Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die vergessenen Geschwister

GeschichteAbenteuer, Freundschaft / P16 / Gen
Burnett James Derek Lakes Kylie Galen Lucas Parker Miranda Perry Gomez
27.04.2014
14.08.2015
25
16.655
2
Alle Kapitel
21 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
27.04.2014 626
 
Die Flucht (Alina)



Ich hörte wie Burnett den Motor des Autos startete. Als ich mir sicher war das er nichts mehr mitbekommen  würde und sich nur noch auf den Straßenverkehr konzentrierte, fing ich an mich zu verwandeln. Als meine Verwandlung abgeschlossen war schlüpfte ich als kleine, weiße Maus durch die Gitterstäbe. Ich flitzte durch das Auto und versteckte mich unter dem Fahrersitz. Die Langweile ergriff Besitzt von mir und erst jetzt viel mir auf das dieses blöde Halsband noch immer an meinem Hals war, nur viel, viel, viel kleiner. Naja ,ich würde auch mit dem blöden Ding abhauen. Irgendjemand wird sich bestimmt finden lassen der mir dieses blöde Ding ab machte, ich ging davon aus das Burnett bestimmt dafür gesorgt hatte , dass ich das nicht alleine konnte. Ich spürte wie das Auto stehen blieb. Wachsam beobachtete ich aus meinem Versteck wie Burnett die Tür aufmachte. Das war meine Chance! Ich nahm meine kleinen Mausepfötchen in die die Han…Pfoten und rannte los. Ich hörte Burnett wütent schreien : „ Scheiße!!!!!!“ Das brachte mich zum grinsen. Niemand legte sich mit mir an! Da ich wusste das Burnett mit seinen Vampir Sinnen eine kleine Maus aufzuspüren würde , fing ich an, während ich weiter rannte, mich zu verwandeln. Mit kräftigen Flügelschlägen schwang ich mich als Adler in die Luft. Ich spürte wie mich Burnett mich am Boden verfolgte. Doch dies brachte mich nur noch mehr zum grinsen, soweit das als Adler halt möglich war. Meine Adleraugen entdeckten die Grenze des Camps. Mit schnellen Flügelschlägen flog ich darauf zu. Ich war gerade dabei sie zu überfliegen, als ich durch einen Stromschlag vom Himmel geholt wurde und zuckend auf dem Boden , in Menschen Gestalt, lag. Langsam hörte das zucken auf und nur noch der Schmerz blieb. Burnett baute sich vor mir auf und sofort fuhr ich ihn an.
„ SAG MAL GEHT`S NOCH!!! Wolltest du mich umbringen!“
„Nein will ich nicht und außerdem hatte ich dich gewarnt!“ meinte er darauf hin nur. Nun war ich richtig wütend und fauchte ihn an: „ Du hast nur vergessen zu erwähnen das ich nen Stromschlag bekomme!“ Ich lag noch immer auf dem Boden und mir war bewusst das meine Augen mittlerweile sekündlich ihre Farbe wechseln mussten. Grob backte Burnett mich am Arm . Während ich nur noch fluchte. Irgendwann waren wir dann auf einem großen Platz wo sich anscheinend alle aus dem Camp und auch ein teil der FRU eingefunden hatte. Vor den FRU Leuten saß ein komischer Köter knurrend an einer Leine. Ich hätte Wetten können das der komische Straßenköter dort ein Werwolf war. Schallend fing ich an zu lachen: „Wo habt ihr denn den Straßenköter auf gegabelt!“ Alle fingen an mich an zu schauen als hätte ich gerade erzählt die Welt würde untergehen. Was mir ein Lächeln entlockte.  „ Was ? Hab ich nen Pickel im Gesicht oder wie!“ Burnett schien beschlossen zu haben das er mich und meine Kommentare ignorierte. Doch das war mir egal. „Ihr solltet sie doch in die Zelle tun !“ Schockiert schaute ich ihn an und fing dann mit vor Sarkasmus triefender Stimme an: „ Sperrt ihr etwa böse Schüler ein!?!“Doch diesmal schienen mich alle zu ignorieren, was mich dann doch ziemlich mies viel. „ Burnett sie will einfach nicht ihre Menschliche Gestalt annehmen.“ Nun fing ich wirklich an zu lachen. Mit schnellen Schritten ging ich auf den Kötter zulegte meine Hand auf eine der Schultern von dem Köter und fing an mich zu konzentrieren. Meine Augen müssten sich weiß verfärben während ich versuchte die Gestalt des Köters zu verändern. Schnell merkte ich das der Köter nicht zurück verwandelt werden wollte und sich deswegen auch ziemlich stark wehrte. Ich merkte das ich es geschafft hatte aber bevor ich meinen Erfolg feiern konnte wurde mir schwarz vor Augen.

Freuen uns über Review
Und hoffe es hat gefallen
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast