Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

ich bin deine  tochter

GeschichteAllgemein / P12 / Gen
Dr.Addison Montgomery Dr.Charlotte King Dr.Cooper Freedman Dr.Pete Wilder Dr.Violet Turner
05.03.2014
05.05.2016
3
2.862
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
05.03.2014 612
 
Als Derek und Charlott im Krankenhaus warteten das Lucy endlich aufwachte kam Addison in das Zimmer da sie Derek suchte. Daraufhin sah sie das Mädchen das heute zu ihr in die Praxis kommen sollte. Nach wenigen Minuten gingen Derek und Addison raus um sich zu unterhalten.

Addison: Derek was ist mit dem Mädchen passiert?
Derek: Sie wurde von einem Auto angefahren und jetzt ist sie      bewusstlos wieso fragst du?
Addison: Ach nur so hat mich mal interessiert. Ach ja Meredith sollte das lieber nicht wissen nicht das ihre Wehen dadurch frühzeitig anfangen.
Derek: Hallo Addison das ist ihre Stieftochter was denkst du was ich ihr sagen soll wenn sie nicht Nachhause kommt!
Addison: Naja ich weiß es doch auch nicht Derek.

Derek ging einfach wieder in das Zimmer seiner Tochter, und er konnte es nicht glauben das Addison ihre eigene Tochter vergessen hatte. Vielleicht liegt es auch nur daran das sie jetzt Blond ist und im Krankenhaus liegt. Da kam Meredith ins Zimmer und ging zu Lucy und setzte sich zu ihr.

Meredith: Du musst deine Schwester anrufen Derek.
Derek: Ich weiß Emilia kennt sich vielleicht am besten aus.
Aber genau in diesem Moment kam Emilia rein und sah ihre Nichte an einem Beatmungsgerät hängen.  Sie klappte in einer Ecke zusammen und wusste nicht was sie machen soll. Derek ging zu ihr und umarmte sie.
Emilia: Was ist mit Lucy passiert?
Derek: Sie hatte einen Autounfall und wir wollen wissen ob was mit ihr nicht stimmt deswegen wollte ich dich bitten sie zu untersuchen?
Emilia: Ja aber jetzt kann ich noch nichts testen da sie schläft.

Da kam eine Schwester rein und wollte Derek, Meredith und Emilia rauswerfen aus dem Zimmer. Aber Derek und Meredith gingen nicht raus da es ihre Tochter war. Die Schwester Checkte dann die Vital Werte von Lucy.
Derek und Meredith hoffen dass ihre Tochter bald wieder wach wird denn sie machten sich solche Sorgen um sie. Aber auch nach 3 weiteren Stunden kam es zu keinen Veränderungen. Und am Ende gingen Meredith und Derek doch nachhause und schliefen eine Nacht. Derek wachte nur öfter auf in der Nacht weil er einen Alptraum hat das Lucy im Krankenhaus sterben könnte.  Das wäre der schlimmste Fall der eintreten könnte für ihn. Meredith hatte auch einen sehr unruhigen Schlaf da Derek oft aufwacht. Sie weinte auch in der Nacht viel denn sie hatte auch angst das Lucy stirbt. Aber am Ende machte sie sich und Derek Hoffnungen den sie wussten das Lucy ein Starken Willen hatte.  Als Derek und Meredith das nächste Mal auf die Uhr schauten war es 5 Uhr morgens und da sie eh nicht mehr schlafen konnten standen beide auf und Meredith ging als aller erstes Duschen. Derek machte in der Zeit unten das Frühstück sodass sie einfach nur essen braucht. Als die beiden fertig waren mit essen zogen sie sich an und gingen ein bisschen am Strand spazieren um sich abzulenken. Da sahen sie das bei Addison neben ihnen wohnt und das aus ihren Haus ein Mann rauskommt.  Derek dachte sich dabei nur sie hat sich kein Stück verändert. Er nahm die Hand seiner Frau und die beiden gingen dann gemeinsam weiter am Strand spazieren. Irgendwann zog er sich die Hose aus und sprang ins Meer und Meredith war leicht verwirrt. Irgendwann kam er raus und schlief seine Frau mit ins Wasser. Sie wusste gar nicht wie ihr passiert da war sie schon im Wasser.  Nach 20 Minuten kamen beide wieder raus und gingen nachhause.  Es klingelte auf einmal bei ihnen an der Tür und er machte die Tür auf und Christina stand vor der Tür. Derek ließ sie rein und Meredith erzählte ihr alles.
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast