Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Schadow Falls Camp- Erweckt in Zukunft ☻

GeschichteFantasy, Freundschaft / P16 / Gen
Burnett James Holiday Brandon Kylie Galen Lucas Parker
11.03.2014
30.10.2014
85
61.880
 
Alle Kapitel
86 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
11.03.2014 1.810
 
"Sweety Bunny was macht ihr hier?" fragte  Mark. Wir grinsten ihn an und er schien gecheckt zuhaben das er gleich rein fliegt. "Nein.." reif er und wollte weg laufen. Lina und ich sprangen auf ihn zu und schmissen ihn um. Ich setzte mich auf ihn und hielt seine Hände fest. "Lucas, hilf mal!" rief Lina. Gesagt wie getan. Lucas kletterte raus und half uns kichernd Mark in den Pool zuberfördern. Danach sprangen wir drei wieder rein und tauchten Mark unter. Der dann wieder mit Lina auf den Schultern auftauchte. Lucas schnappte mich und schon saß ich auch auf seinen Schultern. Sie hoben uns Beide raus und kamen auch aus dem Pool. "Ich geh mich mal schnell umziehen." sagte Lucas und ging zum Zaun. "Wenn du stalkst komm ich persönlich und knall dir eine." rief ich ihm lachend hinter her. "Jaja." rief er lachend zurück. Lina und ich gingen rein und zogen und im Bad schnell um. Ich machte meine Haare zsm genauso wie Lina.  Wir zwei kamen aus dem Bad und erschraken als Lucas schon auf dem Bett saß. Wir brachen in Gekicher aus und schmissen uns neben ihn auf Bett und kitzelte ihn aus. Plötzlich fiel es mir ein. "Scheiße." murmelte ich und stand auf. "Was?" fragte Lina. "Muss zum Tanzen." brummte ich und schaute auf die Uhr. Ich hatte noch 5 Minuten Zeit. "Muss los." sagte ich und schnappte mir meine Tasche und rannte die Treppe runter. "Wo so schnell hin?" fragte Dad unten. "Tanzen." rief ich als Antwort als ich aus der Tür stürmte. Ich rannte in Windgeschwindigkeit zum Studio und kam kaum aus der Puste an. "Da bist du ja. Dachte schon du kommst zu spät!" schimpfte  Brayn. Dann nahm er mich kurz in den Arm und wir gingen rein. "Hallo?" fragte Brayn als wir den leeren Saal betraten. "Everyone here?" fragte ich auf englisch und Brayn fing an zu lachen. "Mhm..Nobody here." meinte Brayn um mich zu ärgern. Ich steckte ihm die Zunge raus und ging an den Computer. "Und?" fragte ich und Brayn nickte.  "Ich hol sie schon." murmelte Brayn während er die Bank in die Mitte des Saals schob. Ich machte die Musik an und setzte mich mit hin.
https://www.youtube.com/watch?v=-o8we0lJptM&list=LLAKzidqH_5KrQuvKOcnDdwQ
Nach dem wir fertig waren klatschte es hinter uns und wir sprangen gleichzeitig auf. Miss Sunshine stand in der Tür. "Tut uns leid. Wir räumen es sofort weg." meinte ich und wollte die Bank wieder hinter schieben. "Warte mal Kylie. Habt ihr euch das selber ausgedacht?" fragte sie.  Wir nickten Beide und sie sah uns lächelnd an.  "Habt ihr noch mehr ausgedachte wenn ja könntet ihr sie mir zeigen?"  Wir nickten wieder und sie musste leicht lachen. So hatte ich sie noch nie erlebt.
https://www.youtube.com/watch?v=QXoC3avrdY8&list=LLAKzidqH_5KrQuvKOcnDdwQ
und dann zeigten wir ihr noch den aus dem Sportunterricht.  Alswir fertig waren meinte sie. "Ich hab zwar schon einen Tanz für euch aber ich glaube wir machen einen neunen zusammen. Ist das okay für euch?"   "Klar." antworteten wir gleichzeitig.  "Also hophop zu Doesnt Mean Anything von Alicia Keys eine Choreo erarbeiten." meinte sie und wir fingen sofort an, bestanden aber einen Teil mit der Bank einzubauen. Nach dem wir fertig waren lobte miss Sunshine uns noch für unsere Mitarbeit. "Machen wir noch was zusammen?" fragte mich Brayn.  "Ehm. Jo können wir." antwortete ich. Brayn harkte mich bei sich unter und ging los. "Zu dir?"  "Jo." Und schon schlugen wir den Weg zu mir ein. "Ich hätte da noch paar Ideen für den Tanz, wie wers wenn wir die ausbauen?" fragte Brayn auf dem Weg. "Klaro, ich hab auch noch welche." antwortete ich. Ich schloss die Tür auf und rief. "Bin wieder. Aber mit Brayn im Garten!!"   Wir gingen den Tanz mehrmals durch und benutzen auch die Bank im Garten dabei. Den Teil mit der Bank sollten wir selber machen und das taten wir jetzt. "Wie wers wenn ich dich jetzt hoch hebe und du dich über meine Schulter rollen lässt?" fragte er als ich auf der Bank stand. "Oder ich mache meine zu so einem Kreis und du gehst so mit dem Kopf durch, so von hinten, dass meine Hände so an deiner Schulter liegen und du mich runter hebst und ich sowas wie Rat mache?" fragte ich zurück. "Joo. Aber das sollten wir lieber anders üben."  Er fing an zulachen als ich nachdenklich einen Schmollmund zog. "Können wir ja nächste Woche üben und in Sport." meinte er. "Genau. Dreh dich mal um." sagte ich. Ich zog eine Augenbraue hoch und drehte sich herum. Ich sprang auf seinen Rücken und wir fingen an zu kichern. Brayn trug mich hoch vor mein Zimmer und ich klingte die Tür mit meinen Fuß auf. "Moin." murmelte Lucas der mit Lina, uns zuwinkte,  an meiner Playstation zockten.  Brayn schmiss mich aufs Bett und kitzelte mich aus. Lucas schien jetzt auch mitbekommen zu haben, dass ich nicht alleine bin. "Oh. Hallo Brayn." murmelte er. "Ich muss dann auch mal los. Ich sag Mum bescheid dass ich hier. Sollen wir dich noch mit zu Adam nehmen oder so?" meinte Brayn. "Ich auch:" quickte Lina. "Meiner!" zischte ich ihr zu und sie fing an zulachen. "Ich weiß."  Fünfzehn Minuten später fuhren wir zu Dritt zu Adam. Lucas ging schon vorher mit der Ausrede er müsste noch was für die Schule machen, weil er kein Bock hätte es am Wochenende zu machen.Er sah aus wie ein geprügelter Hundewelpe. Als wir bei Adam ankamen verabschiedeten wir uns von Brayn. Als er weg fuhr flüsterte mir Lina zu. "Der ist süß."  Ich hörte wie Adam die Tür öffnete und sich anspannte als ich nicht sofort antwortete. "Joo. Aber nicht mein Typ." antwortete ich. Ich drehte mich herum und fiel in Adams Arme. "Na." sagte Lina. "Hallo." grummelte er in meinen Haaren. "Ich sag du bist noch bei einer Freundin. Ruf aber an falls du hier bleibst Kyls. Und du Finger weg." meinte Lina und ging. Adam und ich lachten. "Komm." sagte Adam und zog mich ins Haus. In seinem Zimmer angekommen küsste er mich und streifte meine Jacke von mir. Dann löste er sich von mir und hing sie hin. Als er wieder bei mir war küsste er mich und spielte mit meinem Zopf. Als er meinen Hals küsste, hatte ich so ein komisches Gefühl und drückte ihn von weg und legte meinen Kopf schief um ihm in die Augen zuschauen. "Was?" fragte er lachend. "Nix." grinste ich und ließ mich wieder von ihm küssen. Als er wieder meinem Hals küsste ignorierte ich das Gefühl und als es richtig stark wurde war es zu spät. Adams Zähne gruben sich in meinen Hals. Ich beugte mich ihm entgegen. Seine großen Hände packten meine Taille und hoben mich hoch. Ich schlang meine Beine um ihn und er ließ meinen Hals in ruhe. Seine Lippen wanderte wieder zu meinem Lippen. Er legte mich aufs Bett und fuhr unter mein Shirt. Ich fing seine Hände und schob sie wieder vor. "Wir sollten nicht." sagte ich außer Atem als ich mich von ihm löste. Sein Blick blieb an meinem Hals hängen. Ich fühlte es selbst wie sich sein Biss sich nicht schloss. "Du hast recht." meinte er und stand auf. "Du solltest gehen." Ich nickte und stand auch auf. Ich öffnete meine blonden Haare damit sie über meine Wunde am Hals fielen. Als ich ihm zum Abschied küssen wollte blockte er ab. Er ging mit einem traurigen Lächeln rein und machte die Tür zu. Ich rannte in Windgeschwindigkeit nach Hause und wollte am liebsten mit Lina oder Sarah reden. Also klopfte ich an Linas Zimmer. "Komm rein." rief sie. Ich öffnete die Tür und sah Lucas mit bei ihr am Schreibtisch sitzen. Beide schauten auf als ich das Zimmer wieder verlassen wollte. Lucas Blick viel sofort auf meinen Hals und seine Augen wurden groß. "Sorry wollte nicht stören." murmelte ich und machte die Tür zu. "Ich geh mal hinterher. Da ist was mit Conant gewesen." hörte ich Lucas Stimme.  "Sollte ich dann nicht gehen?" fragte Lina. "Nein. Ist besser." Meinte Lucas und stand auf. Ich huschte schnell in mein Zimmer und stellte mich vor die Tür. Genau als Lucas rein kam fiel ich ihm in die Arme. "Sch. Alles Okay." murmelte er und schloss die Tür. Er schob meine Haare zur Seite. "War das Adam?" fragte Lucas. "Ja aber es tat nicht weh." antwortete. Lucas knurrte leise. "Ich bring ihm um."  Er versuchte mich von sich weg zuschieben, schaffte es jedoch nicht. Sein schneller Atem beruhigte sich wieder und er hob mich hoch und setzte sich mit mir auf aufs Bett. Er wischte meine Tränen weg. "Wie ist es passiert?" fragte Lucas und meine Wangen röteten sich. "Ouh war es so schmutzig?" fragte Lucas lachend. Ich fing auch an zulachen und schlug mit einem Kissen nach ihm. "War es nicht, wir haben nur geknuscht und ja." Lucas zog eine Augenbraue hoch. "Und dann hat er mich halt ebend gebissen und mich dann aufs Bett gelegt und wieder geküsst. Ich wollt ihn nicht ran lassen und er hat gemerkt dass er mich gebissen hat und weg geschickt."  erklärte ich weiter und starrte an die  Decke. "Er hat dich schonmal gebissen oder?" murmelte er  "Nachdem Du, Sarah und Jayden reingeplatzt seit." antwortete ich. Lucas zog mich in seinen Arm und ich heult richtig. "Kyls?" fragte Lina von der Tür aus. Ich klopfte neben mich und sie kuschelte sich auch zu mir. Ich tat so als würde ich schlafen. "Ich hab alles gehört." meinte Lina. "Was ist Adam?" fragte sie. "Vamp." knurrte Lucas und drückte ich näher an sich. "Wow. Hundi alles Okay die klaut dir schon keiner außer vielleicht ich." murmelte Lina lachend.  Zur Bestätigung legte sie ihre Hände um mich und kuschelte ihren Kopf an meinen Rücken. Meine Tür ging leise auf.....
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast