Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Das weise Zimmer

GeschichteAllgemein / P18 / MaleSlash
29.04.2014
23.06.2014
6
2.664
 
Alle Kapitel
8 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
29.04.2014 266
 
Durch leichte Schläge auf seiner Wange, wurde er langsam wieder wach. Das erste was er wahrnahm, waren Stimmen, aber er konnte sie noch nicht zuordnen.
Vorsichtig öffnete er seine Augen. Er wusste nicht wo er war, und das verursacht wieder diese Panik mit Übelkeit in ihm. Er hatte keine Kraft sich zu drehen, aber er spürte starke Hände, die ihm halfen, sich zu übergeben. Immer wieder wurde gut auf ihn eingeredet.

Die starken Hände ließen ihn wieder zurück auf den Boden gleiten. Langsam kam alles wieder, die Bilder strömten nur so auf ihn ein. Er wollte weg, weg von seinen Freunden, weg von diesem Ort. Einfach nur weg, aber die starken Hände ließen dies nicht zu. „Max, hex Max, komm schon, mach die Augen auf. Du bist in Sicherheit, dir kann nichts mehr passieren.“, immer wieder wiederholte Michael diesen Satz. Irgendwann hörte er auf sich zu wären, er hatte ja doch keine Chance, aber er wollte die Augen nicht öffnen. Nein er konnte das Mitleid, was ihm entgegengeschleudert wurde, nicht ertragen. Er wollte es nicht ertragen.

„Könnt ihr mich bitte alleine lassen?“, fragte er ruhig, doch seine Stimme verriet ihn. Sie zitterte stark und auch sonst, war nichts mehr von dem Max übrig, der er vorher war. Er war schon immer ziemlich zurückhaltend und auch leise, aber jetzt? Man konnte die Worte kaum verstehen.
Aber Michael, der ganz nah bei ihm stand, hatte sie verstanden und schickte sie alle raus. Er selbst blieb bei ihm. Er wollte und er konnte ihn einfach nicht alleine lassen, nicht in dem Zustand, in dem er sich momentan befand.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast