Wenn man denkt es kann nicht schlimmer werden, kommt es meist noch schlimmer..

GeschichteFamilie, Schmerz/Trost / P16
OC (Own Character) Sophie Koch Sören Petersen Susanne Kaspary
20.05.2014
18.05.2020
31
33.831
2
Alle Kapitel
36 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
20.05.2014 489
 
Hallo,
Das ist meine erste FF. Ich hoffe sie gefällt, auch wenn ich noch sehr unerfahren bin was Geschichten schreiben angeht.
Viel Spaß beim Lesen :-)


*********************************************



Ich heiße Maya Albers, bin 15 Jahre alt und gehe in die 9.Klasse der Anne-Frank Gesamtschule. Ich kann nicht sagen ob ich heute noch hier wäre, wenn nicht jemand gesehen hätte was ich durchmache. Im vergleich zu damals würde ich sagendass es mir jetzt sehr gut geht und ich nicht mehr so oft daran denken muss was passiert ist. Aber ganz wird dieses Gefühl nicht verschwinden befürchte ich.

Alles fing an als ich 11 Jahre alt war. Meine Eltern waren getrennt, und ich war gerade in den Ferien zu besuch bei meinem Vater. Mein Vater wohnte gegenüber von einem Spielplatz auf den ich fast jeden Tag ging. Einmal als ich auf den Spielplatz ging waren da ein Junge und ein Mädchen. Es waren Geschwister die ungefähr in meinem alter waren. Das Mädchen heißt Lina und war 9 Jahre, und der Junge heißt Simon und war 13 Jahre alt. Wir freundeten uns miteinander an, vor allem ich und Lina verstanden und gut. Immer wenn ich bei meinem Dad war machten Lina und ich was zusammen, und irgendwann beschloss ich dann sie zu besuchen. Als ich Klingelte war ich total aufgeregt und freute mich auf sie. Aber als mir die Mutter Andrea auf machte wollte ich eigentlich nur noch weg. Sie war sehr unsympathisch, aber zum Glück kam Lina direkt und wir gingen. Am Abend klingelte es bei uns und Andrea stand vor der Tür um Lina abzuholen, und mein Vater musste sie natürlich auch noch herein bitten, obwohl er ganz genau wusste dass ich sie nicht mochte. Als sie dann wieder weg war sagte er auch noch ,,Schatz ich weiß gar nicht was du hast, die Frau ist doch super nett.’’ Darauf entgegnete ich nur ,,Wie du meinst. Meinet wegen freunde dich mit ihr an, aber verlieb dich bloß nicht in sie!’’ Aber wie das Schicksal nun mal wollte, passierte genau das was ich was ich geahnt hatte. Sie gingen regelmäßig aus, aber dann kam auch noch das schlimmste was hätte passieren können. Sie wollten zusammen ziehen! Und so passierte es auch, denn als ich 12 war wohnten wir alle wie eine glückliche Familie zusammen, nur das wir nicht glücklich waren. Immer wenn ich zu besuch kam, machte die olle stress, denn sie war eifersüchtig auf mich. Auf mich seine Tochter. Nur weil er wollte, dass wenn ich komme er nur für mich da ist. Das ging jedes Wochenende so. Irgendwann erfuhr ich auch noch dass Simon klaute, als währe das nicht schon genug musste ich mir auch noch ein Zimmer mit Lina teilen was anfangs sehr schwer war, aber jetzt haben wir ein viel größeres Zimmer, und es gefällt mir sogar dass ich nicht alleine schlafen muss. So ging es 2 Jahre lang, bis etwas passierte was mich völlig kaputt machte.
Review schreiben