Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Ein etwas anderer Geburtstag??? Nicht wirklich!

KurzgeschichteFantasy, Freundschaft / P16
Shusei Usui Toko Murasame Tsukumo Murasame Yuki Sakurai Zess (Luka Crosszeria)
20.05.2014
25.05.2015
2
1.423
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
25.05.2015 710
 
Teil 2:
Erzähler Sicht:
--------------------------------------------------
 
Alle schauen Shadow erschreckt an. Diese geht unverhofft mit ihrem Schwert auf Cas los. Tische und Stühle purzeln wild durcheinander. Die übrigen Gäste des Cafés verlassen fluchtartig das Gebäude.  Der Inhaber rennt mit seinen Mitarbeitern Richtung Hinterausgang.  Muss eben hinten raus sein wenn eine Kampflustig Durchgeknallte und ein feuerrotes Opfer sich im Vorderbereich bekriegen und keinen Platz für nicht Beteiligte Flüchtende lassen.
„Hier her Shadowlein!“ Na klar Castiel muss natürlich mal wieder  die Provokante Richtung einschlagen.  „Ich zerschnipsle dich Fleischling!!!“ Brüllend rennt Alexa Richtung Rote Gefahr. Kampfbereit steht Castiel an Ort und stelle, bis Lexa ihr Schwert zieht und Cas wie wir ihn kennen und lieben…
…KREISCHEND WERGRENNT!!!!!
Gespannt sehen sich alle das Spektakel von ihrem Tisch aus an. Shusei  kippt fast vor lachen vom Stuhl.  Nath liegt schon Kugel rollend auf dem Boden. Selbst Luca lässt dieses Theater von dem beiden schmunzeln. Das wundert nicht nur Yuki der direkt neben ihm sitzt nein auch alle anderen am Tisch, denn schon donnert ihm ein: „hast du etwas gerade gelacht???“ entgegen.  Ist ja nicht so als wäre lachen was Spezielles oder so aber bei Luca ist es was Einzigartiges. Der lacht so gute wie nie!
Before Luca antworten kann ist ein lauten scheppern zu hören was wohl aus der Küche kommt. Schnell machen sich alle auf den Weg dorthin. Was sie sehen, lässt sie vor Bauchschmerzen umkippen! Das gibt’s doch nicht ein verängstigter Castiel sitz in einer Ecke und schmeißt mit allen möglichen Geschirrsachen nach Alexa, die sie mit Leichtigkeit abwehrt wenn er sie mal überhaupt erreichen sollte und nicht schon einen Meter vor ihr auf den Boden knallt. naja so wie der Rothaarige auch wirft ist es ein Wunder wenn er mal auch nur in Ihre Nähe trifft.  „Das reicht jetzt du Wanze! Dich mach ich platt!“ „KKKKKYYYYYYAAAAAAAAA!!!!!!“ schnell springt Cas auf,  übersieht die offene Kühlschranktür und rennt mit Wucht dagegen. „Uuuiii Lexa isch krieege disch noch,irgendwann sischer!“  
„Jetzt echt? Er ist bewusstlos?? Yay ! Oh ich hoffe das hat jemand von euch auf dem Handy aufgenommen??? Das gibt eine Sensation. Ich sehe die Schlagzeilen schon vor mir: Rothaariger Möchtegern Krieger plattgemacht von einem Kühlschrank!“ Alexa ganz erfreut.
 All ihre Freunde starren sie mit offenem Mund an. „Was ist denn?“ „nicht wahr? Du bist immer noch du selbst?? Ich dacht du kann deine kraft noch  nicht kontrollieren???“ Kaito entsetzt.
 „Nopp ich kann es schon kontrollieren.  Zu Beginn war es wirklich Shadow aber ab da wo ihr fast von den Stühlen geflogen wärt war ich es wieder. Nur hatte ich viel zu viel Spaß um aufzuhören. Also hab ich weiter gespielt.  Naja nur jetzt ist unsere Werte Dame ja leider dabei sich zu erholen und macht ein Tickerchen. Wird aber Zeit das unsere Dornröschen wieder aufwacht.  Hat jemand eine Idee???“
„Warte hier nimm das, einmal über die Rübe kippen und er ist wieder wach.“ Schon drückt Nath Alexa einen Eimer voll Eiswasser in die Hand. Diabolisch Grinsend kippt der Inhalt mit einem „Uppsi“ auf das Dornröschen nieder.
Das scheint zu wirken denn schwupps richtet er sich wieder auf.
Knallt aber volle Kanne gegen Alexas Mini-Stirn, da diese noch über ihm gebeugt neben ihm hockte wegen dem Wasser. Orientierungslos sitzt Cas  am Boden. Null Ahnung was vor kurzem noch passiert ist. Schaut sich um und sieht fassungslos das Chaos. Bis es beim ihm Klick macht und kreischend vor Alexa Zurückweicht. „D..Du…Duu…Duuuu…Kyaaaa.!!!!“  und schon ist unser Dornröschen wieder fit. Lachend sehen alle ihrem Kumpel nach der gerade fluchtartig das Café verlässt. „hahaha… Boah. Alexa du bist die beste.  Das machen wir nächstes Jahr wieder.“ „hehe klar aber jetzt will ich meine Geschenke und den Versprochenen Kuchen. Los alle zu mir nachhause da können wir feiern ohne das mein werter Herr Mitbewohner uns dieses Jahr beim Party machen stört.!“ Und so machen sich alle auf den Weg zur Wohnung von Alexa und Cas, auch wenn letztere sich sicher so schnell nicht mehr blicken lässt, um Lexas Geburtstag gründlich zu Feiern.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ende




So hier also der zweite teil :)
Ich weis ist ziemlich doof das der teil erst jetzt kommt aber als trost gibt es spätestens am wochenende eine zweite story :D
Hoffe das hier vllt noch jemand liest.
Eure meinung ist gern gelesen^^

Lg
Kaito^^
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast