Die Drachenhexe

GeschichteRomanze, Fantasy / P12
05.07.2014
20.07.2014
5
4459
 
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Anmerkung: Ja, ich weiß, man soll nicht mehrere Fanfiktions gleichzeitig anfangen, aber diese Idee hat mich gestern so überrumpelt, was vielleicht daran liegt, dass ich mich in letzter Zeit in Harry Potter FFs vergrabe, das ich sie einfach anfangen musste! Ich hoffe auf ein paar Reviews, vielleicht gefällt es euch ja :3
Disclaimer: Professor Layton gehört Level 5, die jeweiligen Elemente aus Harry Potter gehören der fucking Queen J.K.Rowling. Einzig und allein die Idee gehört mir und Lilly Waters. Ich verdiene kein Geld hiermit sondern mach's aus Spaß an der Freude.

Lg
Crowley

------------------------------------------------------------------------------------

1

Es sollte eine gewöhnliche Vorlesung kurz vor den Semesterferien werden, doch wie immer lief bei Professor Layton nichts nach Plan. Dabei fing alles so vielversprechend an.
Ein Kollege im Museum hatte ihm freundlicherweise ein neues Relikt überreicht, damit seine Schüler schätzen konnten aus welchem Gebiet und welcher Zeit die Goldstatue stammte.
Jeder seiner Studenten war vorgetreten, hatte die Drachenstatue umkreist und seinen Tipp abgegeben ohne die Statue jedoch in die Hand zu nehmen. Fast alle.
„Miss Waters, kommen Sie bitte her.“
Wenn Layton parteiisch wäre, würde er mit Freude sagen, dass Lilly Waters seine liebste Studentin war und das nicht wegen ihrem angenehmen Äußeren. Sie war wie ein Sommergewitter, hitzig, wild, brachial und trotzdem erfrischend und angenehm, wenn man zu genießen wusste. Die Rothaarige hatte wirklich unorthodoxe Ansichten, zwischen ihrem Gehirn und ihrem Mund gab es nur wenig Filter, doch wenn sie wollte konnte sie sich wie eine wahre Lady benehmen und ihre Gedanken waren auf eine eigene Art und Weise sehr schlau. Wenn sie nicht eines Tages reich und einflussreich heiratete und damit die Fäden in den Händen hielt, was bei ihrer Zielstrebigkeit und den Ambitionen nicht unwahrscheinlich war, so konnte er sie sehr gut als große Archäologin oder Historikerin sehen. Obwohl sie bei den Vorlesungen oder dem praktischen Equivalent sich elegant im Hintergrund hielt, vielleicht auch gerade deswegen, rückte Layton sie etwas voran.
Ein kurzer, strafender Blick aus grauen Augen traf den Professor, was er nur mit einem sanften Lächeln erwiderte, bevor sie ihre flammenroten Haare zurückwarf und auf das Pult zu schritt, fest und zielstrebig.
„Ihr Vorschlag?“
Konzentriert furchte Lilly die Stirn und besah sich das Relikt von allen Seiten.
„Von der Form des Drachen würde ich behaupten es ist asiatisch“, begann sie und streckte ihre Hände aus um die Statue hoch zu heben um die Beschaffenheit und das Gewicht zu ertasten. Doch kaum berührte ihre Haut die goldenen Schuppen ging alles völlig den Bach runter.
Ein grelles Licht blendete die im Saal Anwesenden und ein gellender Schrei riss an den Ohren.
Layton blinzelte gegen das Flimmer in seinen Augen an und machte ein paar unbeholfene Schritte auf die kauernde Gestalt von Lilly zu.
Zitternd richtete sich die junge Frau auf und drehte sich um.
Ihre Augen glühten golden, selbst ihre Pupillen waren von einem dunkleren Goldton.
„Ach, fickt mich.“
Review schreiben