Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Mass Effect 3 -  Dark Energy

von Deemonef
GeschichteDrama, Sci-Fi / P16 / Gen
Commander Shepard David Anderson Der Vorbote Garrus "Archangel" Vakarian Miranda Lawson Urdnot Wrex
07.06.2014
12.12.2016
55
248.299
13
Alle Kapitel
229 Reviews
Dieses Kapitel
6 Reviews
 
 
07.06.2014 7.337
 
Disclaimer:  Mass Effect sowie seine Charaktere gehören mir nicht sondern BioWare und ich erhebe darauf keinen Anspruch und habe kein Interesse mit dieser Fanfiction Geld zu machen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wie schon in der kurzen Storybeschreibung erwähnt geht es mir in diesem FF darum Mass Effect mal so zu zeigen, wie es Drew Karpyshyn erzählen wollte. Ich nehme mir nicht raus zu sagen „so hätte es sein müssen!“ Ich versuche lediglich die Fakten, die Drew damals im Hinterkopf hatte und bereits verraten hatte zu visualisieren.
Warum ich das mache? Nun wie viele andere war ich vom Ende von ME3 nicht grade begeistert… vorsichtig ausgedrückt. Jedoch ist mir ganz ME3 an vielen Stellen echt ein Dorn im Auge. Nach vielen Durchläufen und zahlreichen Gesprächen mit Freunden und Forenleuten, fiel mir auf, dass es nicht nur mir so geht. Viele wissen, dass ME3 an unglaublich vielen Stellen nicht durchdacht wirkt und um ehrlich zu sein richtig faul. Gewisse Dinge wirken wie halbherzig hingeworfen und das ärgert mich. ME1 war so ein grandioser Meilenstein, aber davon ist in ME3 fast nichts mehr zu finden.
Story, Charaktere, es hätte so viel besser sein können. Sicher denken jetzt viele, dass es so schlimm nicht ist und ich nicht übertreiben solle, aber für mein Verständnis ist es das. Jeder darf anders darüber denken, aber für mich ist ME3 zwar ein tolles Spiel, mit geilen Momenten, aber eben ein schlechter Abschluss für Mass Effect.

Diese FF wird ein Experiment. Es wird sicher an einigen Stellen nicht wie eine fortlaufende Story wirken, sondern ehr episodenhaft. Zudem fiel es mir schwer, wo ich anfangen soll. Ich hätte sagen können, einfach am Anfang von ME3, aber davor ist schon viel schief gelaufen. Für die die es gelesen haben, das 4. Buch der ME Reihe, und der Ankunft DLC...

Worum geht’s also genau? Ich will ein ME3, jedenfalls storytechnisch entwickeln, was den Ursprungsideen treu bleibt. Dabei stütze ich mich auf Drews Aussagen, den Konzeptzeichnungen von Matt Rhodes und den Stories von ME1 und ME2. Ich versuche nach den „Kapiteln“ kurz zusammenzufassen warum ich „Änderungen“ vorgenommen habe.

Okay, dann fangen wir mal an. Ich bin wie immer für Feedback und Vorschläge offen. Wer etwas Berechtigtes an ME3 oder anderen Storyteilen auszusetzen hat, kann mir gerne schreiben :) Nennen wir es ein Gemeinschaftsprojekt. Da ich nicht mit allen möglichen Paragon-Renegade-Romanzen-etc. Möglichkeiten jonglieren kann. Nutze ich frecherwesie einfach mal meinen ersten jemals genutzten Shepard :D Ein Mann, durch und durch Paragon und mit Ash zusammen. Ich starte am Ende von ME2. Der Ankunft DLC wird als nicht existierend hingenommen, da meiner Meinung nach damit die Verfehlungen angefangen haben:

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich wurde in einem Feedback von Aramans gebeten, mal eine Art Zeitstrahl anzufertigen, damit man mal genau sieht, wo Comics und Bücher genau einsetzen und wann sie sich abspielen. Also wollte ich das einfach mal tun. Ich setze da ein, wo die Menschen auf den Plan getreten sind, nenne das Medium dann beim Namen, das Jahr im welchem es spielt und gebe eine knappe Inhaltsangabe wieder. Hoffe ihr habt Spaß dran und es stillt euren Wissensdurst :)

PS: Auch wenn ich die Comic Reihe Foundation und den vierten Band großzügig ignorieren will, werde ich sie trotzdem mit einbringen.

PPS: Natürlich hat das hier enormen Spoilerwert ;) Für alle die die Medien sich noch selbst zu Gemüte führen wollen.

PPPS: Das hier schreibe ich, nachdem ich fertig geworden bin, es ist dann doch wesentlich mehr geworden als ich dachte ;)

Kurzer Zeitabriss in Jahren:
- 2147 Element Zero wird auf dem Mars entdeckt.
- 2148 Der protheanische Sender auf dem Mars wird entdeckt.
- 2149 Der protheanische Sender wurde vollständig ausgelesen. Der Plutomond Charon wird als Massenportal entlarvt und Jon Grissom führt das erste Team durch das Portal.
- 2154 Shepard wird geboren.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
1.)     Evolution (Comic) [Jahr 2157]: Im Erstkontaktkrieg wird die Söldnervereinigung Cerberus gegründet. Die turianisch Hierarchie findet ein Reaperartefakt und will es nach Palaven bringen. Vorher wird es auf Shanxi von Jack Harper und seinen Cerberuskollegen gefunden und von zwei der Menschen berührt (von Jack indirekt, was seine Augen verändert). Das Artefakt wird später in einen turianischen Tempel gebracht, wo viele von der Reapertech infiziert werden. Der Tempel wird auf Befehl von Saren Arterius per Orbitalschlag zerstört, dabei stirbt dessen Bruder Desolas. Am Ende des Comics seiht man Jack Harper, wie er nun als Unbekannter das Manifest von Cerberus vorträgt.

2.)     Foundation #1 (Comic) [Jahr 2161]: Ein kleiner Junge ist Kinderarbeiter in einer Mine, die Rohstoffe für die Arcturus Station sammelt. Eine Cerberusagentin namens Maya Brooks sucht in der Mine einen Menschen, der mit dem Shadow Broker arbeitet und will ihn verhören. Der kleine Junge hilft ihr und möchte im Gegenzug von der Station gebracht werden. Maya Brooks hält ihr Versprechen nicht und wird von dem Jungen getötet, welcher in Wahrheit ein Mädchen ist und mit dem Shuttle von der Cerberusagentin flieht. Jahre später ist das Mädchen nun eine junge Frau, nennt sich Rasa und will bei Cerberus einsteigen (es handelt sich um die Frau, die im Citadel DLC später als Maya Brooks auftaucht).

3.)     Foundation #12 (Comic) [ca. Jahr 2162]: Thane Krios hat den Auftrag einen alten Salarianer zu töten. Eine Drellfrau namens Irikah stellt sich in die Schusslinie seines Scharfschützengewehrs und hilft dem Salarianer bei der Flucht. Thane bekommt die Frau nicht aus seinen Gedanken und denkt über sein Leben nach, seine Ausbildung und sein Vertrag mit den Hanar. Er verfolgt die Drellfrau. Irikah wird in ihrem Labor überfallen. Thane hilft ihr und fleht sie um Vergebung, für seine Verfehlungen an. Sie treffen sich von da an oft und verlieben sich. Als sie heiraten bekommt Thane von Irikah eine Münze geschenkt die ihrem Vater gehört hatte, sie zu reiben soll dem Geist Frieden bringen. Thane löst seinen Vertrag mit den Hanar, welche ihn warnen, dass nicht jeder dafür gemacht ist glücklich zu werden. Kolyat wird geboren. Thane kommt allerdings nicht mit dem normalen Leben und normalen Jobs klar. Darum tritt er wieder in den Vertrag mit den Hanar ein, mit Unterstützung von Irikah. Seine Arbeit bringt ihn weit weg von seiner Familie. Als er einige batarianische Sklavenhändler umbringt, bezahlen die Überlebenden den Shadow Broker um Thanes Identität zu erfahren. Sie töten Irikah und zerstören sein Heim. Kolyat konnte sich verstecken. Thane trieb das beinahe in den Wahnsinn. Er sucht die Mörder und tötet alle langsam und qualvoll. Als er den Drahtzieher hinter dem Mord an seiner Frau findet will er ihn mit seinem Scharfschützengeweht töten, denkt aber an Irikah und verwundet den Mann nur. Aber er tötet ihn später. Danach steht er am Strand seines ehemaligen Hauses und wirft die Münze von Irikahs Vater ins Meer, um den Weg zu beschreiten, der ihm vorgegeben ist.

4.)     Die Offenbarung (1. Roman) [Jahr 2165]: Kahle Sanders’ Boss, Dr. Shu Qian betreibt KI Forschung, was nicht öffentlich werden darf, da das durch den Citadelrat verboten wurde. Das Labor von Qian wird zerstört und alle getötet. Kahlee war an dem Tag nicht dort und wird deswegen verdächtigt am Anschlag beteiligt gewesen zu sein. Sie sucht Schutz bei ihrem Vater, Jon Grissom. David Anderson bekommt den Auftrag Kahlee zu verhaften, glaubt aber ihrer Geschichte und will ihre Unschuld beweisen. Sie arbeiten kurzzeitig mit Saren zusammen, denn die Entdeckung von Kahlees ehemaligem Boss interessiert den Turianer. Währenddessen geht es in dem Buch um die ersten politischen Schritte der Menschen in der galaktischen Gemeinschaft. Kahlees Unschuld kann schlussendlich bewiesen werden und Saren macht sich am Ende des Buches auf die Reise zu der Entdeckung von Dr. Qian: Die Sovereign.

5.)     Foundation #4 (Comic) [Jahr 2168]: Die Geschichte von Kaidan von seiner Zeit auf Jump Zero. Er und seine Freunde werden von ihrem turianischen Lehrer, Commander Vyrnnus schikaniert und misshandelt. Sie sollen bei starker Hitze nur mit Biotik eine gewaltige Statue aus kleinen Metallstücken bauen. Vyrnnus lässt ein Wasserglas neben einer Freundin von Kaidan, namens Rahna per Biotik zerplatzen und verletzt das Mädchen. Kaidan tötet den Turianer in einem Wutanfall. Kaidan wird aus dem Programm ausgeschlossen und zurück zur Erde geschickt. In einem Zeitsprung sieht man Rasa die sich beschwert, weil sie Shepards Dossiers durchgehen muss, statt sich direkt mit Shepard zu befassen.

6.)     Foundation #10 (Comic) [Jahr 2175]: Keiji Okuda findet auf Illium ein romantisch dekoriertes Zimmer und wird von seiner Freundin Kasumi Goto überrascht. Sie will ein neues Leben mit ihm beginnen. Keiji zeigt Kasumi Pläne für einen großen Coup, danach verbringen sie die Nacht zusammen. Einen Tag später springen sie mit speziellen Anzügen von Hochhäusern auf Bekenstein um zu Donovan Hocks Anwesen zu kommen. Dort dringen sie getarnt ein und trennen sich. Keiji wird von Donovan erwischt, welcher mit einem Messer eine Graybox aus dem Kopf des Diebes entfernt. Kasumi findet Keiji fast tot vor und während er stirb, sagt er Kasumi, dass sie fliehen und später zurückkommen soll um die Graybox zu holen, da dort viele Geheimnisse (unter anderem die Ergebnisse von Dr. Qians Forschung) und seine Liebe zu Kasumi gespeichert wären.

7.)     Heimatwelten #1 (Comic) [Jahr 2176]: James Vega schreibt sich bei der Allianz ein und will seine schlechte Vergangenheit hinter sich lassen. Sein Vater Josh Sanders will das nicht und spielt den verletzten Vater vor. Deswegen lässt sich James überreden einen Rucksack für Josh abzuholen. James tut das und muss vor der Polizei fliehen, denn in dem Rucksack ist Roter Sand. Josh will damit James an sich binden und er würde der Allianz alles über die Drogen erzählen, wenn er jetzt gehen würde. Jedoch wird James von seinem Onkel Emilio Vega ermutigt zur Allianz zu gehen, da sein Vater das niemals erzählen würde, da er sonst ebenfalls im Gefängnis landen würde. Jahre später sieht man James auf der Citadel kurz nach der Marsmission mit Shepard. Liara ermutigt James, dass er versuchen soll seinen Onkel und Vater zu erreichen.

8.)     Mass Effect Galaxy (Computerspiel) [Jahr 2183]: Der Allianzsoldat Jacob Taylor macht Urlaub auf dem Luxusschiff Arcturian Jade. Als es von Batarianern angegriffen wird, tötet Jacob diese und wird als Held gefeiert. Als das Schiff an der Citadel andockt, soll er mit einer gewissen Miranda Lawson reden, wird aber vorher von Piraten angegriffen, kann diese aber vertreiben. Miranda sagt ihm, dass die Piraten Vorhut batarianischer Extremisten sind, welche einen Anschlag planen. Ein Batarianer namens Jath’Amon der als Botschafter neue Friedensverträge mit dem Rat aufnehmen will, soll getötet werden. Jacob und Miranda versuchen herauszufinden wie sie es planen wollen und reisen dazu durch weite Teile des Ratsraumes. Sie finden heraus, dass eine Art Biowaffe eingesetzt werden soll, aber nicht, wie sie an Jath’Amon herankommen wollen. Sie verhören einen mit der Biowaffe vergifteten Turianer der aufdeckt, dass nicht Jath’Amon das Ziel des Anschlags ist, sondern der Citadelrat und der wahre Terrorist ist Jath’Amon selbst. Als Botschafter kommt er nah genug an die Ratsmitglieder heran. Jacob dringt in die Ratskammern vor und kann Jath’Amon aufhalten, der ihm Rache schwört. Jacob setzte danach seinen Urlaub auf der Arcturian Jade fort und hört sich die Nachrichten an, wie Jath’Amon festgenommen wird. In der letzten Einstellung sieht man wie Miranda mit Champagner in der Hand Jacob besucht.

9.)     Wer zuletzt lacht (Comic) [Jahr 2183]: Der turianische General Invectus will sich den Piloten ansehen, der den Testflug der Normandy durchführen soll. Ihm wird von Jeff Moreau berichtet, der von allen Teilnehmern die besten Ergebnisse hatte. Als er sieht, dass Jeff Krücken braucht und an einer Krankheit leidet, schließt er ihn von vornherein aus. Jeff entführt daraufhin die Normandy. Nicht um sie zu stehlen, sondern nur um sie einmal in seinem Leben zu fliegen, da er sich in das Schiff verliebt hat. Dabei fliegt er starke Manöver und entkommt allen Abfangjägern. Als er zurückkommt, will die Allianz ihn vors Kriegsgericht bringen. Jedoch sagt General Invectus, dass er zutiefst vom Können Jeffs beeindruckt ist und ihn als offiziellen Piloten der Normandy will. Er droht sogar, dass die menschlich-turianische Freundschaft darunter leiden würde, wenn man seinen Vorschlag ablehnen würde. Captain Anderson nickt das ab. Joker kann das kaum fassen.

10.)     Foundation #9 (Comic) [Jahr 2183]: Eine Einleitung zeigt, wie eine kurz zuvor vergiftete Rasa aus dem Außendienst genommen wird und Miranda Lawson vorschlägt, sie solle sich um die Dossiers möglicher Crewmitglieder für Shepard kümmern. Sie liest das Dossier von Mordin Solus: Der Wissenschaftler rät zu Feldstudien auf Tuchanka und will die Genophage verbessern, da sich die Population der Kroganer wieder erhöht. Bis auf Ratsherr Valern, sind Salarianer in der Sitzung dafür. Mordin und ein STG-Team, in dem auch Maelon und Kirrahe sind werden nach Tuchanka geschickt um Proben zu besorgen. Sie erreichen den großen Hammer über Kalros’ Jagdrevier, wo das Team getrennt wird. Mordin will seine Teamkollegen nicht dem Tod überlassen und geht mir Maelon zurück und spickt alles mit Sprengstoff. Das Team kann entkommen jedoch stellt sich eine Kroganerin Mordin und Maelon in den Weg und klagt über den Schrecken, den die Salarianer über alle kroganischen Frauen und ungeborenen Kinder gebracht haben. Der Sprengstoff explodiert, tötet die Kroganerin und verletzt Mordin schwer, er verliert sein rechtes Kopfhorn. Maelon zweifelt seit der Kroganerin an seinen Zielen.

11.)     Foundation #3 (Comic) [Jahr 2183]: Der Trupp von Ashley Williams feiert in einer Bar. Sie erhalten den Auftrag den neu entdeckten protheanischen Sender zu sichern. Drei Teams fliegen zur Grabungsstelle und das vierte Team soll zu Fuß hingehen, um die Umgebung zu sichern. Im vierten Team ist Ashley dabei und läuft die Nacht durch. Sie hört am nächsten Tag, wie die anderen Teams angegriffen werden. Ashley befiehlt zur Grabungsstelle zu gehen, wo Geth auf sie warten und alle bis auf sie töten. Später auf der Citadel hört sich Rasa, als Allianzpsychologin getarnt die Geschichte an. Sie ist an Shepard interessiert, da sie hörte, dass er einen protheanischen Sender berührt hat. Als Rasa ihn kennenlernen will, beordert Kai Leng sie zum Unbekannten.

12.)     Heimatwelten #2 (Comic) [Jahr 2183]: Tali’Zorah nar Rayya ist auf Pilgerreise und landet mit einem Freund namens Keenah'Breizh auf einem Eisplaneten im Halbmondnebel, wo sie einen zerstörten Geth entdecken, in dessen Schaltkreisen sie eine Unterhaltung mit Matriarchin Benezia und Saren hört und aufzeichnet. Ein turianischer Söldner namens Jacobus wird von Saren instruiert die Quarianer zu töten, da er den Datendiebstahl mitbekam. Auf der Citadel wollen die beiden Quarianer den Rat warnen. Die virtuelle Intelligenz Avina sagt ihnen, dass die Wartezeit sieben Monate dauern würde. Jacobus stellt die zwei Quarianer an einer abgelegenen Stelle und schießt auf die beiden und verletzt sie schwer. Sie retten sich in eine Brennkammer, wo Keenah stirbt, als Jacobus den Aufzug öffnet, ist Tali bereits fort und sprengt die Brennkammer. Tali erreicht Dr. Chloe Michels Klinik und bricht zusammen. Sie erzählt von ihren Erlebnissen und will die Informationen weitergeben. Ein anwesender Volus namens Barla Von, versichert Tali, dass er den Shadow Broker informieren wird, der wird die Informationen an die wichtigen Leute weiterleiten. Sie solle solange in der Bar Choras Nest warten.

13.)     Foundation #2 (Comic) [Jahr 2183]: Rasa wird von Kai Leng informiert, dass ihr Ziel, ein Mann namens Fist, von einem Kroganer namens Wrex gejagt wird. Rasa will mit Fist über seine Verbindungen mit Saren sprechen und Wrex will Fist töten, da er mit dem Shadow Broker gebrochen hat. Während sich Wrex durch Horden von Fists Männern kämpft und mit Informationen von Barla Von endlich dessen Versteck herausfindet, findet Rasa Fist mit Kai Lengs Hilfe. Sie fragt ihn warum er lieber für Saren als für Cerberus arbeitet, der sagt, dass Sarens Angebot besser war. Wrex sprengt plötzlich den Raum, aber Rasa und Fist können entkommen. Wrex versichert dem Shadow Broker, dass er Fist finden werde. Später erzählt Rasa, dass es wichtig ist herauszufinden, was Saren vorhat.

14.)     Mass Effect (Computerspiel) [Jahr 2183]: Ich sage jetzt einfach mal, dass ihr diese Story sicherlich kennt ;)

15.)     Incursion (Comic) [Jahr 2183]: Aria T’Loak untersucht eine Störung auf Omega. Sie sieht wie Blue Suns Söldner ohne ihre Erlaubnis Menschen an die Kollektoren verkaufen wollen. Aria und ihre Bodyguards greifen an und töten alle Menschen, Blue Suns und Kollektoren. Nach dem Gemetzel finden Arias Leute ein Datenpad auf dem ein Deal zwischen Blue Suns und den Kollektoren zu finden ist. Die Söldner haben den Kollektoren Standorte großer menschlicher Populationen verraten, darunter Omega, die Citadel und die Erde. Aria merkt, an dass die Kollektoren mehr suchen als sicher nur ein paar Sklaven und dass die Menschheit sich einen großen Feind gemacht hat.

16.)     Mass Effect 2 Prolog (Computerspiel) [Jahr 2183]: Die Normandy wird von Kollektoren angegriffen und zerstört. Shepard stirbt dabei.

17.)     Foundation #5 (Comic) [Jahr 2183]: Miranda spricht auf der Citadel mit Jacob Taylor, um ihn für eine Mission zu gewinnen, denn dieser ist von der Allianz nicht mehr überzeugt. Sie hörten von Shepards Tod und wollen seine Leiche finden. Ihr Weg führt sie in die Terminussysteme. Sie finden batarianische Sklavenhändler die angeblich die Leiche nicht mehr haben, doch Miranda lässt nicht locker. Als Jacob und Miranda ihr Schiff betreten wollen wird es in die Luft gejagt. Jacob ist schwer verletzt und Miranda verschwunden.

18.)     Foundation #6 (Comic) [Jahr 2183]: Jacob wird von einem Straßenmädchen gefunden und rettet diese vor einem Batarianer. Miranda wurde von demjenigen gefangengenommen, der das Schiff gesprengt hat. Dieser sagt, der habe Shepards Leiche an jemanden verkauft, der mehr geboten hat. Jacob wird von dem Straßenmädchen und ihrer Familie gepflegt und hilft dieser, will zeitgleich aber Miranda retten. Er findet diese im Versteck der Sklavenhändler, wo auch alle anderen Sklaven sind, darunter die Familie des Straßenmädchens. Miranda und Jacob können alle Sklavenhändler besiegen und die Sklaven befreien. Danach denkt Jacob darüber nach bei Cerberus einzusteigen. Miranda gibt ihm so lange Zeit, bis sie ein neues Schiff gefunden haben.

19.)     Erlösung (Comic) [Jahr 2183]: Liara T’Soni besucht Omega da dort jemand ist, der weiß wo Shepards Leiche ist. Sie trifft einen Drell namens Feron, der ihr Kontakt ist. Er ermöglicht eine Audienz bei Aria T’Loak die alle wegjagen will, als Liara die Kollektoren erwähnt. Vorher sagt Aria aber noch dass Liara und Feron in den unteren Eben von Omega mal nachsehen sollten. Kurz danach werden sie von Blue Suns Söldnern überfallen, aber von Cerberus und Miranda gerettet. Es kommt heraus, dass Feron den Hinterhalt mit den Blue Suns geplant hat, aber Liara kann ihn nicht fortjagen, da sie ihn noch braucht. Miranda lässt Liara mit dem Unbekannten reden, der Liara sagt, dass der Shadow Broker Shepards Leiche gekauft hat und sie nun an die Kollektoren verkaufen will. Der Unbekannte will sich nicht mit dem Shadow Broker anlegen, weiß aber dass Liara es aus persönlichen Gründen mit Sicherheit tun würde. Sie nimmt Feron mit und fliegt zu einem Außenposten des Shadow Brokers. Auf dem Weg erfährt Liara, dass Feron ebenfalls ein Agent des Brokers ist. Liara vertraut ihm aber weiterhin, da Feron nicht für jemanden arbeiten will, der mit den Kollektoren gemeinsame Sache macht. Sie hören in dem Vorposten, dass der beste Killer des Shadow Broker, ein Salarianer namens Tazzik die Übergabe von Shepards Leiche überwachen wird und zwar in den unteren Ebenen von Omega, den Ort, den Aria T’Loak benannt hatte. Sie fliegen zurück nach Omega. Liara hackt die Kommunikation der Shadow Broker Gruppen und Feron versucht Tazzik persönlich zu überzeugen, dass die Kollektoren falsch spielen. Jedoch schaltet sich der Vorbote ein und redet direkt mit dem Shadow Broker. Einer der Kollektoren entlarvt Feron und Liara greift an. Sie kann Shepards Leiche entwenden, aber Feron wird von Tazzik überwältigt und mitgenommen. Liara übergibt Cerberus die Leiche und macht sich danach auf die Suche nach Feron.

20.)     Foundation #7 (Comic) [Jahr 2183]: Jack greift eine Cerberustrainingsstation an und kann kurzzeitig mit einem Hologramm des Unbekannten sprechen. Rasa und Kai Leng bekommen den Auftrag diese tätowierte Frau zu finden. Als die beiden Cerberusagenten die Trainingsstation finden ist sie vollkommen zerstört und es wird spekuliert, wer diese Frau wohl sei. Kai Leng schlägt vor sie schneller zu finden als die Blue Suns, die hinter dem immensen Kopfgeld her sind. Nach einigen Nachforschungen kommt heraus, dass diese Frau das damals geflohene Subject Zero ist. Der Unbekannte will sie mehr denn je wieder. Währenddessen gelangen Blue Suns Söldner in den Komplex ein und schaffen es das Gespräch der Cerberusagenten mitzuhören. In einem unteren Level der Station ist Jack und befreit gefangene Biotiker, die aber an Cerberus glauben. Als Jack dabei ist sie zu überzeugen, dass Cerberus der Feind, greifen Kai Leng und Rasa sie an. Beide sind aber selbst zusammen Jack hoffnungslos unterlegen und selbst anrückende Blue Suns Söldner können sie nicht aufhalten. Jedoch gelingt es einem Kroganer sich anzuschleichen und Jack bewusstlos zu schlagen. Der Kroganer ist bereit Subject Zero an Cerberus zu verkaufen, für das dreifache des Kopfgeldes. Als das ausgeschlagen wird, geht er als letzter Überlebender der Söldner und will Jack zur Purgatory Gefängnisstation bringen. Kai Leng sieht das alles als Zeitverschwendung an, Rasa sagt aber, dass der Unbekannte nun weiß, zu was Subject Zero nun fähig ist.

21.)     Foundation #8 (Comic) [Jahr 2183]: Kai Leng und Rasa sind nach der Mission mit Subject Zero sehr erzürnt und Leng will nie wieder mit Rasa zusammenarbeiten. Miranda Lawson stellt Rasa das Lazarus Projekt vor und zudem den Vorläufer des Projekts. Einen Klon von Shepard, der aber noch nicht fertig ist. Aber der Unbekannte wollte keinen Klon sondern den echten Shepard und seitdem die Leiche des Commanders geborgen wurde, benötigt man den Klon an sich nicht mehr. Rasa bekommt einen neuen Auftrag. Da das Lazarus Projekt den echten Shepard wiederbeleben lassen soll, braucht man so viele Daten wie möglich und Rasa soll die Datenbänke der Citadel nach Shepard durchforsten und alles speichern. Rasa geht stark verkleidet auf die Citadel und lädt die Daten herunter, wird aber von Tela Vasir, entdeckt und gefangen genommen. Ihr werden Proben entnommen um sie in der ganzen Galaxie als Verbrecherin zu brandmarken und als Cerberusagentin öffentlich anzuklagen, außer sie kooperiert und schleust bei Cerberus einen Computervirus ein. Tut sie es nicht, so hat Tela Rasas genetische Daten und würde sie überall finden. Rasa geht in eine Bar um darüber nachzudenken und trinkt einen vergifteten Drink. Sie torkelt aus der Bar und trifft auf Thane Krios, der den Drink vergiftet hatte um sie zu betäuben. Er bringt Rasa in eine Gasse und zieht ein Messer. Rasa fleht im Fieberwahn um ihr Leben und sagt, dass sie nicht sterben will, weil sie nie gelebt hat. Thane glaubt ihr, steckt sein Messer weg und lässt sie gehen. Später bei Cerberus entzieht der Unbekannte auf Mirandas Aussagen hin Rasa die Außendiensttätigkeiten, da sie entlarvt wurde. Miranda erwähnt auch, dass die Daten von Shepard mit einem Virus gekoppelt sind, der stark ist und schwer zu umgehen. Rasa erhält eine neue Aufgabe, hat aber Angst, dass sie bald wertlos für Cerberus wird und wüsste wie so etwas enden würde.

22.)     Foundation #11 (Comic) [Jahr 2183]: Rasa ist unter medizinischer Bewachung, da das Gift unbekannten Ursprungs ist. Miranda fordert, dass Rasa sich auf ihre neue Aufgabe konzentrieren soll. Teammitglieder für Shepard finden, wenn dieser wieder lebt. Rasa liest ein Dossier: Zaeed Massani sitzt im Afterlife und erzählt alte Geschichten. Als er auf seine Gesichtsnarbe angesprochen wird, sinnt er wieder auf Rache an Vido Santiago. Er braucht Ablenkung und nimmt einen Job des Shadow Brokers an. Er soll die turianische Fregatte Verrikan bruchlanden lassen. Zaeed stellt ein fünf Mann Team zusammen darunter die Ex-Justikarin und seine Ex-Freundin Tristana. Sie erreichen das Schiff mit Raumanzügen und Jetpacks für den Weltraum. Das Schiff ist gut gesichert aber Zaeeds Plan geht auf. Er nimmt den Sicherheitschef der Turianer als Geisel und betritt die Brücke. Zusammen mit Tristana kann er alle töten und bereitet die Bruchlandung vor. Jedoch greift Tristana Zaeed an und offenbart, dass sie nun für Vido arbeitet und der Zaeed immer noch tot sehen will. Zaeed ist anfangs unterlegen, befördert die Asari aber mit einem Tritt durch einen Riss in der Außenhülle des Schiffes. Zaeed flieht in eine Rettungskapsel und fliegt als einziger Überlebender davon. Rasa las das alles und sieht danach interessiert zu dem Tank mit Shepards Klon. Miranda beobachtet das und sagt dem Unbekanntes, dass es wohl Probleme mit Agentin Rasa gibt.

23.)     Der Aufstieg (2. Roman) [Jahr 2183]: Kahlee Sanders ist Leiterin des Ascension Projekts der Grissom Akademie und kümmert sich um die biotischen Studenten. Ihre besten Schüler sind Nick Donahue und Gillian Grayson, wobei Nick ein Rebell und Gillian eine Autistin ist. Was sie nicht weiß, ist, dass Gillians Vater Paul Grayson für Cerberus arbeitet und seiner Tochter Medikamente während seiner Besuche verabreicht. Das schafft er mit Hilfe von Kahlees Liebhaber Dr. Jiro Toshiwa, der Betreuer an der Akademie ist, aber ebenfalls für Cerberus arbeitet. Nachdem sich Jiro Kahlee gegenüber versehentlich verrät, wird er von Kahlee gestellt und verhaftet. Danach fliehen Kahlee, Gillian und ihr Sicherheitschef Hendel Mitra aus der Akademie und wollen sich vor Cerberus schützen. Sie bekommen Hilfe von Paul Grayson, von dessen Cerberuszugehörigkeit sie noch nichts wissen. Auf Omega treffen sie Pauls Kollegen Pel, der alle an die Kollektoren verkaufen will. Alle bis auf Paul werden von einem pilgerreisenden Quarianer namens Lemm'Shal nar Tesleya gerettet und zu dem Migrantenschiff Idenna gebracht. Dort ist Kahlee das Geschenk von Lemm an die Flotte, damit sie dem Captain alles erzählt, was sie über die Reaper weiß. In der Zeit nimmt Paul die Suche nach seiner Tochter auf und bedient sich dabei Cerberusagenten und einem ausgestoßenen Quarianer namens Golo. Sie greifen die Idenna an und wollen Gillian zurück. Paul kann von Kahlee überzeugt werden, dass seine Tochter wichtiger ist als Cerberus, weswegen sie den Kampf gewinnen. Hendel und Gillian bleiben an Bord und gehen mit auf eine fünfjährige Forschungsreise, somit wären sie unantastbar für Cerberus. Kahlee will Paul in ein Allianzgefängnis bringen, jedoch kann er während des Transportes fliehen. Kahlee geht zurück an die Grissom Akademie und Paul droht dem Unbekannten in der letzte Szene, dass er Kahlee Sanders fernbleiben soll, sonst verrät er alles was er über Cerberus weiß. Danach taucht Paul unter.

24.)     Foundation #13 (Comic) [2184]: Rasa befürchtet weiterhin nicht mehr wichtig für Cerberus zu sein und lässt den Virus von Tela Vasir frei. Der die Lazarus Station lähmt. Rasa flieht und will den Klon mitnehmen. Miranda stellt sich ihr mit vielen Mechs entgegen, die sind aber auch vom Virus gehackt und greifen das Cerberuspersonal an. Rasa kann fliehen und erreicht einen Kodiak. Aber Miranda ist ebenfalls dort. Diese sagt, Cerberus hat soviel für sie getan, aber Rasa sagt, dass sie den Preis, den Cerberus ihr auferlegt hat nie bezahlen werde. In der Zeit greift ein LOKI Mech Miranda von hinten an, was Rasa genug Zeit für die Flucht gibt. Der Unbekannte sagt, dass Rasa nicht mehr wichtig ist und man sie gehen lassen soll. Rasa selbst sieht sich in der letzte Sequenz den Klon an und sagt, dass sie ihn zu etwas mächtigeren als Shepard machen wird.

25.)     Paragon Lost (Animationsfilm) [Jahr 2183-2185]: Die Allianz Delta Squad, in der auch James Vega ist, wird zu einen Einsatz auf Fehl Prime geschickt, dort greift ein Kroganer namens Archuk mit einigen Blood Pack Söldnern die dortige menschliche Kolonie an. Die Squad kann alle beseitigen und Archuk wird gefangen genommen, leider wurde der Schutzschild der Hauptansiedlung zerstört und auch Gebäude wurden stark beschädigt, weswegen die Squad noch bleiben soll um beim Aufbau zu helfen. Die Instandsetzung dauert zwei Jahre. An einem Tag wird die Kommunikation erheblich gestört und die Delta Squad soll zusammen mit der Asari Treeya und dem Kolonisten Messner den Grund herausfinden. Sie entdecken in einer Höhle ein unbekanntes Objekt und nehmen es mit. Treeya kontaktiert mit einer protheanischen Sendeplattform Liara T’Soni und fragt was das für ein Objekt sei. Die Verbindung wird unterbrochen und über der Kolonie taucht ein Kollektorenschiff auf. Seekerschwärme betäuben alle Kolonisten und Kollektoren sammeln diese ein. Die Delta Squad erreicht die Kolonie und will das Schiff mit der planetaren Abwehrkanone Abschießen. James entscheidet mit halber Kraft zu schießen, da ja einige Kolonisten an Bord sind, aber die Schusskraft reicht nicht aus, um genug Zerstörung anzurichten. Ein erneuter Schuss mit voller Kraft benötigt zu lange Aufladezeit, weswegen alle Überlebenden in einen Bunker rennen. Dort erfahren alle, dass Messner ein Cerberusagent ist, der auf Fehl Prime war um das Verschwinden großer Menschenansammlungen zu untersuchen, aber nun will er einfach nur überleben. Sie befreien Archuk und fliegen mit seinem Schiff in das der Kollektoren, welches sofort startet und die Kolonie verlässt. An Bord werden sie fast von den Kollektoren besiegt, aber James kann sich und zwei seines Teams retten. Messner hatte ein Abkommen mit den Kollektoren, wie nun herauskommt. Er hatte das Objekt auf Fehl Prime installiert, damit die Kommunikation zerstört wird. Er wird aber nicht belohnt, da er eine Asari mitgebracht hat, die genetische Verunreinigung mit sich bringt und nicht wie die Menschen ist. Die Kollektoren erzählen, dass sie einen Menschenreaper auf der Erde bauen wollen. Messner nimmt das Gespräch auf einem Datenspeicher auf. In der Zeit befreien James und sein Team die Kolonisten aus ihren Kapseln und schicken sie zu einer Sammelstelle. Danach gehen er und der Rest seines Teams wieder an Bord von Archuks Schiff um die Kolonisten einzusammeln, denn James hat die Schiffkontrollen des Kollektorenschiffs zerstört und es stürzt langsam auf Fehl Prime. Vorher will er noch Messner und Treeya retten. Messner erzählt von seinem Plan, stößt die Asari in eine Kollektorenkapsel und jagt sie in den Weltraum. Als James ihn töten will, sagt Messner, dass er wichtige Daten über die Kollektoren hat, aber per Funk erfährt er, dass Treeya den Speicher Messner abgenommen hat und ihre Kapsel dabei ist in der Atmosphäre von Fehl Prime zu verglühen. James lässt Messner zum sterben zurück und geht auf Archuks Schiff. Er muss sich entscheiden ob er die Kolonisten rettet oder Treeya, da nicht für beides Zeit ist. Er entschiedet, dass die Daten wichtiger sind und rettet Treeya, das Kollektorenschiff stürzt auf Fehl Prime und tötet alle an Bord, auch die Kolonisten, die bis zum letzten Moment glaubten dass James sie noch retten würde. Später wird James von Captain Anderson und Admiral Hackett versichert, dass die Daten viele Menschenleben retten werden, dass James eines Tages eventuell seinem Helden Shepard kennenlernen wird, da er/sie wohl doch noch lebt und, dass er sich für das N7 Programm anmelden soll. In der vorletzten Szene sieht man James, Treeya und den letzten von James’ Team an der Absturzstelle auf Fehl Prime, wo James weinend zusammenbricht und verspricht, dass das Opfer nicht umsonst war. Am Ende sieht man James in einer N7 Panzerung, wie er einen ganzen Kodiak voller Soldaten befehligt.

26.)     Heimatwelten#3 (Comic) [Jahr 2183-2185]: In Rückblicken sieht man wie Garrus Vakarian von seinem Vater das Schießen beigebracht bekommt. Man sieht wie seine Mutter verletzt im Krankenhaus liegt. Um sie ein letztes Mal zu sehen, verwirft Garrus eine einmalige Stipendiumschance. Später, in der C-Sicherheit hat Garrus ständig Probleme mit seinem verhalten gegenüber Kriminellen. In der Gegenwart sieht man wie Garrus einen Drogendealer bis nach Omega verfolgt und dort ein altes Pärchen vor einem Vorcha rettet. Als die Frau den Turianer als wahren Engel bezeichnet beschließt Garrus Ordnung auf die Station zu bringen. Ihm wird später das Pseudonym Archangel gegeben. Er bildet ein Team um sich und bekämpft das Verbrechen, so gut, dass er selbst Aria T’Loak und die Köpf der drei großen Söldnervereinigungen gegen sich aufhetzt. Letztere nehmen seinen Teamkollegen Sidonis gefangen, der nach Folter und Todesdrohungen das Versteck von Garrus preisgibt. Alle Söldnervereinigungen schließen sich zusammen und greifen das Versteck an. Nach einiger Zeit ist nur noch Garrus am Leben und ruft seinen Vater an, während er weiterschießt. Er entschuldigt sich bei ihm und würde gerne alles wieder gut machen. Sein Vater will später mit ihm reden und als Garrus eine N7 Panzerung sieht, glaubt er auch daran, dass er das tun wird.

27.)     Mass Effect 2 (Computerspiel) [Jahr 2185]: Kennt ihr. Wette ich :D

28.)     Überzeugung (Comic) [Jahr 2185]: James Vega ist auf Omega und spielt Karten. Als in den Nachrichten etwas über den Vorfall mit dem Alpha Portal mitbekommt und Shepard denunziert wird, reißt James den Fernseher von der Wand. Als einige Batarianer James als Shepard-Liebhaber bezeichnen und den Commander beleidigen greift James sie an. Er besiegt einige, aber kurz bevor der Kampf eskaliert, tritt David Anderson auf den Plan. Er will nicht das James seine Zukunft verschwendet und aus Schuld gegenüber der Kolonisten von Fehl Prime ewig auf Omega rumhängt. Anderson hat eine neue Aufgabe für den Soldaten. Er soll sich in nächster Zeit um einen Gefangenen kümmern. Als die zusammen zu den Docks von Omega gehen, sieht James die Normandy und viele Allianzsoldaten. An Bord ist nur ein Gefangener: Commander Shepard.

29.)     Vergeltung (3. Roman) [Jahr 2185/6]: Paul Grayson arbeitet als Paul Johnson für Aria T’Loak auf Omega, wird dort aber von Cerberus entdeckt und gefangen genommen. Ihm werden Reaperimplantate eingesetzt. Kahlee, die in den letzten Jahren per Ferngespräch mit Paul eine Freundschaft aufgebaut hat, will ihm helfen. Sie und Anderson greifen mit Turianern die Basis an wo Paul gefangen ist. Paul wird gefunden, ist aber von den Reapern beeinflusst, tötet die Crew eines Shuttles und flieht nach Omega. Kahlee und David werden nach einem Deal von dem Unbekanten und Aria T’Loak auf der Basis gefangengenommen und nach Omega gebracht. Aria will Paul Grayson. Was sie niemanden erzählt ist, dass sie vom Unbekannten gesagt bekam, dass Paul eine Asari getötet hat (welche Arias Tochter ist, was aber niemand weiß). Den Mord begann ihn Wahrheit ein Cerberusagent namens Kai Leng, der Paul Grayson ebenfalls jagt. Paul Grayson kann entkommen und reist zur Grissom Akademie. David, Kahlee und ebenso Kai Leng folgen ihm und können Paul schließlich in der Akademie töten. Kai Leng wird verletzt kann aber fliehen. Am Ende bittet David Kahlee darum in sein Forschungsteam zu kommen und der Unbekannte handelt mit Aria T’Loak einen neuen Deal aus. Er will ihr viel Geld für Cerberusdaten geben, die die Asari hat. Aria kopiert diese Daten.

30.)     Inquisition (Comic) [Jahr 2186]: Captain Armando Bailey beredet mit seinem Sohn, dass er bald zur Erde zurückkommen wird. Udina will Bailey sehen und hat einen sensiblen Auftrag für ihn. Angeblich ist Executor Pallin korrupt, oder zumindest in zwielichtige Geschäfte verwickelt. Als Bailey ihn sucht, findet er zwei tote C-Sicherheitsleute die ein Datenpad dabei haben auf dem Pallins Bild zu sehen ist. Pallin selbst kommt dazu und zielt mit einer Waffe auf Bailey. Als der Mensch fragt, warum er hier ist, sagt der Turianer, dass man Udina nicht trauen dürfe. Bailey will, dass Pallin das den Offizieren sagen soll, wenn diese ihn festnehmen werden. Pallin schießt daraufhin auf Bailey und verwundet ihn. Aber der Mensch schießt zurück und tötet sein Gegenüber. Wieder bei Udina fragt sich Bailey, warum Pallin ihn nicht gleich erschossen hatte, als er die Chance dazu hatte. Udina geht nicht drauf ein und schlägt vor Bailey zum Executor zu befördern. Bailey befürchtet nun, nicht mehr so schnell zur Erde zurück zu kommen.

31.)     Blendwerk (4. Roman) [Jahr 2186]: Der Unbekannte will Paul Graysons Leiche wiederhaben, welche Kai Leng ihm beschafft und danach nach Omega flieht. Währenddessen wird die Idenna von Piraten angegriffen und Gillian will ihren Vater rächen, weswegen sie auf die Citadel geht und sich neue Implantate einsetzen lässt und danach nach Omega fliegt. Hendel, Kahlee und David folgen ihr, da auch Nick nach Omega geflohen ist, um sich dem biotischen Untergrund anzuschließen. Dieser greift eine Bank von Aria T’Loak an und bestielt sie. Aria will die Täter und trifft sich mit Kahlee, Hendel und David, die wollen Informationen über Gillian und Nick. Die will sie nur geben, wenn Kahlee der Asari Cerberusdaten übermittelt. Aria findet heraus, dass Kai Leng ihre Tochter getötet hat und greift den biotischen Untergrund an, da diese Kai Leng als Geisel haben. Im Showdown, töten Hendel und Nick sich gegenseitig und Gillian wird von Kai Leng getötet. Danach reisen David und Kahlee nach Eden Prime und genießen den Abend.

32.)     Invasion (Comic) [Jahr 2186]: Auf Omega landet ein Container in dem sich Monster befinden und die Station angreifen. Aria T’Loak weiß nicht was sie dagegen tun soll. Ein Cerberusschiff dockt an die Station an. An Bord ist General Oleg Petrovsky. Er sagt diese Monster seien Reaperwesen namens Adjutanten und er wird helfen sie aufzuhalten. Bei einer Auseinandersetzung mit den Adjutanten wird Aria ohnmächtig und der General nimmt sie mit zu der neuen Cerberusbasis hinter dem Omega-4-Portal. Dort werden ihr Biotikhemmer angelegt und sie ist nun eine Geisel. Währendessen ist auf Omega die Hölle ausgebrochen. Alle Söldnervereinigungen hörten, dass Aria fort ist und wollen nun jeder für sich die Station übernehmen. Aria erfährt, dass Cerberus hinter dem Omega-4-Portal die Adjutanten entwickelt hat und Omega eine ideale Basis für Cerberus wäre. Als Aria verbesserte Hemmer angelegt werden sollen, nimmt sie Oleg als Geisel und will zurück nach Omega. Dort lässt sie durch Anto verlauten, dass sie wieder da ist. So schließen sich die Söldner zusammen und wollen Cerberus von der Station vertreiben. Die Adjutanten greifen das Afterlife an, in dem sich Anto befindet und dieser wird getötet. Völlig außer sich vor Wut, will Aria Oleg töten. Dieser erzählt ihr aber, dass Cerberusschlachtschiffe in Angriffsposition sind und Omega ohne Probleme zerstören könnten. Da Omega das Einzige ist, was für Aria zählt, gibt sie auf und verlässt die Station und überlässt sie Cerberus und dem Chaos.

33.)     Heimatwelten 4 (Comic) [Jahr 2186]: Liara befindet sich in einem Tempel in der Stadt Serrice auf Thessia. Dort sucht sie Daten in einem Sender und eine andere anwesende Asari, würde sich wünschen, dass Liara zurückkehrt und als Dozentin an der Universität zu arbeiten. Liara findet einige Daten und fliegt nach Kahje. Dort soll ein weiterer protheanischer Sender im Meer sein. Da es eine heilige Stätte ist, will sie aber nur ein einzelner Drell dort hinbringen und sie bekommt kein großes Team. In der Stätte ist Cerberus aber schon vor Ort gewesen und ein zurückgebliebenes Phantom greift Liara an, sie kann es aber grade noch so töten. Als sie den Sender auslesen will, der vor Ort ist, spricht der Unbekannte mit ihr per Hologramm. Er bietet ihr Zusammenarbeit an, aber Liara lehnt ab. Der Unbekannte warnt Liara, dass die Galaxie merkt, dass der Shadow Broker weich geworden ist und die Organisation nicht mehr effektiv geführt wird. Liara verlässt die Ruine mit der einzigen Information die sie gefunden hat, dass es etwas Wichtiges in dem Sender auf dem Mars gibt.

34.)     Infiltrator (Computerspiel) [Jahr 2186]: Randall Ezno ein Cerberusagent soll eine Station von Cerberus befreien, die von der turianischen Hierarchie angegriffen wird. Er schafft das, entdeckt in einem Labor aber eine Freundin von sich, Inali Renata die an einen Tisch befestigt ist und mit Reaperimplantaten verbessert wurde. Zudem leidet sie unter Indoktrination. Er schwört Cerberus Rache und will den Cerberus Direktor, der für diese Basis verantwortlich ist, zu töten. Mit Hilfe eines Volus gelangt er in den Komplex hinein und befreit gefangene Geth, die mit ihm kämpfen und zudem muss er einen massiv mit Reapertech modifizierten Kroganer, mit der Bezeichnung X1, besiegen. Als das geschafft ist will er zum Direktor, der hetzt Randall aber Inali auf den Hals. Aber er kann sie besiegen und tötet daraufhin den Direktor. Danach macht Randall sich auf den Weg zur Allianz um von Cerberus zu berichten und um die Seiten zu wechseln.

35.)     Mass Effect 3 (Computerspiel) [2186]: Kennt ihr auch ;)

**********************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************

Geschafft :)
Ich hoffe ihr konntet einen guten Einblick bekommen und seht erstmal, was es neben den drei Spielen noch so alles gibt.
Natürlich kommen bei einigen jetzt eventuell Fragen auf, warum ich Foundation zum Beispiel nicht leiden kann, oder das vierte Buch nicht mag, da ja alles ganz toll klingt. Leider kann ich in einer so kurzen Inhaltsangabe nicht auf alles eingehen, auch wenn ich es gerne wöllte.
Nur für die Interessenten: Foundation mag ich nicht, weil Mac Walters seine Lieblingsfigur (Maya Brooks aus dem Citadel DLC) unbedingt überall mit reinpressen muss. Jeder darf seinen Lieblingscharakter haben, aber wenn man direkt mit dem Medium arbeitet, sollte man etwas Neutralität wahren. Maya Brooks tritt nur einmalig in einem DLC auf und kann sterben, aber Mac Walters hat sie in seiner Comic Reihe wie die Größte dastehen lassen und sie war immer dabei und kannte jeden. Es wirkt kindisch. So als würde man sagen „Seht ihr! Die war immer dabei!“ Aber das ist nur ein Punkt. Es geht auch um Verfälschungen des Kanons von Mass Effect. Von einfach Fehlern, wie dass in Kaidans Vergangenheit der Vorfall mit dem Glas eigentlich beim Essen passierte und nicht bei einer Strafaufgabe. Bis hin zu solchen Dingen, dass Cerberus auf einmal nicht mehr in Zellen operiert und jeder alles weiß. Zudem finde ich das Ende nicht angebracht. Paul Grayson hat man noch zwei Jahre nach seinen Taten gesucht und bluten lassen. Maya Brook lässt der Unbekannte schulterzuckend ziehen… das ist selbst für Mac Walters faul.
Was ich in einer anderen Story schon mal erwähnt habe. Mac Walters ist ja mitunter so herrlich, dass er sich selbst widerspricht. Er hat bei den Foundation Comics mitgewirkt und auch beim Citadel DLC. Im Citadel DLC sagt Miranda explizit, dass sie nichts von einem Klon wusste. Im Comic war der Klon ihre Aufgabe vor dem Lazarus Projekt.
… wie gesagt. Ich bin kein Fan von Foundation. Ich fand die Grundidee damals geil! Von allen wichtigen Charakteren die Origins lesen. Aber das Mac Walters dann wieder ein Werbevideo für Cerberus macht, macht mich echt sauer :(

Zudem sehen jetzt alle, die den Comic Erlösung nicht kennen, warum ich Liara nicht mehr so sehr mag. Ich war ja ein riesen Fan von ihr, aber alle meine Leser wissen, ich bin nicht mehr so von ihr begeistert, oft ist das sogar leichter Hass ;)
Das liegt daran, dass sie Shepards Leiche Cerberus übergeben hat. Weder Miranda, der Unbekannte oder sonst wer, haben je davon geredet Shepard wiederzubeleben. Selbst als Liara am Ende kurz sieht, dass man Experimente an der Leiche beginnt, stört sie das nicht. Das fand ich abartig und absolut unverständlich und ich habe Bioware echt dafür gehasst, dass sie mir eine meiner Lieblingscharaktere madig gemacht haben. Weswegen ich meinen Liara-Romanze Spielstand erst sehr viel später mal gespielt habe ;)
Und wollt ihr was wissen? Die Erlösung Story stammt ebenfalls von Mac Walters XD

Vielleicht klingt das vom jetzigen Standpunkt auch zu hart und viele verstehen eh nicht, warum ich Liara nicht sonderlich leiden kann. Aber seht es mal so:
Ich habe ME1 einige Tage nach dem Release gekauft und war hin und weg. Habe es laut Save Games 21 Mal durchgespielt... vor ME2 ;) Wie gesagt, ich war Liara total verfallen.
Dann kaufe ich mir das Erlösung Comic welcher ja episodenweise rauskam und war verwirrt. Die Liara die ich kannte war irgendwie weg. Sie tötet ohne mit der Wimper zu zucken, ist oft aggressiv und teils hochnäsig. Aber das Schlimste war, sie hat Cerberus vertraut, mit ihnen zusammengearbeitet und ihnen die Leiche Shepards überlassen. Wie gesagt, kommt vom jetzigen Zeitpunkt vielleicht anders rüber, aber denkt daran, dass Comic spielt direkt nach ME1, also vor ME2 (abgesehen vom Prolog). Was wussten wir da von Cerberus? Es war eine grausame Terrorvereinigung die überall wo man sie traf, schlimme Experimente gemacht hat. Auf Akuze die Sache mit den Dreschlunds, man hat Menschen mit Rachni eingesperrt um anfangs die Reaktionen zu testen. Man hat künstlich Creeper erschaffen... das war alles bevooooor Mac Walters diesen Verein in ME2 plötzlich "abgeändert" hat.
Und diesen Verein hat Liara Shepard übrgeben... das ist der Grund, warum ich vom Riesenfan, zum Nicht-leiden-Könner wurde :(
Es macht mich selbst nicht froh, so zu denken und immer wenn ich ME1 spiele und Spaß habe, denke ich daran, wie sehr Liara sich danach in meinen Augen ändern wird.
Aber es ist nicht so dass ich sie hasse... es gilt ehr Bioware, dass sie das zugelassen haben :(

Den Film Paragon Lost war auch super und er hatte wirklich nur ein paar wenige Fehler. Ich war damals auf der Premiere in Deutschland und man durfte danach sogar fragen stellen. Zum Glück war ich nicht der einzige der kluggeschissen hat XD
Aber die Fehler hier waren echt minimal. Im Gegensatz zu anderen Medien ;)
Darum könnte man ihn sich echt mal antun
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast