Verdisneyt

von Drakorn
GeschichteHumor, Parodie / P12
28.04.2014
01.06.2014
6
21178
3
Alle Kapitel
30 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
So, und nach vier verdisneyten Musicals kommt der Moment auf den wir alle gewartet haben! Die Verdisneyung des großen Meisterwerks von Andrew Lloyd Webber, basierend auf dem Roman von Gaston Leroux: Das Phantom der Oper! Viel Spaß!

****************************************************************************

Disneys Phantom der Oper

Also gut, das hier wird wahrscheinlich ziemlich böse werden. Erst einmal die Charaktere, wobei es auch hier schon GEWALTIGE Änderungen geben wird!

Die Charaktere

Das Phantom der Oper - Hier würde auf jeden Fall die größte Änderung geschehen. Die tragische Geschichte des zerbrochenen Eriks, der anfangs niemandem etwas tun wollte und nur wegen seiner Missgestalt gehasst wird? Nein, auf keinen Fall! Was dachet ihr euch bitte? Das Phantom wird hier selbstverständlich der Bösewicht sein! Seine Geschichte würde komplett verändert werden. Er hätte das zur Hälfte entstellte Gesicht nicht von Geburt an, sondern von einem Unfall bei einem seiner Missetaten. Und der Grund, warum er Christine hier entführt ist nicht aus Liebe wie im Original, sondern aus dem Grund, weil er jemanden braucht, der ihm seine grauenhaften Opern vorsingt, die er selbst verfasst hat. So würde das Phantom hier wahrscheinlich dargestellt werden!

Christine - Ich muss hier wirklich nichts sagen. Sie wäre die pure Disneyprinzessin. Natürlich würde sie schon von Anfang an magisch singen können und hätte die Hilfe des Phantoms dafür nicht gebraucht. OH! Und der persische Affe, der in der Originalversion als Spielzeug vorkommt, wird hier lebendig und zu ihrem lustigen Sidekick, der den Namen Leroux tragen wird (ähnlich wie die Gargoyles im Glöckner). Natürlich würde er auch sprechen können. Sie würde bildhübsch, engelsgleich und durch und durch gut sein.

Raoul - Der würde eigentlich wie im Original bleiben. Er ist auch schon im Original ein totaler Märchenprinz! Aber hier wird es natürlich extra überdramatisiert werden, damit er wirklich als mutiger Prinz rüberkommt. Und er ist ein Vicomte, also passt es ja auch richtig schön! Er würde natürlich muskulös und attraktiv sein.

Meg Giry - Die würde wahrscheinlich eine Art zweite Disneyprinzessin werden und JA, das geht (siehe Frozen). Sie würde auch engelsgleich erscheinen und nur das Beste für alle wollen. Sie und Christine wären die allerbesten Freunde!

Madame Giry - Die würde wahrscheinlich überhaupt nicht streng rüberkommen, wie im Original. Stattdessen wäre sie eine nette, gute Mutter und fürsorgliche Operndame.

Carlotta - Sie würde wahrscheinlich genauso schlimm bleiben, wie im Original. Nur würden da wirklich alle guten Eigenschaften auch noch gestrichen werden. Sie würde vermutlich ein zweiter Bösewicht sein.

Ubaldo - Der würde, wie im Original, der lustige Sidekick von Carlotta sein. Vielleicht würde er sogar gut sein, oder einfach nur lustig.

Monsineur Andre - Der würde einfach ein lustiger kleiner Mann sein. Vermutlich werden die zwei Operndirektoren auch zu einer Art Timon und Pumba 2.0 Andre würde in diesem Falle Timon sein.

Monsineur Firmin - Der würde der größere, lustige Mann sein. Er würde der Pumba 2.0 aus diesem Gespann sein. Ach ja.

Joseph Buquet - Der würde wahrscheinlich einfach ein Widerling erster Klasse sein, auch wenn er das gar nicht ist im Original. Aber es braucht noch jemanden unsympathischen.

So, das waren die Charaktere. Jetzt geht es ab zur Handlung, ach Gottchen.

Die Handlung

Prolog - Der würde gestrichen werden, weil es viel zu depressive Gedanken geben würde. Außerdem würde es nicht ins Konzept passen. Und die alte, zerstörte Oper würde nur gruselig auf die Kinder wirken.

Ouvertüre - Die würde vielleicht kürzer und nicht so "gruselig" ausfallen. Die Kinder sollen sich ja nicht erschrecken bevor der Film überhaupt so richtig beginnt.

Proben für Hannibal - Es würde etwas schöner anfangen, und nicht gleich mit Carlottas schriller Stimme. Zuerst würde es wahrscheinlich ein sonnenüberflutetes Paris zeigen, und dann erst die Opera Populaire. Carlotta würde singen, sie würde natürlich schrecklich klingen. Die brutalen Bilder bei Hannibal, wie etwa der abgerissene Kopf würden partout entfernt werden, da das viel zu böse für die Kinder ist. Dann kommt der alte Operndirektor und verkündet seinen Rücktritt. Alle sind natürlich bestürzt. Dann, als der Direktor fort ist, und die zwei neuen Direktoren ankommen (natürlich mit großem Trara begrüßt), fällt das Gerüst von oben hinunter. Natürlich kommt sofort die schaurige Musik, die die Präsenz des Phantoms zeigen. Und kurz sieht man auch einen unheilvollen Schatten vorbeizischen. Carlotta weigert sich vor den Direktoren unter solchen Bedingungen weiterzumachen und nimmt Ubaldo mit sich. Sie verlassen die Oper.

Denk an mich - Sofort schlägt Madame Giry Christine vor, die Carlottas Platz annehmen soll. Anders als im Original geschieht das hier sofort und nicht erst nach einer kleinen Diskussion. Christine sieht natürlich wunderschön und engelsgleich aus. Alle würden restlos begeistert von ihrem Gesang sein. Ach, und übrigens: Hier beherrscht sie das Singen schon von Geburt an, wahrscheinlich von ihrem verstorbenen Vater. Aber auf KEINEN FALL vom Phantom! Ein Bösewicht, der der Prinzessin was gutes tut, also wirklich! Sie würde sofort ein Kleid aus dem Nichts herbeigezaubert bekommen (was ehrlich gesagt auch im Film passiert). Hier würden wir das erste Mal Raoul zu Gesicht bekommen. Ganz verliebt sieht er aus seiner Loge Christine zu. Und dann erkennt er sie. Sie kennen sich nämlich schon aus ihrer Kindheit und waren da die besten Freunde. Sofort klatscht er in die Hände als Christine geendet hatte. Ach ja, nur damit das Disneyfeeling kommt, und wir alle unsere Köpfe genervt schütteln, kommen natürlich auch wieder DIESE VERDAMMTEN SINGENDEN TIERE! Hier würden es wahrscheinlich Mäuse sein, die im Boden der Bühne leben, oder WAS WEIß ICH! NEIN! Hier würde zum ersten Mal Christines Sidekick, der kleine Affe Leroux auftreten, der ihr zusehen würde und mit ihr singen würde.

Engel der Lieder - Das Lied würde ein wenig umgeschrieben sein. Christine unterhält sich nach der Vorstellung mit Meg und fangen an vom Engel der LIEDER (wer auch immer sich in der deutschen Übersetzung das Wort MUSE einfallen ließ, und wenn es Michael Kunze selbst war, dann war das die falsche Entscheidung) zu reden. Hier stellt sich heraus, dass es den Engel der Lieder tatsächlich gibt, und er nicht wie im Original nur ein Deckname des Phantoms ist. Hier würde es wahrscheinlich so sein, dass, als Christines Vater starb, TATSÄCHLICH ein Engel gekommen ist und ihr die Gabe himmlisch zu singen verliehen hatte. Ich meine, Disney würde die Metapher hier wörtlich interpretieren. Also ja, den Engel würde es hier tatsächlich geben! Leroux würde bei diesem Lied ein paar kleine Nebeneinsätze haben, aber mehr nicht. OH, GANZ WICHTIG! Während des Liedes scheint der Mond ziemlich schön durch ein Fenster um Christines Engelsgestalt zu unterstreichen.

Liebes Lottchen - Als Meg verschwindet, würde Raoul an die Tür klopfen. Christine würde ihn sofort hereinlassen. Aber hier wäre es wirklich anders, als im Original. Im Original weist Christine ihn ja ab, weil der Engel/Das Phantom es ihr verboten hat, andere außer ihm zu lieben. Da dieses Gespräch in der Disney Version aber nie stattgefunden hat, freut sich Christine sehr, Raoul zu sehen. Leroux würde wahrscheinlich ein paar kleine lustige Bemerkungen oder Kommentare zur Liebe von sich geben. Raoul ladet Christine wie gewohnt zum Essen ein, und hier willigt sie sogar ein. Aber natürlich muss Raoul ja zuerst verschwinden, damit das Phantom seinen Auftritt haben kann. Also geht er hier hinaus, weil er die Kutsche vorfahren will, und Christine sich ja nicht in der kalten Nachtluft verkühlen soll. Oder Christine muss sich nur noch fertig machen, und Raoul willigt ein, draußen zu warten. Beides wäre möglich und durchaus plausibel bei Disney.

Der Spiegel - GROßE Änderung. Statt einer Reprise von Engel der Lieder, wie im Original, wird es hier gleich dunkel und gruselig. Die Kerzen werden auf magische Art ausgeblasen und alles verdunkelt sich. Dann erhallt die unheilvolle Stimme des Phantoms im Raum und kündigt Christine an, dass er sie mitnehmen würde. Leroux springt von Christines Schulter und entwischt durch ein Loch in der Wand um Raoul zu holen. Daraufhin erscheint das Phantom im Spiegel, der Spiegel öffnet sich, und das Phantom stürzt begleitet von Blitz und Donner hinaus, packt Christine, schwingt seinen Umhang und verschwindet mit ihr im Spiegel. Im gleichen Moment öffnet Raoul mit Leroux das Zimmer und findet es leer vor. Der Spiegel ist verschlossen.

Das Phantom der Oper - Ok, DAS wird eine Änderung. Da ein Liebesduett zwischen Phantom und Christine in der Disneyversion nicht möglich ist, wird es hier komplett umgedichtet. Das große, epische Hauptlied des Stückes würde dann wahrscheinlich zum Villain Song des Phantoms werden. In ihm erklärt er Christine all seine Absichten mit ihr, dass sie für ihn seine schrecklichen bösen Opern singen soll und sie für immer bei ihm bleiben würde. Ich kann mir das schon in dieser gruseligen Umgebung vorstellen. Auf dem schwarzen See wird Christine dann gezwungen zu singen, auch wenn sie es nicht will. Doch das Phantom droht ihr. Also singt sie, bis das Phantom sie in sein Versteck bring, wo es sie dann unsanft aus dem Boot befördert. Oh, und die ganze Zeit würden aus dem See unheilvolle Geistergestalten auftauchen, damit der Villain Song verstärkt wird.

Die Musik der Nacht - So leid es mir auch tut, aber das hier wird gestrichen werden, weil es einfach nicht mehr zum Charakter des Phantoms passen würde. Stattdessen würde Christine gleich ihn Ohnmacht fallen vor Angst.

Die Erinnerung kommt zurück - Würde gleich hier ansetzen, und es würde so aussehen: Einige Stunden später erwacht Christine aus der Ohnmacht, und sieht wo sie sich befindet. Sie beobachtet das Phantom dabei, wie es an einer Oper schreibt. Sie will die Flucht ergreifen, doch das Phantom bemerkt sie. Es will sie angreifen, doch Christine reißt ihm die Maske vom Gesicht. Natürlich ertönt dabei eine Schauermusik, selbst wenn man die Fratze nicht sieht, denn das wäre zu böse für die Kinder. Christine würde vor Angst aufschreien, und das Phantom zu geschockt sein um etwas zu tun. Diesen Augenblick nutzt Christine zur Flucht. Weil sie ja alles kann, rudert sie über den See und entkommt durch den Keller wieder nach oben.

Schlimmer als ein Alptraum - Wird aufgrund der oben erwähnten Änderung gestrichen.

Zauberlasso - Würde eigentlich größtenteils gestrichen werden, da Joseph hier von Erhängen redet, und das viel zu böse ist. Aber er könnte stattdessen einfach eine Legende über das Phantom erzählen. In diesem Moment öffnet sich die Garderobe und Christine stürmt völlig verängstigt hinaus. Raoul und Leroux, die hier die ganze Zeit anwesend waren, sind natürlich überglücklich. Christine fällt Raoul in die Arme und er verspricht ihr, sie zu beschützen.

Briefe - Würde gestrichen werden, da das Phantom Christine in dieser Version nicht liebt. Stattdessen würden die Operndirektoren Christine am nächsten Tag einfach persönlich bitten, die Hauptrolle zu singen, da Carlotta auch ihnen unsympathisch ist. Christine würde glücklich einwilligen, da es ihre große Chance ist.

Prima Donna - Würde sehr viel umgedichtet werden. Es könnte Carlottas Villain Song werden. Ubaldo würde auch ein paar Einsätze haben. Am Ende würde Carlotta vielleicht sogar Bekanntschaft mit dem Phantom machen, der in ihr eine Verbündete sieht, sich Christine anzueignen. Also gibt er ihr das Spray, das die Stimme versagen lässt und befiehlt ihr, es Christine unterzujubeln. So würde sie ihre Prima Donna Rolle schnell wieder bekommen. Carlotta willigt ein.

Zum Lachen dieser Narr - Während der Aufführung singen Meg und Christine die Hauptrollen. Carlotta sieht schon böse lächelnd zu. Während das Phantom von oben heraus zusieht. Als Christine dann in der Pause das Spray einnimmt, geschieht das Unglück: Ihre Stimme versagt komplett auf der Bühne und sie wird ausgelacht. Meg, Leroux und Raoul sind natürlich entsetzt und stehen ihr bei. Das ist einer der wenigen Momente, wo der Heldin etwas schlimmes passiert (ach, wie ich das feiere). Währenddessen hat Joseph das Phantom ausfindig gemacht und versucht es zu verjagen. Das Phantom jedoch bindet ihn an einen Strick und erhäng ihn über der Bühne. Das würde man aber nicht sehen, da es zu böse für die Kinder wäre. Man würde, ähnlich wie bei Clayton, einen Schatten baumeln sehen. Aber die Reaktion würde dieselbe sein.

Warum so weit hinauf - Christine ist völlig verängstigt vom Phantom, und sie, Raoul und Leroux begeben sich nach oben auf das Dach der Oper. Dort erzählt sie ihm, was sie unten erlebt hatte, und das sie ihre Stimme wegen dem Phantom verloren hatte, das wisse sie. Sie sieht in ihm einen Hexenmeister, der die Macht hat, ihre Stimme verschwinden zu lassen. Raoul aber beruhigt sie.

Mehr will ich nicht von dir - Würde genauso wie im Original sein. Es ist einfach das perfekte Liebeslied. Dann würde auch ein magischer Lichtstrahl vom Himmel kommen, der Christine ihre Engelsstimme zurückgibt. Leroux würde hier natürlich einfach nur putzig aussehen. Die Szene endet damit, dass Raoul und Christine beschließen, zusammen zu sein und zurück in die Oper gehen.

Mehr will ich nicht von dir Reprise - Würde gestrichen werden und durch eine Reprise des Villain Songs ersetzt werden. Das Phantom ist sich sicher, dass es mit der richtigen Taktik triumphieren kann und lacht diabolisch in die Nacht. Der Kronleuchter wird nicht abgeschnitten, da das viel zu böse wäre.

Maskenball - Sechs Monate später. Ein Maskenball findet in der Oper statt. Der würde eigentlich genauso ablaufen, wie im Original. Nur: Anstatt sich zu maskieren, würden die Gäste wahrscheinlich als Disney Charaktere verkleidet sein (Maskerade eben). Andre und Firmin würden als Timon und Pumba gehen, Carlotta und Ubaldo würden wahrscheinlich als Karla und Carlo gehen, Meg und Madame Giry würden als Aurora und Malefiz gehen und Christine und Raoul würden als Belle und die menschliche Gestalt des Biestes gehen. Leroux, der kleine Affe, würde wahrscheinlich als Abu gehen. Das wäre PERFEKTE Werbung für andere Disney Filme! Oh, und auch noch andere Charaktere, wie Esmeralda, Phoebus und Quasimodo würden da sein, da der Glöckner ja auch in Paris spielt!

Was erschreckt euch so - Dann würde das Phantom auftauchen. Nur statt dem roten Tod, wie in der Original Version, würde es wahrscheinlich als diabolischere Version eines Captain Hook aufkreuzen (jetzt mal im Ernst, stellt euch das Phantom als Captain Hook vor). Es würde Christine vor allen eine Drohung aussprechen, das, wenn sie nicht zu ihm kommt, er alles zerstören würde. Er übergibt den Direktoren seine neu geschriebene Oper, die er in der Oper aufgeführt sehen will, sonst würde er alles zerstören. Und Christine soll die Hauptrolle singen. Dann verschwindet er auf eine knallende Art und Weise. Alle sind entsetzt und sehen Christine an. DAM DAM DAAAAAAAM!

Die Geschichte des Phantoms - HIER würde EINIGES geändert werden! Die ganze tragische Geschichte um Erik würde gestrichen werden! Stattdessen erzählt Madame Giry, wie er einmal hier ankam an der Oper, und seine eigenen Werke präsentieren wollte. Da sie aber zu grausam waren, wurden sie abgelehnt. Das Phantom wollte daraufhin eine Sabotage veranstalten, bei der ein Unfall geschah und sein Gesicht so entstellt wurde. Seitdem haust er unten in den Kellern und sinnt auf Rache. So würde es wahrscheinlich sein. Grauenhafte Vorstellung.

Noch mehr Briefe - Würde um einiges gekürzt werden, da es nicht so recht ins Konzept passt. Lediglich ein paar Szenen der Proben für die Oper des Phantoms würden gezeigt werden, und auch wie Raoul und die Direktoren planen, dem Phantom eine Falle zu stellen. Carlotta soll in dem Stück nur eine Nebenrolle spielen. Sie fühlt sich vom Phantom betrogen, sieht ein, wie egoistisch sie war und beschließt, zusammen mit Ubaldo den anderen zu helfen. Das passiert nur SEHR WENIG in einem Disney Film, aber ab und zu passiert es.

Könntest du doch wieder bei mir sein - Christine hat Angst vor der bevorstehenden Aufführung und flüchtet in die Kirche. In der originalen Version ist es ein Friedhof, aber das würde zu gruselig für die Kinder sein. Stattdessen betet sie zu ihrem Vater und zum Engel der Lieder, die ihr Kraft geben sollen. NATÜRLICH KOMMEN IRGENDWELCHE SINGENDEN KIRCHENMÄUSE AN UND TRÖSTEN SIE! GAAH! Diese Viecher! WER hatte die Idee, die Tiere dort singen zu lassen? Leroux ist natürlich bei ihr. Raoul betritt die Kirche, um zu sehen, wie es ihr geht und spendet ihr Trost. Dann gibt es eine kleine Reprise zu Mehr will ich nicht von dir, damit die Liebe noch einmal unterstrichen wird.

Hilfloses Kind - Plötzlich verdunkelt sich die Kirche und die Stimme des Phantoms ertönt. Es hat sie verfolgt. Christine wirkt wie hypnotisiert von ihm, weil sie ihn wahrscheinlich schon so sehr fürchtet. Dann erscheint das Phantom und will Christine mitnehmen, aber Raoul zückt sein Schwert und zusammen liefern sie sich ein Duell. Es bringt sie hinaus vor die Kirche, wo das Phantom Raoul kurz ablenkt und so entkommen kann.

Bravo Mosieur - Ist aufgrund der Änderung gestrichen worden.

Von nun an gibt es kein Zurück - Anstatt Ubaldo umzubringen, schlägt das Phantom ihn hier nur bewusstlos, denn ein Mord reicht schon für einen Disney Film! Unerkannt mischt er sich unter die Darsteller. Sein neuer Plan ist es, Christine zu holen und mit ihr zu verschwinden, damit sie für immer seine sein kann. Ihre engelsgleiche Stimme hat ihn mittlerweile so verzaubert, dass er dem Wahnsinn verfallen ist. Die Oper selbst würde natürlich nicht so düster wie im Original dargestellt werden. Die Falle von Raoul und den Direktoren bleibt dieselbe: Sie haben Polizisten engagiert, die Patrouille halten. Das Phantom hat es nicht bemerkt. Als Christine dann merkt, dass er es ist, reißt sie ihm die Maske vom Gesicht. Natürlich wird die Fratze nicht gezeigt, da es zu gruselig für die Kinder wäre. Aber die Reaktionen der Opernbesucher, als sie das Gesicht sehen sind schrecklich genug. Raoul erkennt, dass er handeln muss, zückt sein Schwert und springt todesmutig auf die Bühne. Das Phantom zückt ebenfalls sein Schwert und sie machen ein zweites Duell. Die Polizisten, die jetzt völlig überflüssig sind, bringen die Besucher hinaus, so muss niemand sterben. Angeführt werden sie dann von Meg natürlich, sie braucht ja auch noch einen kleinen Part. Raul und das Phantom würden dann auf den Kronleuchter springen, und ihr Duell dort fortsetzen. Christine will ihnen zu Hilfe eilen, schafft es aber nicht nach oben zu kommen.

Fasst den Mörder - Würde hier komplett gestrichen werden, da es nicht passt. Raoul wurde vom Phantom entwaffnet und zu Boden gestreckt. Das Schwert liegt aber immer noch auf dem Kronleuchter. Als das Phantom ihm triumphierend das Schwert ins Herz stoßen will, springt Leroux auf den Kronleuchter, indem er von Christine geworfen wurde, und beißt dem Phantom in den Arm. Er lässt sofort von Raoul ab um sich zu wehren. Leroux aber springt geschickt ab. Raoul sieht nur noch eine Chance. Er schlägt auf die Kronleuchterkette ein, dann packt er das Phantom und drückt es mit voller Kraft gegen den Leuchter, damit er nicht entkommt. Der Kronleuchter fällt nach unten, kracht durch die Bühne und begräbt das Phantom unter sich. Dann ertönt eine gewaltige Explosion, sodass es auch wirklich klar ist, dass das Phantom nicht mehr unter den Lebenden weilt. Raul kann sich geschickt an der verbliebenen Kette festhalten und sich in Sicherheit schwingen. Dann umarmen er und Christine sich stürmisch, denn sie haben es geschafft.

Nun hinab - Würde gestrichen werden, da es nicht passt.

Versteck des Phantoms - Wird ebenso gestrichen, da es nicht passt. Stattdessen schwenkt die Kamera zu einer glücklichen Kathedrale Notre Dame, wo Raoul und Christine ihre Hochzeit feiern. Natürlich kommen wieder Cameos wie Quasimodo, Phoebus und Esmeralda, ebenso wie die drei Gargoyles. Alle sind zufrieden, es wird getanzt und gesungen und natürlich kommen wieder Tiere DIE VERDAMMT NOCHMAL NICHT SINGEN SOLLTEN, ES ABER IMMER NOCH TUN! Und sie lebten glücklich und zufrieden bis ans Ende ihrer Tage.

****************************************************************************

So, das war Disneys Phantom der Oper! OH MEIN GOTT! Mir scheint, die Stories werden immer schlimmer, je weiter wir gehen! Also gut, was soll als nächstes kommen? Los, frei heraus. Ich stehe hier gerade zwischen einer Wahl von Rudolf und Dracula. Würdet ihr eines von den beiden gerne sehen? Oder wollt ihr was anderes? Bis dann!
Review schreiben