Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Der neue Digiritter

GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P12 / Gen
Akari Hinomoto Mimi Tachikawa und Palmon Royal Knights Sora Takenouchi und Biyomon Taichi "Tai" Yagami und Agumon Yamato "Matt" Ishida und Gabumon
21.07.2014
18.11.2020
36
58.224
10
Alle Kapitel
62 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
21.07.2014 652
 
Es ist mitten in der Nacht als die Digiritter von einem ungewöhnlichen Licht aufgeweckt werden. Ihre Digivices, die entweder auf ihren Tischen, unter dem Bett oder in Schubladen liegen, schaffen ein Weg heraus aus ihrem Versteck und leuchten so hell, dass sie den Auserwählten den Schlaf rauben.

Tai ist der erste, der von dem Licht aufwacht und schlaftrunken nach dem Grund des Lichtes sucht. Die Quelle des Lichtes lungert unter seinem Bett, verärgert legt er seine Decke beiseite und bückt sich hinunter. Sofort wird ihm klar, woher das Licht kommt: Sein Digivice.

Verwundert greift er danach und merkt, wie das Licht langsam verblasst. Plötzlich prallen alle Erinnerungen wieder an früher auf ihn ab. Er vermisst Agumon, sein kleinen, naiven, orangenen Freund. Früher hat er jeden Tag an ihn gedacht und gefragt, was sein bester Freund tut. Aber nach einiger Zeit verblassten die Erinnerungen und er verdrängte die Vergangenheit, um an die Zukunft zu denken. Nach und nach entfremdete er sich auch von seinen Freunden, aber das hatte andere Gründe.

"Digiritter, könnt ihr mich hören?", ertönt plötzlich eine Stimme.

Leise muss Tai lachen, da ihm die Stimme sofort bekannt vorkommt. Es ist kein anderer als der alte Genai.

"Ja, laut und deutlich", antwortet er.

Währenddessen antworten auch Sora, Matt, Izzy, Mimi, Joey, T.K. und Kari auf Genais Frage.

"Ihr Lieben, ich habe eine schlechte Nachricht für euch", sagt er nachdenklich. "In letzter Zeit sind viele merkwürdige Dinge hier geschehen. Es geht das Gerücht herum, dass Piedmon wieder auferstanden ist. Manche berichteten, die Royal Knights gesehen zu haben. Aber es kommt noch schlimmer, nicht nur viele Digimons werden vermisst, sondern auch die Transporte zu eurer Welt wurden gewalttätig geöffnet. Nun befürchte ich, dass jemand bald in eurer Welt sein Unwesen treiben wird."

Tai weiß nicht was er sagen soll, dass alles klingt nicht gut, überhaupt nicht gut.

"Was können wir tun?", fragt er aus diesem Grund.

"Wir hätten schon längst etwas unternommen, wenn wir nicht das Problem hätten, dass wir es nicht schaffen durch die Transporte zu kommen", erklärt er.

"Aber du sagtest doch gerade, dass er von eurer Seite geöffnet wurde und jemand hindurch gelangt ist. Wieso könnt ihr es nicht?", fragt Tai.

"Das wissen wir auch nicht, darum sieht die Situation ja so schwierig aus. Ich werde versuchen eure Digimons hindurch zu katapultieren und hoffe, dass es dann nicht zu spät ist."

"Aber was sollen wir tun, wenn ein Digimon sein Unwesen treibt? Wie sollen wir ihn stoppen?", fragt Tai skeptisch.

"Ich werde mir etwas überlegen", sagt er nachdenklich und fährt fort. "Da gibt es noch etwas, das ihr wissen müsst."

"Ja?", fragt Tai in Gedanken versunken.

"Es ist ein neues Digiei aufgetaucht."

"Es tauchen doch jeden Tag um die hundert neue Digieier auf", sagt Tai gleichgültig.

"Aber dieses trägt sonderbare Zeichen auf sich, wie eure es früher hatten", sagt er geheimnisvoll.

"Was willst du damit sagen?", fragt Tai neugierig.

"Ich bin mir sicher, dass es ein neuen Digiritter geben muss. Das Ei werden wir zuerst versuchen zu katapultieren, danach eure Digimons. Findet den neuen Digiritter, ich trage nämlich ein ungutes Gefühl in mir."

Mit diesen Worten erlöscht das Licht des Digivices und Genais Stimme ist fort. Nie hätte Tai gedacht, dass es je wieder dazu kommen könnte, Agumon wieder zu sehen. Auch wenn das Wiedersehen das Bekämpfen einer Gefahr bedeutet, so freut er sich dennoch seinen kleinen Freund wieder zuhaben.

___________________________________________________________________________________________________

Das war jetzt der Anfang, damit ihr Bescheid wisst um was es gehen wird und wer in der Geschichte alles vorkommt. Im nächsten Kapitel lernt ihr dann endlich Ivy kennen und dann geht es richtig los :)

Falls ihr Fragen habt, dann stellt sie ruhig, ich will ja nicht dass irgendwelche Verwirrungen auftreten ^.^

Liebe Grüße
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast