New Life ... new Love?

GeschichteRomanze, Freundschaft / P16
05.04.2014
15.04.2014
9
19553
1
Alle Kapitel
20 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Hallo ihr Lieben. Nach sorgfältiger Überlegung habe ich entschieden, mich auch mal an eine Suits-Geschichte zu wagen. Wundert euch nicht, ich kann keinen der bestehenden Charaktere als Hauptperson nehmen, das fällt mir schwer. Daher bringe ich die liebe Cassie ins Spiel, mit der ihr hoffentlich auch viel Spaß haben werdet.

Außer Cassie gehört natürlich keine der Personen mir, die Handlung ist frei erfunden und wird in Zukunft mit ziemlicher Sicherheit nicht so in der Serie passieren :D

Bitte gebt mir Feedback ob ich weiter schreiben soll, ob es euch gefällt.

Liebe Grüße

PinkDiamond

-------------------------------------------------------------------



Vor Nervosität mit dem Fuß auf und ab wippend  stand die 24-jährige Cassie Sommer am Flughafen Berlin Schönefeld und wartete darauf, einchecken zu können.

Vor etwa einem Monat hatte sie sich von ihrem Freund Dennis getrennt. Über zwei Jahre war sie mit ihm zusammen gewesen und hatte immer geglaubt, er wäre die Liebe ihres Lebens  – bis er angefangen hatte, sie als selbstverständlich zu sehen und sie wie Dreck zu behandeln.
Nach langen Gesprächen mit ihren Eltern und ihrer besten Freundin Betty hatte die junge Rechtsanwaltsfachangestellte schließlich den Mut gefasst, sich von dem Mann zu lösen, der ihr das Leben nur noch schwer machte.
Kurze Zeit später hatte sie alle mit der Neuigkeit geschockt, dass sie einen kompletten Neustart wagen wollte und sich einen Praktikumsplatz besorgt hatte – in New York.
Nun war sie drauf und dran ins Flugzeug zu steigen und einem neuen Lebensabschnitt entgegen zu fliegen.

„Bist du sicher, dass du das Richtige tust?“, fragte Betty, die natürlich gekommen war, um ihre beste Freundin zu verabschieden.

„Weißt du … ich brauch das Abenteuer. Ich bin innerlich so abgestumpft in den letzten Jahren. Ich brauche meine Lebensfreude wieder zurück und ich denke, dieser große Schritt wird mir dabei helfen.“, antwortete Cassie.

Natürlich ging sie ein großes Risiko ein. Sie hatte ihren sicheren Arbeitsplatz in einer angesehenen Kanzlei gekündigt, kurz nachdem sie nach erfolgreichem Abschluss ihrer Ausbildung übernommen worden war.
Aber in einer hoch angesehenen Kanzlei in New York zu arbeiten erschien ihr sehr sinnvoll und als sich die Gelegenheit für das Praktikum geboten hatte, hatte sie ohne lange zu überlegen zugeschlagen. In kurzer Zeit hatte sie dann alle Formalitäten geklärt was die Einreise in die USA anging und sie hatte natürlich erfolgreich das telefonische Bewerbungsgespräch mit ihrer neuen Chefin, Jessica Pearson, hinter sich gebracht.

Schließlich wurde Cassies Flug aufgerufen.

„Alles Gute mein Kind. Bitte melde dich, sobald du die Gelegenheit dazu hast.“, schluchzte Cassies Mutter und wischte sich verstohlen eine Träne aus dem Augenwinkel.

Gerührt und nervös pustete sich das junge Mädchen eine blonde Haarsträhne aus dem Gesicht. „Ich werde euch vermissen.“ Dann umarmte Cassie ihre Eltern und Betty und begab sich dann so schnell es ging zum Flieger, damit der Abschied nicht noch schwerer viel.


Nach einem langen und anstrengenden Flug betrat Cassie schließlich zum ersten Mal amerikanischen Boden. Sie atmete tief durch – von jetzt an würde sie ein völlig anderes Leben führen.

Ihr erster Weg sollte sie zu ihrem neuen Arbeitsplatz führen. Alles was Cassie wusste war, dass man sie vom Flughafen abholen würde und dass für eine vorläufige Unterkunft gesorgt war. Nachdem die junge Frau also ihren großen Koffer geholt hatte, sah sie sich in der großen Ankunftshalle nach einem Schild mit ihrem Namen um.
Schließlich entdeckte sie einen jungen Mann, der sich ebenfalls suchend umschaute und ein kleines Schild hoch hielt, auf dem Cassandra Sommer stand.

Während Cassie auf den Mann zu ging, musterte sie ihn von oben bis unten. Er trug einen Anzug, hatte wunderschöne Augen und kurze, relativ helle und leicht strubbelige Haare, in denen trotzdem sowas wie Gel zu sein schien. Ihr Herz hüpfte. Das konnte ja lustig werden.
Als Cassie seinem Blick begegnete, schenkte sie ihm ein strahlendes Lächeln um ihm zu signalisieren, dass sie die Person war, die er suchte.

„Hi, mein Name ist Cassie Sommer. Ich freue mich, sie kennen zu lernen.“

„Mike Ross, freut mich ebenfalls.“ Mike gab ihr die Hand und lächelte sie an.

Die beiden setzten sich in Bewegung und liefen schweigend zum Auto, welches vor dem Flughafen auf sie wartete. Sie stiegen ein und der Wagen fuhr los.

„Sie haben also den Mut, ein Praktikum bei Pearson Specter zu machen?“, fragte Mike und grinste leicht.

„Sagen wir es so … ich habe den Mut, alles hinter mir zu lassen und das zu tun, was meiner Meinung nach das beste für mich ist.“

„Was haben sie denn in Deutschland vorher getan?“

„Ich war Rechtsanwaltsfachangestellte in einer kleinen aber sehr guten Kanzlei in Berlin.“

„Ich hoffe ihnen ist klar, dass hier in New York so einiges anders laufen wird.“ Mike grinste schelmisch und schüttelte dann lachend den Kopf, als er Cassies verunsichterten Blick sah. „Nein nein, keine Sorge, ich denke, es wird ihnen gefallen. Bei Pearson Specter zu arbeiten ist eine große Ehre.“

Der Wagen kam vor einem riesigen Gebäude, was nach Cassies Meinung fast nur aus Glas bestehen musste, zum stehen. Mike stieg aus und hielt Cassie die Tür auf. Diese schaute mit großen Augen nach oben. „Wow.“

„Kommen sie, wir werden schon erwartet.“ Freundlich und zuvorkommend legte Mike leicht eine Hand auf Cassies Rücken um ihr zu zeigen, wo sie lang musste.

„Ich bin sehr nervös“, gestand Cassie, als sie mit Mike im Fahrstuhl war.

„Das brauchen sie nicht sein. Es wird alles gut gehen.“

„Welche Position bekleiden sie bei Pearson Specter, wenn ich fragen darf?“ Cassie versuchte eine Unterhaltung anzufangen, die sie von ihrer Nervosität ablenkte.

Mike hielt kurz den Atem an und überlegte was er sagen sollte. „Ich bin in meinem ersten Jahr als Anwalt.“

„Nicht schlecht.“, sagte Cassie anerkennend. „Hätte ich nicht gedacht, sie sehen noch so jung aus.“

Mike lächelte verlegen.

Schließlich kam der Fahrstuhl zum stehen und die Türen gingen auf.

„Na dann mal los.“
Mike führte Cassie direkt zum Büro von Jessica. Die junge Frau konnte durch die Glasfront sehen, dass ihre neue Chefin nicht alleine im Raum war. Ein Mann saß bei ihr, den Cassie allerdings nur von hinten sehen konnte.

Als Jessica Mike und die neue Praktikantin entdeckte stand sie auf und lächelte. Mit einem Kopfnicken gab sie zu verstehen, dass die beiden das Büro betreten durften.

Mike öffnete die Tür und ließ Cassie vorbei in den Raum. Dann schloss er die Tür von außen wieder.
Verzweifelt schaute Cassie zurück und zu Mike, der ihr von außen aufmunternd zunickte.

„Miss Sommer. Herzlich Willkommen bei Pearson Specter“. Jessica gab Cassie die Hand.

„Es freut mich sehr, sie kennen zu lernen, Mrs. Pearson. Vielen Dank, dass sie mir die Chance geben, hier zu arbeiten.“

Jessica nickte. „Darf ich vorstellen? Unser bester Anwalt, Harvey Specter.“ Der Mann, den Cassie bis jetzt nur von hinten gesehen hatte, erhob sich und drehte sich zu ihr um. Sie schluckte.

„Hallo. Mein Name ist Cassandra Sommer.“, stellte Cassie sich höflich vor.“

„Es freut mich, sie kennen zu lernen. Herzlich Willkommen bei Pearson Specter.“ Harvey lächelte und funkelte Cassie mit seinen Augen an.

„Sei bloß nett zu ihr.“ mahnte Jessica.  Dann wandte sie sich an Cassie. „Sie werden in den kommenden 6 Monaten vom besten lernen. Harvey wird ihnen alle Fragen beantworten und ihnen zeigen, was ihr Beruf hier in New York bedeutet.“

Harvey schmunzelte. „Hat Jessica ihnen erzählt, dass sie die ersten Nächte bei mir verbringen werden?“

Cassie machte große Augen, was Jessica und Harvey dazu brachte, zu lachen.

„Keine Sorge, Harvey wird sie nicht belästigen und falls doch, wird er es mit mir zu tun bekommen.“ Jessica lächelte aufmunternd und Cassie nickte sie dankbar an.
Review schreiben