Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Ich werde dich glücklich machen

DrabbleFamilie, Liebesgeschichte / P12 / MaleSlash
Luminor Strify
20.05.2014
20.05.2014
1
354
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
20.05.2014 354
 
POV Andreas(Die Erzählung von Andreas)

"Lars, erwarte!" Ich habe geschrien, hinter ihm hinterher losgerannt. Er hat sich umgewandt. Ich habe es umarmt.
"Gehe nicht weg, bitte... Du bist mir nötig" Ich habe geflüstert, und nach den Wangen sind die Tränen geflossen. Er hat mich in die Antwort umarmt.

Mich fragen ständig: "Dass du darin gefunden hast?" "Das Glück..." - antworte ich.

Wir haben ein halbes Jahr rückwärts im Krankenhaus kennengelernt. Ich war ständig mit ihm. Er freute sich über meine Besuche zu ihm. Wir waren glücklich, aber... Wie die Freunde.

- Ich mag dich, - habe ich ihm in die Brust geflüstert.

- Ich habe dich auch, - er in die Antwort geflüstert und fester hat mich umarmt.

- Lars... - Habe ich wieder geflüstert.

- Was? - Wurde er entfernt, lächelnd.

- Du wirst mein Bursche?

Lars hat gelächelt und hat zum Beweis des Einverständnisses genickt.

- Es gibt die Ahnung, dass wir uns ein halbes Jahr schon treffen, - hat er leise gelacht.

- Ich dachte, dass ich für dich der Freund...

Lars hat aufgelacht, aber schon hat sich bald beruhigt.

- Wir werden zu mir gehen? Du bist nicht erfroren?

- Ja, wir werden gehen...

Wir gingen nach dem herbstlichen Park. Die Blätter, die vom Baum fallen, flogen auch des Aases auf die Erde. Wir hielten uns an den Händen fest. In der Mitte des Parks Lars ist stehengeblieben.

- Andre... - hat er geflüstert, in meine Lippen festgesogen.

Ich erwartete solche Wendung der Ereignisse nicht, aber mir war es schrecklich angenehm. Es ist unser erster Kuss. Das erste Mal küsse ich mich mit dem Burschen, besonders bei allen zusehends. Er wurde auch uns entfernt haben den Weg fortgesetzt. Es ist der Wind hinaufgestiegen, hat der Regen angefangen... Im Allgemeinen, das Wetter ist konkret verdorben, aber wir gingen, lächelnd.

- Gehe, - hat Lars die Tür geöffnet und hat mich von erstem versäumt.

Ich bin ins Haus gekommen und hat die Jacke auf den Kleiderhaken aufgehängt. Lars hat auf das Sofa gelegen und hat mich hinter sich geschlürft.

- Andre... - hat er schwer ausgeatmet, in mein Haar gesteckt.

- Was?

- Ich werde dich glücklich machen! - hat er gesagt und hat mich geküsst.
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast