Die Beziehungen des Kyon

KurzgeschichteRomanze / P18 Slash
Haruhi Suzumiya Itsuki Koizumi Kyon Mikuru Asahina Yuki Nagato
30.07.2014
02.02.2015
5
2783
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Kyon und Yuki stehen auf einem Dach am Gelände und betrachten die in Nacht gehüllte Stadt. „Hey Nagato, ähm, willst du vielleicht mit mir zusammen sein?” Kyon sah erwartungsvoll zu Yuki rüber. „Von mir aus.” sagte Yuki, ohne den Blick von den Lichtern, der anderen Gebäude, zu nehmen. „Öhm… Also geht das für dich in Ordnung?” „Klar. Ich habe nichts dagegen und es gibt auch keine Regeln für meine Spezies oder Einstellung in meiner Programmierung, die dagegen sprechen.” gab Yuki kalt zurück. „Also darf ich dich küssen?” Yuki drehte sich zu Kyon und stellte sich aufrecht hin: „Wozu?” „Also, ich äh... Das macht man doch normal so, hehe.” Kyon lächelte verschämt und kratzte sich am Hinterkopf.
„Wenn du meinst. Nur zu.” Kyon sah sie überrascht an, stellte sich dann vor sie und legte seine Hände vorsichtig auf Yukis Schultern. Kyon sah in Yukis leere Augen, beugte sich langsam zu ihr vor und legte sanft seine Lippen auf ihre. Er ließ wieder von ihr ab und sah sie an: „Und? Was denkst du?” „Was meinst du?” „Öhm naja, wie war der Kuss?” Kyons Gesichtsausdruck wurde zu ernster Erwartung. „Weiß nicht‚” meinte Yuki „Das sollten wir nicht mehr machen. Es liegt nicht in meiner Natur, Körperwärme zu tauschen. Ich muss jetzt los, nach Hause.” verwirrt sah Kyon sie an: „ Ähm, ja klar. Bis dann…” Yuki ging davon und ließ Kyon alleine zurück.
Am nächsten Tag entschied sich Haruhi noch vor dem Club wohin zu gehen und Kyon ging alleine vor. Im Club-Raum angekommen stellte er fest, dass außer Yuki keiner dort war. ‛Das ist doch die Gelegenheit.‛ Kyon lief auf Yuki zu, welche in der Ecke saß und wie immer ein Buch las. „Nagato, ich muss mit dir reden. Ich denke, wir sollten Schluss machen.”
„Verstehe. In Ordnung.” ‛Wars das jetzt?‛ „Dann okay. War nett…” Yuki sah zu Kyon hoch und richtete ihre Brille: „Natürlich.”

‛Das war einfacher, als ich dachte. Es waren nicht mal 24 Stunden. Ob ich den Rekord nochmal brechen kann? War das meine erste Beziehung? Das lässt sich nicht mehr toppen.‛ Itsuki kam in den Raum und begrüßt die beiden anderen mit einem Lächeln. Dann setzte er sich an den Tisch in der Mitte des Raums. Weiterhin stand Kyon verwirrt im Raum herum. Sein Blick fiel zu Itsuki. Dieser grinste ihn an und öffnete dann langsam den Mund: „ Willst du eine Runde Othello spielen?” Der Rest der Zeit verlief ruhig, und es passierte nichts.

Erst als Haruhi den Raum betrat, kam eine kleine Wende. Sie schmiss die Tür
hinter sich zu und stürmte auf ihren "Boss"-Platz. „Mikuru ist heute
wieder nicht da! Und ich bin durch die ganze Schule getanzt, um
mysteriöse Geschichten zu finden!”
‛Sie meint wohl, sie hat weitere Opfer gesucht. Und was meint sie mit
getanzt? Soll ich das etwa wörtlich nehmen?‛
Haruhi stand plötzlich auf und sah aus dem Fenster. Nachdenklich ließ
sie ihren verdächtig bedrohlichen Blick über den Hof schweifen: „Yuki!
Du kommst mit mir! Wir werden uns bei den verbliebenen Schülern in der
Schule umhören.”
Haruhi lief schon raus. Stumm legte Yuki ihr Buch weg und folgte ihr.
Kurz sahen Kyon und Itsuki auf die geschlossene Tür und widmeten sich
dann wieder ihrem Spiel.
Review schreiben