Das Haus des Todes

GeschichteAngst, Horror / P12
Miria Harvent
25.03.2014
25.03.2014
1
284
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Eigendlich war Maria Harvent´s (sechzehn Jahre alt)  Leben ja einfach ganz normal gewesen, hätte sie ich nicht mit ihren drei Freunden im Wald verirrt. Ihre Namen waren Kaitlin Boomer (sechzehn Jahre alt), Luke Fischer (siebzehn Jahre alt) und Anna Salina (fünfzehn Jahre alt). Die Vier irrten ziellos durch das dichte Unterholz und schauten immer wieder in alle Richtungen. Langsam brach die Nacht herrein. Anne klagte schon seit einer haöben Stunde wegen Fußschmerzen, doch niemand war in der Stimmung wegen ihr eine Pause einzulegen. Luke kaute den ganzen Tag auf einem Kaugummi, der bestimmt schon so geschmackslos wie Stein war. Kaitlin sagte nichts. Sie beklagte sich nicht, sie redete überhaupt nicht. Eben die ruhigste von den Vieren. Maria versuchte, mit ihrem Handy jemanden anzurufen, doch sie hatte in diesem Wald einfach keinen Entfang. Nicht mal Internet, was sie sehr schlimm fand. ,,Wir müsten doch bald mal was anderes sehen können, auser diese verdammten Bäume!", sagte Luke kauend. Anna nickte panisch: ,,Luke hat Recht! Was ist, wenn wir hier nie wieder rauskommen?" Alle schwiegen. Kaitlin erfasste das Wort: ,,Jetzt dreh mal nicht so durch. Wir werden schon hier rauskommen." Wie immer ar sie vollkommen ruhig. Plötzlich erkannte Maria etwas anderes als Bäume und Büsche. ,,Hey Leute, schaut mal da drüben!", schrie sie und wedelte mit der Hand in die Richtung. Luke schien es auch zu sehen, denn sein Blick wurde grinsend: ,,Schnell kommt, vielleicht gehts da raus!" Die Vier rannten auf das zu, was sie sahen. Duckten uns unter tiefhängenden Ästen weg, sprangen über Wurzeln und kamen schließlich vor einer Gespenstischen Siluette heraus. Ein altes, verfallenes Haus stand aufragend vor ihnen. Und so begann der ganze Schlamassel!