Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Alice Madness Returns (Cover)

von Crashy
GeschichteAbenteuer, Fantasy / P16 / Gen
Alice Grinsekatze Herzkönigin OC (Own Character) Verrückter Hutmacher
13.08.2014
25.03.2015
56
51.379
5
Alle Kapitel
6 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
12.02.2015 758
 
Masuku folgte dem Herzbuben eine Weile bevor sie nun in einem großen Saal standen und die Hutmacherin sich umsah. Sie hatte diesen Saal schon einmal gesehen und mit einem Mal bekam sie eine Gänsehaut. Kurz rieb sie sich mit den Händen über ihre Arme und bemerkte dann den Blick des Herzbuben welcher auf ihr lag. „Was denn?“ fragte sie nun etwas verwirrt und der Bube wandte den Blick ab. „Ich hatte immer gehofft dich hier zu haben“ meinte der Bube kurz darauf und Masuku schüttelte nur den Kopf. „Hör auf so einen Stuss zu reden und zeig mir endlich den Weg nach draußen… Ich will nicht länger hier sein“ knurrte die Hellhaarige und sah sich nun weiter nach einem Ausgang um. Doch scheinbar tat dies auch nur sie. Der Bube stand etwas abseits und holte das Kartendeck heraus welches er von Masuku bekommen hatte. Diese schien sich immer noch umzusehen und bemerkte mit einem Mal dass sich die Tür hinter ihnen geschlossen hatte. Verwundert trat sie an die Tür heran und versuchte sie aufzudrücken, doch klappte es leider nicht; sie war zu schwer. Als sie einen Schritt zurück trat, wurde ihr erneut extrem kalt und die Gänsehaut zog sich über ihren ganzen Körper, ehe sie sich umdrehte, weil sie das Geräusch einer Klinge gehört hatte. Doch schnell hatte sie die Situation realisiert und wich dem Angriff des Herzbuben aus. „Was zum?! Hato was soll der Mist?“ fragte sie irritiert und wich erneut aus, doch der Bube antwortete nicht. Er starrte sie an und ging bereits wieder in Angriffsstellung. „So soll es sein…“ murmelte er nur und die Augen der Hutmacherin weiteten sich einen Moment lang bevor sie auch schon einigen ihrer explosiven Karten ausweichen musste. „Du wolltest mich hier raus bringen!“ knurrte Masuku nur noch und zog nun einige Wurfmesser sowie ihre eigene Klinge und blockte den Angriff des anderen. Die beiden standen nah bei einander; die Klingen gekreuzt; die Blicke fixierend und beide drückten sich von einander weg und sprangen an die Wände des Raumes. Die Hutmacherin sah den Buben immer noch ungläubig an doch allem Anschein nach meinte dieser es ernst, denn ein erneuter Angriff ließ nicht lange auf sich warten. Erneut wich sie aus, oder blockierte seine Angriffe, doch lange konnte sie dass nicht machen, immerhin hatte sie noch andere Pläne; doch gegen ihn kämpfen wollte sie eigentlich nicht, als sie mit einem Mal die Stimme ihres Vater im Hinterkopf hörte. „Wehr dich! Er ist der Sohn der Königin! Er wollte immer unseren Untergang!“ Masuku schüttelte den Kopf. Er hatte ihnen geholfen und das mehr als einmal… „Es war doch immer dein Wunsch… ihn zu besiegen… mich zu rächen“ Sie zuckte zusammen… das war wahr! Immer hatte sie gehofft eines Tages einen Kampf gegen ihn zu führen und ihn für die Schmerzen die sie und ihr Vater hatten erleiden müssen, zu strafen. Ihn als auch seine Mutter. Die Hutmacherin sah den Buben vor sich an und knirschte einen Moment nachdenklich mit den Zähnen. Kurz nickte sie innerlich und griff den Buben dann an. Es war nur noch das Geräusch aufeinander treffender Klingen zu hören; unterbrochen durch ein Aufkeuchen.
Blut tropfte zu Boden und ein schwankender Körper taumelte einige Schritte zurück, stand mit dem Rücken zum Fenster. Masuku starrte den Herzbuben an, welcher noch ihre Klinge in der Brust stecken hatte. Sein starrer Blick löste sich als er an sich hinunter sah und langsam wieder den Blick hob um die Hutmacherin einen Augenblick zu betrachten. Langsam streckte er eine Hand nach ihr aus, als würde er sie bitten diese zu ergreifen. Doch die Tochter des einstigen Hutmachers wich erschrocken einen Schritt zurück und hörte noch wie der Bube leise, erschrocken und doch beinahe liebevoll ihren Namen nannte und dann nach hinten umkippte, sodass sein Körper aus dem Fenster fiel. „Hato!“ schrie die Hellhaarige noch und beugte sich aus dem Fenster, versuchte noch nach seiner Hand zu greifen, sah aber nur noch wie sein Körper unten im Wassergraben aufschlug. Ihr Blick war entsetzt und ihre Hand die sich nach ihm ausgestreckt hatte, ballte sich zu einer Faust. Sie hatte ihn geschlagen, doch warum fühlte sie sich nicht befriedigt. Doch weiter zum nachdenken kam sie nicht, denn da wurde sie bereits von hinten von einigen Kartenwachen geschnappt und fest gehalten. Sie versuchte noch sich zu befreien, doch die Wachen hatten einen festen Griff und die Hutmacherin kam nicht mal mehr an Wurfmesser oder Uhrwerkbomben heran die ihr nun alle samt abgenommen wurden. „Den Kopf ihr ab“ hörte sie nur noch und wurde dann auch schon weg geschleift.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast