Reincarnation

von Belmea
GeschichteRomanze, Fantasy / P12
Anna Kyoyama Hao Asakura Lyserg Diethel Manta Oyamada Ren Tao Yo Asakura
25.04.2014
16.01.2018
9
20124
2
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
„Eine Idolgruppe?Was soll das sein Manta?“fragend sah Yo zu seinem kleinen besten Freund,der mal wieder total hysterisch wegen einer neuen Sache geworden war.
„Na eine Gesangsgruppe,nur dass die halt singen und gleichzeitig tanzen und die,die ich meine ist die beste überhaupt und zwar „Starchaser“ die besteht aus drei Schülerinnen,die genauso alt sind wie wir,aber sie arbeiten halt schon wirklich professionell als Idole.Aber das heißt natürlich nicht,dass sie nicht zur Schule gehen müssen,wahrscheinlich haben alle drei so richtige Privatlehrer,aber wie dem auch sei,sie werden für längere Zeit in der Stadt sein und Konzerte geben,bitte Yo komm mit!“Manta hüpfte aufgeregt auf und ab.
„Ich weiß nicht,ob Anna das erlauben wird,immerhin muss ich doch noch trainieren,bis ich diesen Ren besiegen kann.“gab Yo zu bedenken,aber Manta sah so verdammt glücklich und aufgeregt aus,dass er nicht anders konnte als zu zu stimmen.
Morgen war schon wieder Schule und Yo hatte schon wieder das Horror Szenario mit Anna vor Augen,dass dürfte witzig werden...


Manta war so aufgeregt,als er den Klassenraum betrat heute würde Starchaser ein Konzert nach der Schule geben,natürlich Abends wenn es schon dunkel war und man die Sterne sehen konnte.
Manta sah eben zu Yo rüber der mal wieder mit dem Kopf auf seinem Tisch lag,Anna funkelte ihn wütend an,aber Yo schien nichts mitzukriegen,dass übliche also.
Es klingelte und Manta fragte sich wo der Lehrer blieb,normalerweise war er mindestens schon fünf Minuten vor dem Klingeln da...merkwürdig.
Nach zwei Minuten ging endlich die Tür auf und Manta hatte das Gefühl einen Herzinfarkt zu bekommen,Yo hingegen sah nur müde auf und Anna hatte wieder ihre unterkühlte Miene aufgesetzt.
Der Lehrer hatte wieder eine neue Mitschülerin mitgebracht,nur war es Yuna Hiwatari,die Leaderin von Starchaser!
Sie hatte violette Augen,mit dichten Wimpernkränzen,schulterlanges,pechschwarzes Haar und ein wirklich für Idols typisches,bezauberndes Lächeln.
Sie schrieb ihren Namen eben an die Tafel,drehte sich dann um und lächelte erneut:“Guten Tag,mein Name ist Yuna Hiwatari und ich bin vor kurzem von Fukuoka hierher gezogen.“
Dann setzte sie sich auf den Platz hinter Manta,er konnte es nicht fassen,sie war hier her gezogen???
Yo,beobachtete Manta,der nach Luft zu ringen schien,na ja er würde heute Abend ja sehen,wieso er sich wie ein kleines Kind auf dieses Konzert freute.
Der Unterricht verging wie im Flug,zumindest für Yo,er verschlief nämlich fast alles,obwohl er immer wieder vom Lehrer unsanft geweckt wurde und jedes Mal eine Moralpredigt zum Thema Respekt und Zukunft zu hören bekam.
Als endlich Schluss war ging bereits die Sonne unter,Manta sah noch kurz zu Yuna,die von einer Traube Mitschülern umringt war und dennoch höflich lächelte,dann schob sie sich vorsichtig durch die Schüler hindurch und stieg wahrscheinlich zu ihrem Chauffeur in einen Wagen mit abgedunkelten Fenstern.
Manta,Yo und Anna gingen erst noch nachhause um sich umzuziehen,dann mussten sie sich auch schon auf den Weg zur Konzerthalle machen,Amidamaru war natürlich mit von der Partie:“Ich war noch nie auf einem Konzert,ich frage mich wie das wohl in der heutigen Zeit so aussieht.Zu meinen Lebzeiten waren Vorführungen ein Privileg,dass nur Adligen oder sehr wohlhabenden Leuten vorbehalten war.“
Das Konzert war kostenlos für alle Schüler und Schülerinnen dieser Stadt,Manta sah sich voller Bewunderung um und...entdeckte Ren Tao!
Er war von einer Eskorte umgeben,neben ihm ging ein großes,sehr hübsches Mädchen mit grünen Haaren,die sie hochgesteckt trug.
Manta wandte den Blick allerdings schnell ab,als Ren sich genau zu ihm umdrehte ihm einen vernichtenden Blick zuwarf.
Manta lief schnell zu den anderen,die direkt vor der Bühne standen und schon gingen die Lichter an.
Auf der Bühne standen Yuna und zu ihren beiden Seiten jeweils ein anderes Mädchen,die eine hatte mittellanges,blondes Haar,dass sie zu einem hohen Zopf gebunden hatte und die andere hatte etwas länger als schulterlange Haare,die allerdings rot und gewellt waren.
Alle drei trugen Kleider,die so aussahen,als ob sie aus dem Sternenhimmel über ihnen gemacht worden wären.
Manta's Augen glitzerten fast schon,so aufgeregt war er..die drei bildhübschen Mädchen fingen zu aller erst mit einem ruhigen Song an und Yo blickte überrascht auf,als er die sanften Stimmen hörte.
„Die schimmernden Sterne in der schwarzen Nacht
erstrahlen so weit weg in all ihrer Pracht
Auch in den Stunden dieser Dunkelheit
Erhellen sie meinen Weg zu dieser Zeit

Die Wahrheit übersteht jedes Hindernis
Glaube an sie denn du weißt gewiss
Dass das Licht dir eine Nachricht schickt
Empfange sie und schaue nicht zurück

Menschen werden neu geboren
Menschen sterben sind verloren
Dein Leben ist dein größtes Geschenk
Aus der Asche neu erkoren
Wartet es vor euren Toren
Leidenschaft
ist was uns verbindet!

Träume werden wiedergeboren
Sie sind wie ein
Deja Vu - eine Erinnerung, die in dir auflebt
Sie werden wiedergeboren
Und wiedermal,
geh ich unbewusst auf diesem Weg
ich weiß nicht wo hin er führen wird

Sag mir nur nach wie vielen Tränen, zerreißt es mir den Willen
Sag mir nur nach wie vielen Leben erfüllt sich doch mein Wunsch

Sag mir nur wann mich dieser Abschied nicht innerlich erschüttert
Sag mir nur wann uns diese Liebe einander näher bringt

It's my generation!

Liebe wird wiedergeboren
Und irgendwann
fühl ich den Schmerz den ich vergessen hab , er durchstößt mein Herz
Ja sie wird wiedergeboren
Und wiedermal,
geh ich unbewusst auf diesem Weg
ich weiß nicht wo hin er führen wird

Sag mir nur nach wie vielen Tränen, zerreißt es mir den Willen
Sag mir nur nach wie vielen Leben erfüllt sich doch mein Wunsch“
Sie tanzten außerdem noch so zauberhaft,dass sie wirklich wie Geister aus dem Sternenhimmel aussahen.
Yo konnte den Blick nicht abwenden,bis Anna einen misstrauischen Ton von sich gab und auf die Leaderin von Starchaser zeigte.
Über ihr war schemenhaft eine Gestalt zu erkennen,ein Schamanengeist!
Yuna hatte gerade das Lied mit einem Solo beendet,da wich ihr sanfter Ausdruck einem geschockten Blick und ihre Freundinnen sahen ebenfalls alarmiert aus,sie riefen hastig eine Pause aus und verschwanden hinter die Bühne.
Yo und Manta rannten zusammen mit Anna hinterher,die Sicherheitsleute waren kein Problem für sie.
Hinten auf der Rasenfläche sahen sie die drei stehen,gegenüber von ihnen,Ren und zwei Jägergeister.
Ren sah nicht so aus,als ob er selbst kämpfen würde,aber dafür Yuna umso mehr,sie hatte zwei sehr scharf aussehende,kunstvoll verzierte Schwerter in den Händen,die wohl sogenannte Zwillingsklingen waren,denn sie waren identisch,aber schienen nicht wirklich dazu geschmiedet worden zu sein um sich zu gleichen,sondern um sich gegenseitig zu ergänzen.
Sie legte nun beide in ihre linke Hand und hinter ihr erschien wieder der Geist,es war eine junge Frau mit feuerroten Haaren,sie hatte ihr Haar mit einem schlichten Haarband zu einem Zopf gebunden,in dem noch zwei Stäbe steckten,ansonsten trug sie einen herbstfarbenen Mantel,der mit chinesisch aussehenden Mustern verziert war.
Yuna hob ihre rechte Hand und tat genau das,was Yo befürchtet hatte:“Yui Geistform!Vereinigung!“
Der Geist von ihr,der sich als Yui herausstellte,veränderte sich zu einem violetten Seelenball und verschwand in Yuna's Körper,kurz darauf blitzen ihre violetten Augen schelmisch auf und sie packte wieder ihre beiden Zwillingsschwerter.
Ihre Bewegungen waren grazil und anmutig,fast schon wie ein Tanz,mühelos durchtrennte sie die Talismane auf den Köpfen der Jägergeister und wandte sich Ren zu:“Du bist also der Nachkomme der Tao Familie,oder?“
Ren blickte gelangweilt auf,als ob ihn die Szene nicht überrascht hätte und erwiderte:“Der bin ich,in der Tat und die da...“ , er nickte kurz zu den sich langsam auflösenden „Körpern“ der Jägergeister, „waren nur ein Test und du hast wie erwartet bestanden,als Erbin des Ming-Clans solltest du das auch.Yuna Ming,auch wenn du wirklich Schande über den legendären Schwerter-Clan bringst,in dem du deinen wahren Namen nicht preisgibst.Im Schamanenwettkampf wirst du nicht weit kommen,wenn du es nicht wirklich willst und wenn du kein Ziel hast,dass du verfolgen kannst.Mir zumindest kann es ja eigentlich egal sein,ich werde so oder so Schamanenkönig.“
Yuna stand nun komplett aufrecht und blickte Ren direkt in die Augen:“Ganz schön große Klappe für jemanden,dessen Können nicht ganz so außergewöhnlich ist wie seine Frisur.“
Wer hätte das gedacht,Yuna war schlagfertig,auch wenn sie wirklich wie die Niedlichkeit in Person aussah...hmmm...
„Ich habe meine Gründe,weshalb ich meinen wahren Namen nicht annehme,unter anderem sind es gewisse Schamanen an dessen kämpferisches Niveau du nicht mal ansatzweise herankommst,Mister-ich-bin-so-stark-obwohl-ich-meinen-Schutzgeist-wie-Dreck-behandle.“fügte sie noch hinzu,drehte sich um und sah zu Yo,einen Moment lang erstarrte sie und fing an zu zittern.
Ihre Augen waren scheinbar vor Angst geweitet und sie packte die Schwertgriffe fester,bis Manta an Yo's Shirtzipfel zerrte und rief:“Du,Yo lass uns nachhause gehen.Ich glaube aus dem Konzert wird wohl nichts mehr und ähm...ich glaube was...Ren tut geht uns nichts an,also...“
Sobald Yuna Yo's Namen hörte und wie er Manta verschlafen anblickte entspannte sie sich schlagartig und ging auf ihn zu:“Du bist Yo Asakura,richtig?“
Seinen Nachnamen sprach sie mit deutlichem Unbehagen aus,aber sie lächelte nun wieder und es war ein ehrliches Lächeln.
Yo nickte und grinste verschmitzt,Amidamaru hingegen musterte den Schutzgeist namens Yui und sein Blick blieb vor allem an ihrer Kleidung haften,er analysierte wohl gerade,aus welcher Zeit und Dynastie sie kam.
„Ich habe dich schon gesucht,es geht um eine wichtige Bitte...ich wollte dich darum bitten,bei dir einziehen und mit dir zusammen trainieren zu dürfen.“sie sagte diese Worte ernst,aber dennoch bittend,sie sah auch zu Anna und verneigte sich kurz vor ihr,Manta verstand nicht wieso.
Yo blickte ebenfalls zu Anna und sagte:“Also ich habe nichts dagegen,es ist sicher besser wenn ich noch jemanden zum trainieren habe,aber mein Trainingsplan wird von Anna bestimmt und...“
„Du darfst einziehen,aber unter einer Bedingung,ich bestimme deinen Trainigsplan und du wirst bei uns kochen.“fiel Anna ihm ins Wort.
Manta schien fast einen Schock zu kriegen:“WAS?Oh mein Gott,ich glaub es nicht...ich wohne mit der Leaderin von Starchaser zusammen...und ich muss nicht mehr für Anna kochen!“
Anna warf ihm den Killerblick zu:“Hey Kurzer,hattest du etwa ein Problem damit,zu kochen?“
Manta überlegte kurz,ob er es ihr sagen sollte,aber seine Frage beantwortete sich,bei Annas immer noch sehr gruseligen Blick von selbst.
Ren hingegen drehte sich mit einem genervten Ton um und verschwand,Bason schien ziemlich resigniert zu sein und folgte ihm,dass würde alles noch ein Nachspiel haben...



_____________________________________________________________________
~Der Liedtext ist von Fallonmoon