Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die vergessenen Geschwister

GeschichteAbenteuer, Freundschaft / P16 / Gen
Burnett James Derek Lakes Kylie Galen Lucas Parker Miranda Perry Gomez
27.04.2014
14.08.2015
25
16.655
2
Alle Kapitel
21 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
27.04.2014 603
 
Weißes Pulver

~Alinas Sicht~

Ich rannte. Verfolgt vom einem unkontrollierten Werwolf. Meine Laune- unter dem Gefrierpunkt. Es war klar, das ich jeden Moment etwas Dämliches tun würde.
Ich flog nur so dahin, die Bäume verwischten in meinem Blickfeld, doch ich wurde nicht langsamer, das unkontrollierte Knurren in meinem Rücken ließ mich sogar noch schneller werden.  Nach weiteren fluchtartigen Sekunden vereinzelten sich die Bäume und das belebte Lagerfeuer tauchte vor mir auf. Ich konnte die schockierten Blicke förmlich auf mir spüren,  aber die einzige Person, sie mir ins Auge fiel, war Perry, der mich enttäuscht ansah. In diesem Moment wurde mir klar, das Katz-und-Maus-Spiel hat JETZT sein Ende. Ich bremste mit voller Wucht ab und verwandelte mich noch beim Umdrehen zurück in einen Menschen.
Breitbeinig und mit Todesblick stand ich nun vor dem Lagerfeuer und zählte die letzten Sekunden, bevor mich der wilde Straßenköter zerfetzen würde.
Die Pfoten donnerten nur so auf mich zu und Jade spannte die Beine an um zu springen, bis mir etwas einfiel.


~Jades Sicht~

"SITZ!", brüllte Alina. Es war mein nerviger Hausköter-Instinkt, der mich abbremsen und auf das pelzige Hinterteil setzen ließ. Alina setze ein Lächeln auf, als sie auf mich zuschritt und meinen Kopf tätschelte.
"Braver Doggi!"
Komischerweise gefiel mir ihr Lob und ich drückte meinen Kopf in ihre Hand. Es löste etwas in ihr aus, sie grub ihre Hände und später auch ihr Gesicht in mein Fell.
Die anderen Kids schauten uns nur perplex an, dann brachen sie in Jubel aus und klatschten.
Alina verdrehte die Augen und zeigte ihnen n Vogel. Doch sie grinste nur breit, schnappte sich Chris' Gitarre und hauchte ihm einen spielerischen Kuss auf die Wange.
Währenddessen legte ich mich hin und Alina lehnte sich an mich und fing an zu spielen.
Als Burnett später hinzu kam, lehnte Alina immer noch an mir, spielte eine ruhige Melodie, während die anderen Kids entweder eingeschlafen waren, oder kurz davor waren. Auch ich hatte meine Augen geschlossen. Keiner sah, dass ich meine Lefzen zu einem Lächeln verzogen hatte.
"Was ist denn hier passiert?", fragte Burnett verwirrt.
" Hey Burnett, hier irgendwo liegt noch n bissi von dem tollen weißen Pulver, Lust ne Runde zu 'schnuppern'?"
Der Vamp explodierte.
"Was!?" Er packte Alina am Arm und schleuderte sie gegen einen dicken Baum. Es knackte wiederlich in meinen Ohren und ein Schrei kam über ihre Lippen. Ich sprang auf und rannte zu Alina, die sich krümmend vor Schmerz wand.
Die letzten Kids waren ängstlich verschwunden, Burnett atmete laut auf.

~Alinas Sicht~

Der Schmerz brachte mich beinahe um meinen Verstand. Ich wünschte mir, dass mich endlich die beruhigende Schwärze hohlen würde, damit die Schmerzen aufhörten.
Aber nicht nur mein Körper schmerzte, sondern auch meine Seele.
Etwas Warmes lief meine Stirn hinab, ich wischte drüber und erkannte dunkles Blut an meinen Fingern. Ich schaute Burnett verzweifelt an, doch seine Augen hatten sich blutrot gefärbt. Ich wusste ich hatte keine Chance gegen ihn, mein Körper ließ keine Bewegung mehr zu.
Kein Anderer würde mir helfen, da war ich mir sicher. Wieso sollten sie auch?
Plötzlich ertönte ein dunkles Knurren.  Jade sprang vor mich, beugte sich nieder und schaute mir in meine grün-milchigen Augen. Ich erschrak, ihre waren wieder blutrot. Dann leckte sie mir komischerweise einmal quer übers Gesicht,  bis sie sich abwandte und Burnett anknurrte.
Bevor mich die willkomende Schwärze holte, bekam ich noch mit, wie sich drei Personen zu Jade stellten.  Dann sprang Jade auf Burnett zu und alles wurde schwarz.

..................................................................

Wir freuen uns wie immer auf Reviews^^
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast