Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

вυrɴ leт ιт αll вυrɴ~

KurzgeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P12 Slash
Hotsuma Renjou Shusei Usui
22.02.2014
22.02.2014
1
1.542
1
Alle Kapitel
5 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 
 
22.02.2014 1.542
 
Konban wa~
Endlich ist meine >Uragiri wa Boku no Namae o Shiteiru< ff auch mal dran ^^
Ich liebe diesen Anime so sehr ;*
Und der Manga >Fesseln des Verrats< ist auch echt Liebe <3
Hotsuma x Shusei ist einfach ein muss, die Beiden sind so süüüß >////<
-

Der braun Haarige lag wach in dem Bett seines Zweilts. Er sah nachdenklich aus dem Fenster und fragte sich, ob sein Freund sich über das Sankt Schokolatius Geschenk freuen würde.
Die Schokolade, die Shusei gemacht hatte war wahrscheinlich nichts besonderes. Das war das erste Mal gewesen, das er Schokolade gemacht hatte.
Er machte sich Gedanken, ob gut genug geworden war und seinem Partner auch schmecken würde.
Sein Blick wanderte zu Hotsuma.
Er ging mit dem Blonden erst seid kurzem, doch die Gefühle für einander waren schon immer da gewesen.

Shusei liebte ihn, seid er denken konnte schon immer. Es gab immer nur ihn an seiner Seite. Er konnte einfach nicht ohne ihn
und dann wurde er sein Zweilt, natürlich kam da nur Hotsuma in Frage. Kein Anderer konnte es sein. Es war nun mal Schicksal, das die Beiden für immer verbunden miteinander sind.
Der Ältere ging seinem Partner, der neben ihm lag zärtlich durch das Haar.

Der Blonde sah immer so friedlich aus, wenn er schlief. Ganz anders, als sein Zweilt eigentlich war. Hotsuma war aufbrausend, laut, unfreundlich und suchte immer Streit.
Doch zu ihm war er grundsätzlich anders.
Die Beiden kannte sich schon seid Kindertagen. Hotsuma wollte immer nur in Shuseis Nähe sein. Er hatte nichts anderes im Kopf, als immer an seiner Seite zu sein.
Jede Minute die Beide mit einander verbringen konnten, verbrachten sie zusammen.

Seine Augen wurden langsam schwer und er beschloss sich zu dem schlafenden Blonden zu legen. Er kuschelte sich an ihm.
Im Schlaf legte Hotsuma einen Arm um die Hüfte Shuseis und zog ihn an sich.
Ein Lächeln bildete sich darauf hin auf seinen Lippen.
Der Jüngere von Beiden strahlte eine unglaubliche Wärme aus, so das Shusei auch nicht lange brauchte bis auch er einschlief.

Als die Sonne in sein Gesicht schien, öffnete Shusei langsam seine braunen Augen. Die Sonne tat ihm gerade verdammt gut. Er setzte sich auf und streckt sich, nur um dann einen Blick auf seinen Nebenmann zu werfen.
Sein Zweilt lag eingekuschelt neben ihm und war immer noch im Tiefschlaf.
Ein Lächeln bildete sich auf seinen Lippen. Er mochte den Anblick, wenn Hotsuma schlief.

Der braun Haarige strich ihm ein paar Strähnen aus dem Gesicht.
"Oi, Hotsuma steh auf. Die Schule beginnt gleich!", keine Reaktion von dem Jüngeren.
Seufzend stand Shusei auf um sich zuerst eine Hose und dann ein Hemd an zuziehen.
Als er die rote Krawatte fertig gebunden hatte und sein Jacket umlegte, lag sein Partner immer noch im Bett.
Shusei hatte alles versucht um ihn wach zu bekommen, doch der Blonde hatte einen viel zu tiefen Schlaf. Also beschloss er ohne seinen Zweilt zur Schule zu gehen.
Heute war es soweit. Sankt Schokolatius Tag stand vor der Tür.
Der Ältere hatte ein paar Tage zuvor Besorgungen gemacht. Er hatte am Abend, als Hotsuma beschäftigt war Schokolade für seinen Freund gemacht um ihn heute damit zu überraschen.

Als Shusei das Schulgelände betrat, war er gerade auf dem Weg in seine Klasse, als er jemanden seinen Namen rufen hörte. Er drehte sich leicht Lächelnd um, da er die Stimme erkannte.
"Shuuuuuseeeeei!".
Hotsuma rannte ihm entgegen und stoppte schwer atmend vor ihm.
"Guten Morgen, Hotsu!".
Der Blonde sah wütend zu ihm hoch. "Wieso hast du mich nicht geweckt? Hatte ich dir nicht gesagt, das du nicht mehr ohne mich los gehen sollst?!".
Shusei seufzte, "Ich habe dich mehrere Male versucht zu wecken, du Idiot! Wenn du morgens  nicht wach wirst, weil du die halbe Nacht an deiner Konsole bist, ist das nicht meine Schuld!".

Der Jüngere wurde leicht rot. "G-geh einfach nicht mehr ohne mich, ja?".
Warum war sein Partner immer so fürsorglich ihm gegenüber?
Er bestand jedes Mal aufs neue, dass er mit ihm zusammen zur Schule gehen soll.
Der Ältere nickte nur daraufhin.
Als die Klingel ertönte, trafen sich die Blicke der Beiden und die braunen Augen sahen bedrückt zu Boden.
Der Unterricht würde jetzt anfangen. Shusei müsste jetzt in seiner Klasse und sein Zweilt würde eine Zeit lang nicht an seiner Seite sein können.

Die Stimme Gottes berührte zärtlich seine linke Wange und riss ihn aus seinen Gedanken. "Hotsuma?", der Angesprochene sah ihn sanft an. Die grünen Augen leuchteten und in diesen einen Moment sah er nur Shusei.
Er senkte sich zu ihm runter. Die Lippen seines Partners kamen immer näher.
Was sollte er tun? Er wollte nichts lieberes, als gerade jetzt von ihm geküsst werden. Doch sie waren hier in der Schule.
Zwei Hände legten sich auf die Brust des Größeren.
Die grünen Augen flehten ihn quasi an ihn machen zu lassen, doch der braun Haarige konnte es nicht zulassen.
"Nicht hier!", er sah seinen Gegenüber entschuldigend an.
Dieser sah ihn eine Weile nur an, er wollte ihn gerade unglaublich gerne küssen, doch das ließ er ja nicht zu.
Seufzend drehte der Blonde sich um, vergrub seine Hände in den Taschen und lief zu seiner Klasse.

Das Auge Gottes sah ihm einen Augenblick nach, ehe er sich dann in die Klasse auf seinen Platz setzte.
Er stützte sein Kinn in seine Handfläche und sah aus dem Fenster.
Wieso hatte Hotsuma an so einem Ort ihn versucht zu küssen?
Die Beiden waren in der Schule. Sie sollten auf keinen Fall auffällig sein. Immerhin waren die Beiden Männer.
Normale Menschen konnten die Bindung zwischen Zweilts nicht verstehen.
War es dem Blonden egal gewesen, das andere Schüler mit bekamen das die Zwei miteinander aus gingen?
Hatte er so ein großes Verlangen nach ihm?
Shusei ging es nicht anders, doch wollte er unter keinen Umständen die Blicke auf sich ziehen.

Die Stunden vergingen, als die Klingel zur Pause erläute.
Das war seine Chance. Shusei wollte unbedingt mit ihm sprechen.
Er ging aus seiner Klasse und lief den grauen Flur entlang.
Als er an der Klasse Hotsumas stand, wollte er ihn gerade heraus rufen doch das was der Ältere da zu Gesicht bekam, ließ ihn erstarren.
Yoshino, ein Mädchen aus seiner Klasse schenkte seinem Freund gerade Schokolade.
Hotsuma nahm diese lächelnd entgegen. Der braun Haarige stand eine Weile nur da, unfähig sich zu bewegen.
Sein Partner nahm Schokolade von einem Mädchen an, obwohl er mit ihm zusammen war.
Was hatte das zu bedeuten? Wollte er einfach nur höfflich sein? Oder was sollte das?

Der Blonde erblickte ihn an der Tür und kam auf ihn zu.
"Wie lange stehst du schon da? Du hättest ruhig rufen können!", er lächelte ihn an.
Shusei schüttelte leicht den Kopf, um seine Gedanken vorerst aus dem Kopf zu schlagen. "Sorry, ich wollte dich nicht stören!!". Seine braunen Augen sahen zur Seite.
Er wollte ihn in dieser Situation nicht ansehen.
"Huh? Wie meinst du das?", Hotsuma sah ihn fragend an. Er hatte gerade keine Ahnung von dem, was sein Freund da von sich gab.
"Shusei? Stimmt etwas nicht?".
Der Angesprochene warf einen Blick zu ihm hoch, wendete diesen dann aber wieder von ihm ab.
"Nichts. Es ist nichts!".

Im nächsten Moment hatte der Jüngere sein Gesicht in den Händen und zwang ihn somit ihn an zusehen. "Du lügst! Ich sehe es dir doch an...".
Ein rot Schimmer breitete sich auf das Gesicht des Kleineren. Shuseis Herzschlag begann schneller zu schlagen. Er war gerade so schüchtern, wie er es nur selten war.
Das war seine Schwachstelle. Der Ältere mochte es nicht, mit seiner Eifersucht konfrontiert zu werden.

Er wich seinem Blick aus. "Du hast von Yoshino etwas zum Sankt Schokolatius Tag bekommen, oder!?"
Der Größere kratzte sich am Hinterkopf, "Ach, das war nur so. Wir sind befreundet, mehr nicht. Ich hab die Schokolade angenommen, weil ich nicht unfreundlich sein wollte!".
Sein Partner sah ihn immer noch nicht an. "S-sag mir nicht, du bist eifersüchtig?". Der Blonde sah ihn verwundert an.
Sein Gesicht wurde knall rot, "N-nein, wie kommst du drauf?". Hotsuma lächelte leicht. Er kannte ihn einfach zu gut und wusste das er eifersüchtig war.
Er zog ihn an sich, "Du weißt gar nicht, wie glücklich du mich machst!! Du hast gar keinen Grund eifersüchtig auf sie oder Andere zu sein!".
Der Kleinere legte seine Hände auf die Brust seines Partners und schmiegte sich an ihm.

In diesem Augenblick war es ihm egal, ob irgendein Schüler sie sehen würde.
"Hotsuma, du bist so beliebt...Du könntest Jede ha-". Sein Partner unterbrach ihn, "Ich will aber nur dich!!". Er hob sein Kinn an und gab ihn darauf hin einen Kuss.
Shuseis Augen weiteten sich für einen Moment, bevor der rot Schimmer auf seinem Gesicht immer deutlicher wurde und seine braunen Augen sich begannen zu schließen.
Ihm war es egal, ob jemand sie sehen würde. Er wollte in diesem Augenblick das Jeder wusste, dass er Hotsuma gehörte und umgekehrt.

-
Hoffe sie hat euch gefallen und ihr hinterlässt Reviews ;3
Eure Nana-chan~
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast