Fack Ju Life

GeschichteHumor, Romanze / P16
Daniel "Danger" Becker Zeki Müller
13.06.2014
06.06.2018
18
29041
8
Alle Kapitel
46 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Vielen Dank schon mal das du die Geschichte lesen möchtest. :) Aber bevor du los legst möchte ich dir noch sagen das wenn du Rechtschreibfehler findest des es mir jetzt schon mal leid tut, du sie aber auch behalten darfst =) Ich hab mir mühe gegeben sie alle raus zu finden. Und jetzt VIEL SPAß =D
-------------------------------------------------------------------

"Halt deine Fresse du scheiß Kanak!", "Wen nennst du hier Kanak du scheiß Nazi?", "Okay das reicht! Wooohhhhh!" ich sass gerade mit meiner besten Freundin auf dem Pausenhof und wir unterhielten uns über den neuen Lehrer Herr Müller als Daniel und Burak aus der 11B angefangen habe sich zu Beleidigen und jetzt sich schlägern. "Ich dachte die beiden sind beste Freunde?" meinte Caro fragend an mich. Ich zog nur die Schultern hoch und sah dem Schauspiel weiter zu. Da kam auch schon Herr Müller und zog die zwei aus einander. "WAS den hier los?" er schaute abwechselnd von Burak zu Daniel. "Der Scheiß Spasti meinte das ich was von der Fetten aus der 11A will!" Okay das war verletzend. Mir war sofort klar das er mich meinte. Nicht nur weil er auf mich zeigte, sondern auch weil ich die einzigste war aus meiner Klasse die dick war. Ich war nicht wirklich Fett, gut ein paar Kilos zu viel hatte ich schon aber ich meine Größe M-L ist doch nicht Fett! Ab XXXL ist man meiner Meinung nach Fett aber ich bin noch normal. Die Wut und die Verletztheit steigt in mir auf weshalb ich jetzt aufstand und zu ihnen rüber ging. Herr Müller, Burak und Daniel, den jeder eigentlich nur Danger nannte, schauten mich an. "Ich bin nicht fett, für dich ist doch jeder Fett der nicht die Größe 36 hat, und lieber bin ich fett als so Geistig behindert zu sein wie du mit nur einem IQ von einem Toast, obwohl selbst das ist noch schlauer als du dass kann nämlich braun werden." Ich sah dass Herr Müller sich ein lachen unterdrücken musste aber Burak hielt sein lachen nicht zurück. "Ahlta Danger du wurdest gerade voll fett von der fetten gedisst." "Ich bin nicht FETT! Und schau dich erst mal an. Wo hast du den deinen Sixpack versteckt? In dem Speckmantel da?" ich pikste ihm in den Bauch und jetzt konnte selbst Herr Müller sein lachen nicht mehr zurück halten. "Jungs, seht es ein. Ihr wurdet gerade beide von einem Mädchen gedisst und jetzt ab mit euch bevor ich noch Frau Schnabelstedt hole und sie euch erklärt wie man Friedlich einen Konflikt regelt." Die zwei ergriffen schnell die Flucht, ich sah den beiden noch hinter her und sah das sich Danger noch einmal umgedreht hatte. "Wie heißt du den?" die Stimme von Herr Müller riss mich wieder in die Gegenwart und ich sah ihn fragend an. "What?" "Wie du heißt hab ich gefragt." wiederholte er sich nur dieses mal genervt. "Tessa, Tessa Müller." "Interessant. Und du bist in der 11A?" ich nickte nur. Ein Arm legte sich um meine Schulter und ich spürte weiche Lippen auf meiner Wange. "Hey Babe." ein lächeln schlich sich auf meine Lippen und ich zog den Duft von seinem Parfums ein. "Hey." Ich schupste ihn  leicht von mir weg, weil mir das sehr unangenehm vor dem Lehrer war. Er begutachtete den Jungen neben mir mit Kritischem Blick. "Ich muss dann wieder." sagte er kurz und drehte sich einfach wieder um. "Was hast du den Babe?" Ich schaute jetzt zu meinem Partner und lächelte. "Ach nix Costa. Ist alles gut. Wollen wir dann?" ich zeigte mit einer fließenden Bewegung Richtung Eingangstür. Er nickte nur und legte mir seinen Arm um die Schulter. Cost und ich sind jetzt seit gut zwei Monaten zusammen aber irgendwas ist anders als wie am Anfang.
Wir kamen ins Klassenzimmer wo schon Frau Schnabelstedt auf uns wartete. Costa setzte sich neben mich und lies seinen Arm immer noch auf meiner Schulter und fing an meinen Hals zu liebkosen. Einfach so vor den anderen. Er wanderte mit seinem Mund weiter nach oben zu meinem Ohr und fing leicht an an meinem Ohrläppchen zu beissen. Ich musste leise kichern und fühlte mich schon unwohl, weil die anderen immer noch da waren und uns wahrscheinlich beobachteten. Ich bekam eigentlich nix mit, was vielleicht auch daran lag das Costa mich ablenkte, mit seinen so tollen Lippen. Wir hatten ja jetzt sowieso nur Mathe also was sollst. Ist schon praktisch wenn man ein Fotografisches Gedächtnis hat. Des wegen war ich auch so gut in der Schule ohne was dafür zu tun. Andere hatten nicht so ein großes Glück wie ich. Costa und ich sassen in der letzten Reihe was eigentlich ganz gut so ist. Die Tür flog auf und jemand trat herein. Costa ließ sich nicht davon ablenken und knapperte weiter an meinem Ohrläppchen. Mein kichern wurde immer lauter. Die zwei vorne unterhielten sich und ich bekam aber nicht mit über was. Das einzigste was ich hörte war die Frage: "Wie heißten der Ausländer dahinten?" und das nächste was ich hörte war ein lautes:"HEY!" ich schreckte leicht auf weil die Stimme vom Müller kam. "Wenn du fertig damit bist das Ohr von Tessa wie einen Kaugummi zu benutzen würde ich dir raten mal lieber den Unterricht zu Folgen du Vogel. Weil so wie deine Noten aussehen hast du das nötiger." und schon verschwand der Müller wieder durch die Tür. "Was den mit dem Kaputt?" fragte Costa in die Klasse rein.
------------------------------------------------------------------
Danke noch einmal fürs lesen und ich hoffe du hattest Spaß beim lesen. Ich versuche jetzt jede Woche mindestens ein Kapitel hoch zuladen. ;)
Review schreiben
 
'