Wenn die Wellen sich am Felsen brechen

von Melissi
GeschichteRomanze, Sci-Fi / P12
Annie Cresta Finnick Odair
07.07.2014
07.07.2014
1
826
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Mein Beitrag zum Projekt 20 Worte mit denen es begann von Ozelot.
Ich hoffe es gefällt euch!


Disclaimer: Die vorkommenen Personen gehören ganz allein der reizenden Suzanne Collins und sind nicht meiner Fantasie entsprungen.


Zwanzig Worte, mit denen die Ewigkeit begann
   »Du bist also unsere Tributin dieses Jahr.«
   »Ja, die bin ich. Und du bist Finnick Odair, der Schwarm des Kapitols.«  

Neunzehn Worte, die uns zum Lachen brachten
   »Du kannst doch schwimmen, Annie!«
   »...«
   »Oh nein.«
   »Finnick, was ist passiert?«
   »Meine Schwimmhose hat sich gerade von mir verabschiedet.«  

Achtzehn Worte, die beinahe alles beendeten
   »Ich muss zurück ins Kapitol.«
   »Willst du dich wieder mit einer deiner Liebschaften vergnügen?«
   »Das ist kein Vergnügen!«  

Siebzehn Worte, die mich verrieten
   »Du triffst dich mit Frauen im Kapitol. Wahr oder nicht wahr?«
   »Ich kann es dir nicht sagen.«  

Sechzehn Worte, die die Welt für mich bedeuteten
   »Die Frauen im Kapitol sind schön. Aber sie werden es niemals schaffen, deine Schönheit zu übertreffen.«

Fünfzehn Worte, die mir den Boden unter den Füßen wegrissen
   »Wo ist Finnick, Mags?«
   »Er ist ins Kapitol.«
   »Aber er hatte mir versprochen ...«
   »Ich weiß.«    

Vierzehn Worte, die mich aufwachen ließen
   »Finnick wird immer bei den Frauen im Kapitol bleiben, Annie. Um dich zu beschützen.«

Dreizehn Worte, die eine Brücke bauten
   »Ich bin verrückt. Selbst Mags sagt das.«
   »Und ich bin verrückt nach dir.«  

Zwölf  Worte, die mein Herz brachen
   »Annie, Finnick ist im Kapitol.«
   »Bei seinen Liebschaften?«
   »Um Krieg zu führen.«  

Elf Worte, die unser Schicksal besiegelten
   »Ich liebe dich, Annie. So sehr, dass ich dich heiraten will.«  

Zehn Worte, die unsere Einsamkeit besiegten
   »Finnick, du liebst mich, oder?«
   »Ja, für immer und ewig.«  

Neun Worte, die mich traurig stimmten
   »Glückwunsch, Sie sind schwanger.«
   »Finnick wird ihn nie sehen …«

Acht Worte, die mich zu Tode erschreckten

   »Männlicher Tribut für das Jubel-Jubiläum ist Finnick Odair!«

Sieben Worte, die mir zeigten, wie sehr ich dich liebe

   »Du bist mir wichtiger als alles andere.«

Sechs Worte, die mich verführten
   »Nur wir beide. Du und ich.«

Fünf Worte, die mich überglücklich machten
   »Ich liebe dich, nur dich.«

Vier Worte, die uns in den Himmel erhoben

   »Finnick und Annie Odair.«

Drei Worte, die ich hasste
   »Ich muss gehen …«

Zwei Worte, die uns vor dem Fallen bewahrten
   »Wir beide.«

Ein Wort, mit dem Alles begann

   »Liebe.«
Review schreiben