Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Dance and Play

GeschichteHumor, Liebesgeschichte / P18 / Gen
Aida Riko Himuro Tatsuya Hyūga Junpei Kagami Taiga Kise Ryōta Murasakibara Atsushi
19.04.2014
23.09.2017
52
98.823
10
Alle Kapitel
141 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
19.04.2014 2.672
 
Hallo Erstmal es tut mir Leid das ihr wieder so lange warten musstet.-
Schande über mich
Aber ich schreibe am Mittwoch, Donnerstag und Freitag meine Abschlussarbeiten -.- und die beanspruchen unglaublich viel Zeit habe ich festgestellt.
Da ja auch die Kapitel nicht leiden sollen habe ich mir halt etwas zeit gelassen aber ich denke Kise und Hikari werden euch schon ein tollen Tag bieten.

Zur Info haben wir nun 1.28 Uhr und ich muss um 5:30 Uhr wieder aufstehen aber ich wollte euch endlich das neue Kapitel Präsentieren und ich hoffe es gefällt euch. Die anderen Kapitel sind schon alle mitten drin und werden schneller gehen : )

Bitte Bitte hinterlasst mir doch mal ein Kommi ^--^damit ich weiß wie ihr meine Geschichte so findet.


Ayu


*******************************************************



Diese Woche war es soweit, das Fotoshooting für Hikari und Kise stand an.
Sie war Wahrscheinlich noch nie in ihrem leben so nervös wie heute, schließlich tauchte sie heute in die Kises Welt ein und das würde bedeuteten, dass jeder sie als seine Freundin erkennen würde.
Doch dank der  Fotoshootings für Queens of Beates, wusste sie so unfair was auf sie zukommen würde.  
Hikari, trug eine Enge  Schwarze Jeans und warf sich ein  Blauen Hoodie über und band ihre Haare zusammen, gerade als sie damit Fertig war, klingelte es an der Tür.
Kise stand freudestrahlend davor und er sah umwerfend aus, er trug eine Schwarze Jeans und ebenfalls ein Blauen Hoddie und die Tänzerin musste lachen.
„Wie Abgesprochen Ryota“
„Ja da hast du recht“ antwortete er und musste ebenfalls lachen.
„ War das Absicht?“
„Hikaricchi?? Wie kommst du denn auf so was? Reiner Zufall“
„ Stimmt wir sind uns sehr Ähnlich“ grinste nun auch wieder die Tänzerin.
„ Wollen wir dann los?“  setzte sie noch einmal nach und das Model nickte.
Gemeinsam machten sie sich auf den Weg zu Kises Agentur, während sie da so vor sich hin liefen,beide in einer Schwarzen Jeans und einem Blauen Hoodie und ihren Blonden Haaren gab sicher ein lustiges Bild ab und so zogen sie automatisch die Aufmerksamkeit auf sich.
Die Leute Tuschelten doch sie sprachen das junge paar nicht an, stattdessen hörte Kise wie viele Handy Kameras klickten und er musste lachen.
„Hikaricchi Wieso bist du so rot?“  fragte er und schaute seine Freundin an, die so rot wie eine Tomate war.
„ na Weil sie uns alle anstarren“ antwortete sie und schaute auf den Boden.
„ Ach Sie finden das wohl eher Süß, dass wir die selben Klamotten an haben komm“ er griff nach ihrer Hand und zog sie an sich.
„Wenn sie schon alle ein Foto von uns machen, dann machen wir doch ein eigenes und laden es hoch“
gesagt getan, er nahm Hikari in den Arm und legte den Arm um sie und beide machten das peace Zeichen. Sofort  wurde es Kises Profil Foto auf Facebook und auch auf Twitter und Co wurde es gepostet, mit dem Kommentar.

„ Meine Freundin und ich hatten heute morgen den gleichen Gedanken, was unsere Klamotten angeht!!! Sehen wir nicht super aus???* euch alle knuddel* Euer Kise“

Als die Leute das sahen, grinsten sie vor allem die Älteren Damen fanden dies wohl sehr amüsant. Hikari war das ganze noch immer etwas peinlich, doch es dauerte keine fünf Minuten, da klingelte ihr Handy.

09.46 Uhr

Hey Hi-chan, ein wunderschönes Foto von euch : ) Ihr seht wirklich super zusammen aus!!!
Viel Spaß beim Fotoshooting
Sayuri

09:46 Uhr

Huhu Hi-chan ^----^
Was habe ich denn eben auf Facebook,Twitter und Co gesehen?????
Du und Kise tragen die selben Klamotten und das nur per Zufall?
Das ist voll Süß : ) <3
Ganz viel Liebe für dich^--^
Bin nun mit Atsushi auf dem Weg  ins Candy Land, ich hoffe es geht alles gut.
Reika


Als sie die Nachrichten las, musste sie erst einmal lachen // Das ist so Typisch für euch fehlt nur noch Riko die ihren Senf dazu gibt// und wieder klingelte, das Handy.

09:50 Uhr

Hi-chan, viel Spaß beim Shooting und das Foto sieht wirklich gut aus.
Ach ja Reika und Atsushi sind doch heute im Freizeitpark oder? Und Sayuri? mh.. Sie und Kagami haben irgendwas  Romantisches geplant so wie Hyuga und ich. Ich Denke heute ist es soweit * ///// *
Riko

„ Und da ist sie auch schon“
„Wer ist wo Hikaricchi?“
„ Ach die Mädchen haben das Foto gesehen und mir ihr Kommentar dazu gegeben.“
„ Und was sagen sie? „
„ Das wir gut zusammen aussehen“
„ Schade, ich dachte sie sagen etwas was ich noch nicht weiß „
„ Ryota“
„hihihihihi“  grinste er und schnappte sich die Hand seiner Freundin und bereitete ihr damit, noch ein mal ein Roten Kopf.
Als sie an der Agentur angekommen waren, drehte sie sich noch einmal zu ihrem freund um und fragte. „ Was für ein Fotoshooting werden wir eigentlich haben???“  Wieder grinste er mit seinem Charmantesten Model Lächeln „ Das wirst du sehen wenn wir drin  sind Hikaricchi“
„ Du bist gemein“ jammerte sie und er zog sie mit sich „ nein Nicht gemein nur ich Liebe Überraschungen  sang er und ging mit ihr nach drinnen und sie nuschelte noch ein „ aber nur wenn du sie machst“ hinter ihm her.

In der Etage der Agentur angekommen wurden sie auch gleich von verschiedenen Leuten begrüßt.  Kise wusste genau wie er sich wem gegenüber zu verhalten hatte, doch auch wenn er ihnen den Perfekten Mann vor der Kamera vorspielte wusste jeder hier, was Ryota für ein Mensch war.
Er war und ist  einfach er selbst und genau das, war es was Hikari an ihm so bewunderte.
Eine Frau von ca. 35-40 Jahren, Hikari war sich nicht genau sicher, sprach sie an und lächelte.

„ Guten Tag, du musst Hikari sein“  sagte die Braunhaarige Schönheit und Hikari erwiderte, das freundliche Lächeln und sagte
„ Ja  bin ich  Freut mich sie kennen zulernen.“
„ Hallo Jun“  rief Kise und küsste der Brünetten auf die Wange
„ Ach Ryota, schön dich wieder zu sehen, dass ist also deine angebetete?“  stellte sie das offensichtliche einfach noch einmal fest.
„Genau das ist meine Hikaricchi“  bestätigte er und  sie redete auch  schon weiter.
„ sehr schön, wir haben für euch etwas Besonders geplant und es passt super zum Frühling / Sommer“
„ Ach ja?“ fragte nun auch Hikari und schaute die Frau an.
„ Ohh, Wie Unhöflich von  mir, ich habe mich nicht vorgestellt. Mein Name ist Aisawa Jun,  nenn mich einfach Jun“
„ Freut mich aber was für ein Fotoshooting werden wir denn nun machen?“  wollte Hikari nun immer noch wissen aber man lies sie im unwissenden.
„ Also es wird ein Paar Shoot, das bedeutet, dass ihr zusammen für unsere neue Mode strecke posiert.“

Kaum wurde das ausgesprochen, da wurde Hikari auch schon von einigen Damen mitgezogen und in ein wunderschönes Hellblaues Sommerkleid gesteckt, ihre Haare wurden  mir einem Lockenstab bearbeitet und ihre Blonden Haare fielen in engelsgleiche Locken über ihre Schultern.
Um Ihren Hals hatte seine eine Lotos Blüten kette und ihre Arme zierten einige schöne Armbänder. An Ihren Füßen trug sie ein paar hohe Sandalen, die ihren Fuß sanft umschmeichelten und auch  ein Fußkettchen zierte ihre Schmalen Knöchel.
Sie sah bezaubern aus, ihr make up machte sie einfach schöner wie sie eh schon war und als sie aus der Garderobe heraus trat stocke Kise der Atem.

Kise selbst hatte eine Hellblaue  Hose, mit einem Schwarzen Muskelshirt an, worüber eine lockere gelbliche Jacke gezogen war, um seinen Hals trug er eine Schicke kette.
Als das Model seine Freundin erblickte, vergaß er, dass Atmen eine wichtige Lebens Funktion ist.
„ Kise??“ fragte Hikari zögerlich mit hoch rotem Kopf und der angesprochene konnte nicht anders, ihm fiel die Kinnlade runter.
„ Mund zu oder es fliegen die Mücken rein“ scherze Jun und haute dem Kaijou Ass auf den rücken, der darauf zusammen zuckte und die Hände seiner Freundin nahm.
„Du bist wunderschön“  Seine Augen  suchten ihre, doch sie versteckte sich auf dem Boden.
Er nahm seine Hand und umfasste ihr Kinn „ Wieso schaust du auf den Boden? Du bist wunderschön Hikaricchi, du solltest immer in Richtung Himmel schauen, denn das bist du für mich. Du bist mein Himmel in den ich flüchten kann, mein Vogel mit dem ich fliegen kann und mein heller Stern am Firmament.“
Seine Lippen nährten sich ihren, doch kurz vorher wurden sie unterbrochen.

Das Shooting verlief sehr gut, Hikari hat zwar einen Moment gebraucht aber dank Ryota, war es ihr Möglich ganz natürlich zu sein.
Sie machten verschiedene Bilder und auch in verschiedenen Klamotten, dennoch gefiel ihr das Blaue Kleid am besten.
Am ende zogen  beide noch einmal ihr Lieblingsoutfit an, bei Hikari war es das hellblaue Sommerkleid und bei Kise eine Lockere Helle Hose und  ein schwarzes Muskel Shirt mit hellblauer Weste und einem schwarzen Hut.
Sie machten dieses mal richtige Pärchen Bilder, die auch nur für sie sein würde.
Ein Foto, als sie am Strand spazieren, eines wie sie Radfahren, ein Foto wie sie sich tief in die Augen blicken, bei diesem Foto kam es sogar zu einem Kuss, der natürlich auch Fotografiert wurde.
Die Kleider durften sie natürlich behalten und so hatte Kise nun noch eine Überraschung für seine angebetete.

// Riko wird wohl so weit gehen, Sayu ist schon so weit gegangen und selbst Reika hat ihre Erfahrungen gemacht..... ob ich vielleicht auch!!!!//
„Hikaricchi?,Hikaricchi hörst du mich????“ holte sie die Stimme ihres Freundes aus ihren Gedanken.
„ Oh Entschuldige, hast du etwas gesagt?“
„ Meno Hikaricchi, bin ich so langweilig, dass du mir nicht mehr zuhörst????“  schmollte das Ass und  zog auch ein schmoll Gesicht.
„ Nein, Ryota tut mir leid, ich war eben nur kurz in Gedanken versunken.“
„Beschäftigt dich etwas Hikaricchi?“
„ Ja wo sind wir hier????“
„ Tadaaaaaa, dies ist meine Überraschung für dich“
„ Überraschung????“
„ Haha ja wir sind in einem Onsen“
„ Ein Onsen??“
„ Ja Wie damals im Trainingslager“  und plötzlich fiel es ihr wie schuppen von den Augen und die Bilder ihres Bades in der heißen quelle flogen ihr durch den Kopf.
„ Hikaricchi lass uns dieses Wochenende hier verbringen, schließlich sollst du dich ausruhen und dich nicht überanstrengen.“
„ Ab.. kis..Wie..... Okay“ sagte sie  nun, da sie wusste diskutieren würde nichts bringen und wenn sie ehrlich war wollte sie das auch.

Der Tag verlief ruhig und Abends nachdem essen wollte Hikari ins das Frauenbad gehen doch dann hielt Kise Sie fest.
„ Lass uns in Unsere Private heiße Quelle gehen Hikaricchi“
„ Ich...Ab..wollte Frau...Bad“
„Wo zu haben wir es?? Oder magst du nicht mehr mit mir Planschen?“  wieder zog er seinen Schmollmund  und das Licht der Tänzerinnen musste lachen.
„Okay Lass uns Planschen gehen“
Gemeinsam gingen sie in den Blickdichten Garten und Kise ging sofort und ohne zu zögern, so wie Gott ihn Schuf in das Wasser.
„ Hikaricchi komm es ist wunderbar“  rief er und wieder färbte sich das Gesicht der Tänzerin Signal Rot.
„ Dreh.. Dreh dich um“  stotterte sie und das Kaijou Ass musste lachen, doch dann tat er ihr den Gefallen.
Hikari entledigte sich ihres Yukatas und stieg in das Wasser und gerade als sie sich das Handtuch um den Körper legen wollte, griffen zwei Hände danach und dann  fand eine Hand den weg zu ihrem Kinn.
„ Bitte Lass es weg“ sagte Kise in einer stimme die Hikari noch nie zuvor gehört hat und bei der ihr ein wohliger Schauer über den Rücken lief.
Er drückte sie etwas von sich nur um Ihre wohlgeformten Brüste, ihren Körper und ihre ganze Schönheit zu bewundern.
„ Hikari schau nicht weg wenn ich dich ansehe, du bist so Wunderschön, in dem Mondschein in dem du stehst, er macht dich nur noch schöner. Wie konnte ich dich damals einfach übersehen?“  die stimmte des Asses war noch immer in einer rauen Tonlage, die sehr nach Fassung zu ringen schien.
Hikari schaute noch immer auf den Boden und nun zog er ihren Kopf wieder zu sich und küsste sie ganz sanft und leidenschaftlich.
„ Schau mich an Hikari, das  bin ich so wie ich eigentlich immer sein will, öffne die Augen und schau mich an, so wie ich hier vor dir stehe als Mann“

Sie öffnete ihre Augen und schaute Kise an, sein Körper zog sie magisch an. Er hatte etwas starkes und selbstbewusstes, genau das was sie immer in ihm gesehen hat. Er war all das was sie sich wünschte und all das was sie zum leben braucht.
Sie war  sich sicher, dass er derjenige ist mit dem sie den großen Schritt zu Frau gehen wollte. Sie ging auf ihn zu und schaltet ihren Kopf aus. Ihre Lippen legten sich sanft auf seine und sie strich sanft mit der Zunge über die Lippes des anderen.
Er gewährte ihr Einlass und  übergab seiner eigentlich so schüchternen Hikari die Führung.
Ganz zaghaft  begannen sie ihr Zungenspiel, dabei legte sie ihre Hände auf den Körper des Basketball Spielers.
Diese Geste wurde ihr mit einem leichten seufzten gedankt, sie wurde Mutiger und Mutiger und vertiefte ihr ruhiges und sanftes Zungenspiel.
Erstaunt über die Wendung der Situation freute sich Kise, was Hikari noch so tun würde.
Er war sicher es würde perfekt werden, er umfasste ihre Taille und trug sie aus dem Wasser. Sanft bettete er sie auf dem Futon  und  beugte sich über sie.
Seine Augen und seine Hände erkundeten ihren Körper, ihr Stimme bebte und ihr wurde warm.
Ihre Augen färbten sich dunkel vor Lust und ihr Kopf verabschiedete sich von ihr, sie würde sich nun voll und ganz dem Basketballer hingeben.
Vorsichtig bereitete er Hikari vor,er streichelte und küsste ihren Körper und feuchte seine Finger an, ehe er vorsichtig in sie Eindrang.
Die Tänzerin krampfte kurz zusammen aber entspannte sich gleich wieder, nachdem Kise ihr einen Moment zum entspannen gab.
Er beugte sich über sie und Küsste wieder leidenschaftlich und suchte sich dann weg zu ihren empfindlichen Knospen.
Seine Zunge umkreiste sie vorsichtig und das Schwere Atmen und leichte Stöhnen, stimmte ihn zufrieden.
Nachdem er sie mit einem weiteren Finger vorbereitete, entschloss er sich den nächsten Schritt zu gehen.

„ Hikari bist du bereit?“ fragte er und sie nickte und reichte ihm das Kondom, das er neben das Kissen legte.
„ ich möchte das du es mir anziehst“ sagte er und nun war es, der rot angelaufen war.
Hikari setzte sich auf und öffnete mit zittrigen Händen das kleine Silberne Päckchen und befreite das Stück Latex aus seiner Verpackung.
Unsicher schaute sie, dass sie das Kondom richtig Rum hielt und versuchte es nun über die Erektion zuziehen.
Sie Atmete noch einmal tief ein und es gelang ihr, wieder Küsste sie Ihn und lies sich wieder sanft nach hinten fallen.
Sie Spürte die Männlichkeit Kises, an ihrer Empfindlichsten stelle und wie er sich einen weg nach drinnen suchte.
Als er den weg gefunden hatte Schrie sie leicht auf und sofort schaute das Ass sie an „ Geht es dir gut? Soll ich aufhören?“
Hikari verneinte und sagte „ Tut mir leid, es tat nur leicht weh aber jetzt geht es... bitte mach weiter“
Ein weiterer Leidenschaftlicher Kuss folgte und Kise fing an sich zu bewegen. Die Verkrampfungen der Tänzerin ließen mit der zeit nach und sie gab sich ganz ihren Gefühlen hin.
Ihre Hände suchten den Weg über den Körper des Models, ihre Augen hatte sie geschlossen, dennoch suchte sie die Seelenspiegel des anderen.
Ihre blickte trafen sich immer wieder und ihre Bewegungen wurden Intensiver. Die Hände des Basketball Asses erkundeten den Körper, der Tänzerin.
Ihr Bewegungen Synchronisierten sich und ihr Atem wurde schneller, auch er spürte wie er an den Gipfel der Lust kam, ein erneuter fester Stoß lies sie beide aufstöhnen und dann zog er sich aus ihr zurück und entfernt das Kondom.
Er Zog sie in seine Arme und beide schliefen sie erschöpft und glücklich ein.
Zum Späten Mittag hin wurden sie wach und sehr zufrieden und glücklich  machten sie sich auf den heim weg.
Vor ihrer Wohnung angekommen verabschiedete sie sich von Ihrem freund und Küsste ihn noch einmal, ehe sie in Ihre Wohnung verschwand und sofort eine Konferenz Schaltung herstellte.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast