Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Ein Hengst, unzähmbarer als der Blitzschlag

von nici01
GeschichteAbenteuer, Freundschaft / P16 / Gen
Colonel Little Creek Rain Spirit
12.06.2014
20.07.2014
15
13.009
2
Alle Kapitel
17 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
12.06.2014 919
 
Ich sah die beiden da liegen. Ich schaute Slender in die Augen, er sah mindestens genauso geschockt aus wie ich. ,,Haben sie überlebt?'' flüsterte ich leise, fragte eigentlich eher mich selbst, statt Slender.
,,geh'n wir hin'' antwortete er mir. Ich setzte einen Fuß wackelig vor den anderen.

,,Kann es sein, das du es nicht gewöhnt bist, dich reißende Wasserfälle runterzustürzen?'' scherzte er. Zwei Sekunden später war er wieder ernst. ,,Kannst du laufen?'' fragte er mich vorsichtig. Ich blitze ihn an ,,natürlich! Behandle mich bitte nicht, als wäre ich gerade am sterben!''

,,Mh...-'' ich untebrach sein sinnloses Gelaber, als ich an einem Seetang hängen geblieben war, und einen lauten Schrei von mir gab. Gerade noch rechtzeitig, fing mich Slender mich auf. ,,Menschenskinder, sei mal vorsichtiger''

,,Danke'' brachte ich beleidigt rauß.
Kurz bevor, ich über noch ein komisches Teil gestolpert wäre, fing er mich auf, packte mich am Arm, und hob mich -ladylike- auf den Armen.

,,Sag-'' wollte ich schon protestieren, doch er unterbrach mich ,,sei leise, die Pferde wollen ihre Ruhe, wenn du hier groß rumkreischt, bekommt die verletze Stute nie ihre Ruhe''
Der Hengst lag neben ihr, sie schienen wirklich zu schlafen. Als ich schon sagen wollte, das wir die Stute mit dem Hengst lieber wegbringen sollten, ertönten Pfiffe ,,Da liegen noch zwei Pferde''

Ich wartete still ab. Um die Ecke bogen 5 Reiter. Wie erwartet reagierte der Mustang agressiv auf die störenden Eindringlinge. Mir war klar, das er Rain beschützen wollte, aber er schaufelte sich gerade sein eigenes Grab! ,,Verdammt nein!'' schrie ich, das Adrenalin pochte durch meine Adern, jemand musste die Leute aufhalten!

,,Larissa!'' Slender versuchte mich krampfhaft festzuhalten. ,,Nein! Sie werden den Hengst mitnehmen!'' Ich befreite mich aus dem Griff von Slender, und versuchte rüber zu laufen.
Obwohl meine Beine vor Erschöpfung immer wieder, unter mir einsackten, hielt ich das Tempo, stieg über den Holzstamm, und rannte durch das Wasser, zu der Stelle, wo der Hengst und Rain lag.

,,Lasst ihn in ruhe!'' aufgebracht, und außer Atem, kam ich schließlich zum stehen. Die Männer schauten mich abtrünnig an. ,,Du hast hier nichts zu sagen, du kannst ja nicht mal richtig stehen''
spuckte der eine mir vor die Füße. Genau das hasste ich! Die Wut stieg in mir auf.  ,,Ich habe gesagt das ihr ihn in ruhe lassen sollt, verdammt!''

,,Vorsicht!'' im nächsten Moment, wurde ich zu Boden geschleudert.
Slender hatte sich auf mich geworfen. Der Kugel traf den Boden, und hinterlies ein kleiner Staubwirbel. Die Schlinge schlang sich um den Mustang sein Hals, und zog ihn auf die Beine. Weg von Rain.

,,Verdammt! lasst es!'' schrie ich. Slender versuchte mich zu beruhigen. ,,Du kannst nichts machen, die Leute sind bewaffnet, sie würden dich aus dem Weg räumen'' Ich hörte nur das verzweifelte Wiehern von Rain, bevor der Hengst weggedrängt wurde.

,,Nein!'' Es war nicht mehr als ein krächzen, was mein Kehle verließ.
,,Ruhig, Larissa...'' Slender, ließ mich wieder aufstehen, bevor er mich einfach in den Arm nahm. ,,Tut mir so leid, ich wollte nur nicht das du verletzt wirst'' Ich seufzte, und erwiderte die Umarmung. Er wollte mich aufhalten, ich wäre tot, hätte er meinen Sturkopf nicht gebändigt.

Schlussendlich, wäre der Hengst sowieso verschleppt worden. Little Creek, sprang hinter einem Stein hervor. Was!? Der Typ war schon die ganze Zeit hinter diesem jämmerlichen Stein gewesen? ,,Gehts dir eigentlich noch gut??'' fragte er mich aufgebracht. ,,Musst du immer noch einschreiten, wenn du weißt das es nicht mehr hilft?'' schnauzte er mich an.

,,Halt doch die Klappe! Ich kämpfe um die Pferde, du sitzt nur hinter dem bescheuerten Fels, und ziehst den Kopf ein, vor Angst du könntest einen Kratzer bekommen!'' schnauzte ich zurück. Nein ich war oben hin voll, mit aufgestauter Wut. ,,Du gibst den Hengst einfach so auf?! Was tust du Little Creek!? Wo ist dein verdammter Kampfgeist!?''

Little Creek, ging auf mich zu, und er sah nicht sehr freundlich aus.
,,Lass sie, sie hat vollkommen Recht'' mischte sich Slender ein. Dafür war ich ihm so sehr dankbar. Mein Blick fiel zu der schmerzhaft verletzen Rain ,,Little Creek, sein Pferd stirbt gleich!''
Auch er sah jetzt zu der heftig Atmenden Rain.
,,Rain!''

,,Rettet sie! Slender! Little Creek! Schafft sie ins Lager!''
Ich sah die Hufspuren an, die im Sand ihre Abdrücke hinterlassen hatten.
,,Ich geh mit, doch ich muss mich dann sofort wieder dort hinbegeben, der Eisenbahnlinie hinterher, Der Mustang wurde wahrscheinlich dort hin verfrachtet''

,,Woher willst du das wissen?''
fragte Slender interessiert.
,,Nun ja, als ich noch bei Colonel war, da wurde von der Eisenbahngesellschaft, Besorgniss geäußert, sie bräuchten mehr Pferde. Das ist dann auch der Grund, weil sie das Lager nieder gemacht haben, sie haben die meisten Pferde gestohlen, weil wir ihnen ihre weggenommen haben. Das ist der Grund, und deswegen brauchen sie jetzt Pferde... Der Mustang wird wahrscheinlich auch mit drinnen sein...''

,,Okay, gehn wir''
_____________________________________
Sorry 4 Tage kein Kapitel, das ist heftig, aber nun ja, auf meiner Facebook seite erfahrt ihr warum ^^

Meine Facebookseite: https://www.facebook.com/pages/Nici01/421019521376200?ref=hl

:D Vielen DAAANK AN die Nette Reviewschreiberin ^^ Lisa11 Hab mich Mega drüber gefreut
bbchen nici01
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast