MK2LA - ich bin dabei!

GeschichteAllgemein / P12
Fewjar Techscalibur TheClavinover
07.07.2014
10.08.2014
6
5063
 
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
"Aufstehen, Emily, wir müssen gleich los!". Als ich meine Augen öffne, steht Jakob schon fertig angezogen am Fuß des Bettes.
"Es ist noch viel zu früh..." quengel ich nach einem verschlafenen Blick auf den Wecker.
Ich höre Jakob lachen. "Nein, wir müssen in anderthalb Stunden am Flughafen sein, steh jetzt auf, ich hab' Frühstück gemacht." .
Glücklicherweise ist der Flughafen Köln-Bonn nicht weit von meiner Wohnung am Rand von Bonn entfernt. Während ich mich aus dem Bett quäle, mir Klamotten zusammensuche und mich fertig mache lasse ich die letzten Wochen Revue passieren. Es ist so unglaublich viel passiert!

Vor gut einem Monat ist mein Kumpel Frodo, den ich seitdem er nach Texas gereist ist nicht mehr gesehen habe, für eine Woche zu mir gekommen um einen Feature-Song für mein neues Album aufzunehmen. Da wir jedoch zu viel rumgetrödelt und rumgealbert haben, musste ich kurzfristig mit ihm nach Berlin fahren, um den Song fertig zu stellen. Dort habe bin ich dann kurzerhand in die UWG gestolpert und habe IHN kennengelernt.
ER kam dann auch auf die Idee, dass sich auf meinem neuen Album ein Fewjar-Feature gut machen würde und so verabredeten wir uns für die folgende Woche zum Songwritern
Doch wie das nunmal ist, bin ich krank geworden und musste den Jungs absagen. Ich konnte meinen Ohren nicht trauen, als ER gesagt hat, dass er dann eben zu mir kommen wird, bis ich wieder gesund bin. Und genau das hat er getan. In dieser Woche haben Jakob und ich nicht nur einen Song gemacht, sondern sind auch zu so etwas wie einem Pärchen . Felix und die Anderen haben da echt nicht schlecht gestaunt!
Das Wochenende darauf bin ich dann wieder nach Berlin gefahren, um das Fewjar-Feature aufzunehmen. Dort haben wir auch viel Zeit im Berliner Mediakraft-Büro verbracht, wo wir mal wieder auf Christoph Krachten getroffen sind. Zum wiederholten Male hat er mich gefragt, ob ich nicht doch mit nach LA fahren will. Zusammen mit Jakob überredete er mich, dass ich zumindest das Wochenende über dort verbringe. In der Schule werde ich mich wohl oder übel 3 Tage krankschreiben müssen, was in der Oberstufe nicht mehr ganz so einfach ist. Egal, Hauptsache LA!

Es ist Donnerstagmorgen und Jakob und ich sitzen im Flughafen und warten darauf, dass  das Boarding beginnt. Neben uns steht jeweils ein Trolli.
"Hast du eigentlich schon mit Felix gesprochen, seitdem er in LA ist?" frage ich neugierig. Felix und die anderen vom Techscalibur-Team ...bzw generell alle anderen auch... sind schon am Montag nach LA geflogen. Jakob kann erst jetzt fliegen, weil er gestern noch eine wichtige Prüfung hatte und ich konnte mich auch nicht länger als 3 Tage vom Unterricht befreien.

"Gesprochen nicht, die Gebühren sind extrem hoch... Aber geschrieben haben wir. Im Hotel gibt es Wlan."
"Das ist schon mal super." freue ich mich. Obwohl etwas internetfreie Zeit mir wahrscheinlich auch nicht schaden würde.
"In den Universal-Studios soll's auch ziemlich geil gewesen sein, er und Marti haben mir ein paar Fotos geschickt." Er zeigt mir die Fotos. "Und gestern waren sie shoppen. Felix hat sich Beatles-Schuhe gekauft.". Auch davon zeigt er mir ein Foto.
Warum wir darüber nicht eher gesprochen haben? Jakob ist erst gestern Abend spät bei mir in Bonn angekommen und ich war unglaublich müde da ich die Nacht davor kaum geschlafen habe.

Als er mir das Foto von Felix' neuen Schuhen zeigt, wird durch die Lautsprecher zum Boarding aufgerufen.

___________________________________
Hej :)
Vielen Dank, dass ihr das erste Kapitel meiner neuen FF gelesen habt. Es ist teilweise eine Zusammenfassung der FF "Plötzlich UWG" und somit etwas unvorteilhaft geschrieben, ich hoffe, dass ihr trotzdem weiter lest :)
Ich würde mich total über eure Meinung, Verbesserungsvorschläge oder ähnliches freuen!
LG WhereApesEatSpiders
Review schreiben
 
'