Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Schadow Falls Camp- Erweckt in Zukunft ☻

GeschichteFantasy, Freundschaft / P16 / Gen
Burnett James Holiday Brandon Kylie Galen Lucas Parker
11.03.2014
30.10.2014
85
61.880
 
Alle Kapitel
86 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
11.03.2014 614
 
Lucas und ich traten Hand in Hand in das Apartment und ich wusste das wir nicht allein waren. Ich schaute hilfesuchend zu Burnett, doch der lächelte nur wie ein Honigkuchenpferd. Wir gingen einfach am Wohnzimmer vorbei und packten unsere Sachen in den Schrank 'unseres' Zimmers. "Kylie? Lucas?" rief Burnett. Lucas ging aus dem Zimmer um nachzuschauen was Burnett wollte, doch ich setzte mich nur aufs Bett und weinte. In der Hand hielt ich ein altes Foto von mir und Lina. "Kylie?" fragte Lucas von der Tür aus und ich wischte mir schnell meine Tränen weg. Lucas jedoch kam sofort zu mir und drückte mich an seine Brust. "sch...Alles gut Kylie. Wir kriegen das wieder hin." murmelte er an meinem Haaransatz. Ich drückte meinen Kopf tiefer in seine Brust und zog seine Wärme und seinen Geruch auf.  Jemand lies sich auch noch auf dem Bett fallen und legte seine kalte Hand auf meine Schulter. "Gehts wieder?" fragte Lucas nach fünf Minuten. Ich nickte und stand mit ihm auf. Er wollte mich von sich weg schieben, schaffte es aber nicht. "Was ist los?" fragte er. "Ich seh schrecklich aus." murmelte ich. Lucas lachte und meinte. "Du sieht nie schrecklich aus." antwortete er. Er hob mein Gesicht an und drückte seine Lippen auf meine. danach löste er ich von mir sagte. "Siehst du und schon lächelst du wieder." Ich ging ins Bad und wusch mein Gesicht. Die roten Flecken verschwanden und ich ging wieder in 'unser' , ach ist das toll zu sagen *-*, Zimmer.  Dort war aber nur noch Burnett. Er nahm meine Hand und ging mit mir ins Wohnzimmer. Dort saß Lucas auf einen Sessel und eine Junge Frau mit roten Haaren. Sie schaute gleich zu mir, doch ich sank meinen Blick und lies Burnetts Hand los. Danach ging ich zu Lucas und setzte mich auf seinen Schoss. Er legte sofort seine Arme um mich und ich legte meinen Kopf auf seine Brust. "Hallo Kylie." sagte eine weiche Frauenstimme. Ich schielte zu ihr rüber und sah in ihre grünen, liebevollen Augen. "Ich bin Holiday." meinte sie und lächelte mir herzlich zu. Ich erwiderte ihr Lächeln und dann wurde es wieder kalt im Raum. Sie schaute sich um und Leonard ging vor mir in die Knie. "Tut mir leid kleines Mädchen. Ich weiß wie du dich fühlst. Du darfst aber nicht in Traurigkeit versinken. Da hat sie sofort gewonnen." sagte er und legte ein kalte Hand auf mein Bein. Danach verblasste er und Holidays grüne Augen beäugten. "Sie sieht anscheinend wirklich Geister." meinte sie dann zu Burnett. Ich setzte mich auf. "Was soll das heißen?" fragte ich scharf. Burnett schaltete sich sofort ein. "Nicht Kylie. Es ist alles okay." ich schaute ihn mit zusammen gekniffenen Augen an und legte mich wieder auf Lucas Brust. Ich merkte das er sich zusammen riss um nicht zu lachen, weshalb ich ihn in die Seite pikste. Er brach in Gelächter aus und kitzelte mich durch, weshalb wir zwei runter flogen. Burnett und Holiday lachten jetzt auch und Lucas kitzelte mich weiter. Ich schnappte mir ein Kissen vom Sessel  und schlag gegen Lucas Schulter. "Das gibt Krieg." rief er lachend aus, wurde aber dann von mir und meinem Kissen umgeschmissen. Er sprang auf und wollte mich schnappten, doch ich war in Lichtgeschwindigkeit hinter ihm und sprang auf seinen Rücken. Er drehte uns kurz im Kreis herum. Als er mich wieder abstellte schauten wir in zwei geschockte Gesichter. "Was ist los?" fragte ich....
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast