Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Doppeltes Glück auf dem SAR

GeschichteAllgemein / P12 / Gen
Dr. Sabine Petersen Jan "Wollcke" Wollcke Jens Blank
02.06.2014
06.02.2016
115
63.604
 
Alle Kapitel
256 Reviews
Dieses Kapitel
5 Reviews
 
 
02.06.2014 423
 
Hallo zusammen.

Endlich bin ich auf eine Seite gestoßen, wo ich meine erste Rettungsflieger story schreiben kann. Allerdings muss ich dazu sagen, dass der Verlauf etwas anders war, zumindest in Jans Leben: Iris ist gestorben, Richie war nie geboren.

So und jetzt vielSpaß beim Lesen

LG

____________________________

Doppeltes Glück im SAR!

Kapitel 1

Als Sabine Petersen gerade aus ihrem Auto stieg, begegnete ihr eine junge Frau. Noch trug sie keine Dienstkleidung, doch Sabine schien es, als würde die junge Frau durchaus ein Mitglied der Bundeswehr sein.
"Guten Tag, wenn ich fragen darf, wo wollen sie denn hin?", fragte die Notärtzin der Hamburger  Rettungsflieger.
"Oh, entschuldigen sie, ich suche das Rettungszentrum. Ich soll mich bei Professor Doktor Kettwig melden!", erklärte die junge Frau etwas peinlich berührt.
"Nun, das trifft sich gut, ich suche ebenfalls meinen Vorgesetzten", erwiderte die Stabsärtzin freundlich, "Dann folgen sie mir einfach. Wenn ich fragen darf, warum sollen sie sich bei ihm melden?"
"Nun, ich soll meine neue Stelle antreten. Ich wurde hier her versetzt", erklärte die junge Frau.
Sabine schaute sie kurz etwas überrascht an. "Oh, verstehe. Wenn ich fragen darf, wie alt sind sie denn?", begann die blonde Ärztin, doch eine tiefe befehlerische Männerstimme gebot ihr Einhalt. Sofort nahm sie Haltung an und stellte sich auf.
Etwas unbeholfen lugte die neue Frau zu ihr und tat es ihr gleich.
"Ah, Frau Kollegin, wie es mir scheint haben sie gerade ihre neue Rettungsassistentin kennen gelernt. Es tut mir leid, aber Oberbootsmann Asmus ist im Moment nicht in der Lage zu Fliegen. Sie sind dann wohl Stabsfeldwebel Watson?", erklärte der groß gewachsene Mann mit einem Haarkranz auf dem Kopf.
"Ja, Sir! Stabsfeldwebel Tanja Watson meldet sich zum Dienst am SAR 71!", erwiderte die junge Frau, mit ihren orangen Haaren. Sabin lächelte, sie hatte Recht, die junge Frau war beim Militär. Und Sabine war froh, dass Thomas jetzt nicht da war, denn im Gegensatz zu ihr war Thomas noch immer Oberfeldwebel und Meilen weit entfernt von der Beförderung.
"Dann kommen sie doch am besten gleich mit! Ich stelle ihnen das Team vor", meinte Sabine lächelnd und reichte ihr die Hand, "Oberstabsarzt Sabine Petersen, ihre Vorgesetzte."
"Schön sie kennen zu lernen!", grüßte Watson zurück.
"Keine Scheu, wir nehmen das hier allerdings mit den Rängen nicht so genau. Ich bin einfach Sabine!", erklärte die blonde Frau.
"Na dann, ich heiße Tanja. Auf gute Zusammenarbeit", erwiderte die Rettungsassistentin.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast