Durch die Zeiten

GeschichteAllgemein / P12
Liv Sonntag
16.07.2014
23.07.2014
3
862
 
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
16.07.2014 353
 
Sicht Liv:
Alles war grau. Das Wetter, die Bilder, ich. Einfach alles. In meiner Hand hielt ich seinen Brief und die Sonnenbrille. Ich hatte alles vergessen. Tom, die Zeitmaschine, Hotel 13 und auch ihn. Diederich. Nachdem Tom die Zeitmaschine zurückgesetzt hat war eigentlich alles normal. Also wie vor dem Sommer der alles verändert hat. Doch wie durch ein Wunder lag vor zwei Tagen morgens dieser Brief mit der Sonnenbrille auf meinem Nachtisch.
Es war der Morgen nach dem Heiligen Abend. Ich konnte mich an alles erinnern. Unser kennenlernen in der Bar 1927, der Streit mit Caro, der Surfwettbewerb, Annas Rettung, unser Abschied, die Nacht und.......an Johann. Mein Baby. Mein Sohn. Mein Ein und Alles! Nichts brach mir mehr das Herz, als die Tatsache, das ich meinen Engel einfach so vergessen hab. Mein Eigenfleisch und Blut.
Kaum hatte ich Diederichs Brief gelesen, wusste ich wieder alles. Dort wo grade meine Kommode steht, stand Johanns Bettchen und gleich daneben war der Wickeltisch.
Ich lag so oft mit ihm in meinem Bett und habe gestaunt, wie ich diesen kleinen Menschen das leben geschenkt habe. Ich habe für ihn alles gegeben. Meine Jugend, meine Freunde und meine ganze Liebe.
Ich stand auf und stellte mich vor den Spiegel. Meine Locken fielen leicht auf mein weißes knielanges Nachthemd. Meine Haut war blass und meine Augen leblos. Ich sah keinen Sinn mehr. Langsam ging ich benebelt die 6 Treppen hinauf zum Dach. Oben angekommen öffnete ich ein Fenster. Der Eisige Wind und die unzähligen Schneeflocken flogen mir direkt ins Gesicht. Mir Gefror das Blut in den Adern sofort. Schritt für schritt. Der Abgrund kam immer nähr. In der linken Hand hielt ich den Brief. Träne für Träne und Schritt für Schritt. Ich schaute hinunter und schloss meine Augen. Ein letztes Mal atmete ich tief ein bevor ich mich hinab stürzte.

Alles war plötzlich so leicht. Vor mir war ein langer Tunnel der ins Licht führte. Freudig machte ich mich auf den Weg dahin.......



….doch plötzlich hielt mich jemand fest.

____________________________________________________________________
Was passiert mit Liv? Ist sie jetzt Tot? Oder wer versucht sie aufzuhalten. Wer hat die Nachricht geschrieben?
Review schreiben