Marie lernt kochen

von Dhannah
KurzgeschichteAllgemein / P6
31.07.2014
31.07.2014
1
821
 
Alle
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
 
Hallo!

Diese Kurzgeschichte habe ich für Kindergärten geschrieben, die mein Mann als Koch beliefert hat. Es ging darum das Essen zu bewerten und eigene Wünsche zu äußern. Da mein Mann dies kreativer gestalten wollte, ist dies hier entstanden.
Die Sachen in den Klammern sind die Fragen an die Kinder, damit sie aktiv mit der Geschichte zusammen arbeiten können.
------------------------------


Marie lernt kochen

Marie, das kleine Eichhörnchen, erwachte aus ihrem Winterschlaf. Sie hatte großen Hunger. Daher schlüpfte sie aus ihrem Bau und suchte die Nüsse, die sie im Herbst vergraben hatte.
Aber die Nüsse schmeckten ihr nicht. Sie waren wässrig durch den nassen Boden.
Beeren gab es zu dieser Jahreszeit noch nicht in der freien Natur. Aber es musste doch auch etwas anderes aus Nüssen zu machen sein.

[Frage an die Kinder: Was kann man aus Nüssen machen?]

Marie entschied sich darüber nachzudenken, während sie spazieren ging.
Auf einmal hörte sie jemanden schmatzen.
Als sie näher kam, sah sie einen kleinen Igel.
„Hallo, Herr Igel. Sie schmatzen so laut. Ihr Essen muss sehr lecker sein. Was essen Sie dort?“ fragte sie neugierig.
„Larven“, schmatzte der Igel und aß die letzte genüsslich auf. Marie verzog ihren Mund. „Aber ich kenne noch viele andere Dinge, die lecker sind. Ich habe es gelernt, als ich den letzten Winter bei den Menschen lebte.“
Sofort hellte sich Maries Mine auf. „Kannst du mir das Kochen beibringen?“ fragte sie und der Igel nickte.

[Frage an die Kinder: Hat schon mal jemand einen Igel im Winter beheimatet? Wenn ja, wie war das? Was haben sie gemacht? Was hat er zu essen und zu trinken bekommen?]

„Womit möchtest du denn anfangen?“ wollte der Igel wissen, als sie bei ihm im Bau ankamen.
Marie überlegte. Es sollte etwas anderes sein, als immer nur Nüsse und Beeren. „Fisch!“ rief sie. „Ich möchte Fisch zubereiten.“
Da weder Marie noch der Igel Fische fangen konnten, ging Marie an den See und fragte den Otter um Hilfe. Dieser war skeptisch – hatte er doch noch nie ein Eichhörnchen gesehen, das Fisch aß. Aber er angelte ihr den Fisch.
Als der Fisch fertig gekocht war, brachte Marie es in die Eichhörnchen-Schule. Dort sollten die Kinder ihr Meisterwerk probieren.
„Was ist das? Kann man das überhaupt essen?“ - „Das riecht aber komisch.“ - „Und es schmeckt total furchtbar. Viel zu weich und pampig“, riefen die Kinder durcheinander.
Niedergeschlagen kehrte Marie zum Igel zurück und erzählte ihm, dass die Kinder ihr Essen nicht mochten.
Der Igel nickte wissend. „Nicht jeder mag alles essen. Eichhörnchen, wie du, essen nun Mal Nüsse und Beeren. Lass uns daraus etwas kochen.“

[Frage an die Kinder: Welche Tiere essen Fisch?]

So gingen die Beiden zum Bauern und holten sich Erdbeeren aus dem Gewächshaus.
Daraus machten sie Fruchteis und Marie brachte es wieder den Kindern.
Als sie dieses Mal die Schule verließ, war sie erleichtert. Die meisten Kinder mochten es, nur einige fanden es zu kalt.
Das würde sich aber bei der nächsten Speise bessern. Marie wollte, dass alle Kinder mit ihr zufrieden waren.
Daher schlug der Igel vor Krokant zu machen.
Da sie für den Krokant Butter brauchten, suchten sie die Kühe auf der Weide auf, um von ihnen Milch zu bekommen.

[Frage an die Kinder: Was kann man sonst noch aus Milch machen?]

Auf den Weg zurück, kamen sie an ein paar Menschenkinder vorbei, die sich gerade über ihr Essen unterhielten. Sie fanden es furchtbar.
„Der Pudding war nicht selbst gemacht, wie Mama das immer macht“, meinte der eine Junge.
„Und die Kartoffeln waren total hart und versalzen“, mischte sich ein anderes Kind ein. „Und viel zu wenig Würstchen waren vorhanden.“
„Dafür war aber die Hühnersuppe lecker“, meinte das Mädchen und die anderen nickten zustimmend.

„Hast du das gehört?“ fragte Marie den Igel. Dieser nickte.
„Auch der Menschenkoch muss lernen, was die Kinder mögen und was nicht. So, wie du es tust. Aber die Kinder müssen ihm sagen, was ihnen gefällt und was nicht. Erst dann kann er lernen und sich verbessern.“
Marie überlegte. Dann verabschiedete sie sich vom Igel, aber sie versprach ihm wieder zu kommen.
Bevor sie weiter kochen lernen würde, wollte sie erst mal die Schulkinder fragen, was sie essen wollten. Dann konnte nichts mehr schief gehen.

[Frage an die Kinder: Was würdet ihr gern mal essen wollen?]