Professor Layton und der blaue Engel

GeschichteAbenteuer / P12
Hershel Layton Luke Triton
31.05.2014
27.07.2015
24
10.565
1
Alle Kapitel
20 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
31.05.2014 366
 
Es klopfte an der Tür und Rosa, die Haushälterin des Professors, betrat das Arbeitszimmer. „Professor, hier ist wieder ein Brief von Luke Triton“, sagte Rosa und legte den Brief auf den Schreibtisch.

Der Professor blickte von seinen Unterlagen auf und nahm den Brief in die Hand. „Luke“, dachte er, „Von ihm habe ich schon lange nichts mehr gehört.“

Dann nahm er einen Brieföffner und schlitzte den Umschlag auf. Er zog ein Blatt Papier heraus und begann zu lesen

„Lieber Professor!

Ich weiß, ich habe lange nichts von mir hören lassen, aber sie müssen sofort kommen. Ein Geist macht unser schönes Dorf unsicher.  

Es ist ein blauer Engel und es sind schon drei Menschen spurlos verschwunden. An den Orten, wo die Menschen verschwinden, bleibt immer ein kleiner Saphir zurück.

Also erst einmal sollte ich etwas über den Engel erzählen. Der Geist sieht genauso aus wie eine Statue, die vor 1000 Jahren verschwand. Ich kenne die Statue von Bildern.

Die Statue ist das Abbild einer Frau, die in einem Krieg auch vor 1000 Jahren ums Leben kam.

Sie war die Frau eines Königs, der nach ihrem Tod, zu einer sehr schlimmen Person wurde.

Als die Statue verschwand, nahm sich der König das Leben. Man erzählt sich, dass der König nachts aus seinem Grabe steigt und nach der Statue sucht.

Nun ist es aber so, dass der Engel hier sein Unwesen treibt und nicht der König. Lucy (sozusagen eine Freundin von mir) glaubt, dass es damit zusammen hängen kann, dass die Statue gefunden wurde und so man den Geist der Frau gestört hat.

Kurz bevor der Engel zum ersten Mal auftauchte, fand man die Statue in einem unterirdischen Gewölbe unter der Kirche.

Und seitdem sind drei Monate vergangen. Ich dachte zuerst, ich könnte es alleine lösen.

Habe leider falsch gedacht. Ich habe nichts gefunden. Deshalb melde ich mich erst jetzt.

Ich bitte sie. Kommen sie nach Schwarzbach und helfen sie uns.

Liebe Grüße

Luke Triton

Ps: Die Adresse ist beigelegt.“

„Rosa ich muss schnell weg. Ein neuer Fall wartet“, rief Layton. Zog sich den Mantel an und schnappte sich die Autoschlüssel vom Schreibtisch.

Damit lief er zum Laytonmobiel. Rosa stöhnte nur und begann das kaum angerührte Essen wegzuräumen.
Review schreiben