen rebellierte. Die Panik entdeckt zu werden steigerte sich mit jedem Schritt. Sarah zwang sich immer weiter zu gehen und ruhig zu atmen. Als sie an einer Gruppe Mädchen vorbei ging konnte sie deren Getuschel hören. Noch redeten sie nicht über Sarah als die Neue. Sie hatten ein viel interessanteres Thema. Jungs!
Sarah hörte nur mit einem Ohr zu. Jungs interessierten sie nicht. Sie hatte ihr Interesse verloren als sie bei letzten mal, als sie alleine mit einem Jungen gewesen war, ihn fast umgebracht hatte. Ganz plötzlich hatte sie das Verlangen ihn zu beißen übermannt und sie hatte ihn fast lehr getrunken. Seit da an hatte sie kein Interesse mehr gehabt. Oder zumindest redete sie sich das ein.
Also ging sie weiter. Als Sarah das Gebäude betrat hörte sie etwas das sie wirklich Interessierte. Einen Namen. Vasilisa Dragomir.
Verstohlen sah sie sich um um heraus zu finden wessen Gespräch sie gehört hatte. Es war eine Gruppe Moroi die über die Prinzessin redeten. Sarah kniff die Augen zusammen als sie versuchte das Gespräch mitzuhören.
Ein brünettes Mädchen sagte: "Ich hab gehört er hat noch gelebt als sie ihn gefunden haben. Wer tut nur so was grausames? Der arme Fuchs."
Eine kleine Blondine mit Ringellöckchen erwiderte: "Ich wette das war sie selbst. Damit sie und Rose die Akademie wieder verlassen können!"
Ein wenn auch hübscher aber auch leicht dämlich aussehender Typ sprach als nächstes:  "Das würde Lissa nicht tun. Sie liebt Tiere."
"Du bist neu hier oder? Ich hab dich hier noch nie gesehen also ist dem wohl so. Kennst du dich hier schon aus? Hast du dir alles angesehen? Soll ich dich herumführen?"
Die aufgeregte Stimme ließ Sarah erschrocken zusammen zucken. Sie hatte sich so auf das Gespräch der Gruppe konzentriert das sie das schwarzhaarige Mädchen vor ihr gar nicht bemerkt hatte. Nun starrte sie sie erschrocken an: "Ähm...tut mir Leid was hast du gesagt?"
Noch bevor das Mädchen wieder anfangen konnte zu reden kam ein weiteres Mädchen auf sie zu: "Natalie ich glaub Mr. Nagy wollte noch etwas von dir. Du solltest lieber zu ihm gehen."
Das schwarzhaarige Mädchen, Natalie, verabschiedete sich kurz und hektisch dann lief sie davon. Das andere Mädchen lächelte ihr hinterher bevor sie sich umdrehte um sich vorzustellen: "Hallo. Ich min Yasmine Zeklos, aber du kannst mich Yess nennen, und das eben war Natalie Dashkov. Sie ist nett aber ziemlich anstrengend. Zum Glück habe ich dich noch vor ihr gerettet."
Sarah zwang sich zu einem lächeln als sie sagte: "Dann muss ich mich wohl bei dir bedanken. Ich bin Sarah Fray."
Yasmine lächeln vertiefte sich und ihre blauen Augen leuchteten: "Tja wenn Nat jetzt zu Mr. Nagy geht wirst du sie wohl erst mal nicht sehen. Er meinte so etwas von extra Arbeit und die Bücher der Bibliothek sortieren. Die ist erst mal beschäftigt. Das ist also deine erste Nacht? Weißt du wo dein Klassenraum ist? Was hast du denn als nächstes?"
Sarah kramte ihren bereits zerknitterten Stundenplan aus ihrer Tasche und sah drauf: "Als nächstes habe ich Spanisch 1."
Yess´s Lächeln wurde sogar noch breiter: "Super ich auch komm wir können zusammen hin gehen."
Mit entschlossenen Schritten ging sie los ohne darauf zu achten ob Sarah ihr folgte.

An der Wand vor ihrem Klassenraum lehnten ein paar Jungs die ihnen etwas zuriefen als Sarah und Yasmine vorbeigingen. Einer der Jungs rief: Hey Yess! Wen hast du da denn hübsches gefunden?"
Ein anderer mit blonden Haaren rief: "Willst du sie uns nicht mal vorstellen?"
Sarah wandte sich den Jungs zu ohne stehen zu bleiben: "Jesse halt einfach die klappe und du auch Ralf." An Sarah gewannt sagte sie: "Der blonde ist mein idiotischer Bruder Jesse und der dunkelhaarige ist sein bescheuerter Freund Ralf. Am besten du ignorierst die beiden einfach."
Dann ging sie durch die Tür und betrat den Klassenraum.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast