Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Meine 10 Minuten

Kurzbeschreibung
GeschichteAllgemein / P12 / Gen
12.08.2014
18.08.2014
6
2.481
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
12.08.2014 532
 
Hey ho meine lieben kleinen Pandas ,

Ich versuche mich nun an den [Projekt] 10 Minuten .
Ich werde versuchen jede Woche einmal diese 10 Minuten zu benutzen , kann aber leider nichts versprechen.
Ich schreibe was mir in denn Sinn kommt , das kann heißen , das ich oftmals auf Fangirl Reaktionen schreibe oder aber auch mal was sentimentales oder einfach nur etwas verrücktes.

Ich mache das hier nur als neben Projekt , deswegen seit nicht zu streng , aber lasst ruhig konstruktive Kritik da , versuche immer zu Antworten ^-^



http://forum.fanfiktion.de/t/16577/1
Der Link zum Projekt



-------------------------------- 10 Minuten -------------------------------------------------


Die Bedeutung einer Fanfiktion merkt man erst sehr spät. Man verlässt sich immer darauf , das es bald ein neues Kapitel gibt. Meistens wartet man dann einfach eine Woche und dann erscheint das neue Kapitel. Für viele wird es zum Ritual jeden Tag in seinen Favoriten nach zu schauen und sich die neusten Fanfiktions durch zu lesen. Natürlich hat jeder auch seine Favoriten. Meist gesteht man sich dies aber nicht ein , da man denkt jede Fanfiktion , die man zu seinen Favoriten hinzufügt ist gut und gefällt einem.
Dies stimmt auch , aber eben nur zum Teil.
Klar , man fügt meist Fanfiktion nur hinzu , wenn man diese als gut erachtet und man einfach gefesselt von der Story ist oder aber wenn es einfach um sein OTP geht .
Schlechte Fanfiktions oder Fanfiktions die einfach nicht zum Geschmack zählen , werden erst gar nicht Favorisiert .
Jetzt denkt sich jeder , Ich finde jede Fanfiktion , die ich in meinen Favo´s habe gut.
Doch dies ist eben so. Man sollte sich selbst einfach mal dabei beobachten , wie man auf eine Fanfiktion reagiert.
Wenn man sich z.B. wünscht , das die Autorin schnell weiter schreiben soll oder aber wenn man jeden (das ist ein Beispiel) Montag extra an den Laptop , Handy , PC , etc. geht nur um das neuste Kapitel einer Fanfiktion liest.
Wenn man extra früher aufsteht , weil man weiß am Abend kam das neue Kapitel raus und man es unbedingt lesen muss , da man vor Aufregung sonst stirbt.
Oder wenn man extra bis 0.00 Uhr wach bleibt um das Kapitel zu lesen , obwohl am nächsten Tag Schule ist.

Niemand macht das bei Fanfiktion die man gut findet. Klar , auch hier empfindet man dinge wie Spannung und ich freue mich auf das neue Kapitel , aber man bleibt nicht extra auf oder steht früher auf nur um das Kapitel zu lesen.
Dort reicht es eben aus wenn man einfach am Abend sieht „Neues Kapitel . Geil.“

Man selbst empfindet dies nie so . Doch am Ende einer Fanfiktion bemerkt man es.
Wenn die Fanfiktion ihr ende genommen hat und es dann wegfällt , jeden Montag früher aufzustehen nur um zu lesen.
Das letzte Kapitel ist immer das Kapitel welches ein gemischtes Gefühl mitbringt .
Manche merken dann erst „Das ist meine Lieblings Fanfiktion , die nun ihr Ende genommen hat.“

Ich denke so geht es jedem hier auf Fanfiktion , ….....



---------------- Ende der 10 Minuten -------------------



So das waren meine Ersten 10 Minuten.
Ich hoffe es hat euch gefallen

Ich habe diese Theorie seit einigen Tagen im Kopf und irgendwie fand ich es gut sie jetzt einfach mal nieder zu schreiben.
Schreibt mir doch mal eure Meinung zu diesem Thema .

Glg
PandaxChan
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast