7 Zwerge 3_Nicht mehr unter sich (Das andere Geschlecht)

von einhorn92
GeschichteAllgemein / P6
Bubi Cloudy Cookie Ralfi Sunny
27.03.2014
23.12.2014
15
6554
2
Alle Kapitel
15 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
ENDLICH! 7 Zwerge treffen hier auf 7 Frauen. Über Rückmeldungen und Kritik freue ich mich gleichermaßen. Viel Spaß!

Ein sonniger Tag weckte an diesem Tag 6 der 7 Zwerge. Grund: einer von ihnen war bereits wach und streifte im Haus umher. Es war... Sunny. Er konnte nicht mehr schlafen und hatte die Ahnung, dass heute etwas Besonderes passierte. Unruhig, wie ein aufgezogenes Spielzeugauto, lief  er in der Küche umher. Als die anderen auftauchten, rief er fröhlich: Guten Morgen! Ein besonderer Tag wartet auf uns. Ich spür das!"
Cloudy grummelte zurück:"Ja, ich spür auch was, und das ist gar nicht gut."
Cooky meinte: Ach Cloudy, das wird wieder nur dein Hunger sein. Ich mach uns erstmal was Gutes zum Frühstück.
Da sie seine Kochkünste zur Genüge kannten, ihn aber nicht verletzen wollten, verzogen die anderen hinter Cookies Rücken im stummen Einvernehmen gleichzeitig die Gesichter.
Speedy sagte: Es könnte doch jemand von uns ein paa Pilze und Beeren sammeln." Tschakko nickte zustimmend und meinte:Ja, aber nicht DU! Du verstehst doch nix davon."
"ICH ich!ich mach das!, sagte Bubi. Er wollte den anderen beweisen, dass er auch was konnte.

Doch unglücklicherweise waren die anderen dagegen. Ralfie überlegte und meinte dann: '"Könnte ICH das nicht machen? Ich kenn mich da aus. Als ich noch nicht bei euch war, musste ich mich ja auch selbst ernähren. Da lernt man eben ein par Techniken."
Keiner hatte was dagegen. Gutgelaunt und motiviert zog Ralfie mit einem Korb los und es dauerte nicht lange, da fand er genug, um den halben Korb zu füllen. Als er gerade seine Sammelaktion fortsetzen wollte, roch er etwas. Eine Mischung zwischen frischem Brot, Käse, Wurst und Schokolade. Aus Hunger begannen seine Beine ihn automatisch in die Richtung des Geruches zu tragen.
Er lief immer weiter in den Wald hinein.
Je weiter er kam, desto intensiver wurde der Geruch. Und zum Geruch gesellten sich Stimmen. Stimmen , die lachten und sangen.
Am Fuße einer kleinen Lichtung blieb er stehen.
Vor ihm saßen 7 Personen im Kreis, die fröhlich schwatzend, belegte Brote und Schokoladencroissants verspeisten.
Er sah genauer hin. Diese Personen waren anders, als er und seine Freunde.
Diese hatten längere Haare und kurvigere Figuren.
Diese Geatlten waren...
"Frauen! Na sowas. Was machen die hier?"
Da sie ihn nicht sehen sollten, verhielt er sich ruhig.
Er stand hinter einem dicken Baum und wollte die Frauen einfach nur neugierig beobachten, da.... trat er aus Versehen auf einen dünnen Zweig.
Es knackte und eine der Frauen schaute auf.
"Was war das? Habt ihr das auch gehört?"
Jetzt schauten auch die anderen auf.
Ralfie wollte sich leise zurückziehen, da trat er wieder auf einen Ast.
Dieses Knacken ließ die Frauen neugierig werden. Sie standen auf.
Eine von ihnen sagte: Da ist doch jemand!
Wieder eine andere rief:"Komm heraus! Wir wissen, dass du da bist."
Ergeben trat Ralfie vor und zeigte sich. Er wusste, dass er eh so groß war, dass sie ihn nicht übersehen konnten.
"Bitte! Seid nicht böse. ich wollte euch nicht erschrecken."
"Wer bist du?", eine große blonde Frau trat mutig vor.
"Ich.. ich bin Ralfie. Ich bin einer der berühmten Zwerge!"
"Zwerge? So ein Quatsch. Sowas gibts nicht.", sagte die große Frau.
Eine kleinere sagte: "Und wenn, dann sind sie kleiner!"
Ralfie sagte: Ja, das denken die meisten. Altes Vorurteil."
Review schreiben