Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Kamigami no Asobi - Wieso ausgerechnet ein Gott?

Kurzbeschreibung
GeschichteLiebesgeschichte / P18 / Gen
28.06.2014
01.06.2015
5
2.552
 
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
28.06.2014 475
 
Hallo da bin ich wieder :D
Wow ich hätte nicht gedacht das überhaupt jemand diese Geschichte lesen würde und jetzt hab ich schon 49 Zugriffe und 5 Favoriteneintrage!! Danke *alle ganz fest knuddeln*
Ein besonderer Dank gilt samuraidrive  für ihr Review :)
Na dann genug geredet hier ist das nächste Kapitel.


Kapitel 2

Draußen standen wir vor dem Schrein als ich plötzlich eine Stimme in meinen Kopf höre: „Mai Baldes“ Ich schaue zu Yui, diese sieht ebenfalls zu mir und fragt mich: „Hast du das auch gehört? Jemand hat meinen Namen gesagt“ Ich blicke sie an und frage: „Deinen Namen auch?“ „Wieso auch? Hat jemand auch deinen Namen gesagt?“ ich nicke und in diesem Moment höre ich die Stimme wieder „Mai Baldes“ Ich schüttle verwirrt den Kopf als Yui mich antippt und auf den Schuppen zeigt. Dieser leuchtet blau. WAS? Wieso leuchtet der Schuppen blau??? Jetzt  bin ich komplett verwirrt. Yui nimmt mich bei der Hand und zieht mich mit in Richtung Schuppen. Sie öffnet die Tür und zieht mich mit ins innere. Dort liegt eine Schachtel auf einer Ablage und diese leuchtet blau. Langsam nähert sich Yui der Schachtel und öffnet sie schließlich. Ich gehe in kleinen Schritten zurück, als Yui plötzlich ruft: „Wow ist das Schön“ Ich gehe wieder auf sie zu und sehe das in der Schachtel ein Schwert liegt. Das ist der Urheber des blauen Lichtes. Yui will es berühren, aber ich halte ihre Hand zurück. „Nicht! Du weist nicht ob es gefährlich ist oder verseucht, da es leuchtet … was Schwerter eigentlich nicht tuen… habe ich recht oder leuchten Schwerter in Japan seit neuesten blau?“ , frage ich sie. Yui zieht eine Augenbraue hoch und sagt: „Haha sehr witzig Mai.“ Und dann berührt sie es doch. Am liebsten hätte ich mir ein Faceplam  verpasst als das Schwert plötzlich noch heller leuchtet, so hell das ich nichts mehr sehen kann. Als ich meine Augen wieder Aufschlage liege ich neben Yui in einem kleinen Gewächshaus oder so was ähnlichem. Bin ich etwa ohnmächtig geworden und träume? Neben mir setzt sich Yui langsam auf und schaut sich verwundert in der Gegend um. „Weist du wo wir hier sind?“, fragt sie mich doch ich schüttle bloß den Kopf. Also doch kein Traum. Mist. Yui berührt das Schwert, das vorher noch blau geleuchtet hat, und es wird plötzlich zu einer Kette, die um Yuis Hals hängt. Ich sehe sie verdutzt an. Yui ist aufgestanden und hält mir ihre Hand hin. Ich ergreife sie und Yui zieht mich hoch. „Lass uns, uns hier umsehen, vielleicht treffen wir ja auf jemanden, der uns sagen kann wo wir hier sind und wie wir hier wieder weg kommen.“ Ich symbolisiere ihr mit einem Nicken, das ich einverstanden bin. Gemeinsam verlassen wir den Raum.

_________________________________________________

Und hier sind wir schon wieder am Ende des Kapitels.
Ich hoffe es hat euch gefallen
Lg Cookie princess
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast