Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Zu Diensten, Naruto-Sama

Kurzbeschreibung
GeschichteLiebesgeschichte / P18 / Gen
Hinata Hyuga Kushina Uzumaki Minato Namikaze Naruto Uzumaki
23.05.2014
05.08.2022
26
39.540
14
Alle Kapitel
97 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
05.08.2022 964
 
So nach langer Zeit. veröffentliche ich das Vorletzte Kapitel zu der Geschichte. ^^
Keine Sorge trotzt der ganzen Sch**** die zurzeit auf der Welt los ist, bin ich nicht Tod.

----------------------------------------


Zufrieden sah Hinata auf den vorbereiteten Gästesaal der für die anstehende Feier vorbereitet worden, der lange Tisch mit den dazugehörigen Stühlen war entfernt worden. Und es standen eine größere Anzahl von Stehtischen im Raum links zur Wand hin ein Buffet das von Deidara zubereitet worden. Und eine kleine Mini Tribüne die gerade mal eine Treppenstufe hoch war.
Ob ihr Chef Naruto noch eine Ankündigung machen wollte? Angedeutet hatte er jedenfalls nichts. Nur dass er einige Bekannte und seine Eltern hierhin eingeladen hatte.
Es blieb also nichts weiter abzuwarten und zu sehen was passieren wurde.

Deidara nochmal wiederzusehen, war aber angenehm gewesen und sie beide hatten sich während einer gemeinsamen Pause unterhalten.
,,Ach Süße, ich muss schon sagen dieser Naruto ist wirklich eine Sahneschnitte. Da hast du dir aber einen guten Fang gemacht."
Hinata konnte nicht anders als vor Verlegenheit rot zu werden und Deidara weiter zu zuhören.
,,Ich meine wenn du ihn dir nicht geangelt hättest und ich wäre Single hätte ich ihn mir geschnappt."
Lächelnd sah der Blonde zu der Hyuuga die ihn so wütend ansah, als wollte sie ihn mit ihrem Blick erdolchen.
,,Ahh Hilfe." Theatralisch hielt sich Deidara an seinem Herzen. ,,Sie hat mich mit ihrem Blick getötet."
Hinata konnte einfach nicht anders als zu lächeln.

Leise lachend sah der Blonde die Hyuuga an. ,,Du kannst dich wirklich glücklich schätzen, Naruto zu haben."
Ohne eine Antwort abzuwarten, erhob sich Deidara wieder und ließ Hinata auf der Bank die neben dem Eingang zur Küchen stand zurück um sich wieder an die Arbeit zu machen.
Die sah ihm noch einen Moment noch schweigend hinterher, ehe sie nachdem sie einen Schluck heiße Schokolade genommen hatte einem Moment lang lächelnd zu dem blauen Himmel hoch sah.
Und daran zurückdachte was sie in den letzten Wochen und Monaten alles erlebt hatte als sie angefangen hatte als Dienstmädchen zu arbeiten.
Erst bei Narutos Eltern Minato und Kushina die sehr nett zu ihr gewesen waren und dann schließlich bei Naruto in dem sie sich sofort verliebt hatte. Aber erst nach einigen Anfangsschwierigkeiten sie sich doch nähergekommen waren und er sie in eine neue eine für sie vollkommen fremde Welt geführt hatte.
Unwillkürlich musste sie erröten an die vielen Nächste zurückdenken wo sie miteinander Sex gehabt hatten und sie mit nackten Leibern sie sich gegenseitig oder gemeinsam zum Höhepunkt gebracht hatten.
Schlussendlich erhob sie sich ebenfalls und fing genau wie Deidara an alles für den heutigen Abend vorzubereiten.

Schließlich war es so weit und es war früher Abend geworden als die ersten Gäste eintrafen.
Wie sie es gewohnt war, stellte Hinata sich neben der Eingangstür, begrüßte die Gäste höflich und nahm ihnen die Mäntel ab wenn sie denn welche anhatten.
Hängte sie am nächsten Garderobenhaken an und zeigte ihnen wo die Feier stattfand. Ehe sie sich den nächsten Neuankömmlingen zu wandte.

Was etwas Zeit in Anspruch nahm. Aber schließlich hängte sie die Jacke des Letzen Gastes auf und betrat schließlich den Gästesaal, der jetzt gut gefüllt war.
Sie ging an dem gut gesuchten Büffet vorbei das von Deidara überwacht wurde, damit er sofort nachfüllen konnte wenn eine Essplatte leer wurde.
Und steuerte einen langen Tisch an denen viele Gläser mit Sekt gefüllt waren oder auch Tabletts die mit diesen Vollgestellt worden waren.

Wo sie sich ein Tablett auf den Arm nahm, sich umdrehte und durch die Menge der Gäste ging die sich dort aufhielten.
Und immer wenn es leer wurde es am Tisch ablegte damit dieses wieder vollgestellt werden konnte, während sie selber ein anderes Tablett nahm und wieder zu den Gästen ging um sie zu servieren.

Nachdem gut eine Stunde vergangen war, erschien auch Naruto als Mann der Stunde.
Er begrüßte beim durchgehen des Raumes die Gäste, schüttelte einige Hände und fragte kurz nach ihren beiden ehe er weiterging und das Büffet erreichte wo er sich erstmal einen halben Teller voll mit leckeren Essen auffüllte.
Als er wieder nach oben sah fing er Hinatas Blick auf, die etwas entfernt von ihm stand und zwinkerte ihr lächelnd zu ehe er sich umdrehte und wegging.
Die nächste halbe Stunde verging dann ohne besondere Vorkommnisse, ehe Hinata sah wie Naruto seinen leeren Teller auf einem Stehtisch stellte und sich vor dem Büffet stellte und sich geräuschvoll räusperte.
Und die Gäste sich ihm zu wandten.
,,Verehrte Gäste, es freut mich das sie alle meine Einladung gefolgt und sie alle so zahlreich erschienen sind. Und sich sicher fragen was den der Anlass dafür ist? Ich möchte gerne etwas bekannt geben!"
Jetzt sah auch Hinata wie viele andere neugierig in die Richtung des Podestes wo Naruto stand.
,,Neben der Tatsache das der Gewinn des Namikaze Konzern dieses Jahr enorm gesteigert ist, möchte ich heute meine Verlobung bekannt geben."

Hinata hatte das Gefühl das ein Eiszapfen durch ihr Herz gebohrt wurde. Während die Gäste um sie herum aufgeregt zu murmeln anfingen, wusste die blauhaarige was sie machen sollte.
Und bekam Narutos nächste Worte fast nicht mit, als er wieder zu reden anfing.
,,Sie fragen sich sicher, wer meine Verlobte ist. Nun, sie haben sie heute schon gesehen. Denn sie hat sich heute Abend als bedienstete verkleidet und ihnen Getränke serviert. Meine Damen und Herren darf ich ihnen meine verlobte Hinata Hyuuga vorstellen!"

Das nächste was zu hören war, war lautes Klirren und scheppern. Hinata war vor Überraschung das Tablett aus den Händen geglitten was zu Boden ging und die Gläser die darauf waren klirrend zu Bruch gingen als sie auf die Erde aufschlugen.


Ende des Kapitels.

-----------------------------------------
Sorry das es so lange gedauert hatte. ;)
Aber Zeitweise war ich auch unmotiviert und wusste nicht was ich schreiben sollte.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast