$ Billion Dollar Baby $

GeschichteDrama, Romanze / P18
16.05.2014
30.10.2014
27
28006
5
Alle Kapitel
33 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Hey Leute!
Da bin ich wieder mit einer neuen FanFiktion! :***
Diesmal über EXO *freu*
Ich hatte schon länger vor die hier zu schreiben,bin aber nie dazu gekommen.
Ich hoffe,sie gefällt euch.

___________________________________________________________________________________

Und wieder stehe ich hier.Zwischen den grauen,bröckeligen Fassaden der unbelebten Häuser.In einer Seitenstraße,im dunkelsten Viertel Seouls.Seit 2 Jahren sehe ich immer das gleiche.Seit 2 Jahren höre ich immer das gleiche.Seit 2 Jahren fühle ich immer das gleiche.Ich bin angewidert von mir selbst.Ich bin erbärmlich.Das schwarze Latex Korsett zwickt überall und quetscht meine Brüste unangenehm zusammen.Meine Füsse schmerzen in den Kniehohen Plateau-Stiefeln.Der knappe Leo-Rock ist viel zu eng.Aber das interessiert hier niemanden.Ich bin eben lediglich ein Männer Spielzeug.Lee,meine Kollegin sieht,wie ich verzweifelt an meinen Klamotten rumzupfe.
"Lass es,sonst wird es noch unangenehmer."
"Ich will das nicht mehr! Ich will nicht mehr für Geld mit Männern schlafen!"
"Haha! Denkst du ich?! Es ist ein Teufelskreis,dem nur die wenigsten entfliehen können! Ein Mal Nutte,immer Nutte.",philosophiert sie.Ich weiß genau,dass sie irgendwo recht hat.
"Vergiss nicht,du machst das hier freiwillig.",meint Lee weiter.
"Freiwillig?! Ich mache es um Geld zu bekommen!"
"Ist das nicht freiwillig?"
Irgendwo hat sie schon recht...es ist freiwillig.
Mist.Ich hatte gehofft,es käme heute kein Kunde mehr,denn meine Schicht ist fast vorüber.Ein silberner Audi TT hält vor mir.Großartig.So ein scheiß enges Auto auch noch! Der Fahrer des protzigen Wagens öffnet das Fenster.Er schielt über den Rand seiner Sonnenbrille (die wirklich unnötig ist.Obwohl Frühling ist,scheint nämlich nicht die Sonne).Lasziv öffnet er ein paar Knöpfe seines Hemdes.
"Was kostet alles ohne Kondom?",fragt er dreckig Grinsend.
"80 aber ich mach's nicht ohne." Es fällt mir leicht,nicht so traurig zu klingen,wie ich es bin.Ich verstecke meine Gefühle oft genug vor anderen.
"Auch gut.",meinte der etwa 30-Jährige Mann.Ich steige zu ihm ins Auto und mache meinen Job.
...
Schwer atmend richte ich meinen Rock und steige aus.Der schmierige Typ bezahlt und fährt davon.
Meine Schicht ist nun endlich vorbei.Ich verabschiede mich von Lee und gehe nach Hause.Nein,in das dreckige,alte Lagerhaus,was schon lange außer Gebrauch ist.Ja...da wohne ich mit meinem Freund Sen.In der grauen Halle stehen Bier-,Wodka- und Weinflaschen herum.Sie gehören alle Sen.Und sie verraten mir,dass er betrunken ist.Ein gefährlicher Zustand für mich,denn wenn er betrunken ist,ist er total skrupellos.Sen scheut nicht davor zuzuschlagen.Meine zahlreichen blauen Flecken und die anderen Verletzungen sind unter mehreren Schichten Make-up begraben.Ich habe öfters Selbstmord Gedanken,aber ich bin mir sicher,dass eines Tages alles gut wird.Vorsichtig klopfe ich an der Wand,die zum 'Schlafzimmer' führt.
"Se-Sen?",flüstere ich vorsichtig.
"Du pst widah daaaa",raunt er unverständlich,"hsts den andern schön bäsorgt,nich waah? Jest bin ich dran!" Wankend steht er von der Matratze auf und presst sein Unterleib gegen meinen Hintern.Es ist mir unangenehm und ich würde am liebsten um Hilfe schreien.Es fühlt sich an,als würde er mich vergewaltigen.Ich weiß aber genau,wenn ich jetzt schreie,wird er mich schlagen.Seine rechte Hand drückt meinen Oberkörper kräftig nach unten,so,dass ich nun geduckt vor ihm stehe.Seine linke  Hand fährt hoch zu meiner Brust.Immer und immer wieder rammt er sein Unterleib gegen meine Hüften.Und immer und immer wieder gebe ich dabei leise Schreie von mir.Verdammt,ich will es nicht!   Ich will nicht! Hör auf! Hör sofort auf!
"HÖR AUF!!!",...Scheiße...Scheiße,Scheiße,Scheiße! Hab ich das laut gesagt?! Sch--
Und schon spüre ich seine kalte Faust in meinem Gesicht.Immer wieder.Er packt meinen Kopf und schlägt ihn auf sein Knie.Die Tränen rennen über mein Gesicht und meine schmerzerfüllten Schreie hört niemand...

___________________________________________________________________________________

Das war's erst mal ;)
Ich werde bald schon das nächste Kapitel schreiben,also freut euch drauf :D
Hinterlasst doch ein Review,wenn ihr wollt.
Freue mich auch über jegliche Kritik!
Bis zum nächsten mal,meine Lieben :****

XOXO,Bacon <3
Review schreiben