Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Dance and Play

GeschichteHumor, Liebesgeschichte / P18
Aida Riko Himuro Tatsuya Hyūga Junpei Kagami Taiga Kise Ryōta Murasakibara Atsushi
19.04.2014
23.09.2017
52
98.823
10
Alle Kapitel
141 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
20.03.2016 1.761
 
Hier ist für euch Rikos tanz und auch ihr Outfit aber das ist unten bei der passenden Text stelle ^.^

Viel Spaß

( Rikos Tanz https://www.youtube.com/watch?v=rkq1BDdVgBs )
**********************************************************
20.01 Uhr
Riko wir wollen dich als viertes Mitglied haben.
Wir sind uns sicher, dass du es auch spüren konntest.
^.^ Es hat so ein Spaß gemacht mit dir zu tanze <3
Wir wollen das noch ganz oft erleben, also mach mit.
Natürlich kannst du weiterhin die Jungs trainieren
Aber du musst mit uns zum BOTY kommen
* ///////////////////* <3 <3
Ein Nein wird nicht akzeptiert!!!!!!!!!
Sayu, Reika, Hikari

Riko lief in ihrem Zimmer auf und ab, sollte sie tatsächlich in der Öffentlichkeit tanzen???
Um sich abzulenken versuchte sie sich an den neuen Trainingsplänen für ihre Jungs, doch sie konnte sich nicht Konzentrieren.
Weitere zehn Minuten später saß sie noch immer vor dem weißen Blatt Papier.
Riko stand auf und machte ihre Musik an, schloss ihre Augen und ließ sich von der Musik in eine andere Welt tragen.
Erschöpft von einem langen Arbeitstag kommt Rikos Vater nachhause, wie immer will er schauen ob seine kleine wieder vor ihren Trainingsplänen sitzen würde.  Er liebte seine Tochter, doch verbrachte sie viel zu viel Zeit mit ihrer Arbeit. Auf dem Weg zu ihrem Zimmer hörte er plötzlich Musik und sah, dass die Tür einen Spalt weit offen war. Vorsichtig schaute er in das Zimmer und was er sah warf ihn förmlich aus der Bahn.
Riko, seine Riko die immer und überall von Basketball redete, tanzte wie eine Fee in der Luft. Er wusste der Vergleich war mehr wie schlecht aber für ihn war sie nun mal so zart wie eine Blume und schön wie eine Fee.
Eine Weile schaute er ihr zu bis er sich endlich losreißen konnte um für sie beide das Abendessen zu machen.
Ausgepowert und zufrieden lässt  sich Riko auf ihr Bett fallen und schnappt sich ihr Handy.

22.45 Uhr
Ich bin dabei!!!!

Mehr schrieb sie nicht, da sie eigentlich noch unsicher war aber nun war es zu spät um einen Rückzieher zu machen.
Mit ihrem Schlafanzug wanderte sie ins Badezimmer wo sie sich an die kalten Fließen lehnte und mit ihren Gedanken immer wieder an das Gespräch  mit Hyuga dachten.

// Riko versprich mir, wenn du tanzt, dann tanze für mich. Endlich ist meine Blume vollkommen aufgeblüht und aus dem jungenhaften Mädchen in das ich mich einst verliebte, ist zu einer schönen Prinzesin geworden.//

Ihr Wangen erröteten bei diesen Gedanken, das Gefühl von einer inneren wärme übermannte sie und sie ließ sich auf den Boden der Dusche sinken.

Sayuris Sicht
Am nächsten Morgen stand ich auf und machte mich so schnell ich konnte auf den Weg zur Schule.
„Guten Morgen Jungs“  rief ich laut aus, während ich auf die Jungs vom Basketballteam zu rannte.
„ Riko-chan“ rief ich und sprang sie an „ Ich freu mich so mega“ lachte ich und drehte uns um Kreis.
„Psst Sayu bitte nicht so laut“  sagte Riko und schien etwas verlegen zu sein. Der Wink mit dem Zaunpfahl ist auf jeden fall angekommen und ich nickte.
Reika und Hikari waren von ihren Schulen freigestellt, da sie mit uns unser Schulfest vorbereiten sollten, dass funktionierte aber nur weil wir auch an deren Schulen vertreten bei allen öffentlichen Auftritten.
„ Guten Morgen“ rief Hikari und winkte.
„ Ist es nicht toll dass wir jetzt für ein paar Tage gemeinsam in die Schule gehen???“ sagte unser Schatten.
Wir bejahten das und machten uns gemeinsam auf dem Weg in die Turnhalle.
Alle Klassen und Schüler bereiteten den ganzen Tag nichts anderes als das Schulfest vor.
Riko hat die Jungs in ihren Klassen gelassen, denn sie machten neben einem Geisterhaus auch noch ein Café in dem Kagami kochte.

„Riko-chan“ rief Hikari freudestrahlend.
„ Wir sind so froh das du mitmachst“ sagte Reika
„ Ja und du kommst genau richtig!! Wir wollten gerade die Songs und Tänze für das Schulfest besprechen bevor die Kinder heute Mittag kommen.“ Fügte ich hinzu.
Riko schien etwas verlegen doch sie lächelte. „ Ich würde mich schnell umziehen“ sagte sie und verschwand in der Umkleide.
„ Gute Idee wir sollten uns auch erst einmal umziehen“ schlug Reika vor und wir gingen ebenfalls in die Umkleide, nur Riko war nicht da.
„Wo ist sie denn?“ fragte unser Licht. „ Sie wird schon kommen“ sagte Reika. „ Ja sie ist sicher in ihrem Kabuff“  grinste ich.

Reika hatte eine schwarze Jogginghose mit Lila streifen an der Seite an, dazu ein schwarzes  top mit den Krümmelmonster auf den Ärmeln und auf der Brust stand in Rosa „ Cookie Monster“.
Ihre Schuhe waren ebenfalls Lila/Schwarz  
Natürlich hatte sie wie immer ihren Candy Schmuck an.

Hikari hatte eine  Gelbe Jogginghose mir Rosa Sternen an und dazu ein schwarzes träger top, darüber hatte sie ein hellblaues netz Hemd.
Ihre Schuhe waren hellblau mit gelben Sternen.

Ich hatte  eine zweifarbige Jogginghose an Das lange Bein war schwarz und das andere reichte nur bis über mein Knie, das war Rot dazu hatte ich ein Schwarzes Oberteil mit der Aufschrift Tigergirl, welches mir Kagami vor einigen Tagen geschenkt hatte.

Gemeinsam gingen wir zurück in die Halle nur Riko  war immer noch nicht zurück. „ Ob Sie geflüchtet ist?“ scherzte Reika. „ Glaub ich nicht“ sagte Hikari.
„Ich bin hier“ hörten wir eine leise Stimme und drehten uns um.
Uns allen fiel die Kinnlade runter, da stand Riko in einem Orangenen Lockeren Shirt mit einer schwarzen Strapshose
Eine Schwarze Hotpants die durch Bänder mit den Stulpen verbunden war.
Ihre Schuhe waren ebenfalls orange und hatten sogar Strass steine an der Seite.
„Sieht das so schlimm aus?“ fragte Riko und es dauerte einen Moment bis wir uns gefangen hatten. „ Nein Nein es sieht wirklich gut aus. Nur wusste ich gar nicht, dass du sowas hast“ sagte ich schnell und starrte sie weiter an.
„ Könntet ihr bitte aufhören so zu starren“  fragte sie nun. „ Tut uns leid du siehst bezaubernd aus“ antwortet Reika und wir nickten zustimmend.
„ Wo hast du das gekauft das ist wirklich niedlich“ fragte Hikari. „ Ich habe das gekauft  als  ihr euch zum Arbeiten zurückgezogen habt. Ich wollte mal wissen wie es ist und ich fand es schön und dachte, dass ich es nur zuhause tragen würde.“
„ Bist du verrückt?? Das ist so perfekt. Licht, Schatten, Gleichgewicht gewärmt von Sonnen auf und Untergang. Riko du bist perfekt.“ Schwärmte Hikari.
Erst machten wir ein Gemeinsames Foto von uns und eins von Riko als sie sich drehte um uns das Outfit in voller Schönheit zu präsentieren. Hyuga würde sicher eine Menge für dieses Bild zahlen dachte ich und grinste.
Doch dann mussten wir doch langsam mal anfangen.

( Das ist Rikos Outfit nur mit einem orangenen Oberteil  )
http://g01.s.alicdn.com/kf/HT1Kc4UFGhdXXagOFbXj/202438337/HT1Kc4UFGhdXXagOFbXj.jpg

„ Also für die Kinder, da es ja eh nur ein paar Mädchen sind dachte ich das wir denen vielleicht unseren Tanz von I Got a Boy zeigen. Ich denke die bekommen das hin.“ Sagte ich. „ Ja das klingt gut“ sagte Reika. „ Wird das für die kleinen nicht zu schwer?“  fragte Riko. „Nein ich denke, dass die Mädels es mit etwas Übung schon schaffen und es ist  kein Kindertanz.“ Antwortet ich und Riko nickte. „ So dann kommen wir mal zu unserem Song.“ Sagte Hikari. „ Wie schon besprochen werden wir mit Yoko singen und tanzen. Wir haben uns für Mr. Mr. Von Girls Generation entscheiden.“ Erzählte Hikari fröhlich. „ Aber..“ sie stoppte. „ Aber??“ fragten Riko und ich gleichzeitig. „ Der tanz muss auf High Heels gemacht werden“ sagte Reika ganz trocken und schaute uns an.
Es dauerte einen Moment bis ich verstand was sie mir da sagen wollte und dann artete alles in einer riesen Diskussion aus.
„ Jetzt entspannt euch“ rief Reika „ Für Riko, Yoko und Hikari sollte das noch recht einfach gehen, sie sind nicht so groß aber Sayuri und ich wir sollten uns da schon echt Mühe geben“ seufzte sie. „ Und wo lernt man das??“ fragte Riko. „ Hikari du kannst doch in hohen Schuhen laufen oder?? Du Modelst schließlich“ sagte ich und sie nickte. „ Ja aber ich hab ein Lauftraining gemacht.“ Antwortete sie und nahm ihr Handy. „ Ich hab es“ rief sie aus „ Ich werde direkt bei Kotoro-san anrufen und fragen ob er Zeit für uns hat.“ Damit verschwand sie eben mit dem Telefon.

„ Ob er Zeit?“ sagte Reika „ Vielleicht hat sie sich versprochen“ antwortete ich. „ Egal ich zeige euch schon mal die Schritte und ach da ist Yoko“ sagte Reika.
Wir begrüßten unseren Gast und fingen an die Schritte zu üben.
Hikari schloss sich uns wieder an und lachte „ Am Donnerstag kommt Kotoro-san her“.
Dann Arbeiteten wir weiter an den Bewegungen und schritten.
Erschöpft nach einem langen Tag haben wir im Kreis gesessen und den Tag besprochen.
„ Wisst ihr was das Schöne an neuen Tänzen ist“ sagte ich und die anderen schauten mich an. „ Ne was denn?“ sagte Riko. „ Natürlich das Shoppen“ lachte ich. „ Habt ihr Lust heute nach der Schule Shoppen zu gehen?“ fragte ich nun in die Runde und alle nickten.
„ Denkt dran, dass wir auch Schuhe brauchen“ sagte Hikari.
„ Stimmt sollen wir das dann nicht lieber Morgen machen?? Wir kündigen es als Ausflug zur Vorbereitung für das schulfest an dann sollte es keine Probleme geben“ schlug Riko vor. „ Shoppen und das mit Erlaubnis der Schule???“ sagte Reika und grinst „ Ich bin dabei“.

Wir waren so mit dem Schulfest beschäftig gewesen, dass die Jungs wirklich zu kurz gekommen sind aber Opfer mussten gebracht werden, schließlich erwartete man einiges von uns.
In der Stadt sind wir durch dutzende Geschäfte gelaufen und haben überlegt was wir anziehen.
Wie entschlossen uns alle dasselbe zu tragen, denn niemand dachte daran das wir das mal tun würden, schließlich waren wir für unsere unterschiedlichen Persönlichkeiten berühmt. Aber gut wir sind eben immer für etwas Neues zu haben.
Das Schuhe Kaufen war mehr als nur witzig man hätte denken können wir wären eine Comedy Show.
Dank Hikari haben wir aber alle etwas Passendes gefunden und es gab auch nicht so viele verletze.
Jede von uns übte auf ihren hohe Hacken und Hikari, Yoko und selbst Riko hatten den dreh echt schnell raus nur Reika und ich hatten aufgrund der Größe ganz schöne Probleme.
Den Mittwoch verbrachten wir ebenfalls mit dem Üben des Tanzes und auch des Liedes, es gab Stimmentraining und Gesangstraining. Zusätzlich musste Riko die Jungs trainieren und wir die Kinder.
Unsere Schützlinge machten einen großen Fortschritt und auch sie haben von uns neue Kleider geschenkt bekommen.
Und nun war endlich der Donnerstag gekommen und das bedeutet Lauftraining.
Verdammt bin ich aufgeregt
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast