Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Houkago Teatime start!

GeschichteHumor, Freundschaft / P12 / Gen
Mio Akiyama Ritsu Tainaka Tsumugi Kotobuki Yui Hirasawa
06.08.2014
19.10.2014
3
1.383
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
06.08.2014 684
 
Bin ich etwa zu spät?
Ich rannte ebenfalls ins Schulgebäude, genau wie die braunhaarige vor mir und suchte panisch das Zimmer mit der Nummer 2-8. Zu meinem Glück fand ich es auch schon nach wenigen Sekunden. Ich riss die Tür auf und stand schwer atmend da. Kein Wunder.
Die Lehrerin guckte mich verdutz an, und auch die Schüler glotzten alle in meine Richtung. Ich liess mich seufzend auf den noch einzig leeren Stuhl fallen und entschuldigte mich: "Entschuldigung für meine Verspätung!" Die sanftmütige Lehrerin lächelte: "Das ist kein Problem, du kommst gerade richtig." Die blauäugige Blondine neben mir kicherte. Sie schien guter Dinge zu sein.
"Ich bin Sawako Yamanaka und eure Klassenlehrerin für euer letztes Schuljahr."
Hinter mir flüsterte jemand:"Ein Glück das wir Sawako-Sensei haben." Ich guckte nach hinten. Jemand mit kurzen braunen Haaren und einer grossen Stirn antwortete: "Lass dich nicht täuschen, in Wirklichkeit ist Sawako-Chan....."
"Ritsu!" sagte die Lehrerin streng und ihre Aura verändert sich schlagartig. "Entschuldige..." Das Mädchen namens Ritsu war vor Schreck aufgesprungen, setzte sich aber wieder hin.
Schade. Ich hätte gern gewusst, was unsere Lehrerin in "Wirklichkeit" war. Ich schaute mich ein wenig im Zimmer um. Ich erblickte das Mädchen, dass heute morgen in mich hereingerannt war. Sie kaute gerade an einem pinken Stift und schmiss versehentlich die Wasserflasche vom Tisch. Was für ein Tollpatsch. Ich beobachtete die Blonde neben mir, wie sie sich eine To-Do-Liste in ihr Notitzheft schrieb. Ich fragte sie flüsternd nach ihrem Namen.
Sie blickte auf. "Mein Name ist Tsumugi Kotobuki aber alle nennen mich Mugi."
"Das ist aber ein schöner Name. Ich heisse Yuki." Ich sah gerade noch, wie die Blonde einen Punkt auf der Liste abhakte, dann war die Stunde auch schon vorbei. Auf dem Punkt stand sowas wie: Im Unterricht flüstern.
Mugi ging zu dem Tisch von der tollpatschigen, und eine schwarzhaarige und die grosse Stirn kamen dazu. Sie unterhielten sich. Ich ging nach vorne zum Lehrerpult. Ich muss schliesslich was tun!
"Mugi bist du dir sicher, dass sie Gitarre spielt?
"Ja, Ri, sie hat schliesslich eine Gitarre in ihr Notitzheft gezeichnet, also muss es so sein."
"Sagt mal, was habt ihr eigentlich vor?"
"Mio, wir sichern uns neue Mitglieder. Also lasst uns beginnen!"


Ich schaute mir die Klubliste an, die mir Sawako-Sensei gleich nach meiner Frage in die Hand drückte. Danach ging ich ziellos im Schulgebäude umher. Es war wirklich sehr gross.
Da sah ich ein Bonbon am Boden liegen. Und da noch eins und noch eins! Ich liebe Süsses über alles, und während ich die Bonbons aufsammelte fragte ich mich was das Ganze soll. Trotzdem folgte ich der Spur. Schlussendlich landete ich vor einer Doppeltür. Dahinter schienen Einige Musik zu machen. Ich dachte mir allerdings nichts dabei und schlenderte die Treppe wieder runter. Ich hörte schnelle Schritte hinter mir, und die grosse Stirn rannte an mir vorbei.
Kaum ging ich um die Ecke, da sass das Mädchen am Boden.
"Was ist los?"
"Ich habe mich verlaufen, weisst du wo das Musikzimmer ist?"
...
Ich weiss nicht, wer dieses Mädchen ist, aber eins ist sie ganz bestimmt nicht: Gerissen.
Trotzdem brachte ich sie ins Musikzimmer, aber irgendwas war hier faul.
"Hier ist es."
"Danke, vielen Dank! Mein Name ist Ritsu."
"Mein Name ist Yuki."
Ich wollte gehen aber Ritsu hielt mich fest, und zehrte mich in den Musikraum.
"He, was soll das?"
Mugi stand am Tisch und hatte eine ernste Miene aufgelegt. Sie sagte feierlich: "Heute wird jemand zu uns kommen." Der Tollpatsch hielt mir Bonbons vor die Nase, und grinste.
Die Schwarzhaarige stand in einer Ecke und wollte mit der ganzen Sache nichts zu tun haben.
Sawako-Sensei sass am Tisch und schlürfte eine Tasse Tee. Dabei starrte sie mit grösster Konzentration auf meine Brüste.
Was ist das für eine Irrenanstalt?!
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das war mein zweites Kapitel, ich hoffe es hat euch gefallen ;)
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast