Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Schadow Falls Camp- Erweckt in Zukunft ☻

GeschichteFantasy, Freundschaft / P16 / Gen
Burnett James Holiday Brandon Kylie Galen Lucas Parker
11.03.2014
30.10.2014
85
61.880
 
Alle Kapitel
86 Reviews
Dieses Kapitel
7 Reviews
 
 
11.03.2014 803
 
Als ich am Morgen aufwachte, roch ich schon den Kuchen. Ich stand schnell auf und zog mir meine Hausschuhe und eine Jacke an. Ich kämmte meine Haare und rätselte was ich bekommen würde. Ich machte meine Zimmertür auf und schlürfte in die Küche. Niemand war da? Ich ging weiter ins Wohnzimmer und da standen meine Eltern. Dad kam auf mich zu, hob mich hoch und wirbelte mich herum. Dabei sagte er. "Alles Gute zum 15. Geburtstag mein Herzchen." Dann kam Mum und sie umarmte mich flüchtig und drückte mir ein Geschenkt in die Hand. Dad tat das selbe und ich musste lächeln. "Na los mach es auf!" murmelte Mum. Ich setzte mich auf die Couch und packte ihr Geschenk aus. Als ich dann sah was drinnen war konnte ich nicht anders und drückte Mum, obwohl sie es hasste, wenn ich das tat. "Danke Mummy!" Sie hatte mir tatsächlich ein Galaxy S5 geschenkt.  Danach machte ich Dad seines auf. Ein neuer Mp3-Player und ein 100$ NewYoker-Gutschein und noch etwas Geld. Ich drückte ihn auch so wie Mum, nur das er die Umarmung erwiderte. "So jetzt mach dich fertig sonst kommst du zu spät. Ich hab die ein Stück Kuchen in deine Lunchbox gepackt. Deine beiden Großeltern kommen heute Nachmittag also sei pünktlich!" meinte Mum scharf. Ich nickte und stand auf. Ich rannte in mein Zimmer, gleich ins Bad und sprang unter die Dusche. Dann zog ich mir in Lichtgeschwindigkeit eine Hotpants, einen Pullover und meine Nikes an und machte meine Haare und schminkte mich dezent. Ich ging mit meiner Schultasche runter und packte alles ein. Ich blickte nochmal in den Spiegel neben der Tür und checkte mein Aussehen. Meine langen gelockten blonden Haare lagen richtig und meine eisblauen Augen stachen her raus. An die Tür rief ich nochmal ganz laut. "Ich bin dann mal weg!" und ging dann. Ich hohlte mein altes Handy raus, machte mir Kopfhörer rein, schaltete meine Playlist ein und schrieb Sarah, dass ich los gehe und sie sich beeilen soll, weil ich nicht am ersten Schultag in unserer neuen Schule zuspät kommen wollte. Als ich aus dem Vorgarten lief, bemerkte ich im Augenwinkel wie ein Junge aus dem Nachbarhaus kam. Es war Lucas Parker. 'Ob er wohl auch auf die Schule geht?' fragte ich mich in Gedanken. Ich ging schnell weiter zur Bushaltestelle. Ich stellte mich abseits hin und sah Lucas ankommen und zu seinen Freunden gehen. Doch bevor ich weiter darüber nach denken konnte, hörte man es schon von weiten grölen. "Kylie!Kylie! Ey wo hast du dich versteckt!" Alter musste Sarah laut geschrien haben, denn ich hörte sie trotz das ich volle Lautstärke an hatte. Ich ging ihr entgegen und wurde dann von der riesen Brünette beinahe um gerannt. "Happy Birthday Schatzi." sagte sie. "Danke Süße"  "Was hast du bekomme?" " fragte Sarah. Ich antwortete. "Ein neues Handy, einen Mp3-Player und Geld." Sie musste grinsen und hackte sich dann bei mir ein. Schließlich kam auch der Bus und wir stiegen ein. "Und glaubst du wir bekommen süße Jungs?" Fragte mich Sarah nach einer Weile. Ich musste anfangen zu lachen, beruhigte mich dann aber wieder schnell. Dann sahen wir uns an fingen wieder an zu lachen. In der Schule angekommen bekam ich mit das Lucas auch dort ausstieg.  Plötzlich drehte er sich rum und er schaute mich mit seinen dunkel blauen Augen an. Dann schaute er wieder weg und ich fragte mich in Gedanken. 'Okay was war das jetzt?!' Sarah nahm meine Hand und wir gingen rein und machen uns auf die Suche nach Raum 226. Drinnen angekommen trafen wir noch zwei andere aus unserer alten Schule die auch in unsere Klasse gingen. "Achso und Happy B-day Kylie." sagte Mika. "Ja Alles Gute." quasselte Lea dann noch schnell hinterher. "Danke ihr zwei." antwortete ich. Nach fünf Minuten kamen wir am Raum an und wurden schon von einer zierlichen Blondine erwartet. "Wer seid ihr?" fragte sie als wir ankamen. "Lea und Mika Collins." antwortete Lea. Sie und Mika wurden rein gelassen. Sarah sagte. "Sarah Jetton" und ich sagte schnell darauf. "Kylie Galen." Die Frau ließ uns rein und drinnen musste ich feststellen das wir vier die ersten waren. Nach ein paar Minuten kamen dann auch die Anderen. Von den Jungs waren auch ein paar süße dabei weshalb Sarah mir öffters den Ellenbogen in die Seite rammte. Die zierlich  Blondine war unsere Klassenlehrerin und hieß Miss Jates. Sie hatte gerade angefangen uns zu erklären wie das hier so abläuft als es klopfte und ein mir nur zu gut bekannter schwarzhaariger Junge mit blauen Augen rein kam......
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast