Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Denn hier sind alle verrückt

GeschichteAngst, Horror / P16 / Gen
23.05.2014
23.05.2014
1
679
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
23.05.2014 679
 
Guten Tag alle zusammen ^^

Hier ist nun endlich der Deadman Wonderland - OS, den ich schon so lange schreiben wollte :) Er ist wirklich sehr kurz und ist etwas durcheinander, hoffentlich versteht ihr meine Gedanken dahinter... Wenn nicht: Fragen wäre immer schön ^^

Ansonsten weiß ich nicht, ob das der Altersbegrenzung jetzt gerecht wird oder nicht... Ich habe es einfach mal so eingestellt ._.

Jedenfalls würde ich mich über kleine Reviews mit Meinungen, Kritiken und Verbesserungsvorschläge freuen ^^

Viel Spaß bei meinem kleinen, selbst geschriebenen Auszug aus Deadman Wonderland :D

________________________________________


Worum geht es diesmal? Etwa wieder um nichts? Das ist immer so. Wenn du jemanden fragst, der auch an deiner Stelle steht – er wird dasselbe sagen. Es ist nichts. Ich war es nicht. Doch dir wird keiner glauben. Denn du bist wie wir. Wie schön!

Schneller als du denkst ist alles vorbei. Sie dich nur um!
Anders. Genau, das bist du.


Eben hast du noch Fußball gespielt, obwohl du das doch gar nicht kannst. Eben hast du noch Baumstämme auf deinen Pudding gemalt, damit dein Vater ihn dir ja nicht wegisst. Auf alle deine Besitztümer hast du diesen Baumstamm gemalt. Deine Freunde haben das kindisch genannt, doch immer hast du mit ihnen gelacht. Vielleicht geht ihr ja später noch Eis essen?
Bis alle tot sind. Du bist Schuld, wusstest du das etwa nicht?
Wegen dir wurden sie umgebracht, damit man an dich herankommt. Mörder!


Herzlich willkommen!

Du hast ein glückliches Leben geführt, als du noch so klein warst, nicht wahr? Immer hat dir deine Mutter Zöpfe geflochten, mit süßen kleinen Haargummis – einen rechts und einen links. Oh, wie niedlich du aussahst, in diesem Kleidchen! Und all diese Blumen, schau, wie sie duften!
Dann dieses Erbeben, alles zerfällt, wird wie Blumen unter einem Fuß zerquetscht. Sie auch.
Sie braucht dich nicht, wusstest du das etwa nicht? Lass sie los! Sie will dich nicht.
Er schlägt dich, missbraucht dich. Oder? Worauf wartest du – töte ihn! Mörderin!


Herzlich willkommen!

Sie haben dich ausgelacht und dich verachtet. Aber das hat dich wenig gekümmert, schließlich hattest du ja noch ihn. Deinen Freund. Dafür haben sie dich ja ausgelacht – für dein Schwulsein. Wie sie gelästert haben! Aber das konnte dir ja egal sein, er war ja für dich da. Immerhin war er dein Grund, trotz dieser Qualen weiterzumachen.
Er benutzt dich, will eigentlich nur diese Frau, wusstest du das etwa nicht? Und jetzt ahmst du sie nach!
Sie war so viel schöner als du – hast du sie dafür umgebracht? Mörder!


Herzlich willkommen!

Sie war schön, meinst du nicht auch? In diesem Werbespot, den du dir immer wieder ansiehst, da war sie wirklich wunderschön. Das ist sie jetzt nicht mehr. Der Schmerz, der Schmerz des Verlustes, er hat dich jahrelang wach gehalten. Eigentlich konnte sie doch nichts dafür, dass deine Frau gestorben ist, das weißt du. Und doch schenktest du ihr nur kalte, leere Blicke. Sie wollte doch nur einen Blick. Vor allem nach dem Unfall.
Dass sie brannte – es war eigentlich deine Schuld, wusstest du das etwa nicht? Und jetzt tust du so, als wäre sie noch da!
Wegen dir brannte sie, nur wegen dir. Mörder!


Herzlich willkommen!

Immer warst du übermotiviert. Immer hast du alles übertrieben. Und immer sollten sich andere auf dich verlassen. Dabei hast du dich doch immer auf die anderen verlassen, ohne es selbst zu merken. Sie wussten das, waren deine besten Freunde und Arbeitskollegen, auf sie muss man sich immer verlassen können. Aber letztendlich warst du nur ein Bengel.
Du hättest mitgehen sollen, es war doch klar, dass es eine Falle war, oder wusstest du das etwa nicht?
Sie sind für dich, wegen dir gestorben, sind alleine gegangen, während du dasaßt und über sie geflucht hast. Mörder!


Herzlich willkommen!

Aber egal wer du bist, egal, wie du bist – hier sind alle willkommen. Die Realität ist absurd und widersinnig. Hier ist der Wahnsinn zu Hause. Normal gibt es nicht. Aber das kann dir ja egal sein, schließlich bist du auch anders. Halt dich nicht zurück – zeig uns deinen persönlichen Wahnsinn, so blutrot wie der letzte Sonnenuntergang.

Herzlich willkommen!
Hier, im Deadman Wonderland!
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast