Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Dance and Play

GeschichteHumor, Liebesgeschichte / P18 / Gen
Aida Riko Himuro Tatsuya Hyūga Junpei Kagami Taiga Kise Ryōta Murasakibara Atsushi
19.04.2014
23.09.2017
52
98.823
10
Alle Kapitel
141 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
19.04.2014 1.571
 
Sie hatte kurze hellbraune Haare und braune Augen, sie war kleiner wie ich und in ihren Haaren hatte sie zwei Spangen dir ihr Pony zurück hielten.  
Sie hatte ein weinrotes Top an das im Nacken gebunden wird und einen weißen falten Rock mit einem grünen streifen dazu weiße Kniestrümpfe und flache Schuhe.
„ Nein mir tut es leid“  schnell packten wir unsere Einkäufe wieder zusammen und ich stand auf und hielt ihr eine Hand hin.
„ Danke“ sie musterte mich und lächelte.
„ Du bist groß“ ich zog eine Augenbraue in die Höhe.
„ Und du bist klein“ lächelte ich ebenso freundlich zurück, aber ich wusste nicht wie sie das meinte.
„Mein Name ist Aida Riko“ sagte sie und schüttelte meine Hand.
„ Mein Name ist Sayuri Redfox“ antwortete ich.
„ Kommst du von hier?“
„ Ich bin heute hergezogen“
„ Komisch ich habe das Gefühl als hätten wir uns schon einmal irgendwo getroffen!! Hast du einen ruf Namen oder soll ich Redfox-san sagen?“
„ Nein bitte nicht nenn mich einfach Sayuri aber ich glaube wir haben uns noch nicht getroffen. Also ich wüsste nicht wann“
„ Gut Sayuri. Ach kein Problem vielleicht verwechsel ich dich auch und du willst Kochen lernen ?“
„ Nicht wirklich!! Ich kann kochen aber keine japanische Küche“
„ Oh Okay“ sie schaute auf die Uhr
„ Tut mir leid ich muss los  vielleicht sieht man sich“
Damit war sie verschwunden und ich stand etwas perplex in der gegen Rum.
Zuhause angekommen atmete ich erleichtert auf das meine Eltern mit dem was sie getan haben fertig waren und beide schon wieder mit ihrer arbeit beschäftigt waren.
Meine Mutter war in unserem Tanzraum und mein Vater in seinem Büro.
Mithilfe des schlauen Buches das ich mir gekauft habe bereitete ich ein wie ich finde sehr gelungen Abendessen zu.
Wir setzten und alle zusammen und redeten über den Tag und nachdem wir fertig waren schlich ich mich in mein  Badezimmer, um mich zu Duschen, Zähne zu putzen und legte meine Uniform zurecht.
Ich stellte den Wecker und legte mich ins Bett und freut mich auf meinen Ersten Schultag.
Um 6 Uhr holte mich mein Wecker aus einem sehr schönen Traum was mich leicht wütend machte.
Ich zog mich hoch und ging in das Badezimmer und machte mich fertig für mein ersten Schultag.
// Diese zeit Umstellung ist die Hölle// fluchte ich gedanklich und richtete meine Haare in dem ich sie noch schnell zu einem Pferdeschwanz band.
Noch ein prüfender Blick in den Spiegel zeigte mit mein gesamt Bild.
Ich trug ein Weißen T-shirt mit einem grünen Schal der zum knoten gebunden war und eine Weiß Shorts  ebenfalls mit den grünen Rändern.
Dazu schwarze Kniestrumpf und braune Schuhe. Zum drüber ziehen hatte ich  ein Dunkelblauen Pulli.
Zufrieden seufzte ich und ging in die Küche und schnappte mit ein Brot mit Marmelade.
Meine Schultasche war gepackt und mein Papa hatte mir sogar ein Bento gemacht.
Pünktlich um 7:30 Uhr machte ich mich auf den Weg zu Schule.



Als ich das Gelände betrat fielen mir schon die ersten komischen blicke der Mädchen auf und ich versuchte sie zu Ignorieren. // na super jetzt bin ich nicht nur das Mädchen ohne Rock nein auch noch der weibliche Riese der Seirin high //. Was mir aber Gott sei dank egal war denn ich war es es ja gewohnt angestarrt zu werden. Ich brauch nicht viel außer meiner Musik und ein ruhiges Plätzchen zum Tanzen. Vor der Klasse blieb ich stehen und wartete darauf das ich rein gerufen wurde. „ Klasse wir bekommen heute eine neue Schülerin bitte seit Nett zu ihr.. Kommst du bitte rein“ rief der Lehrer und ich tat wie mir befohlen. „ Hallo mein Name ist Sayuri Redfox aber nennt mich bitte Sayuri, ich komme aus Deutschland und habe die letzten Jahre in Amerika gelebt und bin gestern erst hergezogen. Lasst uns gut miteinander auskommen“ lächelte ich und verbeugte mich. „ Setz dich bitte vor Takikawa“ sagte der Lehrer und ich setzte mich auf den freien Stuhl am Fenster. Wir hatten Englisch und der Lehrer führte den Unterricht auch in dieser Sprache. Zwei Stunden als es nun zum Lehrer wechsel klingelte, sammelte sich eine Meute Mädchen an der anderen Seite des Raumes und ich befürchte genau das was jetzt passierte. „ Findet ihr nicht das sie viel zu groß ist..... Ja und Ihre brüste will sie so offensichtlich angeben??...... Ja und die trägt keinen Rock hält sie sich für was besseres.... Wir sollten sie einfach ignorieren dann verschwindet sie schon von alleine...“ Ich seufzte und ab da hörte ich schon gar nicht mehr zu. Ein Vertreter der klasse schob die Tür zum Klassenraum auf „ Die letzten vier Stunden fallen aus also geht bitte zu euren Clubaktivitäten über“ sagte sie und alle verschwanden nach und nach. Ich schnappte meine Tasche und verschwand erst mal im Mädchenklo. Dort zog ich mir meine Schwarze kurze panty an und mein gelbes Träger top das mit einer orangen Schleife verziert war. Dazu meine weißen Turnschuhe.
Ich lief hinter die Sporthalle, wo ich gestern diesen schönen ruhigen platz gesehen habe und stellte meine Schulsachen ab. Meine Kopfhörer setzte ich mir auf die Ohren und machte meinen Mp3 Player an.
Ich suchte nach einem passenden Lied und fand dann auch gleich „Rihanna- Where have you been“

Ich machte erst mal einfache Tanz Bewegungen um mich aufzuwärmen, bevor ich mein meinen neuen Move ausprobierte.
Ich wollte mich unbedingt an einem Brake Dance Move probieren also versuchte ich mich nun an einem Air Freeze.
In einem Handstand auf einer Hand und den Körper leicht verdreht in der Luft versuchte ich das Gleichgewicht zu halten doch ich verlor das gleich Gewicht.
// Nochmal// dachte ich und lockerte meine Schultern in dem ich wieder einfache und normale Tanzschritte machte.
Ich ging in die hocke und machte dabei einen Body Shake dann den Fuß nach recht und den Arm wie in Zeitlupe hinter herziehen und den Körper in die andere Richtung mit einer Wellen Bewegung bewegen. Nun versuchte ich es noch mal...... Wieder nichts!!!!!
Leicht genervt davon schnappte ich mir meine Wasserflasche und nahm ein Schluck, währenddessen tänzelte ich mit kleinen schritten über den Boden.
„ Noch mal“ sagte ich und versuchte es wieder..... ich weiß nicht wie oft ich das Gleichgewicht verlor oder hingefallen bin, ich versuchte es immer und immer wieder.

In der Sporthalle

„ Hab ihr gehört, es gibt eine neue Schülerin und sie soll wirklich schön sein“ sagte Furihata.
„ Eine neue Schülerin?“ wiederholte Koganei
„ Wie sieht sie aus?“ schaltete sich auch Hyuga ein.
„ In Welcher Klasse sie wohl ist“ mischte sich Kiyoshi nun auch ein.
„ Sie ist in Kagamis und meiner Klasse“ sagte Kuroko und alle anderen zuckten zusammen.
„ Wie oft haben wir gesagt du sollst dich nicht anschleichen“ meckerte Hyuga.
„ Ich stand schon vor dir hier Senpai“ antwortete der blau haarige so Monoton wie immer.
„ Ist sie schön?“ wollte Koganei wissen und kuroko dachte kurz nach. 
„ Sie sah ziemlich einsam aus“ antwortete er und die anderen schauten ihn fragen an.
„ Naja die Mädchen haben sie direkt ausgeschlossen, scheinbar weil sie anders ist wie sie.“ erzählte er ihnen.
„ Wie anders?“ fragten alle und in dem Moment stolperte Kagami die Tür rein.
„ Oi Kuroko wie kannst du mich einfach schlafen lassen“ schnaufte er wütend.
„Ich habe versucht dich zu wecken Kagami-kun, doch du bist nicht aufgestanden und sagtest ich soll dich Schlafen lassen“ antwortete wahrheitsgemäß.
„ Und wenn ich sag du sollst von der Brücke springen machst du d...?“ meckerte er und wurde von einem schlag auf den Hinterkopf unterbrochen. 
„ Wieso lauft ihr nicht?“ wollte Aida wissen und schaute die Jungs mit einem bösen blick an.
„ Ein neues Mädchen ist..“ doch weiter kam Koganei nicht.
„ Wegen einem Mädchen?? Dafür werdet ihr das 3 fache Trainieren. Lauft 50 Mal um die Halle sofort.“ schrie sie und die Jungs waren in Kuroko Manier schneller verschwunden wie sie gucken konnte.
„ Alles deine Schuld“ fauchten sie Kagami an.
„Ich hab nichts getan Senpai“ sagte der rot haarige und lief in sein Vordermann rein.
„ Holy Shit Kiyoshi-Senpai“ fluchte er und sah das alle anderen stehen geblieben waren.
„ Pssst sei doch still“ fauchten die anderen zurück.
Sie schauten auf ein Mädchen mit Braunen langen Haaren , die gerade eine seltsame Figur machte , während ihr das Shirt etwas hochgerutscht war und man einen blick auf ihren Sport Bh erhaschen konnte.
Die röte schoss allen gleichzeitig ins Gesicht, denn sie brauchte sich wirklich nicht verstecken mit diesen Rundungen, da waren sich alle gedanklich einig.
Außer dieser Starre sprang sie in ein normalen Handstand und machte eine wirklich verdammt Sexy Tanzbewegungen, ihre Hand glitt ganz langsam in Richtung ihres Schritts während sie dabei in die hocke ging und der Oberkörper an ihre  Hand presste.
„ Was steht ihr hier so ru...“ wollte Aida gerade sagen, als sie sah was beziehungsweise wer den Jungs den Atem raubte.
Sie schielte an den Jungs vorbei uns sah wie sich das Mädchen bewegte, so fließende Tanzbewegungen hatte sie doch schon einmal gesehen?? Auf einmal fiel es ihr wie Schuppen von den Augen, das war das Mädchen aus dem Kurs für Muskelaufbau und Konditionstraining.
Sie drängelte sich an ihrem Team vorbei, um auf die Unbekannte zu zugehen.

Sayuri Sicht.

// Geschafft// rief ich innerlich aus und freut mich das ich diese Bewegung endlich geschafft hatte, seit Wochen versuchte ich mich daran. Mich packte der Mut und ich versuchte direkt noch eine andere Bewegung und auch das klappte.
Als ich mich gerade aufgerichtet habe nahm ich eine Bewegung in meinem Augenwinkel wahr.
Ich machte meine Musik aus, zog die Kopfhörer vom Kopf und drehte mich um.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast