Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Selection-the one

von pancake15
GeschichteAllgemein / P12 / Gen
29.04.2014
15.06.2014
5
4.163
 
Alle Kapitel
8 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 
29.04.2014 657
 
"Maxon,Maxon",rief ich gegen den Lärm an ,schreie voller Panik durchdringten meine Worte.Ich konnte durch das Getümmel Maxon erkennen ,der unschlüssig neben Kriss stand.Seine Schultern zuckten leicht nach unten doch trotzdem lag Würde in seiner majesttätischen Haltung,drang.Sein Blick war vollkommen auf das Geschehen um sich herum gerichtet,dass ich nicht in seine Augen blicken konnte,so starr blickte er an mir vorbei. Trotz seiner verkrampften Haltung,breitete sich ein beruhigendes Gefühl in meiner Magengegend auslöste .Die Rebellen hatten Angegriffen Südrebellen,wie ich vermutete.Ich drängte mich zu Maxon durch der immer noch seine Hand auf Kriss Schulter gelegt hatte.Ich wusste nicht wohin ich sollte"Maxon ich brauche dich doch"Tränen kullerten,Maxon starrte mich an kam mir aber nicht zur Hilfe.In seinen Augen konnte ich lesen dass er hin und her gerissen war,da packte mich ein Arm von hinten."Ahhh Hlfe",schluchzte ich und stieß aus-Rebellen.
Gleichzeitig  hörte ich einen spitzen Schrei und blickte durch den Tränen- schleier in das Gesicht von Lucy.Meine Zofe starrte mich schockiert an und da merkte ich was gerade geschah."Entschschuldigung Miss,i..ich"Röte stieg in Lucys Gesicht."Hatte ich nicht Entschuldigungen untersagt.Vor allem in den frühen Morgenstunden",grummelte ich letzteres und versuchte verärgert zu klingen ."Von wegen",meine zweite Zofe Anne betrat das Zimmer,gefolgt von Mary die mit einem blauem Kleid hereinkam"Wenn wir sie jetzt fertig machen schaffen sie es noch rechtzeitig zur Teestunde im Damensalon."Sie zwinkerte mir zu und zog energisch die geblümten Vorhänge weg,sodass mir die Sonne auf meiner Nasenspitze kitzelte.Ich reckte mich und zog mich hoch.Sogleich wurde ich von meinen"Engeln"wie ich die drei inzwischen nannte vor den großen Beautyspiegel gesetzt und ließ mich zurecht machen.Doch so richtig entspannen konnte ich nicht.Was hatte der Traum zu bedeuten mit Kriss und Maxon.Kaum hatte ich eine Dreiecksbeziehung beendet,folgte die nächste.Ich hatte für Maxon meine erste Liebe Aspen in den Wind gesetzt.Ich hatte Maxons Vertrauen verloren und hätte fast gehen müssen,da mich der König hasste.Keine guten Voraussetzungen für eine gute Beziehung.Ich wusste wenn ich mir nur einen Patzer erlaubte war das Casting für mich vorbei und ich könnte nicht mehr bei Maxon sein und hatte gar keine Chance jemals die Seine zu sein."Fertig",Anne betrachtete zufrieden ihr Werk."Fantastisch,danke",brachte ich nur nuschelnd hervor.Im Spiegel saß eine junge Frau die verantwortungsbewusst,Gerecht aber zugleich frisch wirkte.Lucy kam zu Wort und sprach aus was die anderen dachten :"Lady America wir kennen Sie nun und ihre Taten,deshalb setzen wir alles daran dass sie auch äußerlich mit der Grazie auftreten die das Protokoll verlangt."Ich nickte dankbar und lächelte.Da grummelte es in meiner Magengrube "Ich sollte besser mal essen gehen." Ich erhob mich,schließlich hatte ich den halben Tag verschlafen und  verspürte Heißhunger,schließlich war ich ja eigentlich wegen des guten Essens in den Palast gekommen,zumindest hatte ich dass Maxon oftmals gebeichtet.Ich schritt den eleganten Holzflur entlang zur Wendeltreppe,die in den Damensalon führte.Im Gegenstrom Palastangestellte,die trotz Eile kurz knicksten.Daran würde ich mich wohl nie gewöhnen ,da ich vor weniger als 3 Monaten selbst einer ähnlichen Kaste angehörte."Lady America",ich schauderte als ich Aspens Gesicht erblickte.Ich spürte dass gleich eine Aufforderung zum Gespräch folgen würde. "Officer Leger""Aspen wurde weggezert,was auch besser war.Trotzdem spürte ich seinen Blick im Nacken.Ich hatte an alles gedacht nur nicht an mein Verhalten gegenüber Aspen,nachdem ich den Schlussstrich gezogen hatte.Mir schauderte,da ich mehr noch keine Taktik überlegt hatte und auf dem Weg zum Damensalon vergaß ich die Sache wie von Zauberhand ,da meine Geanken nur noch um eine Person kreisten-Maxon
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast