Destiny?

GeschichteRomanze, Freundschaft / P18
27.02.2014
02.03.2014
2
3029
 
Alle Kapitel
12 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Hallo ihr Lieben hier ist meine zw ite Fanfiktion ;)
ES GIBT EINE FORTSETZUNG DESTINY 2!! http://www.fanfiktion.de/s/5335cf9a0003a96a2c3354eb/1/Destiny-2
Diese Fanfiktionen habe ich für meine Freundin bianshi gemacht ich hoffe es gefällt ;)
Ein zweites Kapitel wird noch folgen ;) was ich höchstwahrscheinlich am Samstag oder Sonntag hochstellen werde ;)
Also das Lied von Bts - Boys in Luv hat mich dazu inspiriert  ;) Die Members stelle ich mir auch genauso ,wie indem Video vor :)
falls jemand es nicht kennt hier ist der Link ;)
-->  http://www.youtube.com/watch?v=XXUq68JskxQ

Vielen vielen Dank auch an meine Freundin Elena-chan die bei der Reihenfolge usw geholfen hat Hab dich ganz doll lieb <3 :*

Falls ihr noch mehr von mir lesen wollte geht einfach auf meine Seite ;) oder ich verlinke euch hier meine Exo - Fanfiktion --> http://www.fanfiktion.de/s/530910430003a96aa1cc64c/1/Surprise-

Nun viel Spaß beim Lesen! und ich würde mich sehr über Feedback von euch freuen ;)!
___________________________________________________________________


An der Schule angekommen laufe ich schnell ins Schulgebäude. Beim Raum angekommen ,schaue ich ein letztes Mal auf die Uhr.
Das gibt Ärger , ich war 10 Minuten zu spät. Dann klopfe ich an die Tür ,am Freitag war in der ersten Stunde immer Mathe dran.
Die Lehrerin allerdings ermahnte mich nur kurz und ließ mich dann auf meinem Platz gehen.
Als ich das machte starrte mich eine ganz bestimmte Person an. Er war der gut aussehenste Junge aus deiner Klasse ,er war wirklich heiß ,dass konntest du wirklich nicht abstreiten.
Seine Haare war einfach nur wow *-* denn er hatte kurze schwarze Haare doch seine Deckhaare waren länger un diese wurden nach hinten immer kürzer ,sein Pony fiel nach links und zum Abschluss war alles mit Haargel gestylt ( ich hoffe ich kann es einigermaßen gut beschreiben ;)).
Ich weiß nicht ganz genau ,wie er das schaffte ,aber damit verdrehte er mir meinen Kopf völlig ,außerdem waren seine fokusierenden Augen atemberaubend *-*.
Alles in allem konnte man sagen er raubte mir den Verstand seine dunklen Augen, seine geilen Haare und seinen durchtrainierten Körper. Woher ich wusste ,dass er so einen tollen Körper hatte ich sagte ja nur Sportunterricht im Sommer.
Alle Mädchen in der Schule himmelten ihn an ,was verständlich war. Leider hatte ich nicht viel Kontakt mit ihm ,denn wir hatten nur einige Kurse zusammen. Ich war sonst ein recht offender Mensch die auf andere Leute zugeht ,aber dieses Mal war alles anders.

- Ding Dong -

Die Schulglocke holte mich aus meinen Gedanken ,jetzt war Frühstückspause.
Dennoch fühlte ich mich immernoch beobachtet. Mein Kopf schnellte zur Seite um zu sehen ,ob Jimin noch auf seinem Platz saß doch dieser war nicht mehr da.
Ich schaute zur Tür dort stand er gerade und wollte mit seinen Freunden rausgehen.
Er zog sich seine heiße schwarze Lederjacke an und allein das brauchte mich zum dahin schmelzen.
Anschließend fixierte er mich , ich wollte nicht hinschauen aber irgendetwas hinderte mich daran.
Plötzlich wurde Jimin von seinem Freund Rap Monster angeschupst und machte eine Handbewegung ,was anscheinend symbolisieren sollte das sie los wollten.
Nach der Begegnung mit ihm am Vormittag verlief der Tag recht schnell ab. Dennoch blieb mir dieser Augenblick die ganze Zeit im Gedächtnis. Nun war es mittlerweile nach der 8 Stunde und ich hatte vergessen meine Bücher aus dem Schließfach zuholen ,also verabschiedete ich mich von meinen Freundinnen die dann schon zum Bus liefen.
Nun hatten meine Bücher in meiner Tasche Platz gefunden und ich begab mich anschließend  auf den nach Hauseweg.
Der Schulhof war ,wie ausgestorben kein Wunder ,wenn keiner mehr da ist.
Doch einer war noch auf dem Schulhof ,diesen bemerkte ich garnicht ,weil er hinter mir ging doch als ich einen letzten Blick zur Schule warf bemerkte ich ihn.
Es war Jimin es war irgendwie komisch als ob er gewusst hätte das ich noch hier wäre. Aber anscheinend hatte er sich nur von seiner Gang die aus Rap Monster, Suga ,V , Jin, J-Hope, Jungkook und ihm bestanden verabschiedet und die Jungs wollten noch irgendwo anders hin.
Jimin wollte bestimmt nach Hause denn wir hatten echt viele Hausaufgaben aufbekommen ,davon ging ich aus ,weil wir beide einen ähnlichen Schulweg hatten.
Der Unterschied war ich ging zu Fuß und er besaß ein cooles silberndes Motorrad.
Zuhause angekommen begann ich mit den Hausaufgaben und da es noch ein wenig hell war beschloss ich shoppen zu gehen.
Nach einer erfolgreichen Shoppingtour wurde mir klar ,wieviel Zeit ich im Geschäft verbraucht hatte.
So jetzt aber schnell nach Hause und um nicht so viel Zeit zu verschwenden nahm ich eine Abkürzung.
Nun lief ich mit meinen geshoppten Tüten nach Hause ,doch dann kam eine Gruppe mit düsteren Gestalten auf mich zu.
Ich hoffte natürlich sie würden mich übersehen doch der Gegenteil war der Fall ,diese Typen kamen mir viel zu nahe.
Einer dieser Gestalten hielten mich fest und die anderen zwei begutachteten mich gründlich ,einer von den beiden wahrscheinlich der Leader dieser Gruppe kam auf mich zu.
Dieser sagte mit ironischer Stimme :" Hallo Süße ,na wie gehts uns denn heut so? Du wolltest doch jetzt nicht zufällig nach Hause oder was?".
Ich entgegnete ihm " Bis vor ein paar Minuten ging es mir noch gut und denn kamt ihr widerlich Typen hier vorbei." Der Leader kam auf mich zu ,dieser wurde sauer und schlug mir eiskalt ins Gesicht "So spricht man nicht mit mir hast du verstanden!!."
In diesem Moment konnte man auf dem Weg Lichter sehen und Motorgeräusche wahrnehmen ,es kam immer näher und dann schoss ein Motorrad um die nächsten Ecke herum.
Die Gruppe war erschrocken und drehte sich um.
Das Motorrad kam gerade auf mich und diese Gruppe zu und hielt schließlich an als ich sah ,wer sich unter dem Helm verbarg war ich erleichtert ,es war Jimin.
Als ob er wusste hat das ich in Gefahr bin ist das Schicksal?!?!?!. Jimin schaute mich an und sah ,wie ich versuchte mich los zureißen ,aber vergebens der Typ der mich festhielt war einfach zu stark.
Jimin wurde wütend und ich habe ihn vorher noch nie so sauer gesehen seine Augen funkelten schon regelrecht diese Typen an.
"Lasst sie los!!" sagte Jimin laut und sehr ernst doch der Leader sagte nur "Ach die Süße gehört zu dir ,seid ihr zusammen oder was" "Und wenn schon kann dir doch egal sein!."
Warte hat Jimin grad gesagt das wir zusammen sind?? Allein die Vorstellung Jimin und Ich ohh mein Gott ich wurde total hibbelig.
Der schwarzhaarig fackelte nicht lange und ging schließlich schnellen Schrittes auf den Leader zu ,dieser ahnte dies nicht und fiel zu Boden.
"Das wirst du bereuen" knurrte der Leader dem nun Blut die Lippe runterfloß ,danach verschwand er mit seinen Leuten.
Jimin rannte nun zu mir und fragte "Geht es dir gut? Was sie haben dich geschlagen! Die hätten noch mehr Schläge von mir kassieren sollen!!"sagte er sauer.
"Ja das geht schon und Jimin du hast schon genug für mich getan ,danke das du mir geholfen hast" ich umarmte ihn. "Kein Problem aber geht es dir denn wirklich gut?" "Ja wirklich ,ich will nur noch nach Hause aber nicht alleine nicht das noch mehr dieser Typen kommen" . Jimin lächelte "Das Problem ist gelöst ich bring dich nach Hause" "Jetzt wirklich?" "Ja wirklich ich muss doch aufpassen ,dass dir nichts passiert" dabei nahm er mich fest in den Arm.
Ich zitterte leicht ,weil es doch recht kalt geworden war ,daher fragte mein Retter mich etwas besorgt "Ist dir kalt?" ich nickte nur.
Er ging zu seinem Rucksack und holte seine tolle schwarze Lederjacke raus und warf sie mir über "Aber ist dir denn nicht kalt?" "Ach nee ich hab meinen warmen Pulli an und darunter hab ich noch ein T-shirt das reicht."
Ich war so glücklich das er noch rechtzeitig gekommen ist.
Als wir meine Sachen in seinen Rucksack gepackt hatten ,gab er mir einen Helm und wir fuhren los.
Schon ungewohnt auf einem Motorrad zu sitzen und dann noch mit jemanden den man liebt.
Ich schlang meine Arme um seinen Bauch und kuschelte mich an ihn. Dann war wir auch schon bei mir Zuhause angekommen und ich schaute in den wundervollen Himmel der mit glitternden Sternen bestückt war einfach traumhaft.
"Soll ich dich noch hochbringen?" fragte er mich bevor er mir meine Tüten gab "Nee das schaffe ich schon so schwach bin ich nicht" sagte ich wärend ich zur Haustür ging.
An der Haustür angekommen drehte ich mich um ,dabei fixierte er mich mit seinen pechschwarzen Augen.
Er ging langsam auf mich zu, bis ich mit dem Rücken gegen die Wand stieß.
Vor Schreck das er ,dass tat viel mir meine Tüten aus der Hand. "Doch siehste? Ich könnte schlimme Dinge tun" sagte er verführerisch "Würdest du nicht" antwortete ich ihm.
Dann griff er ruhig nach meinen Handgelenken ,ohne den Blick von mir zu wenden.
Mein Herz schlug mir bis zum Hals und ich war mir fast sicher ,dass er es auch hören konnte.
"Du hast Recht .." flüsterte er ".. ich will dich!."
Er drückte meine Hände fest gegen die Wand und hielt sie dort fest ,während er sich langsam zu mir beugte.
Er legte seinen Kopf neben meinen und flüsterte mit seinen Lippen dicht an meinem Ohr ,sodass ich seinen heißen Atem spürte und erschauderte.
"Ich hab das Verlangen nach dir!."

_____________________________________________________________________

Das war das erste Kapitel ;)
Hoffe wir sehen uns auch beim nächsten Kapitel wieder :)
Feedback wäre sehr toll *-*
Review schreiben